PU vs Moosgummireifen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • PU vs Moosgummireifen

      Hallo,

      Jetzt bin ich jahrelang immer nur auf FS PU-Reifen gefahren,
      Habe diese auf allen möglichen Autos
      Auch auf den 124ern Scaleautos mit dem guten alten 8000er Fahrwerk.
      Jetzt hab ich mir gedacht, teste mal nen Satz Moosis ProComp2 für die Carrera Schiene...
      Drauf auf den Porsche und ... 0,9 sec langsamer als auf PU unterwegs ???
      ( hab nach 25 Runden abgebrochen )

      Kann doch nicht sein, was hab ich da falsch gemacht?
      Oder mit PU schon immer alles richtig gemacht :whistling:

      The post was edited 1 time, last by markus917 ().

    • Werbung
    • Servas!

      25 Runden mit Moosis, wenn du vorher immer PU gefahren bist, da wird der Moossi noch keinen Gripp raufgefahren haben.

      Die PC2 sind zwar mittelhart, müssten aber nach einigen Runden, ich sag mal 50-aufwärts, halbwegs Gripp aufbauen, man kann sie auch evtl. noch mit Nivea oder Sonnenmilch einreiben, dann dürfte (ist) dein PU-Rekord Vergangenheit :rock: .
      Du wirst aber niemals mit so wenig Runden etwas über einen neuen Reifen sagen können, dass braucht einige Runden mehr.

      Gruß Lister
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Ich bin auch früher mit PU gefahren und das waren die alten Ortmänner. Die neuen waren 0,5 sek langsamer auf meiner 17,8 m langen Bahn . Als ich mit Moosies anfing musste ich auch erst den PU Grip runter fahren aber danach gab es eine Bestzeit nach der anderen. Die alten Ortmänner waren schon nicht schlecht aber die Moosies waren noch drei Zehntel schneller. Was danach an PU Reifen kam lag also 0,8 sek hinter meinen Moosies .

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Es geht ja auch nicht nur um die Rundenzeiten,
      sondern auch um die Fahrbarkeit auf verschiedenen Autos und Bahnen.

      Die Frage des richtigen Slotreifens ist schon so alt wie die Frage unserer Abstammung.
      Rippe oder Affe! :whistling: :D

      Jede Reifenart hat seine Vor- und Nachteile.
      Bei uns ändert sich das irgendwie von Jahr zu Jahr auf's Neue.

      Wir haben schon alles durch.
      Im Moment fahren wir fast Alles auf den originalen Pellen,
      letztes Jahr musste unbedingt überall Moosgummi drauf! :D

      Daher meine Antwort auf deine Frage: Nö, nix falsch gemacht!
      Alles auf einer Reifenart, welche auch immer, ist nie verkehrt!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • markus917 wrote:


      Jetzt hab ich mir gedacht, teste mal nen Satz Moosis ProComp2 für die Carrera Schiene...
      Die Mosgummireifen trocknen relativ schnell aus, wenn man sie nicht vernünftig lagert. Gut geeignet sind z. B. alte Filmdosen. Hauptsache ist, Du lagerst deine neuen Moosis in einem luftdicht abgeschlossenen Behälter, nicht viel Größer als der Reifen. Idealerweise sogar im Kühlschrank. Dann behalten sie lange ihren Grip.
      Viele Grüße, Markus

      www.SAC-Stolberg.de
      Deutschlands ältester Slotcar Racing Club - bietet Flexi-Rennen für jedermann.
      Viele Tipps & Tricks rund ums Slotcar Racing findet ihr in unserer Boxengasse.
    • Werbung
    • Hi,

      bei mir auf Carreraschiene laufen die Procomp 4 und Procomp 3 wesentlich besser als die Procomp 2. Wobei der 4er am besten geht.
      Ich dachte eigentlich immer, daß es andersrum sein müsste, also daß der weichere Procomp 2 auf Carrera besser geht...ist aber bei mir nicht so.
      Hab das jetzt schon mit zig Reifensätzen getestet und immer das gleiche Ergebnis, so daß ich auch eventuelle Ausreisser ausschliessen kann.

      Und ja, PU Ortmann oder Frankenslot laufen bei mir wesentlich schlechter. Kann natürlich daran liegen, daß hauptsächlich Moosgummi gefahren wird.
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • markus917 wrote:


      Jetzt hab ich mir gedacht, teste mal nen Satz Moosis ProComp2 für die Carrera Schiene...
      Drauf auf den Porsche und ... 0,9 sec langsamer als auf PU unterwegs ???
      ( hab nach 25 Runden abgebrochen )

      Kann doch nicht sein, was hab ich da falsch gemacht?
      Oder mit PU schon immer alles richtig gemacht :whistling:
      hallo Markus,
      ich denke ja - alles richtig gemacht

      Richtig ist auch, das ein Moosgummi der gut geschmiert / gepflegt auf einer Bahn wo nur Moosgummi gefahren wird, ein paar Zehntel schneller sein wird.
      Zudem auch weniger Masse die beschleunigt und wieder abgebremst werden muss an jeder Ecke. Hat die Bahn dann irgendwann mal einen schönen (Öl) Film laufen die Black Magic ProComp oder Parma schon gut. Einen Mischbetrieb mit guten Zeiten via Gummireifen etc. kannst dann aber vergessen.

      Aber wie die Vorredner schon schreiben - Lagerung im Kühlschrank, Sonnenmilch, eincremen etc.
      fängst einmal damit an, musst du das immer machen und irgendwann sind die Poren voll (Abrieb/Schmutz/Staub) dann musst diese mit lauwarmen Wasser auswaschen und die schmierige schwarze Pampe hast erst mal an den Fingern - dann wieder schön einölen.

      Jedesmal erst zum Kühlschrank und Reifen holen, montieren, ein Rennen und wieder runter damit. Ganz schöner Akt wenn man das konsequent macht.
      Fährt man im Club in einer Serie, kauft man sich halt einen Satz und gut ist. Preiswert sind die ProComp leider nicht. Meist ist ja der 2421p vorgeschrieben oder wird am häufigsten gekauft von diesem Hersteller.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Na ja, PU muss immer wieder geschliffen oder gar poliert werden um die Zeiten zu halten. Ist auch nicht weniger Aufwand.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Dann mache ich irgendwas falsch! ?(
      Ich nehme meine mit ungeschliffenen & unpolierten FS bestückten Autos aus dem Regal, ziehe die Reifen 2x in 10 Runden ab und fahre seit Jahr und Tag die selben Rundenzeiten! :whistling:
      Der Vorteil von Moosis ist natürlich, dass man aus dem Kühlschrank gleich Bierchen mitnehmen kann und durch das Ölen und Eincremen immer gepflegte Hände hat. :thumbsup:
    • Werbung
    • Morgen!

      Also, so aufwändig find ich die Pflege der Moosis net, speziell, wenn man einige wichtige Regeln einhält; bei mir werden sie grundsätzlich am Auto belassen, immer aufgebockt und in der Original Box gelagert, und die halten sich schon ein Zeitl, twse fahre ich einige nur 3-4x im Jahr, und dann wird das Material ordentlich vorbereitet, erst mal nur abgezogen und einige Runden (ca. 20-30) getestet, passt der Gripp dann noch nicht, kommt Nivea oder Sonnencreme zum Einsatz, einige langsame Runden, die sich dann steigern, und dann passts mit dem Gripp zu 95%.
      Habe übrigens auch eine uralte C124er Cobra mit antiken grauen Moosis, die ich schon tauschen wollte, der Spameister in mir ließ mich aber noch auf der Schleifmaschine einen Test machen, und nun fahren die doch tatsächlich noch anstandslos und mit ordentlichem Gripp ihre Runden, für Rennen wärs wahrscheinlich a bissl zweng, aber für 100 Runden im Spaßmodus passts allemal.

      Und auch die normalen Gummis profitieren davon, denn nach den Moosis ist die Bahn mit Sicherheit ordentlich sauber gefahren, so meine Erfahrungen.

      Hab übrigens gestern einen Pro-X Charger mit Moosis umgerüstet und fahrbar gemacht, der läuft jetzt wie Schmidts Katze, und ist auch so leise wie ne Mieze :thumbsup:
      124er Moosis.jpgPX Charger Umbau 1.jpgPX Charger Umbau 2.jpg
      SG
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Hallo,
      Danke für die Hinweise
      Ich wollte das auch nur mal aus Neugierde testen...
      Ich bleib aber auf jeden Fall bei den FS PU Reifen, vom Fahrverhalten sind die für mich top
      Und ich muss ausser einmal schleifen nix mehr machen ausser nach vielen Hundert Runden mal den Radius nachschleifen.
      Irgendwann werd ich die moosis mal 100 Runden am Stück fahren, mal sehen was dann rauskommt.

      Danke

      Gruß
      Markus
    • Moin Sir William,

      Lister wrote:

      Hab übrigens gestern einen Pro-X Charger mit Moosis umgerüstet und fahrbar gemacht
      verrate uns doch mal etwas mehr dazu.
      Mit oder ohne HA-Umbau?
      Welche Reifen?

      Merci und Grüßele
      HuGo
    • Werbung
    • Hallo zusammen,

      mal wieder ein sehr interessanter Thread mit vielen Erfahrungsberichten.
      Er bestärkt mich noch einmal ganz stark, dass der von mir gewählte Weg für mich genau der richtige ist:
      Bahn = Plastik - Reifen = PU

      Meine Frau würde mich killen, wenn ich für all meine Modelle kleine Döschen mit Reifen im Kühlschrank hätte und das völlig zu recht.
      Meine Bahn würde verstauben, wenn ich erst einen Schraubendreher in die Hand nehmen müsste bevor ich just-4-fun mal ein paar Runden drehen möchte.
      ... und ich würde verrückt, wenn ich irgendwelche Öle oder sonstigen Schmierkram auf Reifen packen würde, um mir damit die Bahn zu versauen.

      Ich fahr mir lieber Gripp mit PU auf (längst geschehen) und wenn ich dann mal Lust und Zeit habe zu schrauben, dann mache ich mir mal einen neuen Satz Reifen für ein neues Auto fertig.
      Die halten bei mir EWIG...
      ... und wenn die dann mal irgendwann in ein paar Jahren runter sein sollten, dann mache ich eben beim nächsten neuen Slotcar nicht nur einen Satz für's neue sondern auch für ein oder zwei alte Autos mit.

      :trinken1:
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hunter wrote:

      kleine Döschen mit Reifen im Kühlschrank hätte
      In meinem Kühlschrank lasse ich nur Cola und Bier. Sonst nix :D
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015