Folierung der Carrera Schienen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Folierung der Carrera Schienen

      Liebe Community,

      Unser Mitglied Islander hat es uns vorgemacht und seine Bahn mit Oracal Folie bezogen. Die Fotos aus seinem Blog haben mich animiert ähnliches mit meiner eigenen Bahn zu tun. Lediglich ein anderes Thema sollte umgesetzt werden und ich habe mich für die Optik des Austin GP in Texas entschieden. Noch ist die Bahn nicht fertig, aber die ersten Eindrücke will ich Euch nicht vorenthalten.

      Außerdem kann ich ebenfalls noch bestätigen wie leicht die Folie zu verarbeiten ist.

      Ich habe folgende Folien verwendet:

      Oracal 631 in grau und dunkelgrau
      Oracal 631 Klebebänder in 5mm und 20mm breite in rot, hellblau, weiss und gelb
      Dateien
      • image.jpg

        (71,65 kB, 391 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpg

        (85,01 kB, 349 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpg

        (90,91 kB, 350 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpg

        (100,12 kB, 359 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.jpg

        (84,89 kB, 345 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Werbung
    • Interessante Materie.
      Die Haltbarkeit wird allerdings mit max. 3 Jahren angegeben, da scheint das wohl nichts zu sein, was auf Dauer ist.
      Einerseits ist das sicherlich auch der Grund, warum man zur Folie statt zur Farbe / zum Lack greift, andererseits muss man das alle paar Jahre wiederholen, wenn man die Bahn doch stehen lässt.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hallo Dakar2009,
      das sieht sehr schön und sauber aus. Kannst Du auch schon etwas zum "Grippverhalten" sagen ?
      Mit freundlichen Grüßen ... Dieter
    • Hi,
      ich hab das auch mal probeweise an einem kleinen Stück meiner Bahn probiert.
      Der Grund warum ich davon wieder weg bin war, dass ich auch mit der Folie die Stosskanten der C-Schiene nicht wegbekommen habe. Die hat man durch die Folie immer gesehen. Das sah aus wie auf der Plattenbetonautobahn. Ich hätte mir aber wirklich eine "cleane" Optik ala Holzbahn gewünscht.

      Wie habt Ihr Folienpionieere das gelöst?

      oli
    • Das ist ja ne Menge Arbeit 8| . Sieht mir aber zu steril aus :whistling: . Mit Farbe kann man schön verschiedene Grauabstufungen nehmen und auch mal geflickte Asphaltstücke simulieren was halt noch realistischer aussieht .
      Aber die ganz große Frage : Wie fährt es sich auf so einer Folie ?

      Gruß , Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Werbung
    • Racing Streethawk schrieb:

      Aber die ganz große Frage : Wie fährt es sich auf so einer Folie ?

      hej,

      ja genau! wie ist der grip!

      ansonsten, sieht sehr sauber aus, deine arbeit! :applaus2:

      cooky
      Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!
    • Dakar2009 schrieb:

      Oracal 631 Klebebänder in 5mm und 20mm breite in rot, hellblau, weiss und gelb



      Hast Du mal nen Link wo man die Bänder bekommen kann

      Gruss

      Eddie
    • Mahlzeit zusammen,

      was auch interessant wäre, wie hoch sind die Kosten für einen Meter der Folie.
      Ansonsten Gute Arbeit!!!
      Meine Oma fährt im Hühnerstall... :moped:




      europe- raceway
    • Werbung
    • Mal abgesehen vom Grip: Rein optisch finde ich die Folie zu steril - aber das ist bekanntlich Geschmacksache ... ;)

      Viele Grüße
      Matthias
      MatMcWood
    • Hi,

      gefällt mir rein optisch auch gut.

      Die Frage nach dem Gripp interessiert mich auch sehr.

      Kriegt man denn vernünftige Übergänge hin, wenn man die komplette Bahn folieren möchte?

      Wenn man genug Grippe hat, ist das wahrscheinlich eine gute Alternative zum Lackieren der Bahn.
    • Mc.Bier schrieb:

      Also ich hab Folie für die Curb´s verwendet. Der Gripp ist hervorragend !
      Hast du eventuell Fotos. Danke im voraus.
    • Hallo Folieranten - Team!

      Ich wollte eigentlich ja auch vor ein paar Monaten eine großangelegte Folier-Aktion starten. Hatte mir sogar schon einen Haufen an Folien nach Hause gelegt, ... quasi "auf Bereitschaft".
      ... ich bekam (unterm Strich) kostenlos einen Haufen an grauer Folie zum Testen geschenkt. Der Mann meiner Mitarbeiterin besitzt ein Beschriftungs-/Druckereiunternehmen - zum Glück ;)

      Aber... bereits nach Klein-Tests hab ich das Vorhaben leider sofort eingestellt und von der Priorität her zeitlich nach hinten geschoben. Schon beim Bearbeiten, bzw. nach dem Aufziehen der Folie lösten sich die spitzen Eckerln relativ leicht runter...
      Und damit´s besser klebt, wollt ich nicht den "Grip" runterwaschen ...
      ... kann gut sein, daß "meine Folie" nicht optimal war (soweit ich weiß waren das Folien zur Autofolierung...), bzw. es viel bessere für das Vorhaben gibt.

      Mich hatte die Folier-Geschichte vor allem auch wegen Farbe+Grip interessiert,... und hatte schon von Holzbahnartigem Feeling geträumt :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Die Optik hätte mir ja auch gepaßt.
      Des weiteren wollt ich ein "Grau" auf der Bahn, daß wieder entfernbar sein würde. Nach wie vor finde ich die Folier-Idee großartig :thumbsup:

      ... aber auch im Nachhinein wärs interessant zu erfahren, wie der Grip bei Euch ist, bzw. sein wird.

      Nach der nunmehr leider längeren (etwas Unglücks- und Zeitnot bedingten) Ruhepause ist das Thema mit der Folie für mich ohnehin hinfällig ... denn: die Holzbahn will und wird jetzt demnächst kommen :D

      Also viel Glück ;)

      GLG eddi.spageddi.patero!
    • Werbung
    • Ja Eddi die Österreichische Digitalfraktion steigt um auf Holz. ;)

      Aber eben deswegen wäre es eine interessante Geschichte für die Holzbahn, man könnte mit der Folie z.b die Auslaufzonen oder so wie Franz schreibt die Curbs damit gestalten.
    • Yepp, Niederösterreicher-Bua!

      Jawollo .... :D Umsteigen. Bahn... ähmm Holzfahren. :D :D :D

      Ja der Tipp von Franz ist super (... wie eigentlich alle von ihm ;) :thumbsup: thx, mr. mc.elektrolytisches.hopfengetränk ;) ) ... da muß ich auch noch näher drüber nachdenken. :)
      Da ich auch nicht der geborene Lackierer bin, reicht mir schon die Fläche zum Lackieren ... ;( ... die mögliche Arbeitsersparnis bei Markierungen und Auslaufzonen wäre Weltklasse und bei mir (vor allem zeitlich) herzlich wilkommen :thumbsup: :thumbsup:
      ... umso mehr wenn ich an eine Kombination mit Deinen Curbs denke :thumbsup: .

      LG, der Steirer-Bua
    • Moin,
      über den Grip kann ich nicht viel etwas sagen, aber zur Haltbarkeit kann ich was beitragen. Ich verarbeite diese Folien täglich (Werbeagentur) und die ORACAL 631 ist für dauerhaften Einsatz nicht geeignet, weil der verwendete Kleber nur schwach klebt und sich auf Dauer die Folie ablösen wird. Sie wurde ursprünglich dazu entwickelt, um Messewände für ein Wochenende zu beschriften und danach einfachst wieder ablösen zu können.

      Wenn man Folie benutzt, dann sollte man von diesem Hersteller die 751C oder 951C für den langfristigen Einsatz benutzen. Diese kann man auch in aller Regel rückstandsfrei entfernen und sie besitzt neben sehr guten Eigenschaften (Farbechtheit, geringe Schrumpfung, UV-Beständigkeit) einen stärkeren Kleber, da auf den rauhen Schienen die Klebekraft des Ploycarbonatklebers sowieso vermindert wird.

      Ein Problem ist, dass es diese Serien vorwiegend nur in Glanzfarben mit Ausnahme schwarz und weiß gibt.
      Wer also eine gute matte Folie will, muss dann zu der 970er Serie greifen, diese ist hergestellt für Fahrzeugvollverklebung. Sie ist deutlich dicker (110µ) und lässt sich trotzdem sehr gut um Ecken und Kanten ziehen, ohne das diese nach einer Zeit wieder hoch kommen.

      Bei der Dicke kommen wir schon zum nächsten Punkt: Alle Folien liegen mit Außnahme der 970er Serie weit unterhalb 100µ Dicke! Somit folgt die Folie jeder kleinen Delle, Huppel, Loch, das ihr auf der Piste habt! Übergänge und Unsauberkeiten lassen sich damit nicht kaschieren! (mit keiner Folie)

      Achso: Alternativ dazu gibt es noch den Hersteller MACTAC mit seiner 9800er Serie, die das Pendat zu ORACAL darstellt.

      reifenkomo schrieb:

      ...

      Aber eben deswegen wäre es eine interessante Geschichte für die Holzbahn, man könnte mit der Folie z.b die Auslaufzonen oder so wie Franz schreibt die Curbs damit gestalten.
      Ich habe das bei unserer Bahn so gemacht. Ich habe die Curbs ausweißen Kunststoff-Viertel-Leisten hergestellt, indem ich sie einfach abgehobelt habe auf die gewünschte Stärke. Danach habe ich aus meiner Restekiste "ein paar" rote Rechtecke geplottet und diese auf die Leisten geklebt.
      Ok, im nachhinein hätte ich noch mehr abhobeln müssen, da die Curbs maßstäblich doch etwas hoch sind...erst recht für 132er...

      Auslaufzonen habe ich im Digitaldruck auf polymerer und glänzender Folie aufgedruckt und dann aufgeklebt. Da diese optischen Mods außerhalb der Bahn liegen, kann ich über den Grip nix sagen, wobei dieses in aller Regel besser sein dürfte, als die Plastikschiene selber. Je glatter die Oberfläche, desto mehr Grip hat die Bahn. (gesandete Oberflächen mal ausgeklammert) Demnach dürfte glänzende Folie auch mehr Grip, als matte Folie haben..

      Leider habe ich das in unterschiedlichen Jahren gemacht. Heute würde es mir in schwarz/gelber Ausführung besser gefallen, oder gar gelb/rot (Spa Francorchamps) aber die Curbs waren schon sein Jahren in dieser Farbe verbaut, so dass ich aus optischen Gründen den Druck auch in rot/weiß gemacht habe.

      Hier ein paar Bilder von unseren Curbs und Auslaufzonen:

      [IMG:http://ra-do-raceway.de/galerie/albums/userpics/10001/_DSC0233.JPG] [IMG:http://ra-do-raceway.de/galerie/albums/userpics/10001/_DSC0228.JPG]
      [IMG:http://ra-do-raceway.de/galerie/albums/userpics/10001/_DSC0066.JPG]

      Achso: Die "Finish-Line" ist mit Oracal 751C gemacht. Ich habe die Checkered Flag mit dieser Folie geplottet und aufgeglebt. Sie hält seit ca. 4 Jahren ohne Probleme, aber eben nur auf der Geraden...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MAXX ()

    • Hallo Folienfans,

      Ich kann mich MAXX nur anschließen, wenn Folie dann mindestens die 700er Serie von Oracal oder ne 80er 3M oder 9800er MacTac Das sind alles hochwertige Folien die sehr gut kleben und nicht schrumpfen. Damit habe ich auch die rückseitigen Zusatzeinspeisungen gesichert. Ich komme auch aus der Lichtwerbebranche/Werbetechnik und wir verarbeiten diese Folien täglich.

      Gruß Tim