Der Waldstraßen-Ring in Wyk auf Föhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Waldstraßen-Ring in Wyk auf Föhr

      Hier nun die ersten Gedanken zum Thema Dachbodenverwertung: Ich habe im Sommer auf unserem Bungalow, Baujahr 1959, ein neues Dach bekommen und im Zuge der Arbeiten habe ich die oberste Geschossdecke endlich vernünftig isoliert. Der Dachboden war nur etwa zur Hälfte abgedielt, was darunter lag wusste niemand. Mein Energieberater entdeckte jedenfalls viele Wärmelecks und so wurde ich werktätig. Während in den offenen Bereichen immerhin 4cm Glaswolle + nachträglich eingebrachten 10cm Steinwolle lagen, war in den geschlossenen Bereichen 4 cm Glaswolle + Unmengen Pappkarton =O (immerhin Originalverpackung diverser Herde, Kühlschränke und Wasserboiler etwa Baujahr 50er, der Vorbesitzer war Elektromeister und wusste seinen Abfall gut zu nutzen ^^ )
      Nun ist der Dachboden super gedämmt und fast flächendeckend mit OSB belegt. Ich war nun erstaunt über die riesige Fläche, was macht man damit. Kollege Zufall half mit einer Kleinanzeige: Eine früher gewerblich genutzte Carrera-Bahn war bei uns auf der Insel günstig zu verkaufen. Da ich früher, siehe Vorstellung, schon fuhr und mein Sohn vor einigen Jahren auch in Berlin aktiv war entstand die Idee sich das Teil mal anzuschauen, im Hintergedanken auch die Enkelkinder. Gesagt, getan, gekauft. Fast nur K1 und viele Geraden, aber auch viele Weichen und unheimlich viel Zubehör, das sonst teuer bezahlt werden will. Am meisten Aufwand war nun den neuen OSB-Fußboden zu lackieren. Wenn man das etwas nett haben will, stört der Fleck von der umgefallenen Cola. Jetzt reicht ein Lappen.
      Die zur Verfügung stehende Bodenfläche hat ca. 40 qm. Das Ganze hat jedoch den Nachteil, dass ich nur genau in der Mitte stehen kann. Wir werden also auf Barhockern sitzen.
      Hier die Ausgangslage:


      In den ersten Wehen zum Aufbau endstand der folgende Entwurf,
      vorgesehen auf dem Fußboden, unter Verwendung von unheimlich viel
      Material und ca. 40 lfm. Schienen.


      Nach reichlicher Überlegung haben wir den aber verworfen.
      1. Durch die 25 Grad Dachneigung können wir nicht herumlaufen.
      2. Mit 2 bis 4 Fahrern wird kaum Spannung aufkommen.
      Das Ganze musste also erheblich kleiner und wird nun auf einer Platte stehen die vielleicht 40 bis 50 cm hoch wird.
    • Werbung
    • Gratulation zum Dachboden :thumbsup:

      Poste doch Mal die Fläche die für die Bahn zur Verfügung stehen würde, am besten so wie man überall zum bergen rankommt und auch diverse Einbauten wie Stützen, Kamin usw.

      In meiner Galerie gibt's auch ein paar Layouts für große Flächen, kannst ja Mal durchschmökern ^^

      LG Stefan

      Edit: Hier meine Galerie von Layouts die ich fürs Forum gemacht habe. Von ganz klein bis ganz groß, wenn dir was gefällt und du die Maß brauchst einfach fragen...
    • Danke Stefan, ich bin hier schon fleißig am stöbern und mir gefällt die finale Version des Hundertwasser-Rings, die ich noch modifizieren werde und dann vorstelle. Ich habe leider nicht so viele Kurve 2 und würde auch gerne meine Steilkurve 3 einbauen. Die Boxengasse soll erstmal einfach gehalten werden. Die Platte wird ca. 5 m (lange Frontseite) x 3,50 bis 4 m. Der Pfosten in der Mitte sollte ca. mittig in der Breite und 70 cm von der Vorderkante in der Platte stehen.
      Gleich mal eine Frage: Könnte man unmittelbar vor einer Steilkurve 3 eine Kurve 4 einbauen?

      Gruß Helmut
    • hkhw schrieb:

      Könnte man unmittelbar vor einer Steilkurve 3 eine Kurve 4 einbauen?
      Umgekehrt geht. Daher sehe ich da kein Problem. Bei mir geht es über normale K3 in
      die Steilkurve 4
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Hallo Helmut,

      willkommen und Glückwunsch zu dem Dachboden - eine wirklich gute Ausgangslage für eine tolle Bahn :)



      Eine schön große Bahn ist natürlich toll, aber ich glaube hier würde ich mich auch gegen den Boden entscheiden und etwas erhöht bauen.
      Bin gespannt was du umsetzen kannst.

      Gruß
      Daniel
    • Werbung
    • Nach einigen Stelltests (wo stoße ich mir besonders hart den Kopf, von wo kann ich alles sehen), habe ich mich nun für ein Podest, 50 cm Höhe, entschieden und auch gleich zusammen gezimmert. Nach rechts kann ich es noch problemlos 80 cm verbreitern, Bilder demnächst.
      So, nun kann ich ernsthaft anfangen zu planen. Vorher war das eher in den blauen Dunst hinein. Ich schau mich hier weiter um. Demnächst dann auch in Bahnbau.
      IMG_0572.JPG
    • Hallo Helmut,

      sehe eben deine Platte.
      Um havarierte Autos zu bergen müsstest du doch um die Platte herum laufen oder. Genau fehlt es aber an der Kopffreiheit.
      Deswegen sähe ich das vorteilhaft, wenn die Platte mittig (bei ausreichender Höhe) eine Rettungsgasse hätte.

      Das wäre dann zwar dann eine U-Form. Die ist aber nur dann schlecht, wenn ihr im U steht. Ihr habt aber den Platz dass ich davor stehen könnt.

      Wie sind den Maße deiner Platte und wo ist der Ausschnitt für den Balken?
      Gruß Herbert

      manchmal sind die anderen schneller sonst fahr ich immer hinterher
    • Hallo Herbert,
      Wir haben wirklich lange gegrübelt. Stehen kann man wirklich nur genau in der Mitte unter dem First. Wenn die Platte, mit Rettungsgasse links und rechts, also dann auch schmaler gebaut wird, hat man praktisch immer den mittigen Balken vor der Nase und als U bleibt irgendwie gar nichts mehr übrig. Ganz links kann man auch noch den Schornstein erahnen, der dort ein Durchgehen außerdem verhindert. Rechts hängt ein Wechselrichter. Man müsste also auch noch kürzer werden. Deshalb jetzt diese Lösung. Im linken und hinteren Bereich nur SG und links hinten in der Ecke eine SK3 sodass die Abfluggefahr gering bleibt. Dazu eine hohe Bande, sodass ein Fahrzeug auf jeden Fall auf der Bahn bleibt. Zur Not muss ich hinter der Bahn durchkriechen, was mir mit 66 Kilo leicht fällt. Auf dem nächsten Bild sieht man noch den rechten Bereich, wo ich noch 80 cm x 130 anhänge, sieht man auf dem Plattenplan. Trotzdem können dort noch 2 Leute sitzen. Insgesamt wird das 430 x 345.
      Dateien
      • IMG_0573.JPG

        (1,62 MB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Platte.jpeg

        (177,03 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Die Bahn dort hin wo niemand aufrecht stehen kann. Die Leute unter den First, so und dann das Leyout so anlegen daß alle Kurven vorne sind, hinten laaaange Kurve und Gerade. Jetzt kannst tüfteln, der Bau wird nicht einfach aber wenn er erst mal fertig ist. Das ist deine Herausvorderung, denn keiner wird in gebückter Haltung um die Bahn rutschen und sich noch nebenbei den Kopf stoßen.
    • Werbung
    • ... deine Platte steht da, wo die Kopfhöhe am größten ist.
      Wie mein Vorredner/-schreiber schon sagt sollte die Platte dahin wo keiner stehen kann.

      Hab mal für den angedeuteden Platz mal ne Bahn zur Inspiration zusammen gestellt.
      M.E. könnten dabei die Fahrer zwischen dem mittigen Stützbalken und der Bahn stehen.
      Dateien
      • 1990.jpg

        (63,41 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Platte.jpg

        (93,3 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Herbert

      manchmal sind die anderen schneller sonst fahr ich immer hinterher
    • Bahn noch etwas gedreht, sollte besser passen => mehr Platz vor der Bahn

      oder auch etwas länger mit 20,65m
      Dateien
      • 1990.jpg

        (61,01 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2065.jpg

        (64,78 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Herbert

      manchmal sind die anderen schneller sonst fahr ich immer hinterher

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ABC ()

    • Hallo Herbert

      Danke für den Denkansatz. Leider hängt gegenüber des Schornstein ein Wechselrichter und um auf 50 cm Podesthöhe zu kommen (damit ich darunter noch Bewegungsfreiheit habe), müsste die Platte auch bei deinem Entwurf weiter in die Mitte und dürfte von oben nach unten nur maximal 3,45 sein. Es käme also fast das Gleiche, nur auf der rechten Seite heraus. Außerdem sind in deinem Entwurf rechts oben enge und/oder schwierige Passagen und eine Bergung wird da Auch schwierig. Auf dem oberen linken Bild sieht man auch gut den mittigen Balken, dort geht im 45-Gradwinkel ein Balken bis zum First, den hätte ein Fahrer direkt vor der Birne.
      Wir werden rechts neben dem Schornstein erhöht sitzen, stehen ist nicht. Rechts können noch 2 Personen sitzen, nachdem sie sich in gebückter Haltung dorthin bewegt haben .

      Auf dem folgenden Bild ein angepasste Version des Wienersdorf-Rings mit langer Gerade und Steilkurve in der linken hinteren Ecke (Abfluggefahr minimiert). Lediglich die "Zielgerade", die keine ist gefällt nicht. Die Anschrägung der Platte rechts vom Schornstein ist kein Muss. Ansonsten passt das Ding genau.

      Gruß Helmut
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hkhw ()

    • Mit reichlich Zeit gesegnet, habe ich mich aufgemacht und den obigen Entwurf aufgebaut.
      Was soll ich sagen? Passt nicht und zwar in zweierlei Hinsicht: Die untere rechte Kurve ragt doch etwas zu weit heraus, hatte ich schon befürchtet. Was ich ich aber nicht erwartet hatte, dass die letzten beiden Schienen nicht zusammen passten, weder im Winkel, noch vom Abstand.
      Erste Vermutung: Ich habe eine falsche Schiene gesetzt oder irgendwo nicht richtig plan zusammen gesteckt, war aber nicht der Fall. Ich habe dann mit Try and Error die Bahn dann so abgeändert, dass nun alles passt, inkl. längerer Zielgerade.
      Da das ja nun nur ein Test war, musste das Ganze dokumentiert werden. Also akribisch in den Rennbahnplaner eingegeben (nachträglich die SK noch versetzt angedockt, ist realitätsnäher) und heraus kam dieses:
      Und wie man sehen kann, dort passt es NICHT. Ich glaube wir haben es hier mit dem schon öfter beschriebenen Steilkurvenphänomen zu tun. Baut man in den Planern 6x SK und 6x Normalkurven zusammen, bekommt man einen geschlossenen Kreis. Die Wahrheit sieht anders aus.
      Naja, egal, so bin ich erstmal zufrieden. Morgen Fotos vom Testaufbau
      Dateien
      • letzte version.jpg

        (580,7 kB, 50 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hier die versprochenen Fotos, es fehlt noch eine 2/30 und die zweispurige Boxengasse, Einfahrt/Ausfahrt über Engstelle (verdeckt bzw. nur hingelegt), oben rechts Parkplatz für SC. Schönen Tag noch und Grüße von der Insel Föhr.
      Dateien
      • SAM_0810.JPG

        (3,06 MB, 50 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • SAM_0811.JPG

        (3,63 MB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • SAM_0812.JPG

        (3,08 MB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • SAM_0813.JPG

        (3,68 MB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • SAM_0814.JPG

        (3,63 MB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • SAM_0815.JPG

        (2,78 MB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Werbung
    • Moin vom Festland auf die Insel.

      Ich lass dann auch mal meine 50 Pfennig hier. :D

      Ich muss ja mal sagen, der Platz den du zur Verfügung hast, macht mich ja schon ein bisschen neidisch, aber irgendwas ist ja immer. ;)

      Ich bin auf jeden Fall gespannt wie das hier weiter geht, vom Layout her scheint es eine interessante Angelegenheit zu werden. Ich werde mal nen Lesezeichen hier setzen und gucken was so kommt. :)

      In diesem Sinne...
      Grüße
      EDD
      Es gibt zwei Wege etwas zu machen: richtig und nochmal.

      Der Oste-Ring entsteht
    • So, nach einigen Wochen, ein Zwischenbericht. "Leider" kam ein musikalisches Projekt dazwischen, zuzüglich einer blöden Verstauchung, sodass ich nur sehr eingeschränkt tätig werden konnte, aber ....
      Der modifizierte Entwurf des Wienersdorfer Rings wurde aufgebaut und musste durch die Verwendung einer Sk 3 und einiger Auf/Abfahrten weiter geändert werden. Das kennt ihr ja .
      Daraufhin habe ich die Platte an die Form der Bahn angepasst und die Kante für die kommende Bande verstärkt, sowie ein bisschen mit 9mm Sperrholz für die Überführungen gespielt. Die noch sichtbaren Sperrholzüberstände sollen später einen etwas schmaleren Randstreifen aus MDF tragen. Ein Abschluss zur Dachschräge ist auch schon mal angetestet. Zum Thema Bergung: Wie befürchtet blieb bei der ersten Testfahrt der Porsche mitten in der Steilkurve links hinten liegen, allerdings offensichtlich durch Strommangel. Nach provisorischem Legen von erstmal 2 ZS haben wir aber keine Probleme mehr, kein Stehenbleiben und keinen Abflug dort in der Ecke. Abflüge gab es in den Kurven links vom Start und im S, sowie in der rechten Ecke. Überall ist aber die Bergung unproblematisch. Ich muss bloß zusehen, dass schnellstens Leitplanken gesetzt werden. Hier ein paar Eindrücke.

      IMG_0060.JPGIMG_0061.JPGIMG_0062.JPGIMG_0063.JPG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hkhw ()