D A Y T K O N A Interregional Speedway - Carrera Digital 124

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werbung
    • Hallo Thomas,
      ich hoffe meine lockeren Worte,
      welche nicht sooo erst gemeint waren haben dich nicht verschreckt.

      Der Spaß kommt eindeutig beim Fahren, so habe ich das eben selber erlebt...
      Mit gleichgesinnten und gleich tickenden Mitstreitern läuft das wie von alleine.

      Du hast eine saugeile Bahn und der Rest wird sich einstellen.

      Bin auf deine weiteren Berichte und Aktionen gespannt.
      Es macht viel Spaß deine Beiträge zu lesen.
      Es ist der richtige Weg.

      Viel Spaß beim Slotten und die Chaoten einfach mal rauskicken,
      wenn es denn mal nötig ist, die damit auf den richtigen Weg zu bringen.

      Ralf


      Manchmal is man eben auf zwei Rädern viel schneller :thumbsup: :D
    • Alles easy! Wir haben auf jeden Fall unseren Spass... :thumbup:

      Die Neulinge müssen einfach noch weiter üben und Trainingsrunden fahren um siegfähig zu werden. 2 der 6 Teilnehmer sind schon seit ca. 2-3 Jahren dabei, die beiden können die Pace mittlerweile auch halten und sind ernsthafte Konkurrenten. Obwohl Sie "noch" keine eigene Bahn haben. Die anderen 3 Teilnehmer brauchen noch ein wenig, im Schnitt sind sie 0,3-0,4 sec langsamer momentan und vorallem fehlt noch das konstant schnelle und umsichtige Fahren. Letzlich ist das in vielen Digitalen-Rennen das Entscheidende: sich in den Zweikämpfen sauber und fair verhalten, wenn möglich aber durch gute Tankstrategie aus dem Gröbsten komplett raushalten. Freies Fahren ist dann doch am schnellsten auf lange Sicht...

      Naja, spätestens wenn sich die anderen 3 Teilnehmer auch auf das nächste Level gebracht haben, wird es Zeit, sich ernsthafte Gedanken über einen CU Umbau zur Leistungssteigerung zu machen. 4mal D124 Autos funktioniert problemlos, ein 5tes Auto geht auch noch. Ich weiß, einige hier sprechen von etwa 2-3A Anfahrtsstrom der benötigt wird und somit selbst bei 4 Autos und 5A Netzteil zu wenig Saft da ist. Im Rennbetrieb merke ich davon aber nichts. Wir fahren komplett magnetlos. Ein 6t Auto ist dann aber doch zu viel, da man dann merkt, dass Schwankungen da sind und sich teilweise das Bremsverhalten ändert.

      Deshalb würden mich mal die Rückmeldungen von denjenigen interessieren, die so einen Umbau schon gemacht haben. Funktioniert alles auch nach längerer Zeit noch problemlos? Wie oft muss man denn den FET tatsächlich austauschen wenn man mit 10-15A Netzteil fährt. Die Threads dazu habe ich ziemlich alle durch, sind aber auch schon etwas älter. Von daher bin ich auf aktuelle Infos gespannt.

      Gruss
      Thomas
    • Hallo Thomas,

      Superbahn hast du :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: gefällt mir sehr gut. Leider zuweit entfernt.

      So weit ich weiß haben die Jungs von der IG Otterndorf eine umgebaute CU im Einsatz vielleicht fragst du da mal nach.

      Kleiner Tip stell mal das Zahnradspiel beim deinem Gulf Porsche ein der kreischt ein wenig.

      Gruß Olli
    • Werbung
    • Nettes Video!
      Aber
      - da fehlt der kritische Blick in die Kamera am Anfang und
      - die Dose im Vordergrund ist nicht nur leer, sondern auch das völlig falsche Getränk 8)

      Auf der Bahn kann man gut racen, schön ausgewogen, da nicht nur auf Speed und Flow getrimmt.

      Frohes Slotten,
      HuGo

      The post was edited 1 time, last by HuGorrera ().

    • Hi HuGo,

      Den Blick bekomme ich so nie wieder hin. Ging beim ersten Video nur spontan und mit der Ultraweitwinkel-Kamera....also ungewollt! :)
      Ich werde extra für Dich beim nächsten Mal ein Hopfengetränk aus dem Schwarzwald in die Kurve stellen und diese dann vorübergehend in Zäpfle-Kurve umbenennen! Versprochen...


      Genau die Mischung aus Speed und Tricky habe ich bei der Layoutplanung im Hinterkopf gehabt, macht tatsächlich richtig Spaß zu racen.
      Demnächst stell ich mal ein Video ein, bei dem wir 1 gegen 1 fahren. :thumbup:


      Gruß
      Thomas

    • Hallo Thomas
      Du hast wirklich eine super Bahn 👍👍👍👍
      Und mit den Anfänger etwas Zeit geben das wird schon 👀👀👀
      Mir Haben das tank Verhalten etwas verändert so das auch etwas langsameren Fahrer
      Vorne mit Fahren können.
      Gruß
      Thomas
    • Moin Thomas,

      schönes Video. Das sind mal Platzverhältnisse :D

      Da könnte ich mir zu meinen 4,50 mtr noch 1,50mtr an Länge gut vorstellen.

      Viel Spass und tolle Rennen wünsche ich Euch. :thumbsup: :thumbsup:


      Gruss
      Martin





      Ich bin draufgekommen, dass es in meinem Leben Sachen gibt, die wichtiger sind, als mit dem Auto im Kreis zu fahren!


      Niki Lauda
    • Werbung
    • Hallo Thomas,

      CU Umbau ist seit ca. 2 Jahren im Einsatz. 6x D124 Magnetlos mit PU Reifen ist normal. Es wird mit 10A Netzteil gefahren.
      Bisher ist mir erst einmal ein FET abgeraucht, und das auch nur weil jemand aus versehen ein stark motorisiertes Analog Auto auf die Bahn gestellt hat. Meiner Meinung nach gibt es da kein Problem wenn man es mit der Leistungsabnahme nicht übertreibt, sprich Tuningmotore und Magnete einsetzt.

      Ingo
    • so, auch von mir mal ein Kommentar.
      Bahnlayout:
      "ned so so schlecht", würde der ehr zurückhaltendene Oberfrange in mir sagen. Würde mal sagen: Mit in den Top3-5 der Privatbahnlayouts die ich hier schon gesehen habe. Grosses Kino!... Hilft mir aber alles nix. Ich habe keine 7m. Scheiss Aussenwand!
      Überholen:
      Sehe ich nicht ganz so. Bei Digital "spielen" ist das in meinen Augen mit ein Taktikaspekt und man sollte sich vorne liegend und von hinten drückt einer, ganz genau überlegen wie man agiert, wenn man sich auf der Aussenbahn befindet und innen kommt einer mit nem "langen Arsch". Wenn der einen rauskickt, ist das für den der rausfliegt durchaus blöd, aber dennoch im Rahmen. Die nächste Kurve kommt bestimmt bzw. für was gibts eigentlich Weichen; Die sind nicht nur zum Überholen da, sondern auch zum Blockieren...
      Nichts desto trotz, gabs bei mir auch schon heissere Diskussionen darüber, aber über die Zeit hat jeder erkannt, dass es eine taktische Option ist. Und für ganz harte Fälle gibts ja immer noch die Rennleitung und Bestrafungen. Und man muss ja auch nicht gleich nur weil eine rrausfliegt, dass Rennen unterbrechen.
      Mehr CU-Saft:
      Hhm, ich fahre auch mit 6 digitalen 124ern im harten Renneinsatz (magnetlos, und standart 18000rpm Motor).Ich hab ein 5A Labornetzteil. Ehrlich gesagt: Ich (wir) merken da im Rennen nicht wirklich was. natürlich wirst du nicht an die Rundenzeiten hinkommen, die man erreicht wenn man die 5A für sich alleine hat. Im Rennen ist das aber bisher nicht aufgefallen und bei Digital-Rennen in meinen Augen auch nicht kriegsentscheidend. Da zählen andere faktoren mehr, siehe oben z.B beim Überholen.
      Wenn du umgebaut hast, würde mich mal das Vorher-Nachher Fazit interessiern

      Und nochmal zur Wiederholung: "Ganz nette Bahn" Und ja ich bin neidisch! :thumbsup: :thumbsup:

      gruss
      oli
    • @slot-oli: Gschmarri, a weng Blatz wirschd noch ham, oder? Wage den Durchbruch! :)

      Und im Pott ist doch so ne Wand auch im Nu platt gemacht, oder Matt60?

      Jetzt wieder im Ernst: Danke für die lobenden Worte zum Layout, freut mich!

      @slot-oli: Ihr habt dafür doch auch ne richtig coole Truppe beisamen an euren Rennabenden und genug Platz im Keller für all die Leute, auch viel wert. Und außerdem sind 6m auch nicht sooo schlecht, könnt dich noch schlimmer treffen...
      Zum Thema Überholen: Vielleicht kam das in meinem Beitrag etwas "memmenhaft" rüber, ich bin durchaus ein Freund von harten Zweikämpfen auf der Piste, action muss sein!!! Soll aber auf Dauer nicht zu dem typischen Carrera Anfängerverhalten (ich kann die Kurve doppelt so schnell fahren sobald sich der Gegner neben mich gesetzt hat... und Abflug!) führen. Wir wollen Rennen fahren und keine Stock Car Crash Challenge, dafür sind mir dann die Autos auch zu schade und teuer. So lange ich die stelle, müssen sich die anderen auch damit abfinden. Mit meinen beiden Mitstreitern die von Anfang an dabei sind klappt das auch hervorragend. Da kann sich jeder darauf verlassen, dass ihm der andere im Kopf an Kopf Duell die nötige Luft zum Atmen lässt und trotzdem gehts hart zur Sache, Rempler und Anlehnen ist erlaubt, nur bei offensichtlichem Abschießen wird der Verursacher um einen Meter nach hinten versetzt, dann gehts von vorne los. Ich will nicht dafür bestraft werden, dass ich mich über 2-3 Runden in eine gute Position gebracht habe um dann abgeschossen zu werden, das meinte ich damit. Rennunfälle wird es immer geben, mein Ziel ist es einfach so wenig wie möglich Abflüge während des Rennens zu haben, das ist Alles, Gewinnen will ich trotzdem und dazu muss ich bei starken Gegner auch ans Limit! :thumbup:

      CU Umbau:
      @Zimnovember: Kannst Du etwas zu slot-olis Frage vorher und danach sagen, sprich merkt man den Unterschied deutlich. Im Moment fahren wir zu 5t mit 5A, da sind die Auswirkungen nicht dramatisch, zu 6t finde ich aber schon, das man etwas merkt, auch wenn es für alle gleich ist, stört es irgendwie. Wenn es also ne "einfache" Lösung für das Problem gibt, warum soll man es dann nicht lösen. Leider sind ich und mein Lötkolben nicht die besten Kumpels, von daher weiss ich nicht so recht ob ich das hinbekomme? ?(
      Hast Du es selber gemacht? Von der Autokonfiguration wird es bei mir auch bei Standardmotoren und Magnetlos bleiben, von daher sollte es also keine Probleme geben.

      An alle anderen: Gerne weitere Meinungen und Langzeitfeedback zur CU Leistungssteigerung!

      Gruss
      Thomas
    • ...nochmal zu den Zweikämpfen. Will das nicht überstrapazieren, aber ist ja durchaus ein Thema.
      Ich hab auch quasi "jahrelang" die Autos gestellt. Und da sind/waren schon echte Schätze dabei, wo es heute den ein oder anderen Rubel mehr für gebe, wären sie nicht durch den harten Renneinsatz gegangen. Aber wird ein Rennauto nicht dafür gemacht..? Prinzipiell kann ich Dich aber absolut verstehen!
      Digital ist einfach nicht materialschonend und schon gar nicht wenn die Herren Kollegen das auch noch gestellt bekommen. Da machen sich die Burschen im ersten Moment nämlich mal so gar keine Gedanken, dass da gerade 600Euro (6 x C-Auto + Tuning Teile) im Kreis fahren, die nach den ersten Abflügen im Endeffekt nur noch die Hälfte wert sind. Das muss man aber auch als "Veranstalter" akzeptieren.Die Autos wollen benutzt werden.
      Beruhigender fürs Gemüt wurde es, als sich angesprochene Burschen alle selbst ein Auto zugelegt haben. Ich sag's Dir. Das entspannt. Kenn ja deine Spielrunde nicht, aber vielleicht ist's auch in Eurer Rennserie ein Schritt. Da kommt dann nämlich die persönliche Verantwortung für sein gut funktionierendes Auto noch hinzu. Nicht zu unterschätzender psychologischer Effekt.
      Im Endeffekt braucht aber auch der jeweilige Rennleiter hier ne gewisse Durchsetzungskraft und Autorität. Das ist das A und O. Und die Kraftausdrücke die da währen eines Rennens teilweise so fallen, sind oft nicht für Kinderohren bestimmt. Lieb haben wir uns trotzdem alle und meistens gehts auch recht fair zu.

      Ich vertrete die Meinung, dass das bei "Digital" einfach (in Maßen natürlich) mit dazugehört. Abfliegen und Abgeflogen werden. Ist wie beim Pokern. Reine Glückssache meint man. Aber im Endeffekt gewinnt auf die Dauer immer der mit der meisten Weit- und Vorsicht, Erfahrung, Fingerspitzengefühl für die Situation und natürlich dem Quäntchen Glück.

      Und back to topic. Ich schliesse mich Thomas an...Wir brauchen mehr Details, was die Vorzüge eines CU Potenzupgrades angeht...

      oli
    • Hi Oli,

      Das Thema gehört für mich zu meiner Bahn dazu. Gebe Dir zu 100% Recht in deinen Ausführungen. Das mit dem Geldwert 100,- Öken pro Auto habe ich schon des öfteren erwähnt, wahrscheinlich hat das bisher auch etwas abgeschreckt selber zu investieren, der Ansatz wird aber weiterverfolgt, weil ich den Effekt den Du beschreibst tatsächlich auch erwarte. Ist bisschen wie mit allem was ich gestellt bekomme, unterbewusst gehe ich sicher nicht so sorgsam damit um, wie wenn ich es selber gekauft habe. Zum anderen sehe ich auch noch die Reinigungsarbeiten und den Abstimmungsaufwand den so ein Fuhrpark mit sich bringt, was ich da schon an Zeit aufgewendet habe, Mann Mann Mann! Wollen dann ja auch noch alle gleich schnelle und siegfähige Autos... :) Und der slotmike freut sich über weitere Reifenbestellungen...


      Mir ist es grundsätzlich auch egal ob jetzt der ein oder andere Kratzer mehr dazukommt, mein Falken Porsche sieht aus wie nach ner harten Monte Carlo Rallye, bin da nicht zimperlich... Für mich sind das Rennautos und keine Vitrinenmodelle! Nur provozieren muss man es nicht zusätzlich noch durch überpacen.


      Nun gut, weiter im Text! Und zum Feedback CU Umbau?! :thumbsup:


      Gruß
      Thomas
    • Werbung
    • @CU Umbau Fazit

      Es ist nicht so dass der Sprung von 5 auf 10 A einen so grossen spürbaren Unterschied macht wie der von 3 auf 5. Im grossen und ganzen merkt man als erfahrener Fahrer schon dass sich alles Leichter anfühlt und freier funktioniert. Wer sich mal zum Sielen trifft für den ist es nicht wichtig. Wenn Du aber mit einer gewissen Regelmässigkeit Rennen fährst und Deine mitspielerebenfalls dann Bau das auf jeden Fall um.
      Bei uns fahren wir seit dem Umbau deutlich konstantere Zeiten im Rennbetrieb. Es ist nichtmehr so dass die schnellste Rennrunde gefahren wird während einer tankt und ein anderer gerade eingesetzt wird. So war es vorher.

      @Selber machen.

      Klar macht man das selbst. Das ist wirklich nicht schwer. Ein 100W Lötkolben ist das falsche Werkzeug, aber mit was einstellbarem bekommst Du sicher kein Problem mit der Platine. Ich habe auf der Platine an den entsprechenden 3 stellen jeweils ein Kabel aufgelötet und nach aussen geführt. Dort dann den neuen Transistor angelötet. Ich habe einfach gleich 3 oder 4 entsprechende Transistoren gekauft. So ein Teil kostet ja nur 2€ oder so. Wenn man dann einen kaputt macht ist es nicht so schlimm.
      Das selbst Löten kann ich hier nur empfehlen. Spart Geld und funktioniert ohne Probleme.

      Gruss

      Ingo
    • Hallo Ingo,

      Vielen Dank für dein Feedback, genauso habe ich mir das vorgestellt! :thumbup:


      Bin heute mal mit 3, 4 und danach mit 5 Ghosts gefahren. Das was Du beschreibst konnte ich auch feststellen, mit 3 zusätzlichen Autos merkt man keine Schwankungen, auch wenn jemand tankt oder abfliegt. Bei 4 Ghosts verliere ich knapp ein Zehntel bei 10sec Rundenzeiten und bei 5 Ghosts kommt nochmal ein Zehntel dazu in etwa. Genau das mit dem Leichtgängigen habe ich auch so wahrgenommen, das geht ein wenig verloren... und diese minimalen Schwankungen spürt man bei 6 Autos beim Fahren irgendwie auch... Am besten wäre es dann, wenn es egal ist ob man alleine oder zu 6t fährt, es fühlt sich alles immer identisch an. Klar kann man jetzt sagen, das 1 Zehntel nicht kriegsentscheidend sind im Rennen, sind ja alle gleich betroffen, trotzdem werde ich versuchen das mit dem Umbau umzusetzen...um einfach immer konstante, gleichmäßige Bedingungen zu haben!


      Ich kenne das PDF mit den Beschreibungen, bisher fehlt mir einfach das Werkzeug dazu und leider komplett die Erfahrung mit solch filigranen Arbeiten :wacko: , deshalb bin ich da noch etwas vorsichtig. Wenn Du bei Gelegenheit noch 1-2 Bilder von deinem Umbau machen kannst und hier einstellest, wäre ich Dir sehr dankbar... :) !


      Bis dahin schon mal vielen vielen Dank!!! :thumbsup:


      Gruß
      Thomas
    • @ Filigran
      Filigran?
      auf der CU sind die Punkte an die du lötest so Groß dass Du problemlos 1mm² Litze dran festmachen kannst und Siehst noch den original Lötpunkt. Das ist fast schon Grob wenn Du nicht normalerweise Eisenbahnschienen aneinanderschweisst.
      Glaub mir das ist wirklich kein Problem. Und vielleicht ist ja jemand in Deiner Spielgruppe der etwas mehr erfahrung im Umgang mit dem Lötkolben hat, den könntest Du dann ja ran lassen oder zumindest daneben setzen. Ein zusätzlicher Arm ist sowieso nix dummes beim Löten.
      Filigran ist wenn Du auf einem PC Mainboard einen neuen Bioschip anlötest (ohne den alten auszubauen natürlich). Da sind die Lötpunkte nur mit Lupe zu sehen und gerade so groß daß Du einen einzelnen Kupferlackdraht dran bringst... Aber das mach ich kein zweites mal...
      CU? Auch für Lötanfänger ohne Erfahrung aber mit ein bisschen Respekt und mit nicht so viel Angst vor der sache problemlos machbar.

      @ Bilder
      Ich denke nicht dass es Sinnvoll wäre hier Bilder meines Werkes einzusetzen. Das ist kein ich will dass das schön aussieht job, den ich da gemacht habe. Das ist ein ich brauch in 5 Minuten wieder ne funktionierende CU weil der originalFET gerade abgeraucht ist Job. Und so sieht es auch aus. Unschön aber funktionierend. Die Bilder in der PDF die Du erwähntest zeigen alles ganz hervorragend. Halte Dich an die und es wird gehen. Bei mir Fahren da zu viele zusätliche Kabel drin rum die nur verwirren.
      Mal davon abgesehen dass ich die ja sonst ausbauen muss...

      Ingo
    • Hi Ingo,

      alles klar, kann ich nachvollziehen mit den Bildern! :) Danke Dir trotzdem für Deine aufmunternden Worte im Sinne von "Chaka Du Schaffst es!"-Motivation.

      Habe gestern mal meine Ersatz-CU aufgeschraubt und mir das mal angeschaut; ich denke ich werde einen Versuch starten, auch wenn ich immer einen leichten Hautausschlag bekomme wenn ich bestückte Platinen sehe. :S
      Meine Sorge rührt wahrscheinlich etwas daher, dass ich schon mal versucht habe ein Kabel an einem defekten Dekoder im Auto anzulöten und das ging mächtig schief. Hab aber auch nur so einen ganz simplen 5,- Euro Lötkolben, werde mich da mal umsehen nach etwas Vernünftigem. Macht ja auch für die anderen Reparaturen an der Bahn Sinn.

      Ich halte euch auf dem Laufenden... bis dahin wird weiter mit 5A geheizt... geht ja auch ganz gut. :thumbup:

      Gruss
      Thomas