Revo Slot 1/32, Porsche 911 GT2, Nr.64, Le Mans 1998

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ok

      weiß jemand wo ProSlot Anfang der 90iger produziert hat? der Playstation Elfer war ja ne Augenweide, ganz klar.
      Haben die ausser dem F355 und dem Porsche noch andere Modelle gebaut ?
      Wenn der Ferrari noch kommt, ist auf alle Fälle klar das man sich deren alten Formen bedient.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • wenn ich mich nicht täusche hat ProSlot folgende Modelle produziert:

      Alfa Romeo 156

      Ferrari Formel 1 F300
      Ferrari 360 Modena
      Ferrari F355 , diesen auch als Spyder

      Porsche GT2
      Porsche GT3
      Porsche GT3 R

      Toyota GT1

      Leider weiß ich nicht mehr wo die produziert wurden.

      Gruß, bowser69
    • ein Cabrio vom 11er gab es auch noch.

      Interessant waren für damalige Verhältnisse die Fahrwerke, Motorträger teils Gummi gelagert. Schön waren auch die Felgen,…

      Die Bedenken, die Heinz hegt kann ich mehr als nachvollziehen. Der Königsweg wäre für mich die Karos einzeln zu bekommen, ein vernüftiges Fahrwerk basierent auf NSR Technik und fertig. Dann könnte man das ggf in laufenden Serien einsetzen...
      Social Media, klasse Erfindung.
      Ich bin Organspender. Und Du?
      Redet nicht darüber, macht es einfach, das ist sehr sozial.
    • Hallo!

      Ich hab mal nen Ableger vom PS Toyo GT1 von Policar gehabt, die wurden in Romania produziert, man mags net glauben, die Qualität war noch ne Nuance schlechter, den Deckel hab ich schon noch, das Chassis war aber schnell hinüber, Bruch der HA-Lager, des LK-halters, der vorderen Kunststoff-Achslager, aber die Reifen und Felgen waren ok, no wenigsten irgendwos ^^ .

      Bei slot.32 kann man die ganzen PS-Modelle noch angugge

      Preis 24.36 Euronen anno 2005

      SG
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Werbung
    • in der aktuellen COL steht das es die alten ProSlot Formen sind
      (gerade erst gelesen)
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • bowser69 wrote:


      Gerade BRM bei den 1.24ern, wer da mal über 1oo Piepen ausgegeben hat wird dann megaenttäuscht sein das die Karre nicht bremst.
      Gerade das mag ich an den BRM-Motoren.
      Bremse stelle ich mir ein, so wie ich sie haben will.
      Meine 124er BRM lassen sich butterweich um jede Kurve zirkeln, wenn ich mich einmal eingeschossen habe.


      Auf die Revos bin ich gespannt und hoffe - vermutlich im Gegensatz zu vielen von Euch - auf andere Karossen, aber der Exxon 911er könnte sich auch in meinen Fuhrpark verirren.
    • Hi XXX,

      die RTR-ProSlot hatten, so weit ich weiß, mit dem US-ProSlot, der die schnellen Motoren baut(e), nix zu tun, bis auf Name und Logo.

      Es handelte sich um eine slowenische Firma, gebaut wurde in Slowenien, Rumänien, Italien. manche sind auch "Made in Europe".
      Zur Firma gehörte auch eine Policar-Lizenz, mit der man diverse Polistil-Autos wiederaufleben ließ. Wenn ich mich recht erinnere, schwirrten sogar Gerüchte/Bilder von einer Wiederauflage des Bahnsystems durchs Netz. Außerdem liefen unter Policar Billigversionen von 911 GT2, Ferrari F355 und Toyo GT1 übers Band. Was ganz witzig war: Der Policar-F355 hatte einen schwachen Motor noch unter NC-1-Niveau, aber das hervorragende Chassis und die sehr griffigen Reifen der teuren ProSlot-Version. Damit konnte man z.B. auf einer Ninco bis runter zur K2 auch ohne Magnet alles komplett Vollgas fahren. Auf sehr kurvigen Strecken war so ein Policar-F355 bei mir eines der schnellsten Autos überhaupt. :)

      Die Begeisterung hier über den GT2 kann ich nicht ganz nachvollziehen. Die Proportionen sind teilweise doch recht daneben. Auch der F1-Ferrari, der Toyo GT1 und der Porsche GT3 waren optisch eher mäßig (von den Proportionen her, qualitativ und im Detailgrad waren ja alle recht bescheiden). ProSlot-Highlights waren der F355 und vor allem der F360. Der war damals auch optisch tatsächlich konkurrenzfähig.

      Ein richtigs Ende gabs in dem Sinn nie. Der F360 war, so weit ich weiß, schon so um 2000 die letzte Formneuheit. gebaut wurde aber noch jahrelang weiter, irgendwann sind die Autos woh lnur noch Dutzendweise aus den Fabriken gepurzelt.

      Eine Ausgeburt dieser Siechphase sind ProSlots, die zwar als ProSlots verkauft wurden, aber in variierenden Anteilen billige Policar-Komponenten verbaut hatten.
    • ja, ich will nicht widersprechen. Wäre aber cool, wenn du da Infos bekommst.

      Selbst in den Tiefen des Internets ist da schwierig was rauszufinden, obwohlich ganz gut darin bin.

      Aber es ist wohl tatsächlich so, dass die Policar-Lizenz vom US-ProSlot erworben wurde. Also müssen die auch beim RTR-ProSlot ihre Finger im Spiel gehabt haben.

      Offizieller Hersteller war C.P.E. Group aus Slowenien. Aber warum sollte sich einambitionierter Ami mit (windigen?) Slowenen einlassen, wenn er es ernst meint?

      Die vielleicht interessanteste Info. Der bzw. einer der ProSlot-Designer war ebenjener Giovanni Montiglio.
    • Werbung
    • Ich bin auch der Meinung das was BRM bei den Zwergen zusammen flickt, kann kein Made in Europe sein. NSR zeigt es vor was Qualität ist.

      Das mit dem Chassis bei Revo etwas daneben geht glaube ich eher nicht. Wenn Nur an der Karo. Aber gucken wir mal, welche Qualität die liefern.
    • Biberle wrote:

      Die Begeisterung hier über den GT2 kann ich nicht ganz nachvollziehen. Die Proportionen sind teilweise doch recht daneben. Auch der F1-Ferrari, der Toyo GT1 und der Porsche GT3 waren optisch eher mäßig (von den Proportionen her, qualitativ und im Detailgrad waren ja alle recht bescheiden
      Seh ich auch so, hier mal ein paar Bilder von den GT1, der mittlere ist der von Scaleauto.
      Toy GT1.JPGToyo GT1 b.JPGToyo GT1.JPGToyo GT1a.JPG

      SG
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • xXx wrote:

      SlotCarDreams.at wrote:

      NSR zeigt es vor was Qualität ist.
      Verzogene Chassis, brechende Motorhalter... genau!

      Wenn ich von 10 Chassis mal eines gerade backen muss, weil es nicht 100% überall perfekt aufliegt ist das völlig ok.

      Motorhalter bricht? Ähm, was machst Du bitte? Oder wechselst Du ständig die Motoren, und meinst die Laschen?
    • Werbung
    • Wer schomma beim WRE mitgefahren ist, der weiß, wie schnell die Halter bei NSR brechen. Wohlgemerkt die eigentlich gar nicht so stark belasteten Sidewinderclassichalter. Die Motore durften damals allerdings nur mit Tape fixiert werden, Sekundenkleber war raus. Vielleicht lag es daran. In jedem Fall brachen die Halter reihenweise, auch Franks gehörte dazu.

      Bei unseren modernen NSR-GTs brechen die Halter aber auch immer wieder. Da ist der raue "Krümelkunststoff" von Slot.it um ein vielfaches stabiler. Gerissene Motoraufnahmen oder Achslagerschalen hatte ich da bei den Haltern noch nicht.

      rednax
    • Frank, ich fahre auch selbst Slotcars, und das ist keine Händler Meinung, sondern meine eigene Erfahrung.

      Eventuell fahre ich zu langsam damit etwas kaputt geht....wobei warum bin ich dann immer vorne dabei.... :thumbsup:

      Aber nun zurück zum Thema.

      Die ganzen Vorabbilder der Porsche sehen grundsätzlich von den verbauten Teilen vielversprechend aus. Wenn die Qualitätskontrolle passt, bin ich mir sicher das wird was.
    • --> NSR-Motorhalter: da brechen "nur" die roten, weil spröde. Besonders anfällig
      bei: kalt im Auto liegen lassen und dann direkt in der Halle fahren. Extrem heikel
      ist dann Lager- oder Motorwechsel.Haben wir seit 2013 gefühlte 30x schon gehabt.
      Genau der rote ist vorgeschrieben :( ; komischerweise halten die anderen besser.

      In der Summe aber gute Autos; baby-king als Auslieferungsmotor wäre perfekt.