Ninco Digital Autos kaum regelbar

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ninco Digital Autos kaum regelbar

      Hallo FreeSlotter Gemeinde,

      ich habe folgendes Problem. Ich bin ein schon bisschen älteres Semester und habe mir eine Ninco Digital Rennbahn gekauft. Ebenso besitze ich eine analoge Ninco Bahn.

      Was mir jetzt besonders auffällt ist, dass die Digitalen Autos kaum steuerbar sind. Ich benutze den originalen Digital Handregler von Ninco. Die Autos wurden mit einem Chip nachgerüstet.

      Also wenn ich ein bisschen "Gas" gebe, sprich den Handregler anfange durchzurdrücken kommt erst ein Brummen, sobald das Auto aber los fährt, ist es schon viel zu schnell um nicht in den Kurven rauszufliegen.

      Beim analogen Betrieb klappt das wunderbar, da kann ich richtig dosieren.

      Hat mir hier jemand einen Rat? Würde der progressive Regler was nützen?

      Grüße und danke für Eure Antworten,

      Molzinger
    • ebay Werbung
    • Hallo!

      Ich hatte vor ca. 8-10 Jahren eine Ninco Digitalbahn und wollte mit den analogen Wagen darauf fahren. (Alle Autos zu digitalisieren wäre zu umfangreich gewesen, daher Parallelbetrieb.)

      Leider konnte die Ninco-Bahn dieses nicht ermöglichen, da im Digitalbetrieb grundsätzlich "volle Stromzufuhr" auf der Schiene ist, die dann durch den Decoder auf die jeweils vom Regler angesteuerte Leistung gedrosselt wird.

      Ohne Decoder keine Drosselung und somit Vollgas in die nächste Ecke. Daher habe ich die Ninco nach 2 Wochen wieder komplett verkauft und bin auf Scalextric umgestiegen. Möglicherweise ist diese "Vollgas-Situation" auch bei Dir gegeben.

      Viele Grüße,
      Carsten
    • Hallo Carsten und die weiteren Leser,

      natürlich habe ich einen Chip in die Fahrzeuge eingebaut. Eben habe ich mal ein "Original Ninco Digital Car" bestellt um zu testen ob diese besser funktionieren.

      Alles verkaufen und umsteigen wäre blöd.

      Ich habe vielleicht vergessen zu erwähnen, dass ich mit einem Kumpel vor ca. 8-10 Jahren mal den Wahnsinn hatten uns eine richtig lange Bahn zu kaufen. Mittlerweile habe ich einen guten Raum für ca. 40-60m Rennbahn. Nun bin ich aber erst mal mit kleinen Strecken am Testen.

      Das Digitale liest sich immer so toll, aber in der Praxis funktioniert das irgendwie nicht so richtig.

      Gibt es eine Möglichkeit die Standardteile zu behalten und diese mit einem anderen "Funktionierenden" Anbieter im Digitalen Bereich zu verbinden?

      Grüße,

      Molzinger
    • Ist NDigital eigentlich noch im Handel erhältlich?

      Ich hatte auch mal NDigital. Die Aggressivität kommt vom Regler und von der hohen an der Bahn anliegenden Spannung. Der Regler bietet nur wenige Fahrstufen (ich weiß nicht mehr genau, so um die sechs), die auch noch ungünstig verteilt sind. Zusammen mit den aggressiven Motoren wird das leicht so, wie du beschreibst.

      Möglichkeiten:
      - Widerstände im Controller austauschen. Einfach, falls du dich traust SMD-Dioden zu tauschen.
      - Ich denke, an den neueren Control-Units konnte man zwei Modi einstellen.
      - Über ein regelbares Labornetzteil (0-30V, 5A oder 10A) kannst du die Spannung bis auf so ca. 10 - 11 V reduzieren. Da fahren die Autos geschmeidiger und die Elektronik funktioniert noch.
      - Durch Austausch der Anschlussschiene kannst du auch mal analog fahren, wenn du willst.

      Umstieg auf ein anderes System ist nicht ganz billig, das bedeutet immer: Neue Regler, andere Chips, neue Weichenelektronik.

      Typische Alternativen: Slot.it oXigen, Carrera, ScorpiusWireless, Scalex.

      Ich selbst bin auf Scorpius umgestiegen. Nicht billig aber m.E. geil.

      Wenn du Fragen hast oder Teile brauchst. Einfach melden.

      VG
      Diegu
    • Hallo Molzinger,

      bei Scalextric kannst Du analoge und digitale Autos fahren. Dies geschieht durch Umstellen an der PB 7042. Alle Autos fahren analog, digital nur die mit Scalextric Digitalchip.
      So läuft es bei mir seit "nach der Ninco-Bahn" vor 10 Jahren reibungslos.

      Ich glaube, dass dies bei Carrera auch funktioniert. Carrera hatte unterwegs nur ein oder zwei Digital-Änderungen, bei denen die jeweils bestehenden Systeme nicht mehr nutzbar waren. Aber dies müssen/können die Carrerafreaks besser erläutern.

      Viele Grüße,
      Carsten
    • Vielen Dank für die Antworten,

      leider bin jetzt etwas matschig im Kopf. Regler, Netzteile, Umstieg?!?!?

      Alles was ich möchte ist eine gut funktionierende Bahn. Ich habe ca. 60 Meter Strecke Ninco Bahn mit "dummen Teilen".

      Was ich auch möchte ist eben diese "dummen Teile" von mir aus auch mit einem anderen digitalen Anbieter wieder zu verbauen. Von ganz vorne anfangen möchte ich nicht mehr.

      Ich investiere gerne noch ein paar Teuros, aber dann sollte auch alles Hand und Fuß haben.

      Wenn ich so sehe was die letzten 8-10 Jahren bei Ninco passiert ist, habe ich das Gefühl ich habe die Teile erst gestern gekauft. Auch auf der Homepage habe ich das Gefühl ich muss den Staubwedel raus holen.

      @Frage (vielleicht habe ich es auch noch nicht richtig verstanden)
      Kann ich das "dumme Bahnmaterial" behalten und diese mit einem anderen digitalen Anbieter verbauen? Wenn ja, wer ist der Marktführer und funktioniert gut.

      Vielen Dank für Eure Antworten,

      Grüße,

      Molzinger
    • ebay Werbung
    • Molzinger wrote:


      Was ich auch möchte ist eben diese "dummen Teile" von mir aus auch mit einem anderen digitalen Anbieter wieder zu verbauen. Von ganz vorne anfangen möchte ich nicht mehr.
      Kann ich das "dumme Bahnmaterial" behalten und diese mit einem anderen digitalen Anbieter verbauen? Wenn ja, wer ist der Marktführer und funktioniert gut.
      Moin Molzinger,
      der Tipp mit dem alternativen Regler ist vermutlich der einzige Weg bei deinem Material zu bleiben.

      Digitales Fahren macht nur Sinn, wenn du die Spuren wechseln kannst und der Umbau der Weichen auf ein anderes Steuersystem dürfte zu aufwändig sein.
      Die gängigste Digitalbahn ist die von Carrera. Deren CU an die Schiene zu binden ist einfach, aber der Weihenumbau ist ein größeres Projekt.
      Damit habe ich dir auch den Marktführer benannt.
      Ninco Schienen sind nur für 1:32 geeignet und Carrera-Leitkiele bleiben in engen Kurven einfach stecken.

      Schau dich hier einfach mal um, lies einige Threads im Bereich Digitales Slotracing und entscheide dann.

      Viel Spaß im Slot
      HuGo
    • Problematisch dürfte sein, dass es von Ninco Null Support gibt, das gesamte Portfolio such offenbar irgendwie ausläuft. Gerade bei einem Produkt, dass derart innovativ ist halte ich das, gerade perspektivisch, für sehr fragwürdig.

      Auch wenn ich selbst keine eigene Digitalerfahrung besitze, sondern nur die internationale Szene beobachte, dann hat außer Davic und Slot.it kein Digitalsystem ein funktionierenden Nachweis seines Tuns im großen Stil geliefert (z.B. im Rahmen von 24H-Rennen).

      Da es der Branche nicht gut geht, kann man jetzt natürlich auch hier Bedenken vorbringen, will sagen, wie lang geht das bei Slot.it noch gut. Egal. Slot.it liefert Austauschkomponenten für Nincodigital. Wenn du einen Weg der Optimierung suchst, dann würde ich dort beginnen.

      rednax
    • Hallo Molzinger,

      der erste Verdruß ist der Geringste. Ich würde keine größeren Investition mehr in das Ninco-Sytem stecken. Lieber einen Haken dran, die Sachen in die Bucht schieben und Digital-Relaunch (bei Carrera oder Scalextric) machen.

      Wenn Du aber von digital nicht überzeugt bist, dann kannst Du natürlich mit der Ninco-Schienen weiter heizen!

      Viele Grüße,
      Carsten
    • rednax wrote:


      Auch wenn ich selbst keine eigene Digitalerfahrung besitze, sondern nur die internationale Szene beobachte, dann hat außer Davic und Slot.it kein Digitalsystem ein funktionierenden Nachweis seines Tuns im großen Stil geliefert (z.B. im Rahmen von 24H-Rennen).
      Nur weil du deine Meinung öfter wiederholst, wird sie nicht stichhaltiger.
      Ja, Carrera läuft unter Spielzeug, funktioniert aber tadellos und auch im "großen" Maßstab.
      Ja, mehr Technik bedeutet die MTBF* geht runter.
      Aber wenn ein Digiteil versagt, ist es in 10 Minuten ausgetauscht.
      Oxygen und Scorpius mögen technisch attraktiver sein, aber der Verbreitungsgrad hält sich in extrem kleinen Grenzen.
      Das C Zeugs ist dafür KISS* und millionenfach im Einsatz.


      ---
      MTBF = Mean Time Between Failures
      KISS = Keep It Simple Stupid
    • ebay Werbung
    • Ich kann ja nachvollziehen, dass man als überzeugter Carreradigitaler einen Verfolgungskomplex hat, da man glaubt, von der analogen Welt nicht ernst genommen zu werden, das liegt mir aber völlig fern.

      Ich bilde mir stattdessen ein, Molzingers Rahmenbedingungen ernst zu nehmen. Er besitzt 40-60 Meter Nincobahn und er ist damit sehr zufrieden. Demzufolge fährt er 132. Wer Ninco schätzen gelernt hat, bekommt bei Carreraschienen einen Höllenschreck, da das Fahrverhalten so ganz anders ist. Diese Mengen an Fahrbahnen sind mal nicht eben schnell verkauft, schon gar nicht in D. zu einem vertretbaren Preis und zum Sortiment gehören 5 Radien. Das liefert niemand.

      132er laufen prima und Carreramodelle ließen sich leicht auf schmale Leitkiele umrüsten, wobei das nur bei sortenreinem Betrieb überhaupt sinnvoll wäre, da Carrerapanzer nun einmal 20-40% schwerer als die südeuropäischen Konkurrenzmodelle sind und sie im direkten Vergleich chancenlos macht, von der Motorfixierung und dem überkommenem Chassisstandard mal ganz abgesehen.

      Slot.it liefert Digitalmodule für den Umbau jeder Nincoweiche, Carrera tut das nicht. H+T könnte bestimmt Support liefern oder vermitteln. Das sind die Fakten.

      Was zu prüfen wäre und da sind wir beim faktischen erweiterten Carreravorteil, ob ein analoger/digitaler Dualbetrieb bei Slot.it möglich wäre.

      So weit, so gut.

      rednax
    • @rednax: Meinst du wirklich mich?
      Dann bist du komplett auf dem Holzweg - ich fahre sicherlich mehr analoge als digitale Kilometer.
      Mein Kommentar bezog sich ausschließlich auf deine Abqualifizierung im digitalen Bereich, in dem du keine und ich einige Erfahrung habe.
    • Hallo FreeSlotter,

      bitte kein Streit wegen meinen Fragen.

      Ich habe jetzt für 100 EUR nochmals Schienen gekauft, habe mir ein Labornetzteil geliehen um die Spannung etwas runter zu regeln. Aber wenn ich dann schon sehe, dass das Ghost-Car nicht auf der Bahn bleibt, dann mach ich mir da schon meine Gedanken.

      Ich habe jetzt nochmals drüber Geschlafen und nach gedacht. Mein Entschluss steht fest, ich werde das Ninco-Projekt nicht weiter verfolgen. Alle Käufe der letzten Wochen werde ich soweit es geht rückgängig machen um nicht noch mehr Geld in den Sand zu setzen. Ninco im digital Betrieb funktioniert nicht.

      Gerne würde ich die Ninco-Bahn veräussern, doch wer kauft das noch? Ich wäre froh, ich würde für den ganzen Krämpel noch 300€ bekommen. Wer gern analog fährt, hätte damit sicherlich viel Spass. Ich versuche es einfach die Bahn los zu werden.

      Auf Ebay habe ich ein KomplettPaket gefunden, welches ich gerne zum Einstieg kaufen möchte. Allerdings möchte ich die aktuelle CU benutzen und weiß nicht ob die Teile kompatibel wären.

      Ich habe ein neues Thema unter Carrera erstellt: Link

      Jedenfalls möchte ich mich hier für alle Antworten von Euch bedanken.

      Bleibt in der Spur,

      Grüße

      Molzinger

      P.S. Muss ich dieses Thema irgendwie schliessen?
    • Molzinger wrote:

      bitte kein Streit wegen meinen Fragen.
      Das war kein Streit. :D
      Nur eine Meinungsverschiedenheit.
      Bei den Themen analog/digital und magnetfrei/mit Magnet geht es ansonsten manchmal heftig los. ;(

      Digital ist zwar meine primäre Passion, aber das Ninco-System kenne ich nicht.
      Daher habe ich mich zu Deinem Thema auch nicht geäußert. :thumbup:

      Molzinger wrote:

      P.S. Muss ich dieses Thema irgendwie schliessen?
      Nein, das muß nicht sein. Ab und zu hat auch nach langer Zeit noch Jemand etwas dazu zu schreiben.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Ich hatte in einem früheren Leben auch mal eine Ninco-Bahn (bzw. habe sie noch im Regal verpackt in Kisten), die ich dann auf Dualbetrieb umgestellt habe.

      Soweit ich mich erinnere gibt es ein paar Sachen zu beachten.
      1.
      Eine stabile und gleichmäßige Spannungsversorgung der gesamten Bahn
      Netzgerät mit Spannungsstabilisierung und ausreichend Power für die Anzahl der Autos (ich glaube es waren 4 gleichzeitig) Je nach Power der Motoren würde ich mindestens 2 A pro Auto (mit Magneten vielleicht etwas mehr) rechnen.
      Also ein 10 A Labornetzteil mit Spannungsstabilisierung und kurzschlussfest sollte auf jeden Fall sein.
      Dann muss die Spannung an der Bahn überall gleich sein. Da die Teile gesteckt sind und an jeder Verbindung die Spannung abfallen könnte (bei schlechter Verbindung / Kontakt), brauchst Du alle 3-4 m eine Stromeinspeisung (Anschlussschiene oder selbst angelötet).
      Bei ca.15 V und 10 A kommen immerhin 150 W zusammen. Also mindestens 1,5 mm², besser 2,5 mm² Kabel verwenden, um dem Spannungsabfall durch Leitungswiderstand entgegen zu wirken.
      2.
      Jetzt muss der Strom und vor allem auch das digitale Signal ins Auto zum Decoder kommen, damit überhaupt etwas gesteuert werden kann. Also auf gute und saubere Schleifer achten. Gleiches gilt für die stromführenden Leiterbahnen auf der Schiene, die müssen sauber sein. Sonst gibt es ausserdem noch Probleme beim Bremsen.

      Wenn Du diese Voraussetzungen nicht hast, wirst Du nie Freude an der Ninco-Digitalbahn haben. Könnte mir vorstellen, dass es bei anderen Systemen ähnlich ist. Z.B. habe ich mal bei einem Original Ninco Stecker-Netzgerät im Betrieb die Spannung gemessen.
      Die haben, glaube ich, 14,8 V ohne Belastung. Wenn ich z.B. mit einen NSR 1/32er GT losfahren wollte, brach die Spannung erst einmal auf unter 10 V zusammen (Anlaufstrom ist höher als im Betrieb), dann schwankte es im Betrieb je nach Gasstellung zwischen 11 und 13 V. Kannst Du Dir vorstellen, was passiert, wenn Du jetzt 4 Autos draufstellst und gleichzeitig Gas gibst? Aus der Packung ist das halt Kinderspielzeug für Bahnen mit 4-8 m Länge. Wer mehr will, muss bessere Komponenten einsetzen, die mehr mitmachen.
      Die Schienen sind in Ordnung, aber Du mußt darauf achten, dass sie sich nicht verbiegen, weil sie relativ weich sind. Das gibt dann eine Holperpiste, die keiner wirklich will.

      Aber Du hast Glück, denn bei Carrera brauchst Du alle 2 m eine Strom-Einspeisung für gleichmäßige Spannung auf der Bahn.

      Die Nincoregler aus der Packung (digital oder analog) sind nicht wirklich toll (Kinderspielzeug). Man muss natürlich auch überlegen, was eine Grund-Packung kostet, da kann man keine hochwertigen Produkte erwarten. Es funktioniert, aber nicht wirklich gut.
      Ich bin sicher, dass es sehr gute Regler im Zubehörhandel gibt, kenne mich damit aber leider nicht aus. Aber ein Regler alleine, ohne die beschriebenen Maßnahmen wird nicht viel bringen.
      Viele Grüße

      Horst

      Hazelcreek Speedway
    • Google Werbung