CanAm: McLaren/Lola/Chaparral/McKee/Ferrari/March/Shadow

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Genau wegen der goldenen Zierstreifen erwähnte ich das oben. Jene im Bereich hinter dem linken Vorderrad hast Du doch nachbearbeitet... oder täuscht das beim ersten Bild im oberen Beitrag? ;)

      Der Link zu Electric Dreams war nicht so nett. Eins unter dem Ti22 kommt der Staubsauger... :D

      Leo Chili: Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so einfach ist.
    • ebay Werbung
    • An den Decals, Zierstreifen habe ich nichts verbessert. Das ist Handarbeit vom Hersteller und variiert daher von Fahrzeug zu Fahrzeug.
      Ach ja, am Heck habe ich noch die Auspuffrohre und den Getriebeblock bemalt. Ansonsten wäre alles schwarz.
      Den hinteren Schraubzapfen mußte ich hülsen. Der 3D-Druck hat Zapfenbohrungen, die für die D2,2 mm Schrauben zu groß sind.
      Daher hat der Hersteller die Schrauben mit Heißkleber fixiert. Daher hatte ich die nächste Schraubengröße D2,5 mm genommen.
      Tja, …. es hat dann leider kurz geknackt. :/
      Die Bilder vom Originalzustand sind nicht von meinem Fahrzeug.

      Sorry wegen dem Chapi. ;)
      Der steht aber auf Pre Order.
      Das kann erfahrungsgemäß noch laaaaange dauern, bis ein Käufer Spaß an dem Teil hat.
      Sonst hätte ich den Link auch nicht eingestellt. :D
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • tomato007 wrote:

      Die Karosserien alleine gibt es nicht?
      Nein Thomas, es wird weder ein Kit, noch eine einzelne Karosserie angeboten.
      Nur RTR-Fahrzeuge.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Also für den Preis bekommt man ja (inkl. Porto und Zoll) einen Fein Design Kit der Granate ist.

      So sehr ich 1:32 Can Am mag, da baue ich lieber in 1:24.

      Trotzdem nett das es sie gibt ;)
    • Werbung
    • …… mal gaaaaanz leise und vorsichtig geschrieben, damit Frank nichts "schmerzhaft" bemerkt. :saint:

      Den Chapi Staubsauger gibt es in 1/32 von CG-Slotcars als RTR,

      von DArts als Kit, und auch

      von Top Slot als Kit.

      Falls man doch lieber selbst Hand anlegen möchte. :thumbup:
      Files
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • ebay Werbung
    • Aua. :D

      Den TopSlot gibt (oder gab) es auch als Kit? Da ist mir bisher nur der längst vergriffene RTR geläufig. 8o
      Den DArts kenne ich von Dir ^^ und zum ersten CG wurde vor Jahren auch hier im Forum mal etwas geschrieben.

      @plumbum hat schon ganz recht... die "Nebenkosten" schrecken gehörig ab. Sonst... ;)

      Gruß,

      Frank

      Leo Chili: Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so einfach ist.
    • New

      Moin Slotter.

      Vor längerer Zeit hatte ich mal einen Chaparral Mk.I von Proto Slot angefangen.
      Leider hatte mich zwischendurch die Lust daran verlassen.
      Nun ist er endlich fertig geworden. :thumbup:
      Meine Chaparral-Sammlung ist wieder etwas angewachsen.

      Jim Hall hat diesen Mk.I bei dem Can-Am Vorläufer USRRC (United States Road Racing Championship) im Jahr 1962 gefahren.

      by the way …….
      Jim Hall hat den Namen Chaparral von dem Vogel Wegekuckuck abgeleitet.
      Dieser Wegekuckuck wird auch noch anders genannt.
      Nämlich, …….. Road Runner. :thumbsup:
      Files
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

      The post was edited 1 time, last by Road Runner ().

    • New

      Hallo Udo,

      der Wagen ist dir wieder einmal perfekt gelungen. Mit welcher Detailverliebtheit du das Cockpit augestattet hast, einfach perfekt!

      Nur ein echter Road Runner kann so einen Chaparral bauen!

      Weiter so & immer schön gesund bleiben!
      Viele Grüße
      Carsten
    • New

      Hallo Udo,

      der Mk1 ist wieder perfekt umgesetzt! :sensation:
      Da ich ihn auch noch in der Bastelkiste habe, würde mich interessieren, was dich an dem Modell zwischenzeitlich vom Weiterbau abgehalten hat.

      Danke und Grüße,
      Stephan
      Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand! (Walter Röhrl)
    • New

      Moin Stephan.

      Ich mußte noch einige technische Änderungen vornehmen, und hatte dazu erst jetzt die Lust gefunden.

      Der Mk.I hat einen "offensichtlichen" Motor. Der linke Arm von Jim Hall ruht auf dem Motor.
      Somit ist das maßliche Zusammenspiel von Motor/Chassis/Karosserie ziemlich fixiert, und läßt kaum Spielraum für Änderungen/Anpassungen.
      Der Kit des Mk.I ist eigentlich sehr hochhackig und sieht daher für meinen Geschmack bescheiden aus.
      Also wollte ich das Fahrzeug tiefer legen.
      Das kann aber durch kürzen der Schraubzapfen nicht funktionieren, weil dann der Motor noch höher aus dem Cockpit ragt, und Jim Hall somit auch.
      Da die vorgesehenen BRM-Räder mit D22x7mm doch etwas übertrieben groß wirkten, habe ich schon auf D20x7mm abgerüstet.
      Somit kam das Fahrzeug schon 1mm tiefer.
      Das reichte aber noch nicht, zumal das Fahrzeug hinten noch viel zu hoch war.
      Daher habe ich die hinteren Lagerträger des Slot-Classic-Chassis entfernt und neue Lagerträger eingeklebt.
      In der Summe ist der Mk.I nun 2,5 mm tiefer.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • ebay Werbung
    • New

      by the way .........
      Auf den Bildern von Chris (Proto Slot) im Netz steht der Mk.I eigentlich auf einer annehmbaren Bauhöhe.
      Aaaaaber, Chris hat sein Teil auf einem PSK-Metallchassis PY01 aufgebaut.
      Das Metallchassis baut hinten nur 1 mm (Blechdicke) auf den Schraubzapfen auf.
      Das wahlweise Kunststoffchassis PC01 von Slot Classics baut 2,5 mm auf.
      Tja, da haben wir schon die Differenz von 1,5 mm gefunden, die zuviel vorhanden sind.
      Leider ist das Metallchassis PY01 nicht mehr auf dem Markt, da Chris seine Bude dicht gemacht hat.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • New

      Danke für deine ausführliche Antwort.
      Nach seinen Chassis suche ich auch schon seit längerem...

      Wirklich sehr sehr schade, dass er PSK nicht mehr weiterführt.
      Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand! (Walter Röhrl)
    • New

      Und wieder ein Schmuckstück auf die Räder gestellt, sehr schön. Für mein Geschmack muss so ein Oldie gar nicht komplett tief auf der Bahn liegen. So sieht das gut aus. Ich würde eher zu noch kleineren Felgen tendieren.
      Könnte man vielleicht auch auf ein Penelope Pitlane aufbauen, ebenfalls schön flach. Alternativ vielleicht ein Frontmotorschassis basteln? Vielleicht fahrtechnisch nicht so die Offenbarung aber dafür ein motorfreies Cockpit?
      Gruss,
      Thomas
    • New

      Erst einmal einen Dank für Euer Lob und/oder Eure Likes. ^^

      Moin Thomas.

      Jeder Bastler hat natürlich seinen persönlichen Geschmack und seine persönliche handwerkliche Note.
      Bei mir liegt aber auch ein gewisser "Mengendurchsatz" vor. ;)

      Von einem Kit erwarte ich eigentlich eine gute Paßgenauigkeit und einen "relativ" einfachen Zusammenbau.
      Sicherlich muß hier und da etwas nachgebessert werden, aber insbesondere PSK hatte diese Kits zur Entspannung nach Feierabend gut realisiert.

      Dein Vorschlag zum Einbau eines Frontmotors und eines PP-Chassis ist logisch nicht von der Hand zu weisen, aber wie Du es sicherlich schon oft festgestellt hast, ist der Teufel oft im Detail. Kleinste Veränderungen ziehen dann leider einen Rattenschwanz von konstruktiven Anpassungen nach sich.
      Daher bemühe ich mich aus einem Kit mit den originalen Teilen ein Optimum heraus zu holen.

      Das liegt auch an einer gewissen menschlichen Selbsteinschätzung.
      Wird zu viel herumgefummelt, umgebaut, nachgebessert usw., bleibt am Ende die Lust daran auf der Strecke, und/oder der Bau zieht sich laaaaange hin.
      Am Ende zählt doch eigentlich das fertige Modell und der freudige Anblick. :P

      Manchmal wird in mir die Erfinder- oder Konstrukteursseele geweckt.
      Das ist dann zwar kein reinrassiges scratchbuildung, aber es kommt dem doch nahe.
      Das war z.B. der 650er Matra, den Du mir nachgegossen hast, oder der Holtkamp Cheetah, oder auch der Cooper T39 usw.
      Ein PSK-Kit empfinde ich als "monotone Entspannung", und das möchte ich bastlerisch und zeitlich auch nicht ausufern lassen.

      Manchmal wird in mir aber auch die Restaurations- und Organisationsseele geweckt.
      Da hat mich doch tatsächlich in den letzten Tagen ein Racer Ferrari 330P3 in der eBucht um Hilfe angefleht.
      Es ist kaum zu glauben, das ein Racer so ein Schicksal erleiden muß, und ihm außer der Karosserie mit einigen Macken alles genommen wurde. ;(
      Tja, dem Flehen konnte ich nicht widerstehen.
      Ein Originalchassis habe ich ihm schon organisiert. :D
      Files
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)