Zigarren aufarbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Thomas,

      kann es sein, dass die Achse seitlich eingeschoben wurde und danach dann eine der bedien Felgen aufgepresst oder geschraubt wurde?

      Auf deinen Bildern konnte ich keine Stelle erkennen, an der man irgendeine Öffnung hat. Damit bleibt nur die Option:

      - Achse wird seitlich durch das erste Achslager geschoben
      - danach wird das Ritzel aufgenommen
      - zuletzt durchs zweite Achslager
      - danach dann die Reifen aufpressen und fest ist.

      Was allerdings nicht dadurch beantwortet wäre: Wie hält das Ritzel?

      Viele Grüße,
      Carsten
    • Werbung
    • Es scheint so, als ob die Achse in der Tat seitlich eingeschoben wird. Dabei wird das Kronrad in die, aus einem Stück gegossene, Hinterachshaltung eingefügt und durch die Achse zentriert. Die Achse selbst hat eine Rändelung, welche das Kronrad fixiert.

      Diese gesamte Baugruppe wurde in den 60ern bestimmt halbautomatisch gefertigt. Hunderttausendfach. Also bleibt nur die Lösung, Achse auseinanderbauen und selbst so einfügen. Leider.
    • oh,das klingt nach einem rabiaten job an an Plastik mit nem halben Jahrhundert aufm buckel :|

      Für den Moment habe ich es mit einer Fingernagelfeile und Fett gerichtet, der BRM fährt wieder

      Gefühlt merkt man das drift, sieht bisschen eckig aus

      Ansonsten läuft er,wenn auch nicht so schön,wie die anderen beiden


      Mit Dank und Gruß,
      Thomas
      Gruss Thomas