NASCARS aus Metall nicht nur im Maßstab 1:18 ?? 1:24 bis 1:43 geht doch auch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NASCARS aus Metall nicht nur im Maßstab 1:18 ?? 1:24 bis 1:43 geht doch auch

      Hallo liebe NASCAR Vans und solche, die es werden wollen,

      Von meinem Thread " Fazzination NASCAR " leite ich nun mal diesen Thread ab.

      Da wurde zuletzt gefragt, ob man auch einen NASCRS in 1:43 aus Metall umbauen könne.

      Um das zu beantworten, hab ich kurzer Hand mal 2 Stück gekauft. Hersteller QUARtZO. Preis € 9,25 / Stück, incl. Versand.
      Nach Demontage des 1. glaube ich, dass ich daraus ein gut fahrbares Slotcar bauen kann, natürlich möglichst kosten günstig !!!

      Die im Raum stehende Frage nach einen fertig zu kaufenden Chassis ist schnell beantwortet.
      Ein " Spielzeug-Chassis von Carrera-Go kommt für mich jeden falls nicht in Frage.
      bei meinen Recherchen bin ich bei UMPFI auf ein kleines Metall-Chassis gestoßen. aber ca. € 56,-- ist mir einfach zu teuer.

      Aktuell befasse ich mich mit der technischen Projektierung.

      Fortsetzung folgt.

      Gruß
      Heavy
      Dateien
      • P1030060.JPG

        (5,46 MB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030061.JPG

        (5,64 MB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030062.JPG

        (5,53 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Werbung
    • vielleicht ist das kyosho Chassis noch ne fertige alternative oder zumindest mal eine Inspiration

      [IMG:https://www.gokarli.de/mediafiles/kategorien/Display.jpg]

      Wobei Chassis und Karossen schon recht sperrig wirken
      Gruss Thomas
    • @jammergeist

      da ich nirgends Massangaben dazu finde, kann ich nicht beurteilen, ob das geht.
      Wenn einer so wie so 1: 43 fährt kann er, bei entscprechendem Interesse, für ca. € 30,-- den Kyosho Porsche kaufen und dann mal sehen.

      Mal sehen, was ich für Ideen habe.....................
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • @Urumbel

      Challenge NASCAR 1:24 Plastik vs Metall

      Schau mal bei NASCAR 124 -- weitere Info. Dort findest Du deren Reglement.

      Ich find allerdings das erlaubte Chassis mit ca. € 80,-- recht teuer.
      Als Alternative stelle ich mit ein Eigenbauchassis vor:
      Grundplatte, ungefedert ,mit Vorderachshalter, Hinterachs- /Motorhalter. Material frei gestellt.

      Durchmesser der Felgen und Reifen wie Basismodell, Breite vorn wie Basis, hinten freigestellt.

      Motor: Plastik wie NASCAR 124, max 12,5 V.
      Metall Slotdevil 5030, max 18 V.

      Wie findest Du das ??

      Zur Bahnfrage wäre mir meine Bahn am liebsten, über eine Revenge kann man ja dann noch reden.................

      Gruß

      Heavy
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • Moinsen,

      irgendwie fehlt mir hier was...um was geht es jetzt konkret?
      1:43 wurde angefangen, jetzt irgendwie zusammenhangslos auf 1:24 gesprungen.....ich bin verwirrt :/ ?( ...o.K. nach dem 5x Lesen scheint hier zwischendrinn eine Konversation stattgefunden zu haben..........

      Grundsätzlich kann man alles zum Laufen bringen, da war in der car online mal so ein Bericht von einem Engländer der sogar nen Damenschuh slotifiziert hat.

      Die Frage ist ja immer was bin ich bereit an Aufwand zu treiben und an Moneten zu investieren...... 8o :D
      Slottigen Gruß und immer schön in der Rille bleiben :winke2:
      Andreas

      Meine Fahrzeugprojekte
      Slotlions allgemein
    • Werbung
    • Slotshark schrieb:

      der Srung kam aus dem "Faszination Nascar"-Thread.
      Hi Slotshark,

      Danke für die Info :trinken2: , hatte ich mittlerweile durch Zufall 8o auch entdeckt und jetzt schließt sich der Kreis.

      So ganz erschließt sich mir aber nicht, warum man neue Unterthreads zum eigentlich gleichen Thema aufmachen muß ?( ...
      ...aber gut, dann verschwinden diese halt nach Zeit in den Tiefen einer Rubrik und werden nur durch Zufall mal wieder hochgespült bzw. ohne Querverweise (also links) findet die dann im schlimmsten Fall keiner und niedergeschriebens Wissen/Erfahrungen/Tips gehen dann verloren.....schadeeee 8)
      Slottigen Gruß und immer schön in der Rille bleiben :winke2:
      Andreas

      Meine Fahrzeugprojekte
      Slotlions allgemein
    • @1:18 heavy metal slotter

      Ich hätte jetzt mal gedacht, dass du mir meine Freiheiten lässt. :D Deine 1:18er sind ja auch in keinem offiziellen Reglement... :whistling:
      Irgendwie muss ich ja den Hauch einer Chance gegen so viel Blech bekommen. :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • Moin.

      Ein Chassis von den SCX Compact (1/43) NASCARs könnte passen.
      Zumindest haben die kleinen Flitzer einen beweglichen Leitkiel.

      Die Chassis von Kyosho DSlot43 sind auch brauchbar.

      Ansonsten hat Peter aka "pfuetze" bei Shapeways einige Chassis zur Auswahl.
      shapeways.com/shops/pfuetze
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Mein Gemeinde,

      also so wie es auf den Bildern von Heavy dargestellt aussieht, sollte es kein Problem sein, das ganze umzusetzen....


      so wie es aussieht, könnte man evt. sogar die Bodenplatte für die Montage verwenden ohne eine zusätzliche Aluplatte als Unterlage für den Motor dafür anzufertigen.
      Müsste aber bezüglich Stabilität getestet werden.
      Ansonsten sieht das nach einer ordentlichen Aufgabe aus :thumbsup:


      Grüße
      Matty
      Das Leben lieben, am Schönen sich freuen, die Zeit genießen und nichts bereuen :D
    • Werbung
    • Hallo Urumbel,
      für ein Eigenbauchassis wären vielleicht die NASCAR Serien von Manfred Stork interessant.

      NASCARs ab Baujahr 1980

      Die werden schon seit 1992 mit Eigenbauchassis gefahren. Ich habe zwei Bauanleitungen ins Netz gestellt:

      Bau eines NASCAR mit komplett selbst gebautem Fahrwerk


      Bau eines NASCARs mit Nicole Brühl Fahrwerk
    • @Poldi
      Ich habe da schon was ganz spezielles im Blick. Bin "leider" ein Schöler und Slotpoint Fan. :D
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • Sorry, da hab ich doch einige Verwirrung gestiftet.

      Ich dachte, von dem 1:1 NASCAR - Thema abzuzweigen mit einem
      Thread, der ergänzend das Thema Slotcar beinhaltet.

      Da im 1. Thread ja NASCAR in 1:24 und 1:43 angesprochen wurden,
      hab ich mich spontan entschlossen, das umzusetzen.

      Ich möchte gerne hier nur mit 1:43 weiter machen.

      für Urumbel und natürlich auch die anderen 1:24er mache ich einen weiteren Thred:

      NASCAR 1:24...Plastik vs Metall

      Gruß
      Heavy
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • @ Urumbel: Sorry, ich hatte den Threadverlauf so interpretiert das es ein Eigenbauchassis sein sollte.

      @Slotshark: Da hat Nicole wohl ihre Homepage abgeschaltet. War mir garnicht aufgefallen. Ich muß allerdings zugeben das ich meine NASCAR Chassis alle selber baue. :)
    • Werbung
    • 1. Fortsetzung

      Vorderachse:

      Die V- Achse ist so wie sie ist nicht zu übernehmen.
      Änderung.
      Slotdevil Superglide Achse, 2 mm ( 200312055 ), gekürzt auf 42 mm Länge.
      Vorderräder zentrisch ( auf Drehbank ) auf 2 mm durchgehend auf gebohrt.
      2 Stück Achsdistanzen je 4,5 mm von vorhandenem Messingrohr abgestochen. Kann man vielleicht auch bei Umpfi bekommen ?
      Achsaufnahmen in der Karo vorsichtig so tief nachgearbeitet, bis die erwünschte Radstellung im Kotflügel erreicht ist.


      Antriebseinheit:

      Wegen der geringen Fahrzeugbreite hab ich mich für Inliner mit einem " schmalen" Motor entschieden.

      Antreibsgehäuse aus Alu Quadratrohr 20 x 20 x 1,5 ( 1 m im Baumarkt € 6,49 )
      15 mm Länge abgesägt, Löcher für Motorbefestigung und für 3 mm Achse gebohrt.

      Hinterachse Stahl 3 mm 36 mm lang.
      Warum 3 mm Achse ? dafür gibts reichlich Kronenräder, vorhandenes material, 3 mm kann ich besser bohren als z.B 3/32 inch.

      Übersetzung 8 : 30.
      Größer als 30 Zähne geht nicht wegen Raddurchmesser 17 mm
      Die Übersetzung muß ich bestimmt noch anpassen, wenn das Ding mal läuft.

      Motor, Mabuchi FK 130 SH, 25000 UPM, 12 V, Gibts bei Umpfi für " kleine Maus ".


      Fortsetzung folgt
      Dateien
      • P1030063.JPG

        (5,53 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030064.JPG

        (5,48 MB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030065.JPG

        (5,58 MB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030066.JPG

        (5,6 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • 2. Fortastzung


      Chasis

      Aus Alu Flachmaterial ( Baumarkt ) 40 x 2 mm habe ich das Chassis ausgearbeitet.
      Plastik Chassis als Schablone
      . sägen, Schleifstein, feilen.
      2 löcher zur Befestigung an den originalen Anschraubstellen.


      Bis dahin war alles kein " Hexenwerk "

      Aber...................Mit Anprobe der vorbereiteten Antriebseinheit gehen die Probleme los..........

      Fortsetzung folgt.
      Dateien
      • P1030068.JPG

        (5,59 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030069.JPG

        (5,61 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1030070.JPG

        (5,63 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel
    • 3. Fortsetzung

      Wo ist das Problem ?
      Wenn ich meine Antriebseinheit flach auf das Chassis lege, steht die Achse viel zu hoch.


      Watt nu ??? Projekt gescheitert oder gibt es eine Lösung??

      Fortsetzung folgt
      Dateien
      • P1030074.JPG

        (5,63 MB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      [/size]"...natürlich sollte man nie ein Urteil über etwas fällen, bevor man es nicht selbst probiert hat."
      Zitat von Sebastian Vettel