RIED - RING trifft Dürer-Ring

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kochkaesschnitzel schrieb:

      Hast Du meinen ersten Post von heute nicht richtig gelesen?

      Doch, das habe ich sehr wohl. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass da Randstreifen fehlen :P :D Du wirst schon noch auf den Trichter kommen. Außerdem sind Leitplanken nicht gut für den seitlichen Lack der Fahrzeuge, aber auch das wirst du noch sehen/erleben...
      "Nur weil ich beim Slotten paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter mir her sind." :wacko:

      "Keine Sorge, wir verstehen uns schon. Ich spreche fließend ironisch!" :D
    • Werbung
    • Eben doch nicht richtig gelesen, sorry!

      Die Bahn ist nicht nur für mich, sondern primär muss es dem Sohn Spaß machen und da sind Leitplanken nun mal die bessere Wahl. Wenn sich das ändert wird die Bahn eben umgebaut und es kommen Randstreifen dran. Aber beenden wir das Thema.
    • kochkaesschnitzel schrieb:

      Eben doch nicht richtig gelesen, sorry!

      Die Bahn ist nicht nur für mich, sondern primär muss es dem Sohn Spaß machen und da sind Leitplanken nun mal die bessere Wahl. Wenn sich das ändert wird die Bahn eben umgebaut und es kommen Randstreifen dran. Aber beenden wir das Thema.

      Auch ein Sohn ist sicher lernfähig und man muss ihm bestimmt nicht die gleiche Voltzahl geben als wie man selbst fährt. Dann bekommt er eben etwas wenige und gut ist :) Mit der Zeit wird auch die koordination sicher besser und dann kann man das sukzessive erhöhen. :thumbup:
      "Nur weil ich beim Slotten paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter mir her sind." :wacko:

      "Keine Sorge, wir verstehen uns schon. Ich spreche fließend ironisch!" :D
    • Fieser-Kardinal schrieb:

      kochkaesschnitzel schrieb:

      Eben doch nicht richtig gelesen, sorry!

      Die Bahn ist nicht nur für mich, sondern primär muss es dem Sohn Spaß machen und da sind Leitplanken nun mal die bessere Wahl. Wenn sich das ändert wird die Bahn eben umgebaut und es kommen Randstreifen dran. Aber beenden wir das Thema.
      Auch ein Sohn ist sicher lernfähig und man muss ihm bestimmt nicht die gleiche Voltzahl geben als wie man selbst fährt. Dann bekommt er eben etwas wenige und gut ist :) Mit der Zeit wird auch die koordination sicher besser und dann kann man das sukzessive erhöhen. :thumbup:
      Hallo Markus,
      ich muss Mike vollkommen recht geben, :thumbsup:
      plane mit Randstreifen, daneben kann man auch noch Leitplanken verbauen, die beim Abflug das Slotcar auffangen.
      selbst wenn du Magnetbomber fährst schleifen dann die Autos nicht entlang der Bande.


      Beim Digitalfahren kannst du für jedes Auto separat Gas (maximale Geschwindigkeit) und Bremse programmieren,
      bei Analogbetrieb eben die Voltzahl runter regeln, ein LNT vorrausgesetzt.


      Und eines sei sicher, aus 1:32 werden ganz schnell 124er, zumal sie einfacher zu fahren sind, auch für den Junior.
      Magnete werde über kurz oder lang auch teilweise aus den Autos fliegen,
      in jedem Fall also Randstreifenpflicht !!! :fahrer:


      Die Erfahrung haben wir alle gemacht, aber es ist deine Entscheidung.
      :laola:

      Viel Spaß und gutes Gelingen beim Bahnbau,
      pass aber auf dass dein Sohnemann nich bald schneller als der Babba... 8) :P


      Ralf
    • Hallo Ralf,

      eigentlich wollte ich das Thema ja abschließen weil ich a) neu angemeldet bin und kein Fass aufmachen möchte und b) es wichtigeres gibt als sich über Kommentare in einem Forum zu ärgern.

      Ich denke in meinem Post habe ich klar zum Ausdruck gebracht, dass die Bahn primär für meinen Sohn ist und er nun mal die Leitplanke, die Engstelle und die analogen Spurwechsel toll findet. Und auch wenn das hier keiner verstehen kann oder will, mir macht es auch Spaß. Randstreifen wären für mich toll aber bei meinem Sohn fliegen die Autos zu oft ab. Volt runterregeln und ein was auch immer kaufen, dafür sehe ich keine Notwendigkeit. Auch ist mir der Lack an den Autos ziemlich schnuppe, sind ja Spielzeuge und nicht für die Vitrine. Wenn er weiterhin Spaß an der Bahn hat und irgendwann auch Randstreifen und 1:24 Autos toll findet, dann plane ich die Bahn halt um und kaufe Randstreifen und Autos. Wo bitte schön ist das ein Problem und nicht zu verstehen. Wenn ich dann in jedem Kommentar Randstreifen, Randstreifen, Randstreifen lese dann ärgert mich das. Und wenn mein Sohn nur halb so lernfähig ist wie manch einer hier, dann bin ich schon zufrieden. Ich kaufe einem 6jährigen auch kein 26 Zoll Fahrrad, weil er irgendwann lernt damit zu fahren, also ehrlich. Spielzeug muss gleich Spaß machen, sonst bleibt es links liegen. Wäre evtl. eine Strategie damit ich bald Randstreifen verbauen kann! ;)

      Ich habe nach einer Idee für ein Layout für eben diese Parameter gefragt. Wer damit nix anfangen kann oder will, soll halt nix schreiben.
      Für jeden Vorschlag und die Mühe, auch mit Randstreifen bin ich wirklich sehr dankbar, plane ich halt ohne.

      Ende
    • Werbung
    • Tach,

      mein Sohn ist auch 5, wird dieses Jahr 6. Solange es nur um ihn geht, pflichte ich Dir in Deinem Statement zu Randstreifen & Co vom Prinzip bei.
      Dein Layout aus Beitrag 1 finde ich vom Prinzip super, nur sollten da etwas rundere Ecken rein, quasi wie der Kardinal in dem zweiten Layout in Beitrag 16 es gezeigt hat. Muss ja auch nicht so perfektioniert (alle Radien, schwierige Verläufe, etc) bauen wie dort. Dann noch etwas wegen der Einsehbarkeit checken, und gut ist.

      Das letzte Layout hier vom Ralf (sorry Ralf) finde ich sehr merkwürdig, das ist nicht rund.

      Ich hab' hier jetzt nicht jeden Beitrag gelesen, äussere mich aber trotzdem nochmal "aus meiner Praxis" zum Thema 'ist für meinen Sohn'.

      Meiner hat mit 4 zum ersten mal an einer D143 gestanden, da flogen die Autos sehr, es gab mal Mecker wenn eins dann hin war, so wurde er dann auch vorsichtiger. Jetzt steht hier seit ca August ne D132, und er ist begeistert dabei. Natürlich ist das wenn es ordentlich rummst am Besten. Aber er will auch mal richtig Rennen fahren, beschwert sich warum sein Auto nicht driftet, und überholt mich, wenn ich gerade trödele. Da isser dann auch Stolz wie Bolle.
      Ganz wesentlich ist glaube ich, dass Du ihm nen D143-Regler fertig machst (die roten). Da besorgst Du Dir ne Strippe für 132 , mit Quetschverbindern da dran, und dann hat er auch nen Regler, den er vernünftig greifen kann. Mein Sohn will natürlich auch den großen Regler wie Papa, hat aber dann (natürlich nach Theater) gemerkt, dass es der D143 doch besser tut.
      Mein Nachwuchs fährt die Autos auch auf der gleichen Stufe wie ich. Durch die entfernten hinteren Magneten fliegen die halt nicht, sondern sliden raus.

      Naja, egal, also euch erstmal viel viel Spaß beim Bauen und Fahren.
    • Also das 2. Layout von Fieser-Kardinal aus Beitrag 16 finde ich auch sehr gelungen. Es hätte zudem den Vorteil nicht gleich so viele Schienen kaufen zu müssen. In Mannheim ist ja bald eine Rennbahnbörse, mal sehen was ich da ergattern kann.

      Wie ist das eigentlich mit einer analogen Boxengasse, geht das? Ich habe schon Beiträge gefunden, aber da muss man immer zu viel basteln und das ist nicht so mein Ding. Wenn es noch dazu mit Strom und Leitungen verlegen ist, bin ich sowieso der größte Depp! :)


      @Hemp
      Mein Sohn (wird im Febr. 6) kommt mit dem normalen Regler sehr gut klar, er ist aber auch ziemlich groß für sein Alter. Wenn er ein Formel 1 Auto fährt und ich z. B. den Lola, dann habe ich fast keine Chance und er driftet in den Innenkurven wie ein Weltmeister. Das mit den Magneten ausbauen werde ich demnächst mal angehen. Die Leitkielfeder habe ich bei einem Auto mal entfernt und ich muss sagen, das hat was gebracht.
    • Ich mag vielleicht so auf den Randstreifen rumreiten und es mag für Dich seltsam klingen, aber erfahrungsgemäß geht die Lernkurve gerade von Kiddies sehr steil nach oben und sie sind doch recht feinfühlig. Ich will dir weder was vorschreiben noch diktieren, bitte nicht falsch verstehen. Ich will dir lediglich ersparen, zu viel Strecke auf wenig Raum zu realisieren und den damit verbundenen Frust, zuviel Geld für Kurven und weiteres Material ausgegeben zu haben. Das haben hier viele im Forum leidvoll erfahren müssen.

      Damit will ich dich auch weder persönlich angreifen oder schlecht reden.

      Meine erste Intesion ist es, für deinen Raum eine Meiner Meinung nach spassige und dennoch anspruchsvolle Strecke zu planen, welche auch nach X mal Fahren nicht langweilig wird.

      Als Tipp: 1:24'er Modelle fahren sich viel homogener als die kleinen. Wenn man dann die Magnete ausbaut driften die Fahrzeuge wunderbar der Grenzbereich zwischen Fahren und Abflug wird deutlich reduziert, damit dürften sich auch die Abflüge in Grenzen halten.
      "Nur weil ich beim Slotten paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter mir her sind." :wacko:

      "Keine Sorge, wir verstehen uns schon. Ich spreche fließend ironisch!" :D
    • Ich fühle mich von Dir nicht angegriffen oder schlecht geredet. Nur etwas genervt! ;) Grundsätzlich finde ich mit Randstreifen ja auch besser, aber aus Gründen, die ich auch ausführlich beschrieben habe, halt erst mal ohne. Das kann man doch auch mal akzeptieren, oder nicht!?

      Aber lass uns das Thema Randstreifen beenden.

      Dein 2. Layout finde ich wirklich klasse, danke dafür. Denke das werde ich mal nachbauen. Hast du noch eine Idee für die Boxengasse, ohne viel gefummel?
    • Werbung
    • kochkaesschnitzel schrieb:

      Ich fühle mich von Dir nicht angegriffen oder schlecht geredet. Nur etwas genervt! ;) Grundsätzlich finde ich mit Randstreifen ja auch besser, aber aus Gründen, die ich auch ausführlich beschrieben habe, halt erst mal ohne. Das kann man doch auch mal akzeptieren, oder nicht!?

      Aber lass uns das Thema Randstreifen beenden.

      Dein 2. Layout finde ich wirklich klasse, danke dafür. Denke das werde ich mal nachbauen. Hast du noch eine Idee für die Boxengasse, ohne viel gefummel?

      Analoge Boxengasse müsste man mit einer Weiche für zwei spuren bauen. geht alles, geht aber auch ins Geld. Schienen gibt es bei Homegrandprix oder Pitslot. Am einfachsten ist es da die Sensoren für Tanken (wenn du z.b. Cockpit benutzt) in einer bestimmten Stelle der normalen Fahrschiene zu integrieren. Wenn du dann dazwischen hälst, beginnt der Tankvorgang.
      "Nur weil ich beim Slotten paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter mir her sind." :wacko:

      "Keine Sorge, wir verstehen uns schon. Ich spreche fließend ironisch!" :D
    • Servas!

      So, jetzt geb ich noch meinen Senf dazu :) .

      Wir gehen hier mal davon aus (zumindest sehr viele), das dieses Hobby meistens vom Vaddi, irgendwann, wenn sich der Junker nimmer interessiert, sehr intensiv weitergeführt wird, daher diese Tipps; aber vielleicht bist du wirklich so ein Vaddi, der nur für seinen Sohnemann das Rennbahnspiel gekauft hat, dann sind diese Tipps natürlich net so wichtich.
      Meistens ists halt dann so, das man sich ärgert, weil man sich einiges ersparen kann.

      :wink:
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Und weiter geht´s!

      Ich habe mir noch je eine Packung K4, K3 und K2 gegönnt und u. s. Layout aufgebaut und ich muss sagen, es fährt sich klasse. Bei dem Geschlängel vor dem Start/Ziel war ich skeptisch, aber gerade das macht irre Spaß. Ich hatte es mal begradigt aber wieder umgebaut.
      Da ich ja erst später Randstreifen verbauen werde, ist ja auch eine Kostenfrage, habe ich mir Leitplanken gebastelt. Anbei ein paar Impressionen.
      Dateien
    • Und noch ein paar Bilder.
      Dateien
    • Das schaut doch gut aus :thumbup: bandenwerbung macht echt schon viel aus.



      Wieso auch immer fühle ich mich berufen, auch nochmal meinen Senf dazu abzugeben.

      Wenn du mal meine ersten Beiträge und Planungen siehst, immer ohne Rand. Ich sah keinen Anlass bei 132er mit Magnet das teure Plastik an meine Bahn zu stecken. Bei meinem Festaufbau hab ich mich dann jedoch doch dazu durchgerungen und die Randstreifen, gebraucht um Forum, gekauft.
      Ich bereue keinen Cent! Du und dein Sohn werdet einen Spaßzuwachs von 100 Prozent haben. Glaub mir. Es ist ein ganz anderes fahren.

      Versuch doch einfach mal folgendes:
      Besorg dir mal ein bis zwei Bretter 7-8mm starkes Laminat (8mm sind die Schienen). Bei ganz billigen vielleicht 3 Euro kosten Da legst du die Kurve auf, zeichnest es dir an und sägst dir deinen eigenen Randstreifen. Dann kannst du es für dich erstmal probieren ohne viel Geld auszugeben. Macht es Spaß, entweder weitere bauen oder nach und nach kaufen. Macht es keinen....so what....;)

      Gruß
    • Werbung
    • Hallo Markus,
      das sieht sehr viel versprechend aus,
      zu den Randstreifen is alles gesagt,
      probiere es einfach aus.
      Deine Banden kannst du später auch ganz aussen anbringen.


      Die Sache mit den Maulys gefält mir gut.
      Werde da nochmal gezielt nachfragen.


      Muss nur leider wech.


      Weiterhin gutes Gelingen und viel viel Spaß...


      Ralf
    • Ich habe das Layout nochmals überarbeitet, weil mich bei der ersten Kurve die Unterbrechung durch die 2 Geraden gestört hat. Das Geschlängel vor dem Start/Ziel habe ich etwas entschäft. Was haltet ihr davon? Außerdem hat es den positiven Effekt, dass die Streckenlänge von derzeit 17,82m auf 19,37m wächst.

      Und ganz wichtig: ALLES MIT RANDSTREIFEN GEPLANT!!! :D
      Dateien
      • Screenshot5.jpg

        (207,01 kB, 112 mal heruntergeladen, zuletzt: )