Neue Slotcars von Forenmitgliedern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werbung
    • New

      wie Schienen???
      Die Wagen sind in etwas so stabil wie ein Hochrad!

      Ich glaube, dass die Slot.it-Bomber Crew von Ingo diese Avusse mit mindestens 4 Magenten ausstatten würden, damit die nicht abfliegen.
    • Werbung
    • New

      Wenn der Leitpin oder -kiel mindestens paar mm in den Slot ragt und in Kurven mindestens die kurvenäusseren Räder Kontakt zur Piste haben, is alles machbar :)

      Man muss sich drauf einstellen und langsam rangehen und Ansprüche entsprechend anpassen

      Ansonsten halt Magnete drunter, Spannung runter drehen oder passend hin schrauben :whistling:
      Gruss Thomas
    • New

      Das Problem bei den Avussen sind m.E. die schmalen und griplosen Originalreifen.

      Die bauen null Haftung auf und deswegen wackeln die Wagen mit dem Popo hin und her....
    • New

      Man muß aber schon zwischen den alten Exklusiv Avus mit der Übersetzung 20:44 ab 2003 14:50 und D-124 unterscheiden.
      Die D-124 haben das Schwingarm Chassis mit 10:50 und andere Felgen/Reifen größen.
      Files
      • [041050].jpg

        (118.44 kB, downloaded 5 times, last: )
    • New

      Die historischen Vorbilder sind zweifellos hochinteressant und geschichtsträchtig, als Slotcars aber doch wohl eher für ein paar entspannte Runden und/oder die Vitrine gedacht, denn zum richtigen Rennen fahren. Darum erübrigt sich in meinen Augen auch jede Diskussion über ihr Fahrverhalten: dem geneigten Slotter bringen sie Abwechslung in die Sammlung, aber eine neue Rennserie auf der Heimbahn wird er mit ihnen wohl kaum etablieren wollen.

      Oder doch? Dann wär es zumindest mal was ganz anderes und derjenige hätte dann sicherlich auch ein paar Tuning-Tipps & -Trick auf Lager, wie man die Alukeile rennfähig bekommt.
    • New

      Neuzugang bei meinen LMP‘s...

      Kommt zum richtigen Zeitpunkt nach dem Sieg in Watkins Glen von Mazda.
      Auch wenn das Team 2016 noch anders aufgestellt war.

      Dank dem Know-how von Joest-Racing nun endlich der erste Sieg.
      Files
    • Werbung
    • New

      Da ich gerade dabei bin, die Vorzüge von Lack & Decals für mich zu entdecken und ganz einfach Übung brauche, um Erfahrungen zu sammeln, habe ich mich endlich mal an etwas gewagt, das ich schon länger im Hinterkopf hatte, mir aber bisher einfach nicht zugetraut habe: an die DIY-Frankenslot-Karts "zum selber bauen", quasi die etwas anderen Zwerge... :rolleyes:







      War etwas mehr Aufwand, als ich dachte, dafür aber sehr lehrreich und absolut lohnenswert - der Fahrspaß, den man mit diesen kleinen Dingern hat, ist einfach unglaublich.

      Da sieht man erstmal, was so ein "putziger" Fuchs-Motor tatsächlich leisten kann, wenn nur das Fahrzeug dazu passt. :thumbup:

      Digitalisiert sind sie - natürlich stilecht - mit dem Frankenslot D328-Decoder und auch die Reifen sind Frankenslot-PUs (vorne Shore 60, hinten Shore 40).

      Der Gulf war mein eigener Wunsch (5 Euro ins Slotter-Phrasen-Schwein: Gulf geht immer), meine Frau wollte einfach nur "ein rotes" - und da Ferrari sein Pferd nicht rausrücken wollte, sprang eben der Brause-Hersteller als Sponsor ein.

      Leider sind zwei einsame Karts noch keine Startaufstellung, weshalb wohl noch mindestens zwei weitere folgen werden... oder drei... oder vier... schließlich werden die Tage auch wieder kürzer und Mann kann ja nicht immer nur Autos bauen... :whistling: :D
    • New

      d181cl wrote:

      wie Schienen???
      Die Wagen sind in etwas so stabil wie ein Hochrad!

      Ich glaube, dass die Slot.it-Bomber Crew von Ingo diese Avusse mit mindestens 4 Magenten ausstatten würden, damit die nicht abfliegen.
      Das ist mal ein Ansporn - jetzt kaufe ich mir einen!

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • New

      @Vau Acht: Jetzt noch ein Martini und 'nen JPS dazu und dann kannst Du mir die zuschicken :D

      Edit: Meine Regierung hat die gerade genehmigt - aber Monster Energy statt JPS
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Werbung
    • New

      ^^ ^^

      Nebenbei hab ich mich - ebenfalls aus Übungsgründen - endlich mal über mein Orange-Kit des Porsche GT1 von BRM her gemacht.

      Ist eigentlich nichts anderes wie ein White Kit, nur eben... naja, eben in Orange und mit lackierten Kleinteilen (Fahrer, Lenkrad, etc...). Auch die Scheibenrahmen sind bereits schwarz gelackt, sodass es wirklich "nur" um's Zusammenbauen und die Endgestaltung geht.

      Orange lässt leider nicht allzuviele Optionen offen, aber da ich bisher tatsächlich nur drei Jägermeister-Fahrzeuge im Fuhrpark habe und die auch noch ziemlich klein sind (genau, Simca, NSU und Abarth, wobei letzterer ja ein wenig aus der Art schlägt) wurde es langsam mal Zeit für einen formatfüllenden Werbeträger des Kräuterlikörs, der zwar niemandem wirklich schmeckt, mit dem man sich aber dennoch vortrefflich betr... aber lassen wir das, schließlich soll der Genuss im Vordergrund stehen, nicht der zügellose Konsum.

      Die Gestaltung ist übrigens frei erfunden und hat kein reales Vorbild - ich hab zwar länger recherchiert, aber neben diversen anderen Modellen keinen 1:1 GT1 in Jägermeister-Ausführung gefunden. Das Endergebnis gefällt mir aber dennoch, auch weil man es auf der Bahn nicht übersehen kann. :thumbup:





      Natürlich wurde er auch digitalisiert und mit Licht ausgestattet:







      Jetzt liegt hier noch ein "Light Blue Kit" rum, das ebenfalls auf Zusammenbau und Gestaltung wartet. Leider passt das Blau nicht zu dem, was einem bei hellblau als erstes in den Sinn kommt und "immer geht", aber ich hab da schon so eine Idee, welchen Hauptsponsor ich statt dessen dafür gewinnen kann, wenn es soweit ist... :)




      EDIT:


      Danke! :)


      Hunter wrote:

      @Vau Acht: Jetzt noch ein Martini und 'nen JPS dazu und dann kannst Du mir die zuschicken :D
      Martini hab ich tatsächlich vor, aber nicht in weiß, sondern in silber.

      JPS ist ausgeschieden, weil ich davon schon einen im Netz gefunden hab.

      Gelb würd aber auch noch gut ins Starterfeld passen.

      Und Grün.

      Und Gold.

      Und... :whistling:

      The post was edited 1 time, last by Vau Acht ().

    • New

      wolsad wrote:

      Man muß aber schon zwischen den alten Exklusiv Avus mit der Übersetzung 20:44 ab 2003 14:50 und D-124 unterscheiden.
      Die D-124 haben das Schwingarm Chassis mit 10:50 und andere Felgen/Reifen größen.
      Kannst du mir verraten wie die Dimension der Reifen und der Felgen da ist. Ich habe die nämlich auch noch als Umbau Projekt liegen und rätzele darüber wie ich das mache. Die bekommen bei mir natürlich ein Eigenbaufahrwerk. Den die sollen besser rennen als original. Sind ja schließlich Rennwagen :D

      Sascha, im Originalzustand mit dem Fest stehenden Leitkiel laufen die nicht schön. Komisches Fahrverhalten. Ich will mal probieren wie ein einfaches Messingfahwerk und ordentliche Achsen, Reifen, Felgen sich auf ner großen Clubbahn machen.
      Beste Grüße,

      Ecki



      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • New

      Vau Acht wrote:




      Jetzt liegt hier noch ein "Light Blue Kit" rum ... welchen Hauptsponsor ich statt dessen dafür gewinnen kann, wenn es soweit ist... :)
      Gitanes?
    • New

      Vau Acht wrote:

      DIY-Frankenslot-Karts "zum selber bauen"
      Irgendwie sehen die aus als wäre das Kart, der Fahrer und die Räder ein Sammelsurium unterschiedlicher Maßstäbe. Das passt optisch irgendwie nicht recht, find ich