Ebay Kleinanzeigen Abzocke Betrug Carrera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werbung
    • Und wie kann man eine Anzeige beim Ordnungsamt machen in so einem Fall. Die sind für den ruhenden Verkehr und Ruhestörung und so was zuständig aber für Betrug???

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Racing Streethawk schrieb:

      Und wie kann man eine Anzeige beim Ordnungsamt machen in so einem Fall
      Vielleicht hat er beim Betrug sein Auto im Halteverbot stehen gehabt :D

      Zurück zum Thema, schon seit Jahren wird vor der Plattform eindringlich gewarnt, selbst der Betreiber Ebay , warnt davor alles ausser Direktgeschäft zu machen, sprich Ware gegen Geld (Abholung).
      Wer bei Ebay Kleinanzeigen Vorkasse oder ähnliches leistet, ist leider selber Schuld.
      Allein in diesem Forum wurde schon seit langem und mehrfach über Vorfalle von Betrug berichtet, von daher ist es mir schleierhaft das immer noch Leute absolut sorglos ihr Geld an Wildfremde schicken.
    • Eddie schrieb:


      Zurück zum Thema, schon seit Jahren wird vor der Plattform eindringlich gewarnt, selbst der Betreiber Ebay , warnt davor alles ausser Direktgeschäft zu machen, sprich Ware gegen Geld (Abholung).
      Wer bei Ebay Kleinanzeigen Vorkasse oder ähnliches leistet, ist leider selber Schuld.
      Allein in diesem Forum wurde schon seit langem und mehrfach über Vorfalle von Betrug berichtet, von daher ist es mir schleierhaft das immer noch Leute absolut sorglos ihr Geld an Wildfremde schicken.
      Das ist - mit Verlaub - Unfug. Ebay KA ist genauso sicher oder unsicher wie ähnliche Plattformen bzw. wie der große Bruder Ebay selbst. Wenn einer vorsätzlich betrügen will, chafft er das auch.

      Umgekehrt kann manmit ein paar ganz wenigen Tipps und Vorsichtsmaßnahmen von vornherein 95% aller "Gefahren" ausschließen.

      Dass Ebay selbst vor seiner KA-Tochter "warnt" ist ja auchlogisch. Denn da haben sie weitaus weniger Einfluss und Kontrolle und können geltendes recht nicht so um- und verbiegen, wie sie es gerade brauchen. Oder anders gesagt: Bei Ebay selbst bist du als (Privat-)Verkäufer mehr oder weniger dem Käufer hilflos ausgeliefert, bei Ebay KA muss man halt vor allem als VERkäufer aufpassen.

      Insgesamt kommts aufs gleiche raus.
    • Werbung
    • Lopo schrieb:

      Blaaxri schrieb:

      Macht mal Alle eine direkte Anzeige beim Ordungsamt Koblenz. Dann wird das seinen Lauf nehmen.
      Wieso in Koblenz wenn er angeblich aus Konstanz kommt?
      Oh, hast Recht, hatte grad nen Kunden aus Koblenz. Verschrieben.

      Eddie schrieb:

      Racing Streethawk schrieb:

      Und wie kann man eine Anzeige beim Ordnungsamt machen in so einem Fall
      Vielleicht hat er beim Betrug sein Auto im Halteverbot stehen gehabt :D
      Witzbold :D
      Die sind auch dafür zuständig, nicht nur für Verkehrsvergehen. Zumindest ist das hier so.
    • Also ich verkaufe und kaufe öfters über eBay-Kleinanzeigen - ohne Paypal und immer Vorkasse. Bis jetzt keine Probleme...
      Allerdings sind Beträge für Slotcars auch überschaubar... ein paar tausend Euro würde ich da auch nicht aufs Spiel setzen.
    • Biberle schrieb:

      Das ist - mit Verlaub - Unfug. Ebay KA ist genauso sicher oder unsicher wie ähnliche Plattformen
      Ich habe nicht behauptet das andere Plattformen sicherer oder besser sind , nur gibt es da keine explizite Warnung des Bertreibers somit dürfte klar sein das selbst Ebay die Plattform als unsicher einstuft !!

      Soviel zum Thema Unfug , wer lesen kann ist klar im Vorteil !!!!

      Du musst auch bitte erklären Verkäufer bei Ebay KA ein höheres Risiko haben sollen.
    • Wie sicher bzw unsicher solche Plattformen sind kann sich ja nun jeder vorstellen
      der nicht den ganzen Tag mit dem Kopf vor die Wand haut! :bummm: :D

      Ich kaufe allerdings trotzdem sehr gerne über KA,
      da hier auch noch wirklich private Verkäufer unterwegs sind.

      Manche haben zwar Wahnvorstellungen was die Werte ihrer Waren angeht,
      aber oft kann man wirkliche Schnäppchen finden.
      Das hat für mich noch mehr von dem online Trödelmarkt,
      wobei Ebay ja eigentlich nur noch eine Händler Plattform geworden ist!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Und was hat das Ganze nun mit der Sicherheit der Plattformen zu tun? Die sind exakt so sicher oder unsicher wie eine Annonce im lokalen Wochenblatt.

      Es ist mittlerweile egal, ob jemand "123456" als Passwort für sämtliche Onlinedienste verwendet, seine PIN direkt auf der EC-Karte notiert oder er einem Wildfremden auf Verdacht Geld schickt. Wenn etwas schief läuft, ist immer der Anbieter oder die ach so unsichere Plattform schuld, so einfach ist das.
    • Werbung
    • Das Ebay kleinanzeigen als unsicher einstuft kann auch folgenden Grund haben:Die Anzeigen sind kostenlos und Ebay bekommt auch keine Provision bei erfolgreichem Verkauf.Daten der Käufer/Verkäufer haben die eh über die Anmeldung.
    • Ich "darf" Donnerstag als Zeuge vor Gericht. Letztes jahr im Mai habe ich dort etwas gekauft....nie geliefert.....nach 3 Wochen Anzeige erstattet, mir von eBay den kompletten Nachrichtenverlauf und eine Kopie der bereits vom Verkäufer gelöschten Anzeige geben lassen und alles weitere übernimmt die Polizei.

      Ist halt sehr langwierig (Mai 2017 bis Februar 2018).....aber ich hoffe, der Typ bekommt übermorgen mal so richtig eins "verplättet".....
      Man muss halt Geduld haben......die Kohle ist eh weg und wird unter "Erfahrung" verbucht.....


      Gruß
      Stephan
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten........

      Ihr findet mich auch hier:
      slotkaoten.de
    • Freut mich wenn du Polizisten gefunden hast du da dran bleiben.

      Mein älterer Bruder hat sich vor ein paar Monaten ein Apple Notebook per ebay KA gekauft. Kam auch nie an. Bei genauerer Überprüfung hat sich herausgestellt das die Domain über die der Betrüger seine Mails verschickt hat erst kurz zuvor unter falschem Namen (bei einem deutschen Hoster) gehostet wurde. Noch diverse andere Anzeichen die alle auf vorsätzlichen Betrug hindeuten. Dann habe ich erfahren das er das Geld ja eh auf ein deutsches Konto überwiesen hat. Da dachte ich noch, "ok, dann kann man den auch erwischen, hinter einem Konto in D steht auch ein Mensch den man herausfinden kann". Pustekuchen. Mein Bruder hat zwar offiziell Anzeige erstattet, aber trotzdem geben die Banken nichts raus. Interessieren sich gar nicht dafür. Ist irgendeine potsdamer Bank auf die das Geld überwiesen wurde. Das eines ihrer Kontos für Betrug verwendet wird ist denen völlig egal.
      Die einzige Möglichkeit dem irgendwie nachzugehen wäre alles über einen Anwalt abzuwickeln der Akteneinsicht bekommt. Nur da beim Betrüger mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts zu holen ist würde man auf all seinen Kosten sitzen bleiben. Und so Anwälte sind halt leider auch nicht billig. Also der langen Rede kurzer Sinn: Der Betrüger kann unbehelligt so weiter machen und braucht keine Angst vor Regressionen haben und man selbst muss seine paar hundert Euro als Lehrgeld abschreiben. Traurig aber wahr.
    • wolsad schrieb:

      Daten der Käufer/Verkäufer haben die eh über die Anmeldung.
      Stimmt so leider nicht.

      ebay-kleinanzeigen.de/sicherheitshinweise.html
    • Hallo

      @korni01, ich habe dir auf deine E-Mail geantwortet!

      So, heute sind MEINE Porsche angekommen!! Frau Aebischer hat also ihr Versprechen eingehalten! Damit sind Anzeige und Anwalt unnötig geworden!

      Damit ist das Kapitel Aebischer, zumindestens bei mir, abgeschlossen! Ich hoffe das all diejenigen, die noch Problemchen haben, auch zu einer Lösung kommen! Ich wünsche es euch!

      Grüße

      @Henni .....Wahnvorstellungen was die Werte ihrer Waren angeht. :D :D :D :D Ja, wie bei Goldfinger, unterm Lack aus Gold!! Vergessen die nur mit anzugeben!! :thumbsup:
    • Werbung
    • Ein großes DANKE an Hcp1701 !!

      Dank seiner Recherche konnte ich mit Frau Aebischer via email Kontakt aufnehmen.

      Sie war sehr kooperativ und daran interessiert alles zur Zufriedenheit zu regeln.
      Wir hatten einen netten und freundlichen emai-Kontakt und sie hat mir mein gezahltes Geld zurück überwiesen.

      Alles gut, Fall erledigt - Dank Hcp1701

    • So wie sich das hier liest scheint der eigentliche Verkäufer ja wirklich versucht haben die Käufer abzuzocken. Und Fr. Äbischer (evtl. Frau oder Mutter des Verkäufers) versucht das jetzt alles wieder ins Reine zu bringen und weitere Kosten und Anzeigen abwenden zu wollen. Wenn dem so ist, ist es für die Käufer ja super und noch mal gut gegangen das sie nicht auf den Kosten sitzen geblieben sind. Beim Verkäufer frage ich mich halt ob es dann einfach nur kriminelle Energie war oder vielleicht auch was krankhaftes. Denn wenn wirklich einfach nur kriminelle Energie der Antrieb war würden ein paar Anzeigen gar nicht schaden um den Herrn ein wenig auszubremsen. Sonst sind ja bald wieder andere gutgläubige Käufer die betrogenen.
    • Anzeigen schaden nie, auch wenn sie nicht immer hilfreich sind. Etwas zu tun ist immer besser als weg zu sehen. Vielleicht hilft es ja anderen, nicht auch Opfer zu werden.