Industry Racetrack

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Industry Racetrack

      Irgendwann muß man(n) einfach mal anfangen

      Bereits seit ein paar Wintern trage ich mich mit dem Gedanken von meinen paar Metern Carrera Teppichrutcher Schienen umzusteigen.
      Da für die Saison 92/93 in der Rennserie Rheinland noch ein Austragungsort zusätzlich benötigte, hab ich kurzentschlossen eine Strecke zugesagt.
      ( Ich kann nur unter Druck arbeiten .... ) :D

      Zuerst dachti ich an einen Kurs mit Carreraschienen, aber meine Zeichenversuche mit dem Streckenplaner machten mich nicht wirklich glücklich.
      Außerdem wären etliche Euronen in den Plastegleisen versenkt worden.
      Also begann ich von Holz zu faseln .......
      Mein Gemurmel wurde von zwei Mitstreitern unserer Rennserie erhört und man sagte mir Hilfe zu.
      Damit waren die Würfel gefallen , der "Industry Racetrack" würde eine Holzbahn werden.

      Ein grober Streckenplan wurde erstellt.
      Es sollte eine Strecke werden die flüssig zu fahren war
      aber Abwechslung bietet und nicht gleich am ersten Abend 100% zu beherrschen war.

      Während ich den Raum für die Rennbahn erst mal leeren mußte (Speicher halt ...)
      befaßte ich mich schon einmal mit der Zeitmessung.
      Ein Schlepptop mit Win-XP stand zur Verfügung und meine Softwarewahl viel auf Cockpit-XP.
      Da ich hier schon viel über die Problematik von Gabellichtschranken gehört hatte,
      wälzte ich etliche Datenblätter und entschied mich dann für das Modell GL3-U/153
      Dazu mehr beim Resümee der ersten Testläufe!
      An die Software gewöhnte ich mich nach Zusammenbau der Elektronik dann schon mal im Trockendock.

      Doch dann , gefühlt viel zu spät, konnte der eigentliche Aufbau beginnen.
      ( Erwähnte ich schon, dass ich Druck brauche )
      Vier MDF - Platten von ca. 2,3 x 1,1 Meter wurden auf Böcke gelegt und erst mal mit Lamellenschlitzen versehen.
      Damit die Platten auch schön spack zusammenstehen, gab es dann auf der Unterseite Spannbeschläge aus dem Bauhaus.

      Nun war alles bereit für den ersten Schlitz

      Am ersten Abend arbeiteten wir da mit einer biegsamen Führung.
      Der Schlitz sah fahrbar aus, war aber nicht wirklich optimal zu nennen.
      Am zweiten Tag, die langen Geraden, das war mit einem Holzbrett von Schraubzwingen gehalten
      und anschließendem parralellfräsen recht einfach.

      Dann wechselten wir die Methode. ......
      Eine popelige Dachlatte mit massig Löchern bildete nun die Zwangsführung für die Fräse.
      "Holla die Waldfee", die Schlitze sahen echt spitze aus und die Kurven ließen sich easy im Radius verändern.
      An diesem Abend entstand dann auch die endgültige Streckenführung des "Industry Racetrack".
      Ein Ergebnis aus der Vorlage und spontanen Idealanpassungen ...... :thumbsup:
      Files
      • Logo_02kl.jpg

        (103.69 kB, downloaded 580 times, last: )
      • Sensorentest_kl.jpg

        (87.54 kB, downloaded 508 times, last: )
      • First_Schlitz_kl.jpg

        (121.87 kB, downloaded 515 times, last: )
      • IMG_1476.JPG

        (146.47 kB, downloaded 528 times, last: )
      • IMG_1475.JPG

        (103.82 kB, downloaded 483 times, last: )
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack

      The post was edited 4 times, last by STARBIT ().

    • Werbung
    • Ein Bett für die Litze

      .... war nun die nächste Aufgabe.
      An einem Stück nicht genutztter MDF-Platte wurde die optimale Tiefe der nächsten Fräsung ermittelt.
      Dann wurden alle Spuren abgefahren und dabei die Tiefe immer wieder kontrolliert.

      Fertig, ...... neee
      nun war erst mal Handarbeit dran.
      An allen Übergängen von einer zur nächsten Platte mußten das Bett der Litze für die Stoßkante vorbereitet werden.
      Dazu wurden die Platten auseinandergenommen und nach und nach bearbeitet.
      Bevor ich nun zu Farbe und Rolle griff, habe ich noch ein paar Löcher mit der Lochsäge in die Platten geschnitten.
      Hier soll irgendwann mal die Elektrik für die Bauwerke durch die Platte zugeführt werden.
      Dann endlich, Farbe raus und GO

      Ich dachte ich werde nie fertig !

      2 x MDF - Grundirung auf die Unterseite
      2 x MDF - Grundirung auf die Oberseite
      1 x Grundierung in Schlitze und Löcher
      1 x Spur 1 Rot ansprühen
      1 x Spur 2 Grün ansprühen
      2 x Spurränder mit kleiner Rolle Grau färben
      2 x gesamten Rest der Platte mit größerer Rolle Grau färben

      Ihr dürft mir glauben, ....... ich konnte danach keine Farbe mehr sehen :D
      Files
      • IMG_3177kl.jpg

        (99.68 kB, downloaded 395 times, last: )
      • IMG_3180kl.jpg

        (107.11 kB, downloaded 383 times, last: )
      • IMG_3186kl.JPG

        (103.25 kB, downloaded 362 times, last: )
      • IMG_3203kl.JPG

        (84.91 kB, downloaded 368 times, last: )
      • IMG_3204kl.JPG

        (119.48 kB, downloaded 350 times, last: )
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack

      The post was edited 1 time, last by STARBIT ().

    • Verflixt, da hätt ich doch fast was unterschlagen .....

      Da es ein "Erstlingswerk" war, sind natürlich ein paar Mißgeschicke passiert.
      An den Stellen, mußte der Slot dann "gerichtet" werden.
      Also mit Schmirgel alles schön soft und rund geschliffen und anschließend aufgefüllt.
      Ein erster Versuch mit schnell trocknendem 2K war da voll die Pleite.
      Selbst voll eingeölt klebte die Kunststoffschiene am Kleber fest.
      Das geht halt nur mit etwas Geduld ......

      Die Plastikschiene wurde wieder in den Schlitz gesteckt und dann MDF-Spachtel genommen.
      Achtung! Nicht über Nacht so trocknen lassen, dann klebt auch dieser Spachtel wie Sau am Plastik ;)
      Am besten war der Schlitz wenn man nach 15 Minuten etwas am Plastikstreifen gewackelt hat
      und diesen dann nach ca. einer Stunde entfernt hat. Gefühl ist da angesagt ......

      Am nächsten Tag Fräse noch mal drüber laufen lassen, TOP :thumbup:
      Files
      • IMG_3176kl.jpg

        (120.9 kB, downloaded 337 times, last: )
      • IMG_3187kl.JPG

        (109.15 kB, downloaded 347 times, last: )
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Weiter geht es mit Litze kleben , ......

      Dieser Arbeitsgang erwies sich als recht einfach.
      Das Terokal 2444 ließ sich 1A verarbeiten.
      Dünn aufgetragen, gewartet, auf länge vorbereitete Litze aufgelegt und mit Plastikroller drüber.
      Fertig :thumbup:

      Die Litzenenden wurden nun auf die Unterseite der Platte umgeklappt und mit kurzen Nägeln und Kunststoff-U-Scheiben befestigt.
      Fertig ...... Schön wäre es .....

      Die Platten ohne großen Versatz zusammen zu setzen war Geduldsarbeit.
      Aber mit etwas Pappe hier und da auf den 10 Böcken gelang es dann.
      Ich war begeistert, die Stromführung hatte auf Anhieb 1A Kontakt
      und ich mußte an keinem der Übergänge eine Brücke einsetzen.
      Files
      • IMG_3209kl.JPG

        (117.06 kB, downloaded 376 times, last: )
      • IMG_3238kl.jpg

        (245.44 kB, downloaded 366 times, last: )
      • IMG_3212kl.JPG

        (143.49 kB, downloaded 381 times, last: )
      • IMG_3251kl.JPG

        (130.07 kB, downloaded 381 times, last: )
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack

      The post was edited 1 time, last by STARBIT ().

    • Nun galt es noch dem Racetrack etwas Grip zu verpassen.
      Dafür habe ich erst mal in Slotnähe den Lack mit sehr feinem Schleifpapier geglättet.
      Danach wurde dann eine Festspannung auf die Spuren gelegt und ein paar Scalextrik drehten ihre Runden.
      Dabei wurde die Spannung immer leicht erhöht, damit in den Kurven etwas gedriftet wurde.
      So nach und nach baute sich immer mehr Grip auf und ich konnte die Spannung langsam hochfahren.

      Parallel dazu habe ich die Zeitmessung aktiviert.
      Also Gabellichtschranken eingebaut und Cockpit-XP angeschlossen.
      Als Monitor für die Fahrer diehnt ein iPad, welches an einem Stativhalter plaziert ist.
      An dem ehemaligen Mikrofonstativ ist auch die Box mit den Regleranschlüssen angebracht.
      Als Software für iPad und PC habe ich *Air Display* verwendet.

      Es waren noch drei Tage bis zum geplanten Event und ich wollte mich eigentlich gelassen zurücklehnen, als der Supergau eintrat!

      Mit den "Testwagen", die gelassen ihre Runden drehten funktionierte die Zeitmessung einwandfrei.
      Es schien sich bezahlt zu machen, dass ich Lichtschranken gewählt hatte, die ihren Sensorbereich ganz oben am Gehäuse haben.
      Selbst provokante Beleuchtung mit einer Tischlampe konnten die Rundenzählungen nicht aus der Ruhe bringen.
      Aber dann, ..... ich setzte mein Cup-Auto auf eine Spur um für das Event zu üben.
      Schock, ...... Null, Nix, Garnix, wurde da gezählt.
      Nach der ersten Verwirrung stellte ich fest, dass der einzige Unterschied zu anderen Autos der war,
      dass der NSR Porsche einen weißen Leitkiel hatte.
      Ich suchte in meinem Fuhrpark nach unterschiedlichen Schleifern und schon bald war klar, nur Schwarz wurde gezählt.
      Weiß, Grau, Rot, ..... alles zu transparent , da wird einfach durchgeschaut ;(

      Es folgte Test auf Test, denn bis zum Renntag mußte eine Lösung her.
      Anpinseln (Kein Filzstift) oder dünnes Isolierband funktionierten da Super. ( ca. 1 Stunde )
      Wir entschieden uns für die Klebeversion, denn selbst mit nur noch geringem Band am Schleifer
      wurde noch einwandfrei gezählt. Puh, .... der Rennabend war gerettet.
      (Nachzulesen -> Rennserie Rheinland)

      Fazit bis jetzt

      Der Bau des "Industry Racetrack" war ein Erfolg.
      Die Hilfe aus dem Kreis der Mitstreiter in unserer Rennserie war optimal!
      ( So was ist nicht selbstverständlich )
      Der Sensorik muß ich noch auf die Sprünge helfen.
      ( Aber da habe ich schon Ideen )

      Was folgt ....

      Wie der Name erraten läßt, soll die Deko im Industriestyle erfolgen.
      Da ist noch viel zu tun und der nächste Winter ist voll ausgefüllt.
      Bis dahin wird es aber ganz gewiß noch einige Rennen auf dem Racetrack geben.
      Sei es mit Familie, Freunden oder Trainingsläufe für die Rennserie Rheinland.
      Der Formel 1 für die nächste Saison muß doch optimiert werden ..... :thumbup:
      Files
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Eine Verständnisfrage hätte ich zu Deinem Bahnlayout:

      Im "Michadrom" (grüne Spur) tangieren sich doch die entgegenkommenden (driftenden) Fahrzeuge, oder ... ?

      Ansonsten: Sehr schöner Bahnbaubericht !
      Mit freundlichen Grüßen ... Dieter
    • Werbung
    • speed.3 wrote:

      Im "Michadrom" (grüne Spur) tangieren sich doch die entgegenkommenden (driftenden) Fahrzeuge, oder ... ?

      Nein, da auf der Grünen Spur ja nur ein Fahrzeug unterwegs ist kann da nichts passieren.
      Bis auf die Engstelle (Jack´s Joke) sind die Spuren überigens ansonsten 10 cm auseinander.
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • STARBIT wrote:

      sind die Spuren überigens ansonsten 10 cm auseinander.
      O.K., das wusste ich nicht.
      Mit freundlichen Grüßen ... Dieter
    • speed.3 wrote:

      STARBIT wrote:

      sind die Spuren überigens ansonsten 10 cm auseinander.
      O.K., das wusste ich nicht.
      Wie auch ..... ;)
      Hab bestimmt noch einiges vergessen im Bericht zu erwähnen ......
      Streckenlänge ist im Überigen 18,5 Meter

      Race On :fahrer:
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • slot-xtreme wrote:

      STARBIT wrote:

      Nach der ersten Verwirrung stellte ich fest, dass der einzige Unterschied zu anderen Autos der war,
      dass der NSR Porsche einen weißen Leitkiel hatte.
      Hi, welchen Wert haben die für die Lichtschranke verwendeten Vorwiderstände? 560 Ohm?
      Ja, hab 560 Ohm drin .......
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Google Werbung
    • Wenn Du den durch einen mit 1kOhm ersetzt, steigt die Empfindlichkeit der GLS und es
      werden bis auf die roten auch andere Farben gezählt, also blau, NSR-weiss, etc.

      Schwierig ist es jedoch immer bei halb-transparenten Werkstoffen. Ich habe z.B. weiß-
      transparente Leitkiele in Stabo-Autos. Da bleibt nur schwarz einfärben.

      Es hilft eine senkrechte kleine Vertiefung in den Leitkiel zu feilen und diese dann mit
      Edding auszumalen. Vorteil: Die Farbe rubbelt sich nicht mehr runter.

      Gruß,
      Thomas
    • Danke Thomas für den Tip, das werde ich kommende Woche mal testen.
      ( Diese Woche ist Arbeitsstreß und Motorrad fahren angesagt )

      Ich selber war schon am überlegen ob ich eine "Schmitt Trigger Schaltung" oder was ähnliches hinterschalte.
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • So, mit 2,5 K scheint es bei meinen Sensoren zu funktionieren.
      An diesem trüben Sonntag hab ich mal mit Widerständen gespielt.
      Derzeit drehen zwei Slotcar's mit weißen Schleifern ihre Bahnen.
      Jede Spur hat klaglos bereits 200 Klicks gezählt.

      Sogar ein Test mit einem roten Scaleauto - Schleifer war erfolgreich.
      Da werde ich mal einen in ein Fahrzeug einbauen und noch mal Testrunden fahren.

      Race ON :fahrer:
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Leider komme ich viel zu selten dazu an meiner Bahn weiter zu bauen.......
      Trotzdem sind nicht nur einige Rennen gelaufen, sondern auch die ersten "Module" auf der Holzbahn entstanden.

      • Eine Brücke auf der Start/Ziel Geraden
        ( Mit der Beleuchtung unter der Brücke wird das Sensorsystem demnächst geändert )
      • "Jack´s Garage" hat ihren Platz in der Kurve nach der langen Geraden gefunden
      • Hinter Start/Ziel entstand eine kleine Insel, auf die mal ein Kiosk soll
      • Derzeit in Arbeit, das erste Stück "Fabrikgelände", ein Hof
      Files
      • P1040338kl.jpg

        (108.77 kB, downloaded 390 times, last: )
      • P1040534klmod2.jpg

        (146.77 kB, downloaded 337 times, last: )
      • Modul_3bkl.jpg

        (152.14 kB, downloaded 375 times, last: )
      • Fabrik_002kl.jpg

        (128.23 kB, downloaded 332 times, last: )
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Herrlich, so eine Holzbahn. Die Deko ist auch ein Augenschmauß. Nur mit deiner Gabellichtschranke ! Ich hab einen Lichtsensor der wird von oben beleuchtet, wenn ein Auto durchfährt braucht der 2tausenstel und das wird gezählt. Hab die Sensoren direkt neben dem Leiter reingebohrt so kann der auch Formelautos erfassen. Einfacher gehts nicht! Hab Spass und gute Rennen wünscht Dir Franz.
    • ebay Werbung
    • Mc.Bier wrote:

      ......... Ich hab einen Lichtsensor der wird von oben beleuchtet, wenn ein Auto durchfährt braucht der 2tausenstel und das wird gezählt. Hab die Sensoren direkt neben dem Leiter reingebohrt so kann der auch Formelautos erfassen. Einfacher gehts nicht! .....................

      Genau so soll es werden :thumbup:
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Inzwischen ist an der Gestaltung ein wenig weiter gearbeitet worden.
      Der Fabrikbereich wächst so langsam .......
      Aktuell entsteht ein Modul mit recht seltenen Zuschauern ....... :D
      und für das leibliche Wohl entsteht der "FrittenBuddha".
      Den Aufbau letzteren Projekts kann man hier nachlesen -> Wettringer Forum
      Files
      • 0007.jpg

        (43.21 kB, downloaded 285 times, last: )
      • 0008.jpg

        (55.83 kB, downloaded 277 times, last: )
      • 020_Pommescontainer_kl.JPG

        (38.19 kB, downloaded 264 times, last: )
      have a nice day 8)
      Raceground U find me -> Guzziring & Rennserie Rheinland
      Kara´s LR Shop -> Better Lifetime
      Meine Rennstrecke -> Industy Racetrack
    • Sehr schönes Projekt, sieht alles super aus.

      Viel Spaß noch weiterhin.

      Freue mich auf weitere Postings von Dir. :thumbsup: