Hilfe beim Kauf erwünscht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe beim Kauf erwünscht.

      Hallo liebe Slotergemeinde,

      vor langer langer Zeit war ich im Bereich Flexi unterwegs. Das ist aber wie gesagt auch schon lange Geschichte. Die Welt hat sich auch ohne die Autorennbahn weiter gedreht und mein Junior wurde geboren. Irgendwie hat er da was vom Papa geerbt und wurde im Laufe der Zeit mit dem Slotcarvirus infiziert. Bis jetzt war es eine zig mal erweiterte Carrera go. Wir haben viel Spaß damit und er kommt mit der Bahn auch sehr gut klar. Als nun diese Erweiterung mit dem Plussystem auf den Markt kam wurde auch gleich der Wunsch geäußert diese zu besitzen. Nun spiele ich mit den Gedanken dem Weihnachtsmann einen Tipp zu geben, aber ich bin mir nicht sicher ob es weiterhin die Go Bahn sein soll. Lieber wäre mir auf eine 132 umzusteigen. Dafür könnte ich ein paar Tipps gebrauchen.

      Also so ganz überzeugt bin ich noch nicht. Ich finde die Qualität von der Go hat ganz schön nachgelassen. Das kommt mir alles wie Spielzeug vor. Ist das bei der 132 auch so, oder ist das noch die Qualität wie sie vor 10 Jahren mal war?
      Was sollte die Grundausstattung umfassen? Kann mir vielleicht sogar jemand eine gute Grundpackung empfehlen? Wie ist das mit den neuen Schienensystem ist das kompatibel zum alten System? Erhöht sich durch das Digitale fahren der Spielspaß?

      Ich bin für Tipps echt dankbar.

      Ach ja vielleicht ist es noch ganz nützlich wenn ihr wisst das mein Junior 6 Jahre alt ist.
    • Werbung
    • Hallo Oscar,

      erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

      Durch das digital kann sich auf jeden fall der fahrspaß erhöhen. Es ist aber auf alle fälle auch geschmackssache. wenn du schon flexi gefahren bist, dann hast du ja sicherlich auch schon ein ganz gutes Knowhow was slotten angeht.

      Ich unterstell dir jetzt einfach mal das du den Wunsch pflegst wieder tiefer ins Slotracing einzusteigen. :) Da ist eine 132 bahn eine gute wahl. Die frage ist aber ob du dir schon gedanken gemacht hast gleich bei 124 einzusteigen. Das schienenmaterial ist das gleiche, jedoch werden in der Grupa randstreifen mitgeliefert und man hat halt größere wagen. Finaziell kommt man günstiger wenn diese über die grundpackung gleich mit kauft. Im startpreis sind die 124 grupa aber wesentlich teuer. Offiziel gibt carrera aber für die 132 ab 8 jahren an und und für 124 ab 14 jahre wenn ich mich jetzt nicht täusche. warum das so ist und welchen hintergrund das im genauen hat weiß ich aber nicht. hat aber wahrscheinlich was mit dem gewicht der großen wagen zu tun wenn sie abfliegen und jemand sie ab bekommt.

      von der go würde ich aber weggehen. 132 und 124 haben da wesentlich mehr potenzial was den spaß und die erweiterungen angeht. sei es für dich das du wieder intensiver in das thema einsteigen willst und für deinen junior auch, da es zur zeit die ersten lego chassis gibt. da kann er sich gleich mal sein eigene slotcar bauen. :)
    • Hallo Oscar Petermann!
      Ich habe Dir eine PN bzw. E-Mail geschickt! ;) Herzliche Grüße aus dem Ruhrpott
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Hallo Oscar

      grundsätzlich würde ich von einer D143/GO Bahn abraten, da diese zu wenig Potential bietet.....man kann maximal mit 2 bzw. 3 Autos fahren, es gibt keine Radstreifen und nur 3 Kurvenradien.
      Mit einer D132 bist du mittendrin im aktuellen Geschehen und hast alle Möglichkeiten bis hin zu D124.
      Die Grundpackungen stellen meist einen recht preiswerten Einstieg dar und dann kaufst du regelmässig Teile dazu.
      Weitere Schienen und andere Kurvenradien als die engen K1 aus der GruPa, gefolgt von weiteren Autos und und und.

      Welche Grundpackung du bei Digital 132 kaufst hängt zum einen von der Anzahl/Grösse der aufgebauten Streckenteile und von den gewünschten Autos ab.
      Je mehr Streckenteile und Zubehör dabei ist (Weichen, Funkregler, Pitlane) desto teuerer ist die Packung.
      Grüsse aus dem wilden Süden
      Christian
    • Danke erstmal für die Antworten. Die bestärken mich dann doch ein wenig mehr in Richtung D132 zu gehen.

      Ja klar habe ich ein paar Grundkenntnisse. Es ist ja wie Radfahren, das verlernt man auch nicht. Allerdings sind die Flexis ja wirklich ein andere Welt. Ob ich wieder im Verein fahren will steht in den Sternen. So viel gibt es ja bei uns in der Gegend auch nicht. Ich komme aus Sachsen, nähe Chemnitz.

      Beim Alter vom Junior mache ich mir eigentlich nicht so die Gedanken. Ich denke er kommt damit schon klar. Ja er liebt seine Modelle aus dem Film Cars, aber er findet ja auch richtige Autorennen toll. Looping und den ganzen Mist lassen wir beim Aufbau der Go ja schon weg. Ich denke aber gerade wegen der größeren Autos ist es angenehmer damit zu spielen. Habe ich es richtig in Erinnerung das man die Geschwindigkeit der Autos auch einstellen kann?

      Wie funktionieren eigentlich die Apps? Haben die eine richtige Zeiterfassung?

      Die Geschichte mit Lego klingt auch interessant. Ist das offiziell oder mehr eine Bastellösung?
    • Moin.

      Ich würde den Maßstab 1/43 (z.B. GO!!! u. D143) nicht pauschal in die Müllecke stellen.
      Manche Leute haben nicht den Platz für 1/32 und aus der GO!!!/D143 kann man natürlich mit Bastelaufwand etwas zaubern.
      An die GO!!!-Schiene wird die D132-Technik angepflanzt und die 143er-Flitzer bekommen den "großen Decoder"
      SCX Compact und Kyosho DSlot43 haben 143er Fahrzeuge mit beweglichem Leitkiel im Programm.
      Umpfi hat einen 143er (Micro Chassis) im Programm, der Slot.it-Technik auch in den kleinen Maßstab bringt.
      Wenn man Zeit und Lust am Basteln hat, dann ist aus dem kleinen Maßstab allerhand rauszuholen.





      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Werbung
    • Oscar Petermann schrieb:

      Habe ich es richtig in Erinnerung das man die Geschwindigkeit der Autos auch einstellen kann?

      Wie funktionieren eigentlich die Apps? Haben die eine richtige Zeiterfassung?

      Die Geschichte mit Lego klingt auch interessant. Ist das offiziell oder mehr eine Bastellösung?
      ja man kann die geschwindikeit über die CU einstellen. Das ist die anschlußschiene

      die zeitmessung funktioniert über die app. scheint plug and play zu sein. das habe ich aber nselbst noch nicht ausprobiert.

      ne das lego ist nicht offiziell von carrera. das habe ich schon im laden stehen sehen aber es gibt sie auch übers netz zu beziehen.


      Naja aber von chemnitz ist es ja nicht weit nach Limbach. da gibt es ja zumindestens einen club und in meerane hast du ja den Laden der Familie Findeisen. Ich war immer sehr zufrieden da und kann ich nur empfehlen.
    • Oscar Petermann schrieb:


      Die Geschichte mit Lego klingt auch interessant. Ist das offiziell oder mehr eine Bastellösung?
      Siehe auch den Thread: "Lego meets slot.it


      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Hallo und ein schönes Wochenende an alle,

      Okay in Limbach bei dem Club war ich schon mal. Ich war mir aber nicht so sicher ob er wirklich existiert.

      Na ja egal. Im Moment fehlt mir für Vereine sowieso die Zeit. Ich bin mir auch nicht so sicher ob ich wieder so tief in das Thema einsteigen möchte. Wenn wäre es in dem Fall auch eher ein Thema wieder beim SRC Bannewitz einzusteigen. Das schnelle liegt mir dann doch mehr.

      Hier suche ich doch eher was für den Junior. Bisher klingt eure Meinung ja erstmal positiv und ich denke das ich mit der D132 den Spielspaß erhöhen kann. Also wird es für Weihnachten auf eine Grundpackung hinauslaufen. Mal sehen wie er darauf reagiert und später würde ich das ganze Schritt für Schritt erweitern.

      LG und ein schönes Restwochenende wünscht Oscar