Ein hölzernes Digitalodrom entsteht....

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ...sieht aus wie Regenrennen bei Nacht... ;)
      Files
    • Werbung
    • sakl58 wrote:

      ....Ach ja , und besonders wichtig ist es mit "Reifenkomo" das eine oder vielleicht auch andere Bierchen zur rechten Zeit zu kippen um die "Festplatte neu zu formatieren" und immer wieder neuen Mut zu tanken !

      D A U N K E O I D A !!!
      Immer gerne :)
    • Moin Gernot,

      vielen Dank für deinen tollen Bericht und vor allem die vielen Bilder!
      Auch ich schau Euch jetzt zu bei eurem Projekt und bin gespannt auf die Fortsetzung.

      Gerade in solch schweren Zeiten, die ihr durchgemacht habt, sind wahre Freunde Gold wert. Glücklicherweise habt ihr die!

      Viel Spaß beim Weiterbauen,
      HuGo
    • Gestern waren wir auch nicht untätig, wenngleich ich mir mehr erhoffte.

      Ich habe die 3,5m lange Auffahrt aus der Werkstatt im Keller raufgetragen. Ups ! Ich krieg die Kurve nicht im Stiegenhaus ! ?(
      Als ich den DAchboden vor 6 JAhren ausbaute, kann ich mich entsinnen die Bretter mit dreieinhalb Meter Länge gingen durchs Stiegenhaus X( ...die sind aber auch nicht 35 cm breit wie unsere Auffahrtsrampe !

      Also wie machen wir es denn ? Heureka ! Über den Balkon ! Ich hiefte mit Hilfe meines Juniors und eines Seiles die Rampe auf den BAlkon, von dort über die Balkontür direkt ins Stiegenhaus der letzten Etage. Dann stellte ich das Ding in voller Länge auf (das ging grade so) und zog es über die Brüstung (ein gemauertes Geländer) durch die Tür ins Reich der schnellen Autos.

      Geschafft ! :P

      Als erstes wollte ich das Rampending nur einrichten, aber der Nachwuchs feuerte mich an weiter zu arbeiten. Nach einigen Hin und Her schieben der Bahnteile war alles an seinem Platz und wurde mittels ein paar Schräublein professorisch fixiert.
      Ein Teil der Gegengeraden muss noch die Zwischenzeit und Topspeedsensoren kriegen. Hier kann ich nun gleich den Abbau bzw Ausstausch der Bahnsegmente (eventuell für Litzentausch)testen.

      Die Auffahrt erstreckt sich auf ca 4,5 m von Null bis 20 cm. Im Vergleich zur Plastikbahn eine wahre Wand ...hier hatten wir nur 12 cm Höhe. Ist das zu steil was meint Ihr ??

      Wir möchten nach der Brücke eine schöne Abfahrt verwirklichen mit anschließender Linkskehre, der gleich eine enge Rechte folgt. Der weit aufmachende Linkssschwung danach sollte schon wieder eben auf 0 sein....so mein HIrngespinst...

      Und zu guter Letzt das versprochene Bild der Weiche im Ideallinienformat.....
      Files
      • Abfahrt.jpg

        (131.82 kB, downloaded 222 times, last: )
      • bergan_01.jpg

        (39.29 kB, downloaded 204 times, last: )
      • bergan_02.jpg

        (12.23 kB, downloaded 196 times, last: )
      • ideal_01.jpg

        (90.15 kB, downloaded 208 times, last: )
    • sakl58 wrote:

      Die Auffahrt erstreckt sich auf ca 4,5 m von Null bis 20 cm. Im Vergleich zur Plastikbahn eine wahre Wand ...hier hatten wir nur 12 cm Höhe. Ist das zu steil was meint Ihr ??

      Bei mir müssen die Autos im Kreisel einen Höhenunterschied von 0 auf 28cm (Außenrand der Schiene am höchsten Punkt) überwinden.



      Das ist herausfordernd, aber machbar.

      sakl58 wrote:

      Wir möchten nach der Brücke eine schöne Abfahrt verwirklichen mit anschließender Linkskehre, der gleich eine enge Rechte folgt. Der weit aufmachende Linkssschwung danach sollte schon wieder eben auf 0 sein....so mein HIrngespinst...

      Einfach bauen, ich bin sicher das wird eine Schlüsselstelle der Bahn.

      Viel Spaß bei der ersten Runde,
      HuGo
    • HuGorrera wrote:

      Einfach bauen, ich bin sicher das wird eine Schlüsselstelle der Bahn.

      Dem schließe ich mich an. Mein Buckel ist "nur" 24 cm hoch. Das läuft über eine
      Strecke von ca. 2,8 m hoch und wieder runter.
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • ebay Werbung
    • ...Auffahrt wurde gestern fertig gestellt....

      heute sieht die Rampe gar nicht mal so steil aus ;)...und der Übergang in die Waagrechte ist auch ganz sanft gelungen...

      Nein, eigentlich wars pures Glück, ein Slotit Gruppe C mit offset -1 hat gerade mal 0,3mm Spielraum von Bodenplatte zum "Knick"....

      Das 12mm MDF ließ sich nach ein paar eingefügten 6mm tiefen Quernuten super über den Radius der Rampe biegen....

      Nun folgt die Überfahrt am WE...
      Files
      • Übergang_01.jpg

        (25.1 kB, downloaded 168 times, last: )
      • Übergang_02.jpg

        (21 kB, downloaded 179 times, last: )
      • sanft_01.jpg

        (20.97 kB, downloaded 158 times, last: )
    • Hi Saki!

      Zuerst auch von mir ein Riesenkompliment für Deine gesamnte Arbeit!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      ... ich hab bei "mir drüben" :) eh schon geschrieben: super Sache, sehr schönes Layout!

      Um die 12cm Spurabstand beneide ich Dich schon ein wenig! :thumbup: ... das sieht sehr imposant aus! ... die mußten bei mir (leider) zugunsten der dritten Spur geopfert worden.
      .. und die vielen Weichen. Wahnsinn - diesen Aufwand hätte ich nicht ertragen :D

      zur Auffahrt: ich finde, die sieht doch richtig super aus! ... bei habe ich versucht das so zu lösen, daß ich den Stoß vor und nach der Auf/Abfahrt immer schon schön waagrecht befestigt habe, und der gebogebe Bereich erst nach ca. 20cm Waagrechte sich dezent (so wie es das MDF- Material eigentlich selbst vorgibt) runter oder rauf zu biegen beginnt. Somit habe ich eigentlich da gar keinen "spitzen" Bereich bei mir drinnen. Vielleicht hilft Dir der Tipp ...

      oiso, Supi Saki! :thumbsup:

      ... i bin gespannt wie`s bei Dir weitergeht!

      glg, eddi.spageddi.patero!
    • eddi s. patero wrote:

      Wahnsinn - diesen Aufwand hätte ich nicht ertragen

      ...weiß gar nicht wie oft ich den ganzen Krempel anzünden wollte....aber der Sturschädel an mir hat sich immer durchgesetzt, Gerhard sei dank und auch meiner neuen besseren Hälfte Claudia ! Die ist echt eine Bereicherung in jeder Hinsicht ! Quasi a Trippel JACKPOT oder sogar mehr.... ;) :thumbsup:
    • Hi Saki!

      ...weiß gar nicht wie oft ich den ganzen Krempel anzünden wollte....

      ... hui, ja... vor allem gegen "ende" hin, wurde es heftig. das "endlich-fertig-werden-wollen" und "endlich-wieder-fahren-wollen" wird annähernd unerträglich...
      ... schön, daß Du auch so ein engelchen zuhause hast! ... mein mauserl hat mich dann im herbst auch schon mitmotiviert und auch bei den bandenmontagen geholfen, um endlich fertig zu werden :thumbsup:

      ... waren wir ohne unsere lieben mäuschen? :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      glg, eddi.spageddi.patero!
    • ebay Werbung
    • Guido und ich hatten für diesen Wunsch einen Namen:
      "Osterfeuer!!!"
      Guido hat's bei der ersten Bahn leider dann auch so gemacht... ;(


      Zu meinem Holzbahnlayout-Album

      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • ....da bis dato alles perfekt gepasst hat und wir auch schon mal die innenspur test gefahren sind, musste ja mal auch ein Rückschlag kommen. Nur das sich der gleich so vehement auswirkt, ist eher unbrauchbar. Es war wieder einer der Tage, an denen ich die Flammen schon lodern sah. Wäre auch im Moment ziemlich wärmend bei der Kälte.
      Wie auch immer : das Problem das sich Sonntag Mittag darstellte, war der Art gelagert, das bei vollas und spurwechsel die 132 nicht im slot bleiben wollten. Mit 124 völlig problemlos.
      Junior filmte den Vorgang mit superzeitlupe und siehe da, beim einmünden ergibt sich ein gegenschlenker der das Auto aus der Spur hebt.
      Wir hatten die Einmündung zwar etwas flacher als bei c gefräst, aber durch den größeren slot Abstand holen sich die Autos noch mehr speed zwischen den Spuren. ....das habe ich nicht bedacht.
      Fazit:ich hatte Sonntag gegen 15 Uhr bereits die Streichhölzer geholt, als mich mein Schatz händeringend beschwichtigt und mir spachtelmasse und oberfräse in die Hand drückte.
      Litze raus. Zugespachtelt.abgeschliffen. neue Kontur gefräst. ...hier wählten wir zum test die schnellste stelle auf der bahn. Lackiert und heute klebe ich die Litze. Zieht sich zwar weil ich mit 38 Grad Fieber herumwerkle, aber der test sollte heute spät abends stattfinden.
      Hier im Warteraum des docs kann man die Zeit gut mit forum lesen und schreiben überbrücken. .... ;) halte euch auf dem laufenden. .....
    • ...Bilder und Video folgen sobald ich die Möglichkeit habe das Video zu komprimieren und den link reinzustellen. ....verzeiht die Verzögerung. ...
    • ...na denn erst mal gute Besserung und immer schön sachte, dass es kein Totalausfall gibt.
      Wollen hier doch noch mehr lernen von Dir!

      Liebe Grüße
      Ralph
    • ebay Werbung
    • Hi Saki!

      oh nein ... das ist herb. ;(
      ... wobei ganz ist mir die sache noch nicht verständlich ... hast ne PN ;) (laß uns mal tel.) ;)

      glg, fieber ade und kopf hoch, eddi.spageddi.patero
    • Sche..xxe , Kopf hoch, gsund werdn, Zündhölzer wegsperren :wacko:
      ...... nur zur Sicherheit!

      Hab heute nochmal deinen und Eddis Beitrag überflogen, Zuviel Infos in letzter Zeit :rolleyes: ....hatte schon wieder Vieles vergessen..... wie macht sich deine Brücke im Testbetrieb?
      (....ich habe ähnliche Höhenverhältnisse in Planung)

      LG und gute Besserung
    • Hi geke,

      Die Brücke ist voll super! Der Anstieg nicht zu krass und mal am Gipfel der 20 cm geht es wieder über ca 4.5 m sanft den Berg runter und in einer scharfen linkskehre läuft es auf 0 Niveau aus.
      Und zur info:
      Die erste problemstelle , bei der der überholvorgang im Fiasko endete, ist entschärft. Habe nun eine 75 cm lange parabel vom Ende der weiche gemessen gefräst und:
      Volle Kanne drüber ....es funzt ! ! ! :thumbsup::thumbsup::trinken2:
      Jetzt noch die fehlenden 6 weichen zimmern und die überholstelle auf der Zielgeraden entschärfen....
      War noch nie so glücklich krank zu sein:)
      Files

      The post was edited 1 time, last by sakl58 ().

    • Hallo Leute,

      ja, es ist einige Zeit her, seit dem ich etwas neues berichtet habe.Leider hatte mich eine kleine OP ins Krankenhaus gezwungen und im Moment geht nicht recht viel.

      Aber, so einige Kleinigkeiten sind doch weitergegangen.

      Die Bauarbeiter habe nun die Auffahrtsrampe mit Natursteinen nach dem Vorbild der Rennstrecke in Aragon "gesichert".

      Auch die Bodenmarkierungsmaler haben sich ein Stelldichein gegeben und haben mal die Randlinien gezogen...

      Die Bahn ist nun voll befahrbar, nur die Zwischenzeitnahme der 3 Sektoren ist noch nicht installiert und die Chaostaster müssen noch angebracht werden. Da ich aber alles mit Steckverbindern ausgestattet habe, ist lediglich das Strippenziehen unter der Bahn das Mühsamste. Einstweilen bin ich nicht imstande unter die Bahn zu kriechen, da mir mein Ellenbogen doch zu schaffen macht....

      Ach ja, ein paar Leitplanken haben wir auch schon montiert.

      Ein kleines Video (leider sind hier noch nicht alle Weichen engebaut - jetzt aber schon) gibts auch:

      youtube.com/watch?v=u2haBbGQJ6U

      hier knacks noch ein wenig beim Überfahren der Weicheneinsätze . Mittlerweile hab ich das aber auch schon eingestellt und es nur mehr ein leises "FLPS" zu hören.



      Bald geht es wieder weiter....
      Files