Zigarren aufarbeiten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zigarren aufarbeiten

      Hallo,

      hab vor geraumer Zeit hier im Forum günstig paar alte Formelrenner erstanden

      An der Stelle hier noch mal Gruss und Dank dafür :)

      Jetzt die Tage hab ich mich damit mal befasst und Spass dran gefunden

      Zuerst war ja nicht viel zu holen, die Autos machten keinen Zuck, der rote Lotus höchstens nen kleinen Satz nach hinten und roch nach Rauchware

      Der gelbe Cooper hat Rohrbruch, da is nen Draht ab,wobei ich diese wohl komplett ersetzen werde, bei den anderen beiden wohl genauso :huh:

      Der Lotus und der grüne BRM bekamen bisschen Öl an die Hinterachse, dem Lotus wurden die Schleifer gedreht, beiden die hinteren Reifen bisschen angeschliffen und wieder ab auf die Piste :rolleyes:

      Wenn sie fahren, machen sie das sogar richtig gut

      Auch wenn das Tempo natürlich nicht allzu hoch ist, liegen die kleinen Flitzer erstaunlich gut, kaum zu glauben, wenn man sich die kleinen Leitpins so anschaut, die grad mal minimalst in den Slot tauchen.

      Putzig der kleine Lotus, der bei ner 180° Drehung noch bisschen rückwärts fahren kann :thumbsup:

      Allerdings fährt grad der Lotus auch nicht immer so zuverlässig, die Schleifer sind mit Ballistol gereinigt, aber pickelhart und kratzen grad so zart über die Leiterbahnen,wahrscheinlich sind sie auch ein bisschen kurz ¿

      Den Aufzustellen mit Kontakt is schon ziemliches Gefummel,selbes wird wohl auch ein Problem beim Cooper sein :huh:

      Bei beiden fahrbaren rumpeln auch die Reifen ordentlich, bei einem is mir aber auch beim Schleifen ein kleiner Brocken aus der Lauffläche ausgebrochen,wahrscheinlich die Reifen zu hart ¿

      Naja, jetzt gibets erstmal paar Bilderchen, Fragen zu Details im nächsten Beitrag

      Gruss Thomas
      Files
      Gruss Thomas
    • Werbung
    • Nun Butter bei die Fische ^^

      Frisch gemacht werden müssen auf jeden Fall die Schleifer

      Der BRM hat an der Leitkielspitze zwei Schleifer eingesteckt, sieht bisschen aus, wie bei späteren Modellen, wird kein Problem sein

      Der Lotus und der Cooper haben aber zwei am Leitkiel eingeklipste Zöpfe, in denen der Draht zu den Motoren grad so eingesteckt is

      Recht kurz sind sie auch,alles in allen wirkt das ziemlich hingefummelt und gehört schön gemacht :(

      Ich hätte gedacht, ich mach die Leitungen neu,verlöte sie mit neuen Schleifer und gut ¿

      Fragen hierzu,Löten sinnvoll an den Verschleißteilen ¿

      Wie lang gehören die Schleifer ¿

      Wahrscheinlich sind sie so kurz,um nen Kurzschluss zu vermeiden :huh:

      Kann man die länger zum Boden isolieren und gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit, diese am Leitkiel voneinander zu trennen ¿


      Was mache ich mit den Reifen,ich nehme an, dass diese auch "ein paar Jährchen" auf dem Buckel haben ^^

      Gibt es eine gute Möglichkeit, diese aufzufrischen oder macht nur ein Austausch Sinn ¿

      Und wenn ja,gegen was ¿

      Das soll es vorerst mal an Fragen gewesen sein,mehr ergibt sich wohl nach folgenden Diskussionen oder wenn die Kisten schon mal besser fahren :)


      Mit Dank und Gruß Thomas
      Files
      Gruss Thomas
    • Für die Teile gibt es PU Reifen, mir fällt nur gerade der Name nicht ein. Weder Ortmanns noch FS, fing glaube ich mit R an.
      Mit ein wenig Bastelei müsste doch auch ein Leitkiel drunter passen.

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Nein. Für einen Leitkiel ist weder Platz noch wird er dem besonderen Charme dieser 55 Jahre alten Modelle gerecht.

      Ich würde ganz weiche Standardlitze verwenden, von Sideways zum Beispiel, und mit den bisherigen Kabeln verbinden. Sollte sich die bisherige Verbindung zwischen Kabel und Litze nicht bruchfrei lösen lassen, würde ich eine neue Verbindung mit abisoliertem einadrigem Kupferkabel aus dem Modellbahnzubehör versuchen.

      PU-Reifenoptionen liefert vielleicht Pendleslotracing. Ansonsten einfach mal Alex Ortmann anschreiben. Vielleicht hat der in seinem breiten Fundus doch etwas passendes. Es sind ja schließlich ganz banale Stegfelgen.

      Viel Spaß mit den Schätzchen.

      rednax
    • Vielleicht "R" wie Repro oder rainerkassel als Verkäufer. ;)
      rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F142771172951
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Werbung
    • Der Vorschlag ist zwar lieb gemeint, allerdings passen diese Reifen überhaupt nicht.

      Während die Universal-Zigarren bestenfalls Karikaturen der Originale waren, was die Form und Größe der Felgen und Reifen in dieser Zeit einschloss, waren die Scalextricmodelle im Vergleich dazu Zwerge.

      Deshalb auch die irrige Annahme Ralfs, dass man da Platz für einen Leitkielumbau hätte.

      Für alle Interessierten, sowohl die Porsche und BRM-F1er, als auch die Formula-Junior Lotus haben angelenkte Vorderräder mittels Ackermannsteuerung. Sie sind auch nicht in die späten 50er epochal zu verorten, echte "Zigarren" sind sie deshalb eigentlich auch nicht.

      Wenn man den Scalextric-804 neben das Universalpendant stellt, glaubt man, der eine ist im Maßstab 1/43 während der andere 1/28 daherkommt.

      rednax

      Carrera-Universal-132-Porsche-804-blau-Nr40400-F3451.jpgscalextric-c86-tn.jpg
    • bei ortmann is es wohl der 37a,habe ich schon rausgefunden :)

      Von mitoos gibt es auch eine optisch sehr schöne Lösung mit Alufelgen, SpeichenEinsätzen und passenden reifen mit authentischen Profil :love:

      Airfix ¿

      Da hab ich letztens immer paar schicke radsätze für scalextric gesehen, sogar in Alu und in Sets mir Vorderachsen

      Nur wusste ich noch nicht, wofür ich es brauch und nun finde ich nicht mehr :S

      Aber werd die Kirche im Dorf lassen,mal 2-3 Pärchen ortmänner bestellen und mit den ollen pellen weiter experimentieren

      Wir schrauben öfters mal an unsren alten audis rum und da landen verkleidungsteile, Dichtungen und Gummis oft mal in einem Cocktail aus Altöl,benzin,kaltreiniger und ballistol

      Mal gucken, was nach so einem kleinen Bad übrig bleibt ^^



      Nen Leitkiel hätte natürlich den Vorteil, dass er auch die Schleifer räumlich trennt :huh:

      Allerdings finde ich den Pin irgendwie putzig und er bleibt auch tatsächlich im slot :thumbsup:

      Da bin ich voll bei rednax, die Autos sehen so gut aus und bis aufs rundenzählen haut das vom fahren auch voll hin



      Ich habe heute im Geschäft einen AWG 15 Draht in der Hand gehabt, das nehmen wir in elektrischen anlagen für USA und CSA als ungefähr 1,5qmm

      Dieser Draht is aber sehr verdichtet und noch schlanker als ein hiesiger 0,5qmm Draht,erst beim abisolieren hat man halt nen dickes Ende ^^

      Macht das Sinn, auf der kurzen Strecke sowas zu verwenden ,so zwecks Widerstand und Stabilität ¿

      Ein Spezi hat mir erzählt, so verdichtete Drähte machen sie auch in AWG 10,ungefähr 5,3qmm und da käme ich vom Durchmesser irgendwas zwischen normalen 1-1,5qmm

      Ich überlege grad , die Verbindung von Draht zu Schleifer grad auszulassen und nur so einen Draht zu verlegen, abisolieren, aufdröseln und das Ende gegen ausfransen zu verlöten

      Kann man das machen und macht das auch Sinn ¿

      Mit Dank und Gruß Thomas
      Gruss Thomas
    • Ich habe in einem anderen forum noch was über den Restomod an einem scalextric porsche gelesen

      Nen Leitkiel gänge schon, wenn man das unbedingt will :huh:

      Aber ich denke,das passt schon so, wenn alle Stränge reissen, mach ich es halt so, wie beim BRM

      Ersatzteile für die Kisten sind ja echt gut zu bekommen :)




      Ps : hab den link noch gefunden, insgesamt auch ne schicke Geschichte :love:

      slotcarouthouse.com/viewtopic.php?f=16&t=1821&p=4608
      Files
      Gruss Thomas

      The post was edited 1 time, last by jammergeist ().

    • Tag!

      Also, dass die überhaupt fahren, wundert mich schon mal, ich würd da einen ordentlichen LK drunter verbasteln, dass sollte doch irgendwie machbar sein.
      Felgen gibts auch von BRM, wenns Motörchen und der Antrieb noch ok sind, müsst das ja schon mal für eine erste zufriedenstellende Ausfahrt reichen.

      SG Lister
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • Speichenfelgen sind aber totaler Unsinn. Die Modelle sind aus den frühen 60ern, nicht aus den 30ern bis 50ern. Ergo hatten die im Original und im Modell oben zum Beispiel Minilitefelgen, so wie es sich gehört.

      Vorn drehen die freilaufend auf den Vorderachsstummeln der Ackermannachskonstruktion. Wer daran rumfrickelt, ist für mich ein kulturhistorischer Ignorant.

      Die Modelle erfahren ihren Reiz gerade aus der Andersartigkeit und dem Pinguide. Der macht eben auch Spaß. Alles zu seiner Zeit.

      rednax
    • Werbung
    • Das mit dem Leitpins funktioniert schon recht gut, wahrscheinlich reicht es gut, die kleinen,flachen autos mit niedrigen Schwerpunkt und ihren 36-38gr laut unsrer Küchenwaage um den track zu führen :huh:

      Der Kontakt zu den kurzen Schleifern reisst halt recht schnell ab,wenn man zu quer kommt

      Bisschen mehr Grip da und auf den Reifen, dann sehen wir weiter

      Streckenrekorde werden damit sicher nicht fallen, darauf kommt es mir auch gar nicht an

      Da bin ich voll bei meinem Vorredner, hab auch paar Autos , mit den man es etwas mehr fliegen lassen kann

      Rennwagen sind es trotzdem und mein Ehrgeiz is geweckt :thumbsup:

      Gruss Thomas
      Files
      Gruss Thomas
    • sehr rustikale Lösung mit dem Pin
      rein optisch sind das doch gute 5 mm zum Stromleiter

      wenn man noch Teile bekommt mach einen Test. Schleife den Pin komplett runter und nimm einen ganz normalen LK mit M5 oder 5/16 und schleif den Gewindezapfen ab und klebe das mit 2K Kleber einfach dran
      dann hast max. Tiefe vom Schwert und sauber getrennte Schleifer verbaut
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Ballistol vs. Ortmann

      Heute morgen kamen passende Ortmannpellen aus Erding daher

      Find ich immer angenehm, geht schnell und schon in den Angeboten steht alles eindeutig drin, z.b. scalextric formula junior :)

      Danke aber auch noch hier auf die Richtungsweisung

      Sehr schön an den neuen Reifen finde, dass sie den originalen sehr ähnlich sehen, also auch ohne grosse Performance ne runde Sache



      Gestern schon habe ich die Reifen des BRM in ballistol eingelegt und 4 Stunden schwimmen lassen

      Anschließend gereinigt und ausprobiert

      Die Reifen sind wunderbar geschmeidig geworden und griffig noch dazu 8)

      Der Renner fährt wie ausgewechselt, so geschmeidig wie die Reifen zieht er seine Bahnen

      Im Moment sind sie noch bisschen weich, denke aber, dass ich sie demnächst versuch besser anzuschleifen

      Auf jeden Fall war ich so begeistert, dass die über 30 Jahre alten pellen meines XR3i auch das schwimmen lernten

      Der is jetzt auch nur noch knapp langsamer, als sein Kollege mit Zubehörreifen und tiefergelegter Vorderachse, aber ich will jetzt auch nicht allzu weit abschweifen :whistling:

      Ich werd das Auge behalten, wie das längerfristig aussieht und wahrscheinlich die besser erhaltenen Reifen des Lotus und des Coopers bisschen auffrischen



      Der Lotus hat derzeit auf der Hinterachse schon ein paar Ortmänner drauf,drauf gepöpelt,aufgesetzt und losgefahren

      Kaum zu glauben, jetzt schon kein Vergleich mehr zu letzter Woche und die langsamen Verbesserungen des BRM direkt übersprungen

      Das Teil ist schon recht flott unterwegs und es reicht jetzt dann doch auch zum deslotten 8|

      Wobei man auch sagen muss, dass es nicht wirklich viel schlimmer ist, als bei Autos mit Leitkiel

      Beide kann ich vom Tempo nur schätzen, glaube aber, dass sie in meinen Fuhrpark die rote Laterne tragen müssen :rolleyes:



      Jetzt geht es mal an die Elektrik, hauptsächlich an dem Cooper und dem BRM,letzterer soll auch möglichst original bleiben

      Wie die Zukunft des Lotus aussieht weiss ich noch nicht, werde mir wohl ne Vorderachse (wie der BRM hat,da is gut Material zum arbeiten) ausprobieren besorgen und dann mal schauen, was so noch geht

      Für Anregungen, Tipps und Ideen bin ich aber auch weiterhin noch dankbar :)


      Gruss Thomas
      Files
      Gruss Thomas
    • Es gibt Tage, da gewinnt man...


      Der Cooper fährt mittlerweile auch :)

      Hab ihn mal zerlegt, den Antriebsstrang ausgeblasen, Kontaktstellen blankgeschliffen,geölt, gefettet und neue Leitungen verpasst.

      Die Idee mit dem verdichteten Draht is zu den Akten gelegt, der is zwar schön dünn, dafür aber auch recht steif,was man auch an der Lenkung merkt.

      Hab normalen 0,5qmm Draht genommen mit schicker transparenter Isolierung :rolleyes:

      Im Vergleich zum originalen schon fast ein Kabel, aber es lässt sich gut verlegen und scheint auch nix zu stören.

      Die Schleifer sind von der Wechselplatte eines neueren Modells,war halt grad da ^^

      Die Leitungsenden sind verlötet,die Schleifer aber nur umwickelt und Schrumpfschlauch drüber

      Löten schien mir bisschen ungeschickt an der beweglichen Stelle :huh:

      Beim Tausch muss halt Schrumpfschlauch neu oder ich besorge mal ne Spreizzange für Tüllen.

      Nen Drecksarbeit war das Ausrichten der Schleifer, aber jetzt passt es ganz gut, sie bleiben in Form und im Moment hab ich auch noch keine Bedenken, zwecks Kurzschluss

      Sie haben sogar noch gut Kontakt, wenn der Wagen quer geht und das kann der auch richtig gut :thumbup:

      Hinten sind auch hier die neuen ortmänner drauf

      Fahren tut er absolut schön :love:

      Ruhig,sicher und sogar richtig schnell

      Ich nutze derzeit noch die originalen regler, bei denen ich den Widerstand zur Hälfte begrenzen kann

      Das reicht schon aus,um richtig flott unterwegs zu sein, Vollgas geht das Teil sogar richtig ab

      Mit Vorsatz rauswerfen geht natürlich auch, aber dennoch bin ich immer noch erstaunt, wieviel halt der kleine Leitpin bietet

      Grobe Patzer haben meistens nen Quersteher zur Folge und das wars,Heck in richtige Richtung schieben und weiter gehts

      Der Gedanke war mal, den Lotus vielleicht ein bisschen umzubauen, seit gestern wüsste ich nicht mehr wozu :huh:

      Den derzeitigen Rundenzähler lassen die Kisten kalt, das ist bis jetzt der einzige erkennbare Nachteile und das bockt mich grad wenig.

      Apropos Lotus, ich habe mich gewundert,warum ausgerechnet der Cooper einen gefederter Antriebsstrang haben sollte und der rote Renner nicht

      Hab dann mal bisschen geforscht und herausgefunden, dass der Antriebsstrang mit Papier und Folie unterlegt war

      Wahrscheinlich auch der Grund, warum das Teil so männlich riecht :thumbsup:

      Bei der nächsten Gelegenheit wird der auch aufgemöbelt und dann is gut.

      Derzeit sind die beiden schon definitiv nicht die langsamsten im Fuhrpark und unterhaltsam sind sie auch :)
      Files
      Gruss Thomas
    • Werbung
    • Und dann gibt es Tage...


      Der BRM fährt schon wieder,wie zum Anfang auch,ruckelig und manchmal gar nicht

      Beim Erstkontakt is es mir noch gar nicht
      aufgefallen

      Irgendwie war auch alles irgendwie nicht gut

      Nach ersten reinigen, Service und Schleifern biegen lief es ja auch dramatisch besser

      Nun hab ich aber doch noch eine Zahnlücke im Antriebsritzel gefunden :(

      Nun die Frage, wie bekomme ich die Achse herraus und das Ritzel gewechselt ¿

      Wo bekomme ich überhaupt ein Ersatzteil her ¿

      Ferner bin ich zwar recht uneitel

      und möchte die derzeitige patinierte Optik weitestgehend erhalten

      Aber vielleicht weiss jemand, ob die originalen Räder auf dem Wagen sind und wenn ja,welche es sind ¿ ^^

      Möglichkeiten habe ich 3 verschiedene gesehen, zweierlei verschiedene Räder wie jetzt finde ich aber auch irgendwie unschön :(



      Mit Dank und Gruß,

      Thomas
      Files
      Gruss Thomas
    • Ich schau die ganze Zeit nach Neuteilen,da findet sich natürlich nicht so wirklich was

      Nebenbei habe ich mal nach Kohlen für die Motoren geschaut, 13-20,-€ das Paar 8|

      An der Stelle soll auch noch mal erwähnt sein, dass ich mit den dreien in dem guten und vor allem auch kompletten Zustand schon nen Schnäppchen gemacht hab :)

      Wird wohl wieder mal auf nen Päckchen aus den grünen Hügeln hinaus laufen, hab noch andere Baustellen und die gebrauchten Sachen von denen sind eigentlich auch immer in Guten zustand




      Was ich grad auch immer noch nicht so wirklich verstehe, wie ich die Achse da raus bekommen soll ?(

      Der hintere teil des Antriebsstrang, wo auch die Hinterachse drin läuft, sieht komplett geschlossen aus

      Oder muss ich komplett alles zerlegen ¿




      Irgendwie hab ich gefallen an silbernen,geschlossenen Rädern gefunden, auf den meisten Bilder im Netz sind solche auch auf den Autos zu sehen

      [Blocked Image: https://cloud10.todocoleccion.online/scalextric-scx/tc/2010/03/10/18032527.jpg]

      Kann ich die Räder grad so vorn und hinten tauschen ¿


      Mit Dank und Gruß,

      Thomas
      Gruss Thomas

      The post was edited 1 time, last by jammergeist ().

    • Ich steh total auf dem Schlauch :|

      Ne passende Hinterachse habe ich bekommen, aber auch komplett keine Ahnung, wie ich diese tauschen soll

      Ich denke, der hintere Teil des Antriebsstrang lässt sich lösen, nur weiß ich nicht wie

      Außerdem verstehe ich auch nicht, wie ich dann die Achse mitsamt dem Ritzel heraus bekommen soll ?(

      Für ne Lösung wäre ich echt dankbar

      Mit Dank und Gruß,
      Thomas
      Files
      Gruss Thomas