DGTSM SüdWest 2014 - Vorbericht zum ersten Lauf in Karlsruhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DGTSM SüdWest 2014 - Vorbericht zum ersten Lauf in Karlsruhe

      Mit leicht angepasstem Reglement startet die DGTSM am 14.2./15.2. in die zweite Saison. Nach dem erfolgreichen Jahr 2013 geht’s im Süden der Republik nun gleich dreifach los – die DGTSM Süd knüpft an die Vorsaison an, und sowohl im Südwesten (Baden / Pfalz / Südhessen / Westschwaben) also auch im Südosten (Bayern / Oberpfalz) werden Parallelserien gestartet. Das zeigt, wie gut die schönen GTs angenommen werden.

      Im Südwesten beginnt die Saison mit dem ersten Lauf bei den Slotfreunden Karlsruhe. Die noch recht junge Karlsruhe Bahn zieht inzwischen verschiedene Rennserien wie die DSC, DTSW und GT-Masters an. Alternativ zu den High-Tech-Serien werden auch die chancengleichen Serien (allen voran der SLP-Cup, aber auch die Mini-Z GTs und eben die DGTSM) gefahren. Erste Erfahrungen mit den Scaleauto-GTs werden im Rahmen einer Clubserie gesammelt, aber so richtig klar ist noch nicht, ob und welche Deckel in Karlsruhe Vorteile bringen. Insbesondere die Reduzierung der Bodenfreiheit im aktualisierten Reglement wird hier noch die ein oder andere Änderung bringen.Damit alle den gleichen Informationsstand haben – beim letzten Scaleauto-Clubrennen konnten sich ein SLS, ein RSR und ein Audi R8 LMS auf dem Podium platzieren. Der beste Z4 lief auf Platz 9 ein (das lag aber zu 90% am Fahrer ;-)). Die weiteren Einsatzfahrzeuge kann man dem Bild entnehmen, die Autos sind allerdings nicht nach finaler Position angeordnet.


      Wer tritt nun 2014 in der DGTSM SüdWest an? Alles dabei von alt bis neu, scheint es:





      • Racing is Life – schon im letzten Jahr in der DGTSM Süd unterwegs und immer für einen Podiumsplatz gut, haben Wolfgang und Rainer in diesem Jahr die Anfahrwege optimiert und sind nun bei der DGTSM SüdWest dabei. Das Team zählt zu den Kandidaten für das Gesamt-Podium, wenn sie es schaffen, bis zum Start in Karlsruhe noch die Steckverbindungen für die Motorverkabelung aufzutreiben ,-). Kategorie: Podiumskandidaten.
      • SCD Bosch – Mike und El Presidente Rainer müssen eine ganze Saison als Team miteinander auskommen – und das gleich in zwei Serien. Hoffen wir mal, dass das gute Verhältnis bis zum Saisonabschluss auf der eigenen Bahn hält, dann sind ein oder mehrere Podiumsplätze drin. Kategorie: Geheimtipp
      • Team PSR – zwar noch nicht DGTSM-erprobt, aber in verschiedensten Serien erfolgreich unterwegs. Schon beim Jahresabschluss in Schwieberdingen konnten Sven und Andreas zeigen, dass sie auch mit Standard-Material gut umgehen können – und „Ersatzfahrer“ Joachim war auf dem SLP II in Swisttal auch nicht wirklich langsam. Kategorie: Podiumskandidaten.
      • Schnoogeloch Racer Bergstraße – Fritz und Angelo sind eine der Unbekannten dieser Saison. Auf ihrer Heimbahn nahezu unschlagbar und generell schnell unterwegs wird sich zeigen, wie sie mit dem neuen Material auf neuen Bahnen zurechtkommen. Kategorie: Geheimtipp
      • Team Baden – Die Nennung von Christian und Ulrich wird vermutlich dem ein oder anderen Favoriten den Angstschweiß ins Gesicht getrieben haben. Familie E. ist immer schnell und gut unterwegs, und wenn Christian nicht gerade unter nachwuchsbedingtem Schlafmangel leidet, wird es schwer, an den beiden vorbeizukommen. Kategorie: Podiumskandidaten
      • Kanonenfutter Bergstraße – Thomas und Olli haben sich in den vergangenen Jahren als Dreamteam im SLP-Cup und TeamCup etabliert und werden nun vermutlich die DGTSM SüdWest aufmischen. Unterstellen wir mal, dass alles heil bleibt, so ist ein Platz unter den ersten fünf, eventuell sogar das Podium drin. Kategorie: Geheimtipp
      • Team SF Karlsruhe 1 – Thomas und Thomas werden auf ihrer Heimbahn schwer zu knacken sein. Ob’s aber über die gesamte Saison für einen Podiumsplatz reicht, muss sich erst noch zeigen. Zumindest lief das mögliche Einsatzauto beim letzten Clubrennen sehr ordentlich, für das erste Rennen gilt also sicher Kategorie: Podiumskandidat.
      • Team SF Karlsruhe 2 – Ingo und Nicht-Elsässer Christian kommen als zweites Team ebenfalls nicht an einer Favoritenrolle im ersten Rennen vorbei. Dass beide beim letzten Clubrennen einen SLS einsetzten ist zwar mädchenmäßig, aber kein Grund, ihnen den Podiumsplatz zu misgönnen. Also, auch hier gilt für das erste Rennen: Podiumskandidat.
      • Team Zieboslot – Das Pfälzer Team aus Mutterstadt bietet mit Kai einen bekannten Racer auf. Sein Teamkollege Dirk ist nicht nur der jüngste im Feld, sondern hat die beiden letzten Clubrennen bei den SF auch jeweils auf dem Podium beendet. Es steht zu befürchten, dass die beiden etwas aus Karlsruhe mitnehmen und auf ihrer Heimbahn ebenso zuschlagen werden. Bedeutet zwangsläufig: Kategorie Podiumskandidat
      • GT Rookies – Schauen wir mal, was Sven und ich so auf die Reihe bekommen. Wenn wir wieder den einzigen BMW fahren, gewinnen wir zumindest den Mutpokal ;-))). Kategorie: Wundertüte

      Tja, und was sagt uns das alles? Es wird aller Voraussicht nach extrem spannend. AM 15.2. ab 8.00 geht’s los, Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Für Verpflegung ist gesorgt, kommt gut an!
      Dateien
      • DGTSM2.jpg

        (118,93 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unikator ()

    • Werbung
    • unikator schrieb:

      Wenn wir wieder den einzigen BMW fahren

      Es gibt zumindest ein Team das sogar zwei unterschiedliche BMWs einsetzt!!! :escht:
      Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)



    • Hermann,

      Dein ex jaguar wird immerhin in der Clubserie bewegt von Martin. Denke zum nächsten Rennen ist er besser aufgebaut aber schmal hoch und schwer ist halt blöd.

      Ich freu mich auf jeden fall auf den Serienstart am 15.2.!
      Ingo
    • Werbung
    • unikator schrieb:

      wolftronic schrieb:

      Toller Vorbericht. Ich bin mal gespannt, wie breit das Podium ist - bei den vielen Kandidaten.....

      CU

      Wolftronic


      Das hängt ganz entscheidend davon ab, wie breit die Kandidaten sind :P :D .

      Grüße

      Michael

      dann wäre es wohl sinnvoller die Fahrzeuge aufs Podest zu stellen... 8| 8| 8|

      Grüße Oliver
      Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)