Warum BRM kaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werbung
    • Schau dir einfach mal ein BRM chassis an,
      Mal ganz zu schweigen von vernünftigen Achsen,Felgen und Reifen.

      Ein BRM kaufst du, baust es auseinander und ordentlich wieder zusammen,
      Bisschen Öl und Fett dran,
      Und dann hast du ein feines slotcars.
      Gruß
      Thorsten


      Kein Alkohol ist auch keine Lösung
    • Die Originalreifen sind erstmal ganz gut,
      wenn man sie regelmäßig mit Klebeband abzieht.

      Und da Alufelgen und gerade Achsen von Hause aus verbaut sind, musst du auch nichts austauschen.
      Nur wichtig ist:

      Autos vor der ersten Fahrt auseinandernehmen,
      da die nicht immer optimal zusammengebaut wurden
      Und vernünftig schmieren.
      Gruß
      Thorsten


      Kein Alkohol ist auch keine Lösung
    • Also nichts gegen Carrera, ich habe selbst nen ganzen Schrank voll davon,
      aber wenn du ohne Magnete unterwegs bist muss man die Carreramodelle nacharbeiten.
      BRM- Autos fahren ohne zusätzliche Investitionen prima.
      Gruß
      Thorsten


      Kein Alkohol ist auch keine Lösung
    • Werbung
    • Hallo Dirk,
      ich bin unwissend auch bei carrera, scalextric, src, fly angekommen weil ich als Anfänger die unterschiede nicht kannte...
      Also Fly-racing geht ja noch, aber seit ich mir einen nsu von brm gekauft hatte weiß ich way ein slotcar auch ohne Magnet kann...
      Zugegeben basteln musst du such weil Fabrik eben Fabrik bleibt, aber austauschen brauchst nix...nicht mal die Reifen...
      Beim nsu wäre es sogar schlecht die Reifen gegen griffige auszutauschen...
      Slot.it ist eine gute Alternative im 132er Bereich...
      Gruß Kay
      Bescheidenheit ist eine Zier
    • Mann muß unterscheiden: Carrera 18D Motoren und fahren mit 18/20V.
      BRM 13D Motor mit 12V.Decoder u. Beleuchtung muß nachgerüstet werden.
      Vorsicht bei den ersten 962C,Toyota 88C BRM Versionen.Die hatten auch nur ein einfaches Plastik Inliner Chassis,und Lackprobleme bei den Karossen.
    • Warum schmecken Äpfel anders als Birnen?
      Warum fährt bei der VLN kein F1 mit?

      Die Zwerge sind zwar schön - ich fahre sie ja auch - aber so „anders“ zu fahren, dass ich eher einen 917/512 oder McLaren F1 GTR/911 GT1 für die ersten analogen Ausfahrten in 1/24 empfehlen würde.
      Soll es eher was Kleines sein, dann empfehle ich dir einen NSR GT oder Classic für die ersten Gehversuche.
      Allerdings ist der analoge Betrieb und ein LNT dann auch Pflicht.
    • ... nun ja, BRM ist - im Gegensatz zu der gelegentlichen Darstellung hier im Forum - nicht gerade das Non-Plus-Ultra.
      Preislich kann man sich da GÜNSTIGER ein viel BESSERES Fahrzeug selbst bauen. Einzig der Wille, Mut und das Know-How ist bei vielen nicht vorhanden.

      Die "Zwerge" erleben gerade einen Hype und - auch wenn die für mich persönlich mal so gar nichts sind - kann ich das durchaus nachvollziehen.
      Es ist was witziges und es ist mal was anderes als der Gruppe 5, Gruppe C, GT, DTM und 917K Einheitsbrei der einem sonst von den diversen Herstellern vor die Nase gesetzt wird.
      Der Hype allein, macht den BRM aber nicht zu einem ausgesprochen gutem Slotcar...

      Wenn man mal ehrlich ist, so gibt es in 1:24 auch gar keine guten fertigen Slotcars weder von BRM noch von Scaleauto - geschweige denn von Carrera.
      Das ist bei 1:32 schon deutlich anders und Hugo alias HuGorrera hat da auch gleich die "richtigen" Beispiele gebracht.
      Wenn Dir der Sauber C9 Mercedes so gut gefällt, da würde ich an Deiner Stelle mal zu Slot.it greifen (Maßstab 1:32). Die haben / hatten hier einige Farbvarianten im Programm.
      Jetzt ist Slot.it zwar nicht NSR, aber auf dem Niveau eines BRM bewegen die sich alle Mal.

      Jetzt kann man sagen, dass bei den unterschiedlichen Maßstäben Äpfel und Birnen verglichen werden.
      Ein ganz klares JEIN, denn ob ein Auto gut läuft oder nicht liegt weniger am Maßstab sondern an der für einen Maßstab angemessenen Technik.

      ... und zu guter Letzt sei noch gesagt, dass ich auch BRM fahre, wie auch Scaleauto, Slot.it, ja auch Carrera Digital 124 und obwohl diese Auto natürlich alle samt (noch) nicht das Non-Plus-Ultra sind,
      so machen auch diese alle Spaß. Man muss halt von diesen Autos nicht mehr erwarten als die zu leisten im Stande sind.

      ... für einen der allerdings nur Carrera kennt, ja für denjenigen befindet man sich bei BRM, Slot.it und Co. in einer ganz neuen Dimension wieder.
      ... aber wie gesagt, da geht noch so viel mehr ;)
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hunter ()

    • Werbung
    • Ok, mal ne doofe Frage.
      Wenn ich mit meinem D124, ohne Tuning, ohne Magnete und Reifen nur per Brettchen geschliffen, Spaß auf meiner Bahn habe weil es nicht zu einfach ist,
      Fahr ich dann mit BRM Scaleauto etc. nur noch Vollgas durch die Kurven?
      Oder kommen die auch schneller aus dem Quark und kriegen höhere Geschwindigkeiten auf den Geraden so dass man wieder vom Gas muss?

      Was heißt "fährt besser" ?

      Selbst Carrera D124 mit Magnete ist es ja schon langweilig...
      Sorry, ich bin neu im Hobby und kenne nur Carrera. :huh: :S

      2. Frage: Wenn man von Carrera D124 kommt, was könnte das nächste Level sein?
    • BRM, Scaleauto,
      Georg

      zZero - Slot Slotcar - Club , 47229 Duisburg - Friemersheim mit der 35 Meter langen Slotfire - Holzbahn [IMG:https://www.zzero-slot.de/images/slotfire_flammen_515x125.png]


      zzero-slot.de/
    • Zur ersten Frage mal eine möglichst einfach / allgemein gehaltenen Antwort:
      Die Autos werden in der Regel schneller und liegen besser in der Kurve. Daher wird es immer schwerer die genauen Gas- und Bremspunkte für die "optimale" Runde zu treffen.
      Dabei liegen die Fahrzeuge insgesamt besser im Slot und der Fahrfehler zeigt sich nicht so sehr im deslotten sondern mehr auf der Uhr.
      Das sieht dann also so aus, dass der "bessere" nicht weniger rausfliegt sondern einfach nur viel schneller ist und man fragt sich "wie der das macht".

      Die genauen Unterschiede sind wieder Marken und teilweise Modell-Abhängig.
      Ein 12V Motor in einem BRM oder einem Scaleauto bremst bei weitem nicht so gut wie ein 18V Motor in einem Carrera Digital 124.
      ... aber Du bist schneller unterwegs. Also leichter wird es nicht, nur anders oder "schöner" schwer.

      Zur zweiten Frage:
      Da gibt es viele Möglichkeiten.
      Wenn ich versuche bei mir ein "Ranking" anhand des Fuhrparks aufzustellen, dann sieht das so aus:
      Carrera Digital 124 -> BRM Metall-Chassis -> Scaleauto 1/24 -> NSR Classic -> Scaleauto 1/32 -> NSR GT -> Mini-Z (also quasi Eigenbau mit fertiger Karosserie)
      Dazwischen reiht sich noch vieles andere wie Slot.it Gruppe C und LMP, Sideways Gruppe 5, NSR Abarth und Mosler sowie auch ganz vorne mit dabei die Black Arrow 458er.

      Diese Antwort wirst Du nicht lieben, aber nach D124 kommt NICHTS.
      Es gibt weder "digitaler" noch "größer" vom einem Serienhersteller, nein nicht einmal andere digitalen 1:24er gibt es.
      Liebst Du Carrera Digital 124, dann bist Du doch zu Hause und musst nicht "Fremdgehen".
      Es gibt da doch genug Auswahl.

      Bis Du mit Digital und Carrera 1:24 nicht zufrieden, dann kann Dein "Werdegang" vielleicht mal wie meiner aussehen:
      Für mich war der nächste Schritt nach D124, Scaleauto 1:24 analog (welche ich inzwischen schon wieder stark reduziert habe) und anschließend zurück zu 1:32 aber ebenfalls analog.
      Bei mir bilden die Mini-Z das obere Ende der Range und es ist noch nicht das "best possible" erreicht. Aber hier endet meine Reise im Moment ...

      ... bei vielen aber geht der Weg dann im Moment Richtung BRM - wenn er überhaupt weiter geht - , welche nachträglich digitalisiert werden.
      Vor 2 Jahren war es nicht BRM sondern Scaleauto wohin die Reise nach D124 oft gegangen ist.
      Ich schätze jedoch, dass die meisten entweder aufgehört haben, wieder bei D124 sind oder eben einen "Minderheitenweg" ähnlich wie meinem oder einen ganz anderen Weg eingeschlagen haben.
      Es gibt kein "Das kommt nach Carrera Digital 124", Carrera bildet bei 1:24 im digitalen Segment die Einstiegsklasse sowie die Topklasse und das mit ein und demselben Fahrzeug. Carrera D124 ist eben unique.
      ... Du kannst also die Fahrzeuge nur "besser" machen, andere uneingeschränkt für digital geeignete Fahrzeuge gibt es nicht.
      Schau Dir doch nur das Bild vom schwarzen BRM Sauber an, welches Du im Beitrag #10 verlinkt hast. Willst Du wirklich so viel Geld in die Autos stecken damit die nach kurzer Zeit so aussehen?
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Hunter ()

    • Dirk K schrieb:

      Aber ich liebe C Käfer grupp 5
      ... das ist dann so wie mit den Zwergen von BRM. Einfach mal was anderes ;)
      Warum Du jetzt aber ignorant sein willst, verstehe ich nicht ?(
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Werbung
    • ... genieße den nächsten Schritt sofern Du ihn gehst.
      Doch je mehr Schritte Du gehst, je mehr Du Dich vorantastest, desto mehr Fehltritte werden dabei sein.
      Deine Ansprüche werden vermutlich - wenn Du weiter gehst - wachsen und Du wirst feststellen, dass viele Dinge toll finden für die Du Dich - zumindest auf Dauer - nicht begeistern kannst.
      Ich gehe diese Schritte nun schon seit 8 Jahren und kann Dir sagen, dass ich vieles probiert habe - auch weil es mir hier oder woanders - ans Herz gelegt wurde.
      Oft habe ich auf "euphorische Anfänger" wie ich selbst einer war gehört und über die "alten Hasen" gelacht.
      Inzwischen bin ich selber ein alter Hase und es ergeht mir genau anders herum.

      Jeder muss seine Erfahrungen selbst machen und "Fehltritte" sind dabei unausweichlich.
      Wie Du schon richtig sagst: Die Auswahl ist riesig groß und Du musst für Dich herausfinden, welches DEINE Highlights sind.
      Die Community kann Dir da nur bedingt helfen und Personen die gerade in Euphorie ob des ein oder anderen Modells gefallen sind am aller wenigsten,
      denn Euphorie ist zumeist genauso schnell verflogen wie sie gekommen ist.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hallo Dirk,
      warum musst Du Dich umorientieren.
      Schua dich mal hier im Forum um es gibt genug die IHREN Fahrzeugtyp bevorzugen.
      Du hast die Möglichkeit mit Metallchassis von Schoeler, Plafit, Doslot etc. dir auf Basis eines Tamiya oder Revell etc. Bausatz dir in deinem Maßstab 1:32 oder 1:24 ein Fahrzeug selber aufzubauen.
      Ich baue gerade ein BRM Whitekit NSU auf, dazu noch ein Tamiya 1:24 Morris Mini auf !:32 Plafit Chassis und eine GFK Karosse in 1:24...
      Und diese Metall-Chassis, wenn gut eingestellt laufen wesentlich besser...
      Also wenn man Wünsche hat muss man sich die realisieren :D
      Viel Spaß weiterhin,
      Gruß Kay
      Bescheidenheit ist eine Zier