Welches Öl/Fett für Motor, Getriebe und Achsen?

  • Hallo zusammen,


    nachdem mein Auto keinen Magnet mehr besitzt, PU-Reifen hat und einen Frankenslot Leitkiel, möchte ich mich nun den Achsen bzw. dem Getriebe widmen. Was für Öle / Fette benutzt ihr und vorallem dann für welche Stellen setzt ihr sie genau ein?

  • Google Werbung
  • Hallo Pascal,


    ich setze auch Ballistol für Magnetfahrzeuge ein. Habe die Achslager aber auch schon mit Feinmechaniköl geschmiert.


    Funktioniert super.



    Gruss Andreas

  • Du kannst eigentlich jedes Öl nehmen, welches nicht harzt ...

    "Nur weil ich beim Slotten paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter mir her sind."   :wacko:  


    "Keine Sorge, wir verstehen uns schon. Ich spreche fließend ironisch!" :D

  • Jungs, danke für die Antworten. Wenns so ist wie der Fiese Kardinal sagt, dann hab ich noch was da von der Modellbahn. :thumbsup:

  • ebay Werbung
  • Moin,
    ich finde du bist in der falschen Reihenfolge unterwegs, wenn du zuerst Tunigreifen und -leitkiele montierst und erst dann den kleinen Service in Betracht ziehst, aber ich stimme auch für Ballistol für Achs- und Motorlager.
    Kleiner Service heisst:
    1. Freigängigkeit von Achsen und Getriebe prüfen,
    2. Carrera Schmiere entfernen, Achsen und Getriebe säubern, Fussel beseitigen
    3. Achslager mit einem Tropfen - wirklich nur ein Tropfen - Ballistol auf die Achse schmieren
    4. ein halber Tropfen Ballistol auf die Motorachse zwischen Ritzel und Motorgehäuse
    5. ein klein wenig Parma- oder Avantslot-Fett auf das Ritzel und dann die Hinterachse durchdrehen, weggedrücktes Fett entfernen


    Frohes Abschmieren,
    HuGo

  • Hallo Ehlerix


    Hab bis jetzt immer Dry Fluid Extrem Slot genommen.
    Aber sehr teuer, 10ml. 15.-€.


    Werde in Zukunft Caramba super plus nehmen.
    Danke für'n Tipp! 300 ml 6,99€.


    Was nimmst du zum Schienen putzen?
    Würde dann ja auch gehen, oder?
    Auf fetzen sprühen und putzen.


    Danke im voraus...
    Mfg.
    Kurt

  • Moin Kurt,

    Was nimmst du zum Schienen putzen?
    Würde dann ja auch gehen, oder?
    Auf fetzen sprühen und putzen.


    Auf die Gefahr hin, dass dies ein Werbethread wird: Ballistol.
    Kann man in homöopathischer Dosis ("nur ein Tröpfchen") auch auf die Schleifer geben.
    Alternativ schwören meine Clubkumpel auf Voodoo für die Schleifer.


    VG, HuGo

  • Hallo HuGorrera


    Also, auf dich ist immer verlass! :thumbup:
    Dann meinst du sicher das Voodoo Powerfluid für Stromabnehmer und Motor!
    Ok, dann die Schienen nur von Staub befreien.
    Ballistol behalte ich und mit Voodoo die Schleifer ölen.
    Danke!


    Eine Frage hätte ich noch?
    Es gibt ja die Reifen Spry. Was spricht dagegen.
    Hab bis jetzt nicht's gelesen. ( Hoffentlich hab ich nicht's übersehen.)
    Das ist ja ein weich macher, voralben für Reifen ( Autos in Vitrine ) die lange gestanden sind und hart sind.


    Danke im voraus...
    Mfg.
    Kurt

  • Moin Kurt,
    wenn Autos bei mir länger standen, gehe ich einmal mit Scaleauto Tyre Cleaner
    http://www.slotfun.de/Fahrzeug…einiger-75ml::229555.html
    über Gummi oder PU drüber. Auftragen und nach 1 Minute abwischen.
    Bei Moos reinige ich mit Waschbenzin.
    Ansonsten werden Reifen nur mit Kreppband abgezogen. Dabei bevorzuge ich die Aldi-Angebote, da diese wenig Klebstoff übertragen. Zum Abkleben beim Malern würde ich die aber nicht benutzen, dafür kleben sie zu schlecht :D


    Frohes Reinigen,
    HuGo

  • ebay Werbung
  • Hallo HuGorrera


    Vielen Dank!!!
    Zwei Fragen die mich schon länger beschäftigen geklärt.
    SUPER!


    Viele Grüsse aus Graz...
    Kurt

  • Dry Fluid Extreme für die Lager, es gibt nichts besseres und DoSlot Slotracing-Motoren Öl für die Motorachsen, es gibt nichts besseres. Und Vodoo auf die Schleifer, unzählige Rennen habe ich damit gewonnen.


  • Warum schmiert der Hersteller kein Fett auf die Zahnräder ?.

    Ungekapseltes schnelllaufendes Zahnradpaar-> wie lange bleibt der Schmierstoff dort,
    wo er wirken soll?
    Du kannst ja mal im Eigenversuch etwas Fett auf einem Getriebe platzieren und dann
    kurz Vollgas geben - wie weit fliegt das beschleunigte Fett wohl? Um die Flugweite des Fettes
    etwas einzugrenzen wäre es hilfreich, ein Stück Zewa über das drehende Getrieb zu halten.



    Zudem weisen die beteiligten Werkstoffe - Zahnrad und Ritzel - genug
    Eigenschmierverhalten auf.

  • ebay Werbung
  • Gibt s ein absolutes "richtig"?
    Zwischen Kunststoff und Messing oder Kunststoff und Kunststoff gibt es bei mir weeenig Fett, bei Messing/Messing mag das entbehrlich sein.

  • Ich nutze Faller Öl noch aus meiner Eisenbahn Zeit,und wenig Getriebe Fett von Parma.
    Eine Ausnahme sind halt meine alten Carrera 124 Modelle.Die haben laut Anleitung ein "selbstschmierendes Zahnrad"
    Das reicht für eine normale Heimbahn völlig aus.

  • Faller - Spezialöler und Trix Modellbahn Spezialfett (Zahnradgetriebe) - was für empfindlichste Modellbahnlokomotiven und deren Motoren/Getriebe und Gestänge gut ist dürfte für die Slotcars auch gut sein.


    Ich habe eine 25ml Fläschchen Öl und die Tube Fett mit 13 Gramm seit Fahren im Einsatz, und wenn überhaupt je 20 % verbraucht, bei nun ca. 80 Wagen in 1:32 und zuvor über 100 Autos in 1:43.


    Denke auch, das ist eine preislich günstige Alternative

    wir hatten damals unterschrieben, bis an unser Lebensende zu spielen - und das haben wir gemacht.

  • richtig kein Fett/Öl auf die Zahnräder, aber hier wird doch immer der "kleine Service" mit schmieren der Zahnräder empfohlen.

    Richtig: zu lesen ist das immer wieder mal.


    Aber allein nur durch eine Steigerung an Wiederholungen gewinnt


    eine These nicht unbedingt an Wahrheitsgehalt.....


    Würde man mal genau hinsehen, so könnte der eine oder andere


    auch sehen, dass sich die im Eingriff befindenden Zahnräder eine


    richtige Spur durch das zuvor aufgebrachte Fett fräsen und dieses


    sich dadurch nutzlos wie eine Wulst links und rechts neben


    der Zahnradeingriffe bildet, nebenbei ein schöner Platz für Anhaftungen


    von Staub und Schmutz.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!