914er Jägermeister Bausatz - Tipps zum Verkleben

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 914er Jägermeister Bausatz - Tipps zum Verkleben

      Hallo,

      habe mir über Umpfi den Bausatz geholt und war danach sehr überrascht, dass wirklich alles in Einzelteilen kam. Kannte nur das Bild vom Komplettauto aus der Slotbox und nicht die Bilder der Plastiktüten. Was auffällt, dass der Bausatz niemals 100%-ig das Fertigmodell ergibt. Es fehlt z. B. die gelochte Motorabdeckung, der Auspuff ist nicht silber usw.

      Habe erst überlegt, ob der Bausatz so in meine Jägermeistersammlung kommt, wollte ihn dann aber doch montieren. Dabei stoße ich klebetechnisch an meine Grenzen. Sowohl Sekundenkleber wie auch Revell-Modellbaukleber verhunzen die Karrosserie. Daher meine Frage: Mit was verklebt ihr die Teile?

      Meiner ist jetzt optisch verhunzt und landet als Ersatzteilspender in der Bastelkiste.

      Gruß
      gremlin
    • ebay Werbung
    • Moin gremlin,

      hört sich nicht "gut" an.

      Wollte mir eigentlich auch einen 914er Bausatz kaufen, wenn Teile fehlen, so hätte ich dies reklamiert.

      Für abgebrochene Anbauteile, verkleben von Inlets o.ä. benutze ich immer diesen Kleber :

      conrad.de/de/pattex-modellbau-…er-pxsm1-30-g-890231.html

      Härtet relativ langsam, aber glasklar aus - macht keine weißen Ränder oder Ausdampfungen.

      Gruß Sven...
    • Das Problem gabs auch bereits bei den lose erhältlichen Komplett-Karossen, da waren z.T. auch andere Teile verbaut als an den vergleichbaren Komplettfahrzeugen.

      Der Revellkleber ist eigentlich 'ne gute Wahl, ist halt eine Frage der Dosierung. Das gleiche gilt auch für Sekundenkleber.
      Nimm alternativ z.B. Kraftkleber von UHU oder Pattex, da kannst du die Klebereste rückstandslos abwischen, zumindest in den ersten Minuten nach dem Verkleben.

      Benutze grundsätzlich einen Zahnstocher o.ä. zum Auftrag, dann bekommst du auch nicht so schnell ein Problem mit verhunzten Karosserieteilen.
      Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit