Angepinnt Tricks und Kniffe bei der Bahnplanung - Ein Add-on zum Bahnplanungs-Tutorial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jay F K schrieb:

      Man muss bei der C4f Variante beachten, dass sie für Analogbahnen ist.
      8| Die Dioden in der Teileliste kann ich mir aber trotzdem für digital mit Boxenversion 4 holen oder benötige ich andere?
      Link conrad

      Damit hätte ich zumindest die Teile schon mal da ;)

      Funktioniert dann das SC noch nach all dem entkoppeln?
    • Werbung
    • Hallo Jay F K,

      absolut super Arbeit, die Du Dir da gemacht hast. :thumbsup: Ist auch alles schön erklärt und bebildert. Nun sind mir auch einige Sachen klarer. Und so wird es auch anderen, die erst anfangen oder das eine oder andere Thema vertiefen, gehen. Freue mich schon über jede Weiterführung. :thumbup:

      Gruß

      Michael
      --
      Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

      Aktuelles Layout: softyroyal.de/?t=6e036f89

      Bahnvorstellung:

      Meine vierte Bahn und neues Projekt
    • Gibts das jetzt so bei Softy? Simulation?
      Gruß,
      Dominik
    • OT112 schrieb:

      Darf ich hier an der Einspur-Gerade rechts zwischen den beiden (nicht entkoppelten) Pit-Weichen eine ZES einbauen?
      ZES niemals von Außen in die Box _hinter_ eine PSL-Weiche einspeisen!
      Die würde dir das Box-Signal zerstören, dass die PSL-Weiche in die Box abgibt.
      Du kannst innerhalb der Box von der Schiene nach der PSL-Weiche eine ZES zu einer anderen Schiene in der Box legen, wenn die Box wirklich lang ist.

      Ich versorge die PSL-Einfahrtweiche mit Strom direkt aus der CU und habe 14 SG ohne Stromprobleme in der Box. Allerdings versorge ich auch alle Digikomponenten in der Box (kurze Y-Weiche, 2x PSAU) ebenfalls direkt von der CU-Ausleitung, da ich einen Speedlimiter eingeschliffen habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HuGorrera ()

    • Werbung
    • Frage:

      Bei meiner ganzen Planungssucht sind mir in letzter Zeit zwei Dinge aufgefallen:

      1. Plane eine Strecke die nach einer tollen Motorradstrecke aussieht
      Beim Mopedfahren denkt man ja eher in Schwüngen und Kurven, irgendwie hab ich das Gefühl, dass dieser Ansatz bei mir die "runderen" Strecken hervorbringt.

      2. Plane groß und reduziere auf die passende Größe
      Wenn man groß plant kann man viele tolle Elemente bauen die so eigentlich nicht auf den zur Verfügung stehenden Platz passen.
      Oft kann ich diese für mich toll aussehenden Elemente mit etwas Reduktion aber auf eine viel kleinere Größe zusammendampfen...

      Habt ihr da ein ähnliches Empfinden oder liege ich damit komplett im subjektiven Bereich der nur für meine wirren grauen Zellen funktioniert?
      Layout v8: 09.06.2018 - 29.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9 seit 28.07.2018: Bild
    • Zu 1.:
      Schöne Kurven/Kurvenkombinationen sind immer wichtig! Jedoch sehe ich auf Grund der hohen Geschwindigkeiten die möglich sind, dass zu viele Kurven auch stören können.
      Man sollte immer die Realität im Hinterkopf haben, bei der es nicht auf Runde Strecken ankommt sondern auf Bremspunkte und Kurvengeschwindigkeit. Somit finde ich Geraden mit Schikanen und/oder heikle Bremspunkte sehr viel wichtiger
      als zu viel Geschlängel.
      Was die Optik angeht, kann ich sagen, dass es oft darauf ankommt was man will. Eine optische Modelbahn oder einen Motorsporttrack. Bei einer Modelbahn dürfte die geschmeidige Fahrbarkeit sicherlich etwas in den Hintergrund treten.
      Habe bisher das Gefühl, dass es sehr schwer möglich ist, richtig tollen Modelbau mit einer genialen Streckenführung zu Rennzwecken zu vereinen. Außer man hat gefühlt einen Flugzeughangar zur Verfügung :)

      Zu 2.:
      Diesen Trick habe ich durchaus schon den öfteren angewendet. Eine Idee im Kopf als Kurve umsetzen und dann solange rumtüfteln bis es passt.

      Was mir generell auch aufällt, dass es immer sehr viel Platz benötigt um tolle Strecken zu planen. Leider steht dieser meistens nicht zur Verfügung. Deshalb sehen meine Bahnen oft etwas unkonventionell aus. Aber wenn man sieh dann im Kopf durchgeht wirken sie oft sehr interessant.

      Aber jeder Planungsfall ist eine eigene Geschichte, was dieses Thema so interessant macht.
    • Hut ab! :applaus2: :applaus2: :applaus2:
      "Nur weil ich beim Slotten paranoid bin, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter mir her sind." :wacko:

      "Keine Sorge, wir verstehen uns schon. Ich spreche fließend ironisch!" :D