D A Y T K O N A Interregional Speedway - Carrera Digital 124

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo zusammen,

      anbei ein paar Infrarot-Aufnahmen vom Carrera D124 Audi R8 LMS, die ich nach 33 gefahrenen Runden auf meiner Strecke gemacht habe...

      Natürlich einfach nur zum Spass, ich fang jetzt nicht an vor jedem Rennen die Reifen- und die Asphalttemperatur zu messen! Wobei am Ende bringts es noch 1-2 Tausendstel... :D

      Gruss
      Thomas
      Files
    • Werbung
    • Niedliche schöne kleine Bahn :haben:

      Macht bestimmt viel Spaß, die Infrarotaufnahmen sind sehr gelungen und mal was Neues. :idee: :bitte:

      Immer weiter so, macht Spaß bei Dir zu lesen. :party:
    • Hier mal kurz eine Auflistung der verwendeten Schienen:

      K1/60 6 mal
      K1/30 3 mal
      K2 18 mal
      K3 12 mal
      K4 32 mal
      Geraden 30mal (ohne Weichen)
      1/4 2 mal (ohne Pitlane, auf der langen Geraden ist zwar eine im Planer, jedoch hab ich sie nicht gebraucht um die Bahn zu schließen, hat sicherlich was mit der Überfahrt zu tun)
      1/3 3 mal

      ansonsten einfach im ersten Beitrag das Layout Bild ansehen, dort kann man auch nochmal nachzählen, K1 gelb, K2 grün, K3 blau und K4 rot. ;)



      Habe gestern abend auch noch ein paar Runden mit 4 Ghosts gedreht, hier das kurze Video dazu...



      Ich denke es kommt ganz gut rüber, dass man sich auf knapp 30 Meter Strecke selbst mit 5 Autos auf der Bahn nicht so häufig direkt begegnet und dabei waren die Ghosts deutlich langsamer eingestellt...

      Viel Spass beim Anschauen... :)

      Gruss
      Thomas

      The post was edited 1 time, last by TD-80 ().

    • klasse Infrarot-Aufnahmen :thumbup:

      und schöner mix aus schnellen und langsamen Passagen auf der Bahn.
    • So Leute,

      habe heute mal wieder 1-2 Stündchen an der Bahn verbracht, mit ein wenig Dekoarbeiten. Hatte ja schon geschrieben, dass ihr nicht so viel von mir erwarten solltet, im Wesentlichen habe ich mich darauf beschränkt die Zwischenräume in der Bahn mit Rasenteppich auszulegen, ganz schönes Gepfrimmel :) ! Zudem habe ich den Tunnel beleuchtet... Bilder im Anhang.

      Mal sehen wo mich der Dekotrieb noch so hinführt, im Moment stehen noch ein paar andere Dinge an, aber der Winter ist ja noch lange... und Ideen gibt es noch Einige!

      Gruss
      Thomas
      Files
      • IMG_0083.JPG

        (243.14 kB, downloaded 400 times, last: )
      • IMG_0084.JPG

        (197.1 kB, downloaded 321 times, last: )
      • IMG_0085.JPG

        (228.7 kB, downloaded 309 times, last: )
      • IMG_0086.JPG

        (240.89 kB, downloaded 357 times, last: )
      • IMG_0088.JPG

        (244.54 kB, downloaded 340 times, last: )
    • Werbung
    • Ist doch echt super geworden.
      Eine echt tolle Bahn! :thumbup:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Fragen zu Renn-Strafen und Schwierigkeitsgrad...

      Hallo zusammen,

      gestern habe ich mein erstes 'Daytkona 500' Rennen (Eine Rennserie aus 10 Rennen a 50 Runden) an der Bahn veranstaltet und dabei sind teilweise Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich Verhalten auf der Strecke während dem Rennen aufgetaucht. Zudem gab es Kommentare zum Schwierigkeitsgrad der Strecke. Beides führte aus meiner Sicht zu deutlich zu vielen Rennunterbrechungen. Deshalb würde ich gerne zu den beiden Punkten mal eure fachkundige Meinungen einholen...
      Wir sind zu 5 gefahren mit Carrera D124 Porsche GT3 und Audi R8 (magnetlos), alle Teilnehmer haben schon eine gewisse Vorerfahrung auf der Bahn... Qualizeiten von 10,228-10,690sec.

      1) Verhalten auf der Strecke und Bestrafung
      Konkret geht es darum wie man sich im direkten Zweikampf nebeneinander oder knapp hintereinander fahrend (auf unterschiedlichen Spuren) verhält. Ich vertrete hier die Meinung, dass man als Innenfahrender in der Kurve immer einen Tick vorsichtiger Fahren muss um den Fahrer auf der Außenspur nicht abzuschießen (absichtlich oder unabsichtlich). Als Innenfahrender habe ich ja schließlich den Vorteil des kürzeren Weges und umgekehrt möchte ich als Außenfahrender in der nächsten Kurve auch eine faire Chance haben sauber durch die Kurve zu fahren und nicht auf ein quer stehendes Fahrzeug auffahren. Ich definiere den Bereich für einen direkten Zweikampf mal auf einen maximalen Abstand von 1m zwischen den 2 Kontrahenten. Im "echten" Rennsport ist es doch auch so, dass ich im Zweikampf immer ein wenig Zeit verliere im Vergleich zu jemandem der freie Bahn hat. Eine gewisse Disziplin setze ich hier vorraus. Und auf einer Bahn mit Spurlängenausgleich habe ich normalerweise auch gleich viele Rechts- und Linkskurven, so dass nicht immer der selbe Fahrer 'benachteiligt' ist. Gegen eine Berührung hab ich nichts einzuwenden, die gehört sogar dazu zur Rennaction, darf aber aus meiner Sicht nicht ausarten bzw. nicht dazu führen das ich mich als Innenfahrender querstelle um mich "zu wehren". Lag ein offensichtliches Abdrängen oder Behindern vor, wurde gestern der Unfallverursacher um 1m nach hinten versetzt.

      Gibt es hierzu andere Sichtweisen oder Meinungen?

      2) Schwierigkeitsgrad
      Gebt mir doch einfach eine kurze Rückmeldung von 0 (einfach) bis 10 (schwer), was meine Streckenführung angeht? Ich selber sehe eine 7. ;)
      Was meint Ihr?



      Vielen Dank!

      Gruss
      Thomas

      The post was edited 3 times, last by TD-80 ().

    • TD-80 wrote:

      m Wesentlichen habe ich mich darauf beschränkt die Zwischenräume in der Bahn mit Rasenteppich auszulegen, ganz schönes Gepfrimmel ! Zudem habe ich den Tunnel beleuchtet... Bilder im Anhang.
      Hallo Thomas,
      das Layout war schon ziemlich geil,
      aber in natura kaum zu übertreffen.
      :respekt:

      Ich lerne daraus, auch wenn ich im Moment,
      kaum Zeit habe mir alles in Ruhe durchzulesen.


      Also Rasenteppich zuerst komplett über die Platte ziehen
      und dann die Bahn drauf. :applaus2: :Cheerleader: :maler:
      Man brauch zwar mehr m², aber man spart viel Zeit.


      Gut finde ich deine Banden und die Tunnelbeleuchtung, :flammen:
      Details dazu würden mich sehr interessieren. :daumen2:
      Die Banden ist eben anders als man es oft schon gesehen hat,
      vielleicht ja eine optimale Lösung :kunst:
      (also geringer Aufwand und grosser Nutzen, sowie handwerklich raffiniert).


      Wäre ziemlich cool mehr zu erfahren, :thumbsup:
      mag eben die besonderen Lösungen. :rock:


      Viel Spaß weiterhin beim Bahnbau und Fahren
      und immer wieder mal noch eine gute Idee. 8o :thumbup:


      Ralf

    • Aus welchemn Material hast du denn die Verblendungen der Auffahrt und damit gleichzeitig die Banden gemacht?
      Muss mir da auch noch was überlegen....sieht bei dir wirklich gut aus.

      MfG
      Sebastian
    • Hallo Ralf, hallo Sebastian,

      ja Rasenteppich direkt auf die Platte und dann die Bahn oben drauf spart sicher Zeit, kostet aber auch mehr. Und jetzt wo die Zwischenräume ausgefüllt sind, sieht es natürlich auch schöner aus, weil die Bahn fast eben mit dem Rasen ist. Ich habe das jetzt erstmal so gemacht, eventuell werde ich irgendwann auch mal Holzplatten passend einsetzen und diese dann noch etwas detaillierter gestalten. Das dauert aber sicher noch, ich bin mit dem jetzigen Ergebnis erstmal ganz happy.

      Thema Banden: Sind Hartschaum-Platten aus der Bastelabteilung im Obi, gibt es in verschiedenen Größen und Farben, ich habe 150*50cm (ca. 3mm dick) genommen und in der Länge dann aus einer PLatte 5 Streifen in 10cm Breite mit dem Cuttermesser geschnitten, damit habe ich 7,5 Meter an Bande erhalten. Ich weiss leider nicht mehr genau wieviel die Platten gekostet haben, ganz billig waren sie aber nicht (ca. 15-20 Euro das Stück). Um Verletzungen auszuschließen habe ich dann noch Kantenschutz aus dem Bauhaus genommen und damit auch noch die Stabilität der einzelnen Bandensegmente erhöht. Kantenschutz ist leider mal richtig teuer, lohnt sich aber in jedem Fall, auch wegen der sauberen Optik. Die Bande selber ist dann mit Obi-Nägeln von Lux 2*20mm an die OSB Platten genagelt. Die Nägel haben eine großen Kopf, von daher halten die Banden auch extrem gut und selbst Abflüge mit den D124 Bombern von Carrera machen da nichts aus.

      Die Tunnelbeleuchtung ist aus dem bekannten schwedischen Möbelhaus und trägt den Namen DIODER. Sind 4 sehr flache und leichte LEDs mit einem Doppelseitigen Klebeband von unten festgemacht. Hält 100%.

      Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen. :)

      Gruss
      Thomas
    • Werbung
    • Hallo Thomas,
      ja das ist eine sehr gute Beschreibung und auch gute Idee,
      werde mir das mit den Banden auf jeden Fall in Betracht ziehen.


      Die Lampen werde ich mir bei den Schweden auf jeden Fall mal ansehen.


      Danke für deine Zeit und Mühe.


      Schönes WE und weiterhin viel Spaß mit deiner Bahn.
      Die wird mit jedem Tag und jeder neuen Idee echt toll.


      Ralf


      :danke2:
    • Ich komme mal auf deine Frage mit dem Überholen zurück.

      Allerdings rede ich jetzt über analogen Rennbetrieb, grundzätzlich ist es aber digital nicht viel anders.
      Ihr fahrt ja nicht an der Perlenschnur.

      Ich sehe das so:
      Wer aussen überholt ist es selber schuld.
      Innen ist man im Normalfall schneller.
      Das ist der Teil der Strecke wo ich meinen Vorsprung ausarbeiten, oder zum Gegner aufschließen kann.
      Da kann das Heck schon mal rausdrängen. :D

      Der Gegner macht das normaler weise genau so. ;)

      Daher, wer aussen überholt hat selber schuld weil er das weiß. ;)

      Deshalb ist es auch sinnvoll bei der Bahnplanung darauf zu achten das beide Spuren
      die gleichen Chancen zum Überholen bekommen.
      Das ist bei Dir gut gelungen.
      Mann kann sich in den Aussenkurven, vorrausgesetzt das man schnell genug ist,
      heranarbeiten und wenn man dann selber eine Innenkurve hat, zuschlagen! :D

      Ich überhole grundsätzlich nicht aussen, weil das Rennentscheidend sein kann wenn ich rausfliege.

      Ich will ja ein Rennen gewinnen.
      Das geht erstens nicht wenn ich mich der Gefahr aussetze rausgeworfen zu werden und zweitens nicht,
      wenn ich langsam fahren soll weil mich Jemand aussen überholen will... im Gegenteil,
      da wehre ich mich! :D

      Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...
      Ralfadb hat sich in unserem letzten Rennen immer innen fahrend über etliche Runden
      bei mir angelehnt um meinen Speed halten zu können. :thumbsup:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Hallo Henni,

      Danke für deine Rückmeldung!
      Innen anlehnen ist aus meiner Sicht auch ok, so lange es fair bleibt. Ich denke nur, dass ich mich als außen Fahrender beim heranarbeiten trotzdem in gewisser Weise darauf verlassen muss, das der Vordermann keine Harakiri Manöver macht, ansonsten fahren wir keine 2 Runden am Stück. Bei meinen erfahrenen Mitfahrern hat sich das mittlerweile auch festgesetzt und wird meist auch eingehalten und wie Du richtig geschrieben hast kommt die nächste Kurve auf der schnelleren Innenbahn sowieso, vorausgesetzt der Spurlängenausgleich ist vorhanden.
      Bei denen, die noch nicht so häufig mitgefahren sind muss sich das bei uns noch etwas entwickeln, denn ein 50 Runden-Rennen mit mehr als 20 Ausfällen macht keinen Spaß...

      Gruss
      Thomas

      The post was edited 1 time, last by TD-80 ().

    • Henni wrote:

      Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...
      Ralfadb hat sich in unserem letzten Rennen immer innen fahrend über etliche Runden
      bei mir angelehnt um meinen Speed halten zu können.
      JOP bis du dann mal kurz gebremst hast und ich nen Adler gemacht habe.


      Also mal ehrlich, wir hatten diese Probleme nicht.
      Analog und Jeder gegen Jeden auf jeder Spur.


      Also Mann gegen Mann. Einfach geil. :p1: :p2: :p3:


      Es geht doch nur ums fahren :fahrer: wenn ich mich nicht irre
      und natürlich und einzig um den Spaß, :daumen2:
      wer stundenlang diskutieren will gehört für mich in den Bundestag,
      nich an die Rennbahn. :kugeln: :kugeln:


      Ein Tipp für dich, wenn du richtig fahren willst und digital,
      fahre gegen 4 Ghosts :auto15: :auto14: :auto15: :auto14: ,
      die meckern nich. :mua: :ironie:


      In diesem Sinne weiterhin viel Spaß
      und richtige Gegner und nich :nono: solche Memmen. :lol:
      Ralf









    • Wenn wir zu 2t fahren kommen wir nach 30-40 Runden auch innerhalb von maximal einer Sekunde Abstand ins Ziel ohne Abflug, weil sich jeder an die Regeln hält und vernünftig fährt. Trotzdem geht es gut zur Sache, hart aber fair, eben.
      Kommen dann nochmal 2-3 Fahrer dazu, dann wird es teilweise eben etwas chaotischer beim Digital fahren, gerade mit Neulingen. Nichts Wildes, ist denke ich einfach nur eine Erfahrungssache... Jeder will eben gewinnen. Unser nächstes Event ist bereits geplant! :thumbsup:

      Gruß
      Thomas
    • Werbung
    • TD-80 wrote:

      ist denke ich einfach nur eine Erfahrungssache... Jeder will eben gewinnen


      Genau, aber das geht eben nicht wenn ich mich in die Gefahr begebe rausgeschmissen zu werden. ;)

      Und dann noch meckern, nee nee, das geht gar nicht! ;) :D
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Innen oder Außen finde ich jetzt gar nicht so entscheidend.
      Wer überholen will, der muss auf sich aufpassen. Als Führender kann keiner von mir erwarten, das ich langsamer werde nur um mein Heck nicht die Spur wechseln zu lassen.
      Es ist ja nicht wie in Le Mans wo die überholten GT und LMP2 den LMP1 grenzenlos unterlegen sind und deswegen Platz machen müssen.
    • Als Führender versuche ich möglichst sauber zu fahren um schnell um den Kurs zu kommen, zu starkes driften hilft mir dabei nicht. Macht mich langsamer und verursacht womöglich einen vermeidbaren Unfall. Ich werde die Strafen für den Unfallverursacher, in dem Fall der Fahrer auf der Innenspur, weiter beibehalten. Aus meiner Sicht führt das auf Dauer zu flüssigeren Rennen und schont die Autos... ;)

      Gruß
      Thomas
    • TD-80 wrote:

      Als Führender versuche ich möglichst sauber zu fahren um schnell um den Kurs zu kommen, zu starkes driften hilft mir dabei nicht.

      Ja das versuche ich auch - aber wenn man gejagt wird, klappt das nicht immer 8)