Fuhrpark xXx... Nissan Skyline KPGC-10 für DSC-Kl.1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • xXx schrieb:

      Hmmm... die DSC ist auch nimmer das was sie mal war. Nur 4 Leutz beim Training für das heutige Rennen...
      Hallo Frank,
      am DSC hat ich auch Interesse, aber da ich sowieso nicht der beste Fahrer bin und die Entfernungen doch sehr weit sind habe ich`s dann gelassen.
      Von der Capri GFK-Karosse die ich mir damals dafür gekauft hatte war ich dann erstmal enttäuscht, da eigentlich das Reglement sehr streng zu seien schien, die Karosse aber sehr aus der Form geraten war.
      zugegeben ist die Karosse hingegen dem Original sehr strömungsgünstig und schön "breit". aber ja. Hat sich erstmal erledigt da ich gerade keine Zeit aufbringen kann meine Resine Karossen weiter zu basteln...
      Und wenn ich fahren möchte dann mit dem Capri...
      Gruß kay
    • Werbung
    • Hallo Kay,

      ich habe Deine Beiträge zum Capri damals mitgelesen. So eine GfK-Karo ist halt immer nur so gut wie das Urmodell, meist ein älterer DieCast oder Plastikkit. Oder das was der Urmodellbauer je nach Enthusiasmus daran abändert. Mir würden zudem die Fehler gar nicht auffallen da ich mit dem Original nicht wirklich vertraut bin (wäre beim Trabi oder Mini dann anders ^^ ).
      Paar Capris kenne ich aus der Serie, der vom Stefan Plass ist so ein in meinen Augen gelungenes Exemplar.

      Du wohnst im Schwarzwald, oder? Da ist es eh nicht gerade dicht bestückt mit Renncentern. Kann Dich verstehen das Du in dem Fall von der DSC Abstand genommen hast.

      VG,

      Frank
    • Ja, Frank.
      Hier ist der Slot leer, mit anderen Worten, nix los. In Böblingen gibt es den SG Stern Slotclub und alle anderen sind verschwunden oder dann schon wieder über 70km weit weg...
      Aber die Öffnungszeiten kollidieren jedesmal mit meiner Schichtarbeit, bzw. mit meinem anderen Hobby die Musik...
      Danke für den Link, das ist leider eine dieser GFK Karossen. Das größte Problem ist dort nicht sichtbar, der viel zu breite Kühlergrill. Die Scheibe erkennt man da auf dem Bild auch schon, die ist viel zu Rund. Die ist beim Original fast komplett gerade und macht nur am Ende diese Rundung...aber trotzdem sieht er so doch noch ganz gut aus...Vielleicht habe ich im Winter wieder mehr Zeit dann nehme ich mir das Problemkind wieder vor. Jedenfalls Abdrücke der Verbreiterungen habe ich schon gemacht, die sind ja erstaunlich detailgetreu, dann muss ich nur noch das DieCast-Modell sandstrahlen und die Verbreiterungen ankleben. Dann erfolgt ein neuer Abguss mit Silikon.
      Gruß Kay
    • Hi Kay,

      wir schweifen zwar vom Thema ab, aber da des eh mein Thread ist... ;)

      Das mit den entfernt liegenden Renncentern kann ich dann freilich nur bedingt als Grund mangelnder Rennteilnahmen gelten lassen. Bis 2003 lebte ich im Harzkreis, der nächste Club war jener in Wolfsburg. 100km einfach. Bin dort freilich nur einmal vor Ort gewesen. Rennen bin ich stattdessen seit 1993 regelmäßig im Ruhrpott gefahren. 400km einfach. Wenn man etwas unbedingt will, zieht man das halt durch. Okay, Schichtarbeit war bei mir nur kurz mal ein Thema... und fast immer bildeten wir Fahrgemeinschaften.
      Aber Du hast schon Recht... es wäre einfacher wenn in der Nähe zumindest eine adäquate Testmöglichkeit bestünde.

      Die SG Stern müsste freilich noch immer in Sindelfingen beheimatet sein. ;)

      Jooh, der vom Plasste ist halt auch ein Werkskit wie Deiner. Wenn man ihn nicht durch die Fanbrille betrachtet ist der schon recht stimmig. Gibt da noch extremere Beispiele, wo es nicht sooo ganz mit der Originalität paßt. Freilich geht das manchmal auch gar nicht. Viele schöne Modelle wären ohne gewisse Kompromisse gar nicht auf der Bahn zu sehen...

      VG,

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xXx ()

    • Werbung
    • Mich irritiert momentan der Zustand meines noch nicht ganz einjährigen 936. Dort reißt seit kurzem der Decal auf dem Heck ein. Im Juni das Auto nach dem DSC-Lauf in Hockenheim intakt in den Koffer gestellt. Letzten Freitag wieder rausgeholt und nicht schlecht gestaunt...
      Eigenartigerweise ist die Front und alles andere okay. Hab mal meinen Decalhersteller angeschrieben, der gute Frans ist leider ratlos. Lackiert wurde mit AutoK mattschwarz aus der Dose und Gunze matt.
      Abflüge mit Einschlägen sind mir nicht in Erinnerung geblieben.
      Hat jemand sowas schon einmal gesehen?


      Gruß,

      Frank
    • Werbung
    • Sieht tatsächlich ein wenig aus wie ne Mischung aus Sonnenbrand und Hitzerisse, als hätte sich irgendein Weichmacher oder sowas ähnliches verflüchtigt. Ist echt zum Heulen, der war wirklich schick.

      Kann man sowas noch retten oder muss das neu?
    • Schade, schade. Da sind aber wohl „nur“ die Decals gerissen. Reine Spekulation, aber kann das der darunterliegende Mattlack sein? Da war kein glänzender oder Klarlack drunter? Vielleicht zu früh die Decals aufgebracht?
      Gruss
      Thomas
    • Nee. Der Koffer dürfte kaum über 25° ausgesetzt gewesen sein. Der Weg zum Renncenter letzten Freitag war sehr kurz, da war das Autole vielleicht 5min im Kofferraum.
      Ich habe lediglich die Vermutung, das der Decal auf dem Heck nicht richtig anlag. Der besteht aus einem Stück und muss an diverse Rundungen, Lufteinlässe u.a. angedrückt werden. Möglicherweise ist mir das nicht optimal gelungen. Warum die Risse jetzt erst kommen... seltsam.
      Der Martinistreifen auf der Front und alle anderen Decals sind bisher unversehrt, was meine Gedanken zu unterstützen scheint.

      Das kann man sicher retten. Da der freilich nicht so ganz hundertpro gelungen war, liegt bereits seit längerem ein zweiter Kit samt Decals parat. Der alte wird dann eine Trainingskaro.

      Gruß,

      Frank
    • d181cl schrieb:

      irgendwie denke ich bei dem Nissan immer auch an den Hundeknochen Escort.....sind doch ein paar Ähnlichkeiten zwischen den Wagen..
      Beim Foto #647 von oben siehts evtl. so aus, aber von vorn, naja, find ich net.

      speedhunters.com/2015/04/a-ford-built-to-divide-conquer/
      i.pinimg.com/originals/42/69/0…1590c9e05fd9fd3b6879f.jpg

      SG Lister
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Werbung
    • Hallo Frank,
      also ich habe das hier bei dem LeMans grünen 1K-Lack den ich bei einem online-versand für Lack Sprühdosen auch gehabt..
      Und zwar ist dort der schwarze Mattlack auf dem Lack genauso Spinnenwebartig gerissen wie bei deinen Decals.
      Hatte erst getippt das sich die Lacke nicht vertragen, lag aber wohl daran das der Lack noch lange durchgehärtet hat und der schwarze Mattlack darauf zu schnell trocknete...
      Bin aber einfach zu faul mit 2K Lack zu arbeiten, jeder weiß wie aufwendig das ist...Kompressor an, Lackpistole vorbereiten, Lackmischen, Lackpistole Reinigen etc. usw.
      Dafür sind die Ergebnisse mit 2K Lack halt einfach besser und auch kratzfester...
      Bei der nächsten Renovierung der Cars, werde ich wohl auch lieber umschwenken...
      Gruß Kay
    • Hi Kay,

      2K per Airbrush geht bei mir daheim auch nicht, kein Platz mangels Werkstatt. Wenn nötig, dann gebe ich den Deckel einem guten Freund zum klarlackieren.
      Einige wenige Modelle sind allerdings mit Spraymax 2K aus der Dose geduscht. In meinem ersten Beitrag der Lotus und der Connaught z.B. Mit dem Glanz und der Oberfläche bin ich zufrieden, das Mehrgewicht ggü. Lack aus der Brush bei diesen Modellen zweitrangig.

      Wie gesagt, der 936 wurde vor knapp einem Jahr fertig und wies bis Mitte Juni keinerlei Risse auf.
      Die Risse sind definitiv auch nur im Bereich dieses einen Decals und nicht im Klarlack drum herum.

      Nun gut. Ein Grund mehr den neuen bald anzufangen. ;)

      Danke Euch allen jedenfalls für die Beiträge dazu.

      VG,

      Frank