Ausgeschlagene Gleitlager Carrera D124

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausgeschlagene Gleitlager Carrera D124

      Hallo Slotracer,

      ich habe den schwarzen Ford GT Race Car vor ein paar Wochen bekommen und und nach geschätzten 300 Runden auf meiner Bahn (11m) den Bison II mit 26.000 U/min eingebaut.
      Auf der Heimbahn mit der CU runtergeregelt auf 60% weitere 300 Runden, alles gut. Gestern war ich auf einer wesentlich größeren Bahn zum Rennen fahren und bin mit dem Auto 120 Runden im Rennen
      und geschätzte 70-80 Runden zum Training gefahren. Danach Waren die Gleitlager der Hinterachse völlig ausgeschlagen. Siehe Video. Ist das normaler Verschleiß wegen des stärkeren Motors?
      Hat noch jemand diese Erfahrung gemacht und kann man etwas dagegen tun? Ja, klar FS HA Kit aber die sind im Rennen nicht zugelassen. Geschmiert habe ich wie alle meine Achsen mit
      Sehr dünnem Nähmaschienen Öl. Auto war vor dem Rennen gereinigt und gewartet.

      Mit dem GT bin ich übrigens dritter geworden. Mit dem F458 und Bison I Motor erster. Was wieder beweist, Power is nothing without control
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß
    • Werbung
    • Wenn euer Reglement Originalachsen vorschreibt, wirst du nicht umhin kommen, dir zwei oder drei davon als Ersatz auf Lager zu legen ---> jaspeed.com/Hinterachse-Ford-GT-LM-Race-Car (gibt sicher auch noch andere Anbieter, war nur der Erste, bei dem ich sie gefunden hab)
    • Fährt ihr mit Magneten? Darunter leiden die Lager..
      "Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!"

      Circuit les Bruyére
      Krengelspeedway Dinslaken
      DIN-Ring Dinslaken
    • @Stelladriver nein, wir fahren ohne Magnete. Auf der Außenbahn ist er einige Male ziemlich derbe an der Seite angeschlagen und hat dabei auch gerne den Heckspoiler verloren.
      Aber das sollte nicht dazu führen, dass man die Gleitlager auf der Achse spürbar kippen kann.

      @Vau Acht die Achsen mit Felgen bekommt man ohne Probleme. Ich habe halt bisher die HA nicht als Verschleißteil angeshen und schon garnicht nach so kurzer Zeit.
      Da ich mit dem F458 und dem Bison I schneller war (auch wenn er auf der Geraden nicht so der Hit war), kommt in den Ford jetzt auch der Bison I und ich hoffe damit
      auf längere Haltbarkeit
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß
    • Guten Morgen Jürgen L .
      Habe die erste Serie vom Ford GT. Der hatte das Problem, dass das Achsritzel in der Karosserie geschliffen hat. Außerdem saßen die Lager bescheiden.
      Ich weiß nicht wie das beim aktuellen aussieht. Ist aber vielleicht mal ein Blick wert.
      Bei Gleitlager nehme ich immer dickeres Öl. Dem 124er tut das auch ganz gut. Auch wegen dem stärkeren Motor. Hatte schon bei stark Motorisierten 132 das Problem mit so stark ausgeschlagen Achsen, das konnnte ich durch dickeres Gleitlageröl abstellen. Das dünne nehme ich nur noch für Kugellager.
      Meiner (Ford GT) hat nu schon zwei Langstreckenrennen und kleinere Sprintrennen hinter sich. Die HA ist nach wie vor gut.

      LG Andre
    • Moin Juergen,

      hast Du mal daran gedacht, den Service vom "C" zu kontaktieren ?

      Wäre ja eine Möglichkeit und auch eventuell für sie gut zu wissen , wenn es ein Produktionsfehler ist. Nach so einer kurzen Zeit, wie Du es beschreibst, darf das eigentlich nicht passieren.....Gerade, wenn Du ohne Magnet unterwegs bist.

      Einen Versuch ist es wert, falls Du eine gewisse Zeit auf das Autole verzichten kannst/willst.

      Besten Gruß,

      Thomas
    • Werbung
    • Hi Andre,

      das Zahnrad auf der Achse hat genügend Abstand zur Karo. Selbst mit dem Gewackel schleift da nichts.
      Welches dickere Öl verwendest Du?

      An das Thema Garantie habe ich auch schon gedacht, aber da ich den anderen Motor drin habe (klar, der muss wieder zurück gebaut werden)
      ist es nicht klar, ob das im original Zustand auch passiert wäre. Ich denke wenn ich das Teil einschicke bekomme ich ihn mit einer neuen Achse
      zurück. Der Servcie von C ist ja wirklich gut. Aber bis ich das Ding jetzt wieder umgebaut habe und einschicke, kaufe ich liebr für 6,50 eine neue Achse
      und gut ist. Mal sehen, wie lange die hält. Eine Achse pro renne wäre mir dann tatsächlich etwas viel Verschleiß.
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JuergenL ()

    • Das Öl ist aus dem RC Bereich. Von der Firma Blue Factor. Ist ein rotes Öl für Gleitlager und Metalllager. Bestell Nr. : 6544
      Nehme ich nur noch für Gleitlager. Kann man fast mit Automatikgetriebeöl aus dem Automobilbereich vergleichen. Aber was wirklich drin ist weiß ich auch nicht.

      Der Service von Carrera ist Top. Was man da macht muss da wohl jeder für sich entscheiden :)

      LG
    • T4-Fan schrieb:

      Moin Juergen,

      hast Du mal daran gedacht, den Service vom "C" zu kontaktieren ?

      Wäre ja eine Möglichkeit und auch eventuell für sie gut zu wissen , wenn es ein Produktionsfehler ist. Nach so einer kurzen Zeit, wie Du es beschreibst, darf das eigentlich nicht passieren.....Gerade, wenn Du ohne Magnet unterwegs bist.
      Ich glaub nicht das die darauf ein gehen. Die Teile sind alle für Ihre 18D Motoren ausgelegt. Und dafür halten sie.
    • Wenn man mal genau drüber nachdenkt eigentlich ein interessantes Reglement: Motoren und Reifen egal, aber der Rest muss original bleiben. Da ist höherer Verschleiß doch eigentlich schon „ab Werk“ vorprogrammiert, oder?

      Ich hätte ja eher gedacht, dass bei einem stärkeren Motor erst mal das Spurzahnrad draufgeht oder durchdreht und nicht die Lager, aber das scheint offenbar stabiler zu sein, als sein Ruf.
    • Wenn sich die Achse so stark bewegen läßt(Video)dann sitzen die Lager nicht mehr fest in der Chassisaufnahme.
    • Werbung
    • wolsad schrieb:

      Wenn sich die Achse so stark bewegen läßt(Video)dann sitzen die Lager nicht mehr fest in der Chassisaufnahme.
      Das habe ich auch gedacht. ist aber nicht so. Die Lager sitzen stramm in der Aufnahme. Wenn man die Achse rausnimmt, kann man die Lager auf der Achse bewegen/kippen.
      Es hat sich offensichtlich der Innendurchmesser der Gleitlager vergrößert. Davon gehe ich zumindest aus. Ich denke nicht, dass die Stahlachse dünner geworden ist.
      Nochmal, die Lager waren vor dem Rennen sauber und frisch geschmiert.

      @Vau Acht von Reglement würde ich nicht sprechen. Es treffen sich ein paar Jungs zum racen und um die Sache nicht ausarten zu lassen werden eben C Autos gefahren und an sich ist bis auf FS Achskits,
      die die Zeiten deutlich nach unten bringen würden, keine echte Einschränkung. Ich bin auch schon einmal mit meinem ScaleAuto Porsche mitgefahren aber der war für das Feld außer Konkurenz.
      Obwohl der ootb war bis auf Carrera Leitkiel und Ortmänner. Preislich liegt man da auch nicht höher als bei einem getunten C-124. Wenn man das noch mit FS VA und HA vergleicht sogar viel günstiger.

      Was die Garantie angeht, ich denke ich habe das Material einfach überlastet. Da die anderen Jungs 24.000er Motoren fahren und das Problem nicht haben, vermute ich es liegt daran, dass ich einen 18D habe und keinen 13D wie die anderen.
      Vieleicht reisst der einfach zu stark an der Achse. Außerdem ist das Auto damit natürlich auch schwerer als mit dem 13D
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JuergenL ()

    • Das ist dir aber schon bewusst, dass die C-Lager von Haus aus, ein Spiel haben, damit die geriffelten Enden da durchgehen, daher kann man qualitativ hochwertigere 3mm-Achsen auch problemlos verwenden, ich habs schon bei einigen Modellen so gehandhabt.
      Bei einem stärkeren Motor wärs aber schon besser, hochwertigeres Material zu verwenden.

      SG
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • @Lister ja klar sind die nicht spielfrei, aber Du hast ja auf dem Video gesehen, wie stark das Spiel ist. Man kann das
      Spiel am Gleitlager schlecht filmen, weil das Zeug so klein ist und man dann nur dicke Finger sieht. Ich habe es mit einem anderen Auto
      mit normalem Spiel verglichen und die ausgelutschten Gleitlager haben ein vielfaches an Spiel.

      Ich werde mir eine neue Achse besorgen und das Schmiermittel von @andre123 ausprobieren. Da ich mit dem zahmeren Bison I bessere
      Zeiten gefahren bin, wird der demnächst den Weg in den Ford finden. Parallel wird gerade an einem Halter für die kleinen Motoren gearbeitet.
      Die belasten die HA anscheinend deutlich weniger. Mein 911er mit dem Sternchenmotor hat viel mehr Runden runter als der Ford und da wackelt nix.
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß