NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 16.03.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      das Rennen ist gelaufen und die Hütte war gestern richtig voll. 28 Starter gingen in vier Gruppen ins Rennen und lieferten sich heiße Duelle. Da ich wegen familiärer Verpflichtungen nicht die ganze Zeit anwesend war, fällt das Schreiben eines Rennberichts schwer. Einiges kann aber dennoch gesagt werden:

      Startgruppe 1
      Die manchmal auch als "Krabbelgruppe" bezeichnete Startgruppe 1 demonstrierte gestern eindrucksvoll, dass auch Anfänger, die noch nicht so sicher am Trigger sind, konzentriert mit wenigen Abflügen unterwegs sein können. Am Start waren in dieser Gruppe Petra (C7), Monika (Audi), Angie (Audi), Klaus (Porsche), Holger Kn.(Audi), Dieter (C6) und Frank L. (Z4). Hier stach insbesondere Holger hervor. Durch stetige Optimierung der Abstimmung seines Autos in den Tagen vor dem Rennen und durch eine saubere fahrerische Leistung fuhr er einen souveränen Gruppensieg ein. Es sollte sogar dazu reichen, sich noch vor Fahrern aus späteren und gewöhnlicherweise schenlleren Gruppen zu platzieren.

      Startgruppe 2
      In Gruppe 2 gingen Mario (Audi), Joachim (Audi), Frank S. (C7), Frank Z. (Audi), Mike (Z4), Jörg J. (C7) und Holgr Kü. (Audi) ins Rennen. Mario, Mike und Joachim konnten sich schnell stetig vom Rest des Feldes absetzen. Mario, der normalerweise in der SPitzengruppe seinen Stammplatz hat und auf dem Moerser Kurs mittlerweile richtig heimisch geworden ist, konnte am gestrigen Abend den Gruppensieg letztendlich ungefährdet einfahren und es reichte für einen Platz ganz weit vorne in der Endabrechnung.
      Leider haben wir aus dieser Gruppe keine Teilmeter. Wer seine Teilmeter noch kennt, kann sie mir gerne mitteilen.

      Startgruppe 3
      In Gruppe 3 gingen Lisa (C6), Volker (Audi), Frieder (Z4), Holger M. (Porsche), Michael (Audi), Walter (C6) und Bert (C6) an den Start. Auffällig war an diesem Abend, dass diese Gruppe nicht richtig auf Touren kam, obwohl sie durch und durch mit routinierten Cracks durchsetzt war. Viele Terrorphasen und auch technische Probleme führten zu vielen Rennunterbrechungen. Ich denke, dass insbesondere Lisa noch etwas mehr hätte rausfahren können, wenn es flüssiger in dieser Gruppe gelaufen wäre. Aber so ist es nun mal im Rennen: "Et kütt wie et kütt!".

      Startgruppe 4
      In der letzten Gruppe des Abends gingen Werner (c7), Jörg B. (C7), Martin (C7), Markus (Audi) , Lars (Audi), Ralph (Porsche) und Roman (C6) ins Rennen. In Anbetracht der fortgeschrittenen Uhrzeit, es war mittlerweile 23:45 Uhr, blickte man in erste müde Gesichter. Dennoch war klar, dass alle ihr bestes geben werden, um ein gutes Ergebnis einzufahren. Man konnte in der Startaufstellung absehen, das sich mit drei C7 dieses Modell in Moers etabliert hat. Roman konnte sich mit seiner C6, die er beim letzten Training neu abgestimmt hatte, direkt etwas absetzen und seinen Vorsprung im weiteren Verlauf ausbauen. Werner und Lars gaben alles um dran zu bleiben. Werner haderte dabei noch etwas mit seinem Auto, das Rennpremiere hatte. Für den Ersteinsatz schlug er sich dabei aber verdammt gut. Das tat übrigens auch Ralph, auch wenn es die Platzierung nicht so deutlich sagt. Mit einem Porsche, der in Moers auf Holz als schwächstes Auto gilt, fuhr er sich hinter Roman, Werner und Lars auf Platz vier in der Gruppe und Platz 7 in der Gesamtwertung. Damit ließ er mit einem "chancenlosen" Porsche viele Audis, C6, C7 und Z4 der anderen Cracks hinter sich.

      Auch wenn es richtig spät geworden ist und ich es mit Ach und Krach noch schaffte meine Tochter pünktlich von ihrer Party abzuholen, muss ich sagen, dass ein Rennen bei so vollem Haus richtig Spaß gemacht hat. Ich freue mich, wenn beim nächsten Lauf wieder viele Fahrer(innen) an den Start gehen werden.

      Das vollständige Endergebnis findet Ihr unter src.slot-datenbank.de/Serien-Details.html?objektID=1928

      Viele Grüße

      Roman
    • Werbung
    • @Roman: schöner Bericht!
      @ Mario: auch, wenn Deine letzter Post hinsichtlich Effektivität der Aussage zutreffend ist...... würden ein paar begleitende, schmeichelnde Worte...Du Arsch!...über den gestrigen Abend sicherlich wohlwollend aufgenommen werden... :D
      @alle Teilnehmer: Prima Abend! Hat alles gehabt...von Drama- ùber Shopping-Queen bis Karlchen Rattenkopf aus Professor Snuggles....

      +++Beste Grüße,
      Ralph
    • Ok, hier ist der A...
      Es war ein tolles Rennen mit viel Terror und fliegenden Autos. Leider auch mit Stecker ziehen, aber ich glaube so ist halt das Renngeschehen.
      Sehr gut gefällt mir der Zuwachs an Fahrern, somit ist immer für Spaß und Unterhaltung gesorgt.
      @Werner, danke für die Blumen.

      Ich wünsche noch ein schönes Wochenende.
      Gruß Mario
    • gestern war Rekordtag,

      • Autobahn gesperrt 4:20h war ich zu Hause, der Zeitungsbote war schon durch,…
      • meine C 7 hat ihre Unfallreparatur schon hinter sich, getauscht wegen Riss oder krumm , Fahrwerk, Motorträger, Felge, Zahnrad
      • und Spaß gemacht hat es trotzdem rückblickend
      wobei der Einschlag nicht so doll war, normalerweise einsetzen und weiter, wieso soviel platt war keine Ahnung, wahrscheinlich war der Winkel extrem schlecht. Bis zum nächsten mal.

      Gruß

      Frank
      Social Media, klasse Erfindung.
      Ich bin Organspender. Und Du?
      Redet nicht darüber, macht es einfach, das ist sehr sozial.
    • Werbung