Renncenter Hockenheim goes HISTORIC LONGRUN CHALLENGE 2016

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Renncenter Hockenheim goes HISTORIC LONGRUN CHALLENGE 2016

      Am 27.5.2016 machten sich, diesmal, 3 Teams auf den Weg nach Hamburg um an der 2016er Ausgabe der HISTORIC LONGRUN CHALLENGE. Während Ralf und Jörg schon in der Woche vorher in nördlichen Gefilden zum Urlaub weilten, machten sich Horst, Andy, Samuel und Kai am Freitag vor dem Rennen auf den Weg nach Hamburg.
      Die Fahrt verlief ohne Probleme und wir kamen rechtzeitig im Renncenter an, nicht ohne vorher noch einen gelben Mini aus Frankfurt aufgegabelt zu haben .
      Die Testfahrten verliefen erfolgversprechend. Andy und Horst, Team „Double Action“ fand sehr schnell eingutes Setup und waren in der Lage, für Hockenheimer Verhältnisse, Traumzeiten zu fahren. Vom Team „Die Zwei“ war anfangs nur Ralf anwesend. Der Technikchef hatte aber auch wenig Probleme und hat das Fahrzeug perfekt vorbereitet, bis Teamchef Joerg für einen kurzen Setupcheck im Renncenter vorbeischaute. Joerg war mit Gefolge unterwegs, da war die Zeit bei den Hanseaten an der Bahn sehr begrenzt. Das Setup war aber soweit gut und Joerg verschwand mit Familie zum wohlverdienten Abendessen.
      Auch Samuel und Kai vom Team „Zizmann Motorsport“ feilten ein wenig am Setup und drehten viele Testrunden um die Bahn ein zu studieren, war doch der jüngste Spross in der Hockenheimer Gesellschaft zum ersten Mal an der hanseatischen Bahn unterwegs, was ihn trotzdem nicht daran hinderte seinem alten Herren im Rennen 4 Runden abzunehmen, es sei Ihm gegönnt.
      Am Freitag wurden auch gleich die Fahrzeuge zum Concour gebracht um etwaige optische Patzer im Training unrelevant zu lassen.
      Der Abend wurde mit ein paar Benzingesprächen und einem Bier in der Hotellobby beendet und die Teams fielen in den wohlverdienten Schlaf, der für den Einen oder Anderen nicht so tief ausfiel, da in jedem Zimmer ein Mitglied zur Holzfäller Fraktion zu gehören scheint, denn Horst war recht unausgeschlafen und Andy hatte mit Ohrenstöpsel geschlafen :sleeping: ,den Rest der Schlussfolgerungen überlasse ich dem aufmerksamen Leser.
      Der Renntag begann wieder mit einem Training. Bis Joerg an der Bahn erschien, diesmal ohne Gefolge, hatte Ralf das Fahrzeug weiter verbessert, was dazu führte, das Joerg mit der Kiste überhaupt nicht zurecht kam. Kein Problem, Ralf machte seinem Namen als Technikchef aller Ehre, 10 Minuten an der Reifenschleife und dann geht dat wieder!
      Die Technische Abnahme endete bei Team „Zizmann Motosport“ mit einer Beanstandung, Bodenabstand zu klein. Kein Problem, Distanzen raus dann geht dat auch wieder! Ansonsten war alles OK.
      Das Qualifying verlief erwartungsgemäß und alle drei Teams aus Hockenheim trafen sich in der Ersten Startergruppe wieder und die spannenden Rennen konnten beginnen.
      Vor dem Rennstart gab es noch die Bewertung für den Best of Show, der diesmal nach Hockenheim gegangen ist. Der GT40 von Double Action konnte die meisten Punkte für sich gewinnen.
      Den Rennverlauf komplett zu dokumentieren übersteigt leider die Möglichkeiten des Schreiberlings, hervorzuheben sind allerdings zwei Dinge. Die Beleuchtung der Hockenheimer wurde von Elektrocheffe Kai auf Vordermann gebracht und es kam diesmal zu keinerlei Ausfällen. Somit sollte die Schmach von der ersten Teilnahme getilgt sein.
      Im Tag Turn musste „Team Double Action“ leider alle Chrash Credits verbraten und Horst konnte einen Turn nicht beenden. Dadurch fehlen ca. 45 Runden, wäre Alles glatt gegangen, wäre eine gute Platzierung unter den Top Ten möglich gewesen.
      Am Ende sah unsere Platzierung unter den 13 Teams wie folgt aus:
      Double Action Platz 11
      Zizmann Motorsport Platz 10
      Die Zwei Platz 8

      Alles in Allem war es wieder eine sehr schöne Veranstaltung mit einem sehr leckeren Catering am Samstag, der Dank geht hier ganz klar an die Küchenmannschaft mit Chefkoch Kay, vielen Dank, das war sehr lecker, aber auch der Rest vom Hanse Slotracing Team hatte ein perfektes Umfeld für diese Veranstaltung geschaffen so daß wir gerne im kommenden Jahr wieder nach Hamburg hoch fahren werden. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Die Bilder findet Ihr wie immer in unserem Picasa
      renncenter-hockenheim.de
      Blog zum Renncenter Hockenheim renncenter.blogspot.com/
    • Werbung
    • Hallo Kai,
      vielen Dank für deinen tollen Bericht!
      Dem gibt es eigentlich nix hinzuzufügen.
      Ich freu mich jetzt schon auf nächstes Jahr!
      [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-gaD2Hd_tZTM/V0seHM1h5sI/AAAAAAAAP8Y/OmhW5pcqGPQkwHv3zXN8U5du7lm1CtTrwCCo/s912/2016_05_28_HC_Longrun_Hamburg_61.JPG]

      Liebe Grüße
      Jörg