Angepinnt HowTo: Bildqualität kontra Dateigrösse ... adb

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HowTo: Bildqualität kontra Dateigrösse ... adb

    Hallo zusammen,

    für viele vielleicht langweilig, oder egal, mancher ist vielleicht interessiert.

    Wie dem auch sei, beim Bearbeiten des Fotos speichere ich meistens die verschiedenen Grössen ab,

    je nachdem wozu ich die Bilder verwenden möchte.

    Volle Bildgrösse eines 10 Megapixel Fotos ist schon sehr imposant, besonders dann, wenn man Ausschnitte davon vergrössert.



    Die Dateigrösse liegt dann aber auch bei fast 3 MB, je nach enthaltener Bildinformation kann der Wert schwanken.

    Nach dem Drehen des Bildes wurde es noch grösser, somit auch die Datei.

    **Bild entfernt**

    Wenn man mit dem Bild soweit zufrieden ist, Helligkeit/Kontrast/Schärfe etc. legt man den Bildausschnitt fest.

    Das Bild dann weitestgehend unkomprimiert (alles was bei JPG eben geht, denn irgendwo ist es in diesem Format immer komprimiert) abgespeichert,

    daraus ergibt sich wieder eine grosse Datei in hoher Qualität. ( drei bis vierfache Bildschirmgrösse !!!)



    Vierfache Bildschirmgrösse macht wenig Sinn, also passe ich die Auflösung an (bei 19 oder 22 Zoll Bildschirm ist die Standardauflösung 1680 mal 1050 Pixel),

    jetzt hat das Bild eben 1680 mal xxx Pixel und eine Dateigrösse von etwa 400 bis 500 KB bei sehr guter Qualität.



    Wenn man jetzt noch hingeht dieses dann mit Komprimierungsfaktor 30 abspeichert schrumpft die Dateigrösser unter 100KB bei mässiger Qualität.



    FAZIT

    ist also bei Verkleinerung auf Bildschirmgrösse und weitestgehend unkomprimiert,

    bekommt man eine annehmbare Dateigrösse unter 500 KB bei sehr guter Qualität.

    Ralf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralfadb ()

  • Werbung
  • Reduzierung der Auflösung (Bildgröße) mit Bordmitteln

    Noch ein Tipp, wenn man entweder kein Bildbearbeitungsprogramm parat hat oder auch keines extra installieren will.

    Die meisten Mailprogramme reduzieren entweder die Auflösung verschickter Bilder automatisch oder fragen in welcher Qualität Bilder verschickt werden sollen.

    Auf dem iPad/iPhone schicke ich mir deshalb manchmal einfach Bilder aus dem Album per Mail zu und - schwups - sind sie so klein, dass ich sie auch als Dateianhang (300KB in Posts, 200KB in PNs) benutzen kann.
  • ... Alternativen zu aufwändigen Grafikprogrammen ...

    Hallo zusammen.

    Sicherlich ist es eine gute Idee diese Mailtools zu nutzen.
    Allerdings sind die Möglichkeiten sehr beschränkt.

    Bei eigenen Fotos möchte man sicherlich mal einen Bildauschnitt festlegen,
    nachschärfen, Kontrast erhöhen etc.
    :kunst:
    Es gibt einfache und sehr effektive Bildbetrachtungsprogramme,
    das bekannteste ist wohl IRFAN-VIEW, welches für die private Nutzung kostenlos ist,
    die dabei helfen grundlegende Verbesserungen durchzuführen.
    Automatische Korrektur ist dann für alle die, die wenig Zeit oder kaum Erfahrung mit Bildbearbeitung haben.

    Meine persönliche Meinung ist,
    damit kann man eben mit geringem Aufwand schon den grösstmöglichen Nutzen erzielen.

    Am besten eben mal testen. :laola:

    Ralf





  • Na dem Installationswahnsinn kann man auch gut mit Portablen Apps entgehen. Gerade Gimp eignet sich meiner Meinung nach sehr gut und bietet einige Möglichkeiten.
    Als Portable Version auch einfach wieder zu entfernen.
    Danke Ralf, für Deine ausführlichen Hinweise zur Komprimierung. Ich selbst drehe immer an der Größe bis es passt. Werde Deine Anmerkungen mal in Betracht ziehen, dann kommen sicherlich auch größere Bilder...
  • ... na ja ...

    Hallo Paddi,


    mein Beitrag ist bestimmt nicht des Weisheits letzter Schluß,
    aber kann und soll hilfreich sein, den Kern der Sache zu verstehen.


    Alternativen, einfache und bessere Lösungen soll es und wird es geben,
    also nur her damit, das rundet das grundsätzliche,
    und hoffentlich richtige meines Beitrags ab und wertet ihn allemal auf.


    So soll es doch auch sein, jeder trägt dazu bei
    und den Nutzen haben alle die, die sich damit nicht so gut auskennen.


    Ich freue mich wenn auch andere sich Gedanken machen.
    Weiter so....


    Ralf