Raspberry 3 und Kamera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raspberry 3 und Kamera

      Hallo,

      kennt sich jemand mit dem Raspberry Pie 3 und dem Kameramodul aus?

      Hab soweit schon mal heraus gefunden dass ich mit

      pi@raspberrypi ~ $ raspivid -o video.h264 -t 0

      entsprechend ein Video Streamer kann.

      Wird das irgendwo zwischen gespeichert? Würde das ganze gerne, wenns mal funktioniert, dass das Kamera Bild im Vollbildmodus auf dem Display erscheint.

      Selbst wenn ich nur ein Jpg aufnehme finde ich keinen Speicherkarte sondern bekomme nur das Bild angezeigt.

      Weiß evtl. jemand, warum ich bei Remote Zugriff via VNC kein Bild von der Kamera angezeigt bekomme?

      Nächster schrie wäre dann via Druck auf einen Taster den Raspberry wieder herunter zu fahren.

      Das ganze wird eine Videowand (10,1 Zoll Display) welches die Kurve im L-Bereich zeigen wird. Muss jetzt erst mal die Technik ans laufen bekommen.
      Damit bekommen die Mitfahrer dann auch einen Einblick in die Kurve, auch wenn jemand davor steht.

      Danke und Gruß

      Patrick
    • Werbung
    • Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • mit genau diesem befehl speicherst du das video als "video.h264" ab. bis du aufhörst. oder du übergibst halt eine dauer in millisekunden, wenn du statt "-t 0" einfach "-t 1000" (für eine sekunde) angibst. streamen müsste klappen, wenn du "-o" weglässt und stattdessen "-p" mit übergibst.

      raspberrypi.org/documentation/…an/applications/camera.md

      edit: noch während ich geschrieben habe... war der thomas wohl schneller
    • Danke Euch beiden.

      Hab jetzt mal ein wenig rum gespielt. Mit dem folgenden Aufruf funktioniert die dauerhafte Preview:

      pi@raspberrypi ~ $ raspivid -p video.h264 -t 0

      Der Parameter -t 0 ist notwendig, da die Preview ansonsten nach wenigen Sekunden wieder geschlossen wird.

      Hatte beim ersten Versuch noch so herrliche Trauerränder vom Desktop oben und unten. Die hab ich dann einfach weg bekommen indem ich die Auflösung des Raspi entsprechend umgestellt habe (Desktopansicht kleiner als Bildschirm). Anschließend hab ich meinen Randfreien preview.

      Alle anderen Parameter und die Qualität der Videoaufnahme an der Bahn werde ich dann als nächstes testen und probieren.

      Hat vielleicht noch jemand Erfahrung damit, das Kamera Kabel auf z.b. eine Telefonleitung umzupatchen? Lässt sich später dann doch einfacher verlegen und positionieren als das Flachbandkabel. Würde ein Flachbandkabel einfach aufschneiden wollen und entsprechend flexibles dazwischen löten?!

      Danke und Gruß

      Patrick
    • ich habe bisher nur die flachen kabel genutzt, hatte aber mitunter ab 1 m länge auch schon sporadisch probleme. da gehen die daten sehr hochfrequent drüber und die sind sehr empfindlich. mit telefonkabel wirst du da wohl nicht weit kommen.
      ich bin aber irgendwo schon mal auf einen adapter gestoßen, der das flachbandkabel auf hdmi bringt, dann kannst du ein normales kabel nutzen (wohl auch über mehrere meter) und dann wieder zurück wandeln. ich hab aber gerade keine ahnung mehr, wo das war...
    • Danke Dir. Auf die Idee einfach mal nach sowas zu googeln bin ich gar nicht gekommen.

      Hab das hier gefunden:


      tindie.com/products/freto/pi-camera-hdmi-cable-extension/

      Vom Preis her ok... Hatte mir letztens noch ein 30cm Flachkabel mit bestellt. das probier ich erst mal aus und muss dann schauen, wo ich den Raspi hin postiere. Da ich das Display direkt über HDMI anschließen kann, kann der Raspi auch eher in die Nähe der Kamera rücken...

      Danke Dir auf jeden Fall für den guten Tipp.
    • Werbung
    • genau das meinte ich. Aber lieber den pi näher an die Kamera. Das ist besser - da hast du schon recht.
      viel Erfolg und bei weiteren Fragen immer fragen!