Bahnplanung Carrera 1:24/32 analog und weitere unvermeidliche Fragen ;-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bahnplanung Carrera 1:24/32 analog und weitere unvermeidliche Fragen ;-)


      Update in Post #19 - es ging schneller als erwartet: inzwischen geht es schon um ein verbessertes Layout...

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Hi,

      Ich beginne gerade eine Carrerabahn zu planen (1:24) – im Moment bin ich noch auf alten Airfix-Schienen unterwegs. 8|

      Meine Ausgangslage:
      Raum: Dachboden mit Dachschräge – Gott sei Dank mit 40cm Kniestock. Abmessung 7,80 x ca. 2,50 (darf auch weniger sein)

      Anforderung:
      Bahn in 1:24 weil ich mal mein 1:24 Auto fertigbauen will, das ich vor 10 Jahren begonnen habe :rolleyes: . Gefahren wird erst mal 1:32.
      Analog, weil ich eigentlich den Langzeitplan einer Holzbahn noch nicht aufgeben will. :sleeping:
      Einfach zu fahren mit nicht zu giftigen Kurven (Kinder sind 4 und 6 – die sollten (ev. mit weniger Spannung) auch ein paar Runden drehen können) :D .
      Die Bahn steht nicht am ständigen Wohnsitz, daher wird sie auch einfach nicht so schnell fad, selbst wenn sie einfacher ist (denke ich).
      Steilkurve muss sein“ Zitat vom Sohn.

      Zeitplan:
      Möchte die Bahn bis Ende des Jahres mal so wie unten abgebildet bauen.
      Wenn wir’s alle besser können baue ich rechts noch eine Schikane ein.
      Wenn die Kinder etwas älter sind fliegen die Magneten raus und es gibt Randstreifen.
      Wenn’s den Kindern (und mir) dann noch taugt könnte ein etwas komplexeres Layout folgen.
      Wenn die Kinder mit anpacken können bauen wir ev. eine Holzbahn (oder eben nicht).

      Die Hauptfragen die ich jetzt habe ?( :

      1) Steilkurve 3 oder Steilkurve 4? Für die Planung wäre es +/- egal. 3 braucht weniger Platz, 4 macht für die 1:24 Anwendung wohl mehr Sinn oder?
      2) Ich bin gerade mit den verfügbaren (bzw. nicht verfügbaren) Anschlussschienen etwas überfordert. Was nehme ich da am besten (Labornetzteil vorhanden, Regler muss ich kaufen)?
      3) Was ist denn Eurer Erfahrung nach der einfachste, brauchbare Rundenzähler (Rundenzeit wäre nett, ist aber kein muss)

      Dazu die 2 Bahnvarianten

      Mit Steilkurve 4 (links): softyroyal.de/?t=6ff99ca9
      Kronberg3.jpg
      Mit Steilkurve 3 (links): softyroyal.de/?t=2499857d
      Kronberg4.jpg
      Ich bin für alle Tipps und Hinweise dankbar! :D

      lg
      Schuphi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schuphi ()

    • Werbung
    • Moin Schuphi,

      1) Steilkurve 4, wenn du nur zweispurig planst.
      124er mit wenig Bodenfreiheit machen da trotzdem noch „Schrapp-Schrapp“.

      2) Wenn du nur Analog fahren willst, bau dir eine Anschlussbox.
      carrera4fun.de/3_elektronik/anschlussbox.htm
      Im Schema ist nur eine Spur dargestellt, so sieht es im Inneren für zwei Spuren aus
      01A38500-5109-42DC-BAEF-503B2951E896.jpeg
      Achtung: die Box ist positiv geregelt.
      Sonst kaufe eine International Box von DS und frickel die an die Bahn.
      slotfun.de/Stromversorgung-Zei…-2-Spur-analog::1860.html

      Oder ... siehe 3.

      3) Was ist schon einfach?
      Sehr einfach ist der Carrera Rundenzähler 71590. Den gibt‘s an und an in der Bucht. Mehr als 10€ würde ich für den nicht investieren.
      In 2018 soll ein neuer analoger Rundenzähler von C kommen, aber den kennt noch niemand.

      Besser ist, wenn du autonom ohne Rechner operieren willst, das DS200 System mit Lichtbrücke.
      Allerdings ist das auch deutlich teurer. Für Stop+Go Box (inkl. Regleranschlüsse), 2-Spur Lichtbrücke und DS200 habe ich gebraucht 170€ bezahlt, es aber nicht bereut. Damit messe ich meine mobile analoge Eventbahn.
      slotfun.de/Stromversorgung-Zei…Racing:::186_523_526.html

      Ich habe dann noch einen ollen PC für 20€, einen 19“ Monitor für 20€ und PC Lapcounter spendiert, damit auch die Zuschauer etwas sehen können.
      pclapcounter.be/

      Hin und wieder schwärmt hier auch mancher von ARC One von Scalextric, aber das System kenne ich nicht.

      Frohes Slotten
      HuGo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HuGorrera ()

    • Danke HuGo!

      Das sind schon mal wertvolle Hinweise!

      1) Das mit der Kurve hatte ich schon "befürchte" ;) - mehr Radius flutscht eben besser...

      2) Anschlussbox: Okay, das bekomme ich hin (da sollte ich sogar alles dafür irgendwo im "hebenwirdasTeilmalaufmankönnteesdochnochbrauchen" Fundus haben). Schade, dass es keine "Carrera auf Bananenstecker" Schiene gibt, aber gut dann mach ich's halt wie eh alle anderen für die Zusatz-Einspeisungen - kommt billiger :thumbup:

      3) Das Teil habe ich eh schon öfter gesehen. Ist auch oft bei Set-Verkäufen (inkl. den obligatorischen absurden Quantitäten an K1) dabei. Fürs erste perfekt - halte die Augen offen. Laptop hätte ich aber eh auch über, vielleicht kommt mir ja mal was günstiges gebrauchtes von einem der Digital-Umsteiger unter :D

      Danke!
      lg
      Schuphi
    • Carrera auf Bananenstecker habe ich mir mit Goldsteckern auf der einen und Bananenbuchsen auf der anderen für meine analoge Ansschlusssektion zusammengelötet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HuGorrera ()

    • Hallo Schuphi

      also die oben vorgestellten Layouts solltest du bei den Platzverhältnissen nochmals GRÜNDLICH überdenken.
      Die Kurven sind zum Grossteil alle langweilig und nicht schön fahrbar.
      Es fehlt mal wieder der richtige Flow......alles ist sehr eckig und unharmonisch.
      Steilkurven würde ich gar nicht einsetzen....erstens wie schon geschrieben wegen des Aufsetzen bei 124ern und zweitens weil sie
      unrealistisch sind und langweilig zu fahren.

      Plane bei 124er auf jeden Fall innen UND aussen Randstreifen ein.
      Bedenke bei deiner Planung auch, dass du an die Fahrzeuge im Havariefall rankommen solltest.
      Grüsse aus dem wilden Süden
      Christian
    • Werbung
    • chradtke schrieb:



      Die Kurven sind zum Grossteil alle langweilig und nicht schön fahrbar.
      Es fehlt mal wieder der richtige Flow......alles ist sehr eckig und unharmonisch.
      Steilkurven würde ich gar nicht einsetzen....erstens wie schon geschrieben wegen des Aufsetzen bei 124ern und zweitens weil sie
      unrealistisch sind und langweilig zu fahren.

      Plane bei 124er auf jeden Fall innen UND aussen Randstreifen ein.
      Bedenke bei deiner Planung auch, dass du an die Fahrzeuge im Havariefall rankommen solltest.
      Hi Christian,

      Also "Langweilig/einfach" wäre ja bis zu einem gewissen Ausmaß das Ziel - wie ich im Eröffnungsposting schrieb sollen mit dem Layout auch meine Kinder (4J & 6J) zurecht kommen - deshalb auch die langen Vollgasstrecken.
      Wenn ich nur für mich planen würde, würde die Bahn anders aussehen.
      Die Steilkurve war Forderung meines Sohnes, ich vermute, dass die wenn wir irgendwann die Magneten rauswerfen eh auch verschwindet und ich auf ein anspruchsvolleres Setup umsteigen werde (vorher kommen vermutlich auch eher weniger 124er zu Einsatz - außer ich baue den Bausatz den ich hab mal fertig). Danke aber für den Hinweis mit den Randstreifen!

      Ich habe versucht die potenziellen Haveriestellen zugänglich zu halten - deshalb das umgedrehte U als Grundform.

      Die Gerade ganz rechts (die wird ja zu einem gefahren) soll asap einer Schikane weichen - da muss ich nur mal sehen wie die Kids generell zurecht kommen.

      Bei den Kurven dachte ich mir (bitte korrigier mich, wenn ich das falsch gedacht habe):
      • Öffnende Kurve vor der langen Gerade
      • Schließende Kurve nach der Steilkurve.
      • Starke Schikane vor der Überfahrt, damit man runterbremsen muss und nicht auf der Kuppe abfliegt.
      • Kurve nach der Überfahrt könnte noch schöner schließen, aber wie gesagt, auf die Gerade danach kommt dann eh noch eine Schikane (je nachdem ob ich mit Slotman oder Softy plane geht sich die unterschiedlich aus, dass muss ich mir wohl dann in Natura ansehen und anpassen
      ... das waren halt meine Gedanke, aber ich kann natürlich komplett falsch liegen..

      lg
      Schuphi
    • Lies dir einfach mal das Tutorial durch:
      [TUTORIAL] - Bahnplanung (Der Diskussionsthread)

      Das klärt viele Fragen und hilft, unnütze Geldausgaben zu vermeiden.
    • ... unterschätze Deine Kinder nicht.
      Bei mir haben auch schon Kinder im Vorschulalter K1 und ohne Magnet erfolgreich "gemeistert".
      Kinder lernen deutlich schneller als Erwachsene und sind oftmals auch reaktionsschneller.
      Das Handicap unserer sehr jungen - aber auch der etwas älteren und manch eines Erwachsenen - ist, dass sie das, was sie alleine können, dann im "Zweikampf" oft nicht abrufen können,
      da sie oftmals noch zu ungeduldig sind und dann dazu neigen es zu übertreiben.

      ... und wenn es eben nicht gleich klappt, da hast Du die Lösung ja schon genannt: Bahnstrom runter.

      Steilkurve? Warum nicht, die fehlt auf meiner Bahn, aber habe die anderswo schon schätzen gelernt.
      Am besten aus einer langsamen Passage anfahren und dann kann man in so einer Steilkurve 4 (SK) supergeil beschleunigen und am besten auf eine lange Gerade einbiegen.

      ... aber noch einmal zurück zu den Magneten.
      Es gibt natürlich Autos, die fahren sich ohne Magnet wirklich nicht "berechenbar".
      Da überfordert man sich und natürlich auch die Kinder - man kann aber fast alles dahingehend optimieren, dass es auch ohne Magnet toll geht.
      Die Frage ist jetzt nur, ob das ein Teil des Hobbies sein soll, so wie Du Dir das vorstellst.

      ... und noch einmal was zum Thema Magnet vs. ohne:
      Wenn Du Deine Kinder oder andere "Interessenten" über sehr hohe Geschwindigkeiten eines Slotcars "motivieren" willst,
      dann sind Magnet natürlich auch sehr hilfreich - aber auch hier gilt: Faszinierend ist es oftmals auch wie schnell man ohne Magnet sein kann.
      Ich habe mit Magnet "geködert" und wir fahren ohne ;)
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Carrera124 schrieb:

      Lies dir einfach mal das Tutorial durch:
      [TUTORIAL] - Bahnplanung (Der Diskussionsthread)

      Das klärt viele Fragen und hilft, unnütze Geldausgaben zu vermeiden.
      Danke, den habe ich schon gefunden :D
      Sonst hätte ich vermutlich schon massig K1 daheim, hätte versucht möglichst viel Strecke auf den m² unterzubringen & jede Kurve aus einem Radius gebaut...
      Auch habe ich mir vorgenommen nur an Schienen zu kaufen was ich auch +/- brauche & schon gar nicht 3 Startersets..


      Hunter schrieb:

      Steilkurve? Warum nicht, die fehlt auf meiner Bahn, aber habe die anderswo schon schätzen gelernt.
      Am besten aus einer langsamen Passage anfahren und dann kann man in so einer Steilkurve 4 (SK) supergeil beschleunigen und am besten auf eine lange Gerade einbiegen.
      Hmm - in die Kurve rein beschleunigen, statt sie zum ausbremsen zu nutzen - coole Idee - muss ich probieren, aber die empfohlenen 3 Standardgeraden vor der Kurve brauche ich ja vermutlich schon oder?
      Ev. passe ich die Bahn noch etwas an um sie auch "Rückwärts fahren zu können, dann ginge das.

      Idealfall: Einfache Spurrführung in die eine Richtung für die Kids - schwierige für die Erwachsenen und wenn sie's besser können, aber da fehlt mir natürlich die Erfahrung dazu so was zu planen. Wie gesagt, ich fahre im Moment Airfix BJ 1969 - ich muss also erst lernen welche Kurven gut gehen und welche nicht :saint:

      Danke jedenfalls für die Inputs!
      lg
      Schuphi
    • Die 3 SG brauchst Du nicht.

      Meine Erfahrungen resultieren auf einen Besuch bei dieser Bahn hier:
      Linden Park Speedway 2018 - Baufortschritte

      ... davor war ich auch nicht so Pro-Steilkurve wie ich es jetzt bin.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Werbung
    • Die SK von Thomas ist durch die Kombination verschiedener Radien speziell, passt aber super in das Bahnlayout!

      Ich persönlich finde: Steil ist geil!
      Klingt platt, ist aber so :thumbsup:

      Bei mir geht es von der langen Start/Ziel in eine 180er SK4 an deren Ausgang lupfen angesagt ist sonst hebelt es dich im nächsten „sanften“ K3-SG-SG-K3 Schwenk einfach mal aus dem Slot.
      Meine Bahn hat einiges, was gegen die reine Bahnplanungslehre verstößt, aber bisher hat sie jedem gefallen.
      Jedenfalls sobald man die 180er K1 und den Berg beherrscht :D

      Bei engen Platzverhältnissen ist eine SK einfach wie eine lange Gerade zu betrachten.
    • Hunter schrieb:




      Meine Erfahrungen resultieren auf einen Besuch bei dieser Bahn hier:
      Linden Park Speedway 2018 - Baufortschritte
      Das ist allerdings eine sehr feine Strecke. Ich könnte mir eine abgewandelte Form davon gut für meinen Endausbau vorstellen. So dann in etwa (ich hoffe ich hab's halbwegs richtig adaptiert) - wird natürlich mit Randstreifen ergänzt.
      Das käme ganz gut hin, weil ich fast alles Material aus meinem Ursprungslayout weiter verwenden kann...

      Ich bin mir nur nicht sicher ob 25m+ 2-spurig analog nicht schon zu lange ist...

      Danke jedenfalls für Eure Inputs!
      lg
      Schuphi

      Kronberg_LPS_Version.jpg
    • ... hier mal was zur Inspiration mit knapp über 25m Streckenlänge.
      Um 5° drehen und die Abmessungen sind dann 7,45 x 2,39m.

      Zusätzlich noch eine Variante für Fortgeschrittene.
      Dateien
      • 2525.jpg

        (69,21 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2570.jpg

        (70,65 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Herbert

      manchmal sind die anderen schneller sonst fahr ich immer hinterher

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ABC ()

    • Werbung
    • ... als analoge Bahn für die Kids natürlich auch in "kürzer".
      Dateien
      • 1796.jpg

        (67,77 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Herbert

      manchmal sind die anderen schneller sonst fahr ich immer hinterher
    • Hi,

      Alles ging alles etwas schneller als geplant. Nachdem mein Sohn und ich nun ein paar Runden mit unserem Grundaufbau:
      Kronberg3_7mrand.jpg

      gefahren sind, steht der erste Umbau an. Den Flow fand ich gar nicht so schlecht – aber da fehlt mir aber natürlich auch der Vergleich. Der Hauptgrund dafür jetzt schon umzubauen ist, das mir die Strecke – vor allem im rechten Bereich zu weit in den Raum hineinragt. Es ist wie schon erwähnt ein Dachboden, aber da steht auch noch ein Gästebett drin und wenn mal wer da übernachtet soll er mir bitte nicht über die Bahn stolpern.
      Vor allem geht es mir daher darum etwas schmäler zu werden.

      Ich habe aus diversen Plänen hier im Forum mir was zusammengestöpselt, was schmäler aber leider schon etwas lang ist (27m):
      Mont_K1_4.jpg
      softyroyal.de/?t=1533f183

      Hinweise:
      Die Kurve links ist ein Steilkurve 4 – die baut ja etwas enger als die K4 – deshalb so komisch dargestellt.
      Überlappungen möchte ich (da im Moment noch Bodenaufbau) – eher vermeiden. Ob sich das mit der Gegengeraden ohne ausgeht werde ich dann erst „live“ merken.
      Die Überfahrt ist eine „Überfahrt neu“ – die hat bis jetzt ganz gut funktioniert und ich würde die gerne weiter nutzen…
      Gefahren wird im Moment nur 1:32 analog – mein erstes 1:24 Auto ist immer noch nicht fertig (ist aber eh „nur“ ein MGB – der ist in 1:24 fast so schmal wie ein GT 1:32er)
      Mindestens 3 Zusatzeinspeisungen sind eingeplant, aber nicht dargestellt.

      Nun die Fragen dazu:
      1. Ist das so fahrbar? (ich denke schon, weil es im Wesentlichen aus Layouts von „erprobten“ Strecken besteht.
      2. Soll ich versuchen die Steckenlänge noch zu kürzen (halt ohne „tiefer“ zu werden)? So 1-2m könnte man gut rausschneiden, aber das macht vermutlich wenig aus oder?
      Danke!
      & Lg

      Schuphi