Mischbetrieb Silikon/PU/Gummi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mischbetrieb Silikon/PU/Gummi

      Moin Slotter.

      Heute hatte ich mal wieder ein Aha-Erlebnis. :D

      Vorweg aber ein Intro.
      Auf meiner Bahn fahre ich (bisher) nur Gummi und PU. Egal von welchem Hersteller, es gibt keine Probleme.
      Vor den Rennen die übliche staubbefreiende Reinigung der Bahn (originale C-Schiene unbehandelt) mit dem Staubsauger und los geht's.

      Die NSR sind natürlich flott unterwegs, aber so absolut zufrieden war ich bisher nicht damit.
      Was habe ich nicht alles ausprobiert. Sämtliche Reifenmaterialien von NSR, Sämtliche PU-Reifen von Ortmann, Frankenslot, Paul Gage, Yellow Dog.
      NSR-Standard-Felge, NSR-Air-Felge.
      Die Fahrzeuge haben max. 5,5g Tungsten bekommen, Medium-Suspension-Kit, alles vom Feinsten.
      Das beste Ergebnis auf meiner Bahn brachte über die gesamte Renndistanz der NSR Supergrip auf der Air-Felge.

      Silikon soll ja im Mischbetrieb nicht funktionieren.
      Ich schrupp doch nicht die Bahn jedesmal nach Gummi/PU klinisch rein, damit die Silikonschlappen funktionieren.
      Also war das Material für mich von vornherein gestorben.

      Vor ein paar Tagen stand ich mal wieder vor meinem Regal mit den NSR-Fahrzeugen.
      Mannomann, da muß doch der letzte Kick raus zu holen sein.
      Also habe ich Supertires bestellt und bekommen.
      Eine Vette C6.R mußte als Testfahrzeug herhalten. Schnell ein Paar Air-Felgen mit den Supertires bestückt, an der Vette angebracht, und dann ab auf die Bahn.
      Na ja, die Bahn wurde vorher nicht gereinigt, aber im Keller sammelt sich auch nicht unbedingt viel Staub an.
      Der Gummi- und PU-Abrieb war auch noch drauf, aber ich wollte ja nur mal einen ersten Test machen.
      Wenn die Vette rumrutscht, dann kann ich ja immer noch den Staubsauger holen.

      Tja, was soll ich sagen, äh schreiben. Die Vette sauste mit meinem breiten Grinsen über die Bahn. Nach 3 Runden ging die Rutscherei los.
      Also wurden die Reifen am Klebeband abgezogen und dann wieder ab auf die Bahn.
      Das Abziehintervall wurde immer länger und nach dem 3. mal konnte man durchfahren.
      Hmmm, was soll denn an den Silikonschlappen mit Gummi/PU nicht funktionieren?
      3. mal reinigen muß ich Gummi/PU auch, wenn ich die Bahn nicht vorher abgesaugt habe.
      Na ja, wenn der Glanz von den Silikonreifen abgefahren ist, dann kommt bestimmt die Ernüchterung.
      Nix da, der Spaß geht trotzdem weiter.

      Was war eigentlich mit einem nicht funktionierenden Mischbetrieb der Reifenwerkstoffe gemeint?
      Innerhalb einer Rennserie werden wegen der Chancengleichheit sowieso gleiche Werkstoffe gefahren.

      Jedenfalls machen meine NSR jetzt endlich Freude. :thumbup:
      Was habe ich falsch gemacht? :D
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Road Runner ()

    • Werbung
    • Ich habe es nur umgekehrt gehört- Wenn Du Silikon fährst, haften die Original Gummireifen nicht mehr und man muss Silikonreiniger dann für die Bahn benutzen, damit Gummi wieder funktioniert. Aber ich bin gespannt, was die Spezialisten meinen.
      Für Interessierte, mein Blog (Themen sind Eigenbauten, Dekotipps und meine Bahn der "Brooches Ring"): schemisslotcarworld.blogspot.de/
    • Ich habs noch nie selbst ausprobiert, aber so wie ich es verstanden habe mit der Unverträglichkeit, hast du AB JETZT ein Problem wenn du wieder mit PU oder Gummi unterwegs bist...
    • digiminox schrieb:

      Ich habe es nur umgekehrt gehört- Wenn Du Silikon fährst, haften die Original Gummireifen nicht mehr und man muss Silikonreiniger dann für die Bahn benutzen, damit Gummi wieder funktioniert. Aber ich bin gespannt, was die Spezialisten meinen.
      Okay, das kann natürlich auch sein.
      Habs gerade getestet. Ein Clio mit NSR Supergrip dreht wie gewohnt seine Runden.
      Den kratzt die vorher gefahrene Silikon-Session nicht.
      Kommt die Aussage mit dem nicht funktionierenden Mischbetrieb noch aus der Zeit als Silikonreifen offensichtlich geölt hatten?
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Nochmaliger Test mit dem Clio.
      Alles wie gewohnt. Keine Beeinträchtigung durch Silikon.

      Früher haben die PUs einen Schmierfilm auf der Bahn hinterlassen.
      Die heutigen PUs machen das nicht.

      Früher haben die Silikonreifen geölt.
      Das Ölproblem hat sich wohl auch erledigt.

      Vielleicht gibt es nur auf HoBas noch Probleme.
      Auf meiner C-Schiene ist es jedenfalls problemlos.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Hmmm - hier im Forum sind ja ganze Bibliotheken zu lesen, wer sich mit wem verträgt und wer bei wem ins schleudern kommt und ich selber schlitter da auch immer rum . Reifenmäßig.

      Ich habe eine Holzbahn und eine Carrera (EVO) Bahn und habe fast alle Wagen mit Ortmann Reifen bestückt. Wenige mit Frankenslot oder BRM. Was scheinbar miteinander harmoniert ist Ortmann und Frankenslot.

      Was scheinbar auch noch klappt ist Ortmann, BRM und Frankenslot - und - Original-Gummi (Slot.it, NSR, Sideways) - und scheinbar auch egal in welcher Reihenfolge gefahren wird.

      Was ich vermute ist, dass Frankenslot letztlich einen Ticken schneller unterwegs ist, als Ortmann.

      Was in all den o.g. Kombinationen nicht ging war Carrera Original Gummi egal in welcher Kombination.

      Und nach Einsatz der (früher) teils bei den Slot.it Gruppe C beigefügten Tuning Reifen (PU ?) gab es zumindest auf Plasti ne fette Rutschorgie.


      Gruß aus Hilden
      wir hatten damals unterschrieben, bis an unser Lebensende zu spielen - und das haben wir gemacht.
    • Werbung
    • Wir (Grüne Hölle Michelstadt) fahren im Club ausnahmslos Ortmann bei unseren Vereinsrennen Freitags u. Samstags.
      Sonntags sind unsere Besucher mit unseren Carrera OotB mit Gummi unterwegs, ohne Probleme.
      Freitags darauf, wenn die Clubracer wieder antreten, zunächst Chaos: kein Grip, Abflug oder schlechtere Rundenzeit. Nach ca. 15 Minuten geht es dann, ohne das wir die Bahn reinigen.

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • derhildener schrieb:

      Und nach Einsatz der (früher) teils bei den Slot.it Gruppe C beigefügten Tuning Reifen (PU ?) gab es zumindest auf Plasti ne fette Rutschorgie.
      Da wurde doch immer gemunkelt das die beigefügten Schlappen aus Silikon sind.
      Zum Thema Reifen wird bei der "Kleinen Reifenkunde" in der Slotbox eigentlich alles Wissenswerte gesagt !!

      Grüße
      Akademus
    • Akademus schrieb:

      Zum Thema Reifen wird bei der "Kleinen Reifenkunde" in der Slotbox eigentlich alles Wissenswerte gesagt !!
      Habe ich auch gerade gelesen.
      Komisch, man weiß zwar das Umpfi allerhand Wissenswertes bekannt macht, aber man denkt nicht immer daran bei ihm reinzuschauen. ;(
      Jedenfalls paßt es zu meinen neuen Erfahrungen.
      Meine NSR GTs sind bereits alle auf Supertires umgerüstet, und Clio/Fiat werden auch damit bestückt.
      Mal schaun, wie sich der ganze Reifen-Mischmasch über die Zeit verhält/verträgt.
      Da alle Fahrer die gleichen Bedingungen haben, sind mögliche (geringe) Umstellungsprobleme akzeptabel.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Vielleicht habe ich mit den Supertires noch ein kleines Problem gelöst.

      Meine Digi-Bahn hat keinen Spurlängenausgleich. Mit Magnetbombern ist das kein Problem.
      Magnetlos ist (war?) es allerdings eine langwierige und kitzelige Angelegenheit, wenn man den Vordermann überholen will.

      Auf dem inneren Slot kann man sich nicht so flott in die Kurve legen wie auf dem äußeren Slot, sonst kommen die Supertires ins Rubbeln.
      Wenn schon die Slots nicht gleich lang sind, so haben jedoch die Rundenzeiten eine ziemliche Ähnlichkeit.
      Am Montag ist Raceday, danach bin ich schlauer.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Hallo Udo,

      Hab auch keinen Spurenlängenausgleich verbaut.
      Warum auch?
      Bei Digital finde ich das nicht notwendig!
      Hab genug Weichen, da bleibt keiner auf einer Spur.

      MfG.
      Kurt
    • Werbung
    • Ich bin eine Zeitlang mit Silikonreifen und Gummireifen im Mischbetrieb gefahren.
      Hatte nie Gripprobleme.
      Ich hatte aber durch die Silikonreifen extreme Kontaktprobleme auf der Digitalbahn.

      Spurlängenausgleich auf einer Digitalbahn halte ich persönlich für notwendig.
    • Zurück zum Thema:

      Ich habe zu meinen SCX Digitalzeiten lange mit Reifen herumexperimentiert.

      Die damalig verfügbaren Reifensorten PU (Ortmann, Diso, Frankenslot, etc) und die Originalgummireifen ließen sich nicht mit den Silikonschlappen vermischen. Silikonreifen (damals hauptsächlich Slotit) liefen auf jedem vorhandenen Belag, aber die Originalreifen und die PUs nicht auf SIlikonbelag.

      Dann kamen erst die SlotAngels Silikon Reifen aus Österreich auf den Markt und die Situation wurde deutlich besser.

      Und als Umpfi dann die Supertires brachte hatte ich meinen Reifen gefunden.

      Dieses Jahr sind wir umgestiegen auf Carrera D124. Die großen Boliden sollten von Anfang an ohne Magnet auf der Carrera-Schiene bewegt werden.
      Wir haben wieder alles ausführlich getestet: Originalgummi, BRM, Ortmann, Frankenslot, SlotAngels und Supertires.
      Getestet mit verschiedenen Fahrern und verschiedenen Autos.
      Eindeutiges Ergebnis: Supertires funktionieren mit allen anderen Sorten, haben einen prima Grip mindestens auf PU-Niveau, verschleissen deutlich weniger und haben realistischere Fahreigenschaften (die Reifen müssen richtig warm gefahren werden und nach einem Abflug braucht es 2-3 Runden bevor wieder Grip da ist). Die SlotAngels waren knapp dahinter.

      Unsere Wahl sind eindeutig die Supertires.

      Schade, dass es für die D124-Original-Plastikfelgen keine Supertires gibt. Aber das Umrüsten auf Alufelgen ist es wert.

      Wenn ich bei der Slotfee einen Wunsch frei hätte, wären das Supertires für die D124 Plastikfelgen.
      Beste Grüße
      krischan

      ==============
      2004 - 2017 SCX Digital
      2015 - 2017 SCX WOS
      seit 2017 Carrera Digital 124

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krischan ()

    • Ich rede mal mit dem amerikanischem Weihnachtsmann, ob sich da was für die D124 machen lässt.
      :D
      Axel Umpfenbach
      Slotbox
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      02206/82811
      slotbox.de
      slotdevil.de
    • Spurlängenausgleich halte ich bei Digital nicht für unbedingt notwendig, aber ein Mischbetrieb von alle Reifenmaterialien für ein absolutes No-Go. Aber ja, auch hier gehen die Meinungen auseinander. Muss jeder für sich selbst austesten. Ich habe es gemacht, und das Ergebnis war glasklar.
    • Werbung