Frankenslot PU Reifen #88219 für den BRM Fiat - Erfahrungsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frankenslot PU Reifen #88219 für den BRM Fiat - Erfahrungsbericht

      Mike war so nett und hat mir die Reifen für einen Test kostenlos zur Verfügung gestellt.
      Diese sind eigentlich für Pioneer Modelle gedacht, passen aber perfekt auf die Fiat Felge.

      Vor dem eigentlichen Test habe ich gestern die FS Reifen 400 Runden eingefahren, damit diese sich dem Sturz anpassen und vollflächig aufliegen.
      Das hat mit dem Fiat schon Nerven gekostet.
      Trotzdem habe ich mich heute wieder an die Bahn gestellt.

      Das Testfahrzeug ist mit einem Eicker digitalisiert und hat einen FS Leitkiel. Ansonsten ist alles original und es waren auch keine Trimmgewichte verbaut.

      Als erstes bin ich 150 Runden mit den originalen Reifen gefahren, danach waren die FS auf meiner unlackierten C-Schiene dran.

      Mit den PU Reifen war ich sensationelle 8/1000 schneller.
      Bei der virtuellen Bestzeit wären es 63/100 gewesen.

      Fazit:
      Wie bei den anderen Zwergen muss man keine PU Reifen aufziehen. Das Fahrverhalten ändert sich nicht und die Zeiten sind nahezu identisch.

      Ich bevorzuge trotzdem PU Reifen, weil diese vieeeeel länger halten als die originalen Reifen und die PUs produzieren nicht solche dicken "Gummiwutzel", der Abrieb ist viel feiner.

      Während dem Reifeneinfahren und dem Test war ich öfters in Versuchung den Fiat aus dem Fenster zu werfen. Die Karre ist ohne Zusatzgewicht extrem schwer zu fahren.
      Die Bestzeiten waren die absolute Ausnahme. Die Zeiten waren im Schnitt 2 bis 3/10 langsamer.
      Mit den anderen Zwergen ist das nicht der Fall.
      Normalerweise halte ich Zusatzgewichte bei den Zwergen für überflüssig. In den Fiat muss aber ordentlich was reingepackt werden.
      Dateien
    • Werbung
    • hallo und danke für den Test auf deiner Bahn

      die Kippneigung verbessert sich somit nicht
      Modell geht nicht in den Slide über?

      eigentlich habe ich keine Zeit, aber könnten Shore 50 besser geeignet sein?
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Was haben denn die Reifen für einen Shorewert?

      Ich konnte beim Fahrverhalten wirklich keinen Unterschied feststellen. Ein Drift war kaum möglich, die Kippneigung identisch.
      Der Fiat ist wirklich mit nagelneuen original Reifen auf einer verschmutzten Bahn am besten gefahren. Da konnte ich auch schön driften.

      Auch mit deinem Leitkiel hat sich das Fahrverhalten nicht so gravierend verändert, als bei den anderen Zwergen.

      Aber probieren geht über studieren.
    • mit Ausnahme der HvK Reifen haben alle angebotenen Reifen Shorehärte 40

      der Abarth hat halt den kürzesten Radstand, ist hoch und hat ein suboptimales Inlet wenn man digitalisieren will

      Ende September / Anfang Oktober wird es eine Lösung geben, die aber eigentlich für die kommenden White Kits gedacht ist

      im Moment hilft da wirklich nur die 15 Gramm Blei, was viele schon bestätigt haben
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Servus,

      ich habe dem Fiat Moosgummis verpasst.

      Hab die aus meinem Fundus. Die Verpackung lässt darauf schliessen, daß es nicht die frischesten sind. War wohl mal ein damals ein Fehlkauf, da ich diese "Größen" eigentlich nicht nutze :D

      Wie erwartet, stellte der kleine Bengel das Kippen sofort ein und driftete standesgemäß durch die Kurven...wahrscheinlich dem mäßigen Grip der alten Moosies geschuldet.

      Wäre er nicht so witzig anzuschauen ( insbesondere wenn er aus der Steilkurve abfliegt :love: ), müsste man eigentlich behaupten, daß das Fahrverhalten ein Katastrophe ist. ;)

      Gruß
      Markus
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • Eigentlich wollte ich mehr eh keinen kaufen, als hätte ich es gewusst. Jetzt habe ich den Salat! :rolleyes:

      Moosgummi ist leider keine Option.

      In meinem alten Angelkasten liegt noch genug Blei. Hätte nie gedacht, dass ich das nochmal brauche! :D
    • Werbung
    • Winemaker schrieb:

      Wäre er nicht so witzig anzuschauen ( insbesondere wenn er aus der Steilkurve abfliegt :love: ), müsste man eigentlich behaupten, daß das Fahrverhalten ein Katastrophe ist. ;)
      Der Abarth ist halt einzigartig:

      - er ist der einzige, der besser fährt, wenn die Bahn dreckig ist und die Reifen alt sind
      - er ist der einzige, der schlechter fährt, wenn die Reifen Grip haben
      - und er ist der einzige, mit dem ein Abflug tierisch Spaß macht

      Was das Inlet zwecks Digitalisierung angeht: da mein ursprünglich verbauter Eicker Probleme macht und nicht so tut wie er soll - Eicker hab ich schon kontaktiert, am Montag wird das telefonisch geklärt - hab ich meine anderen zwei Abarths mit dem originalen Carrera-Decoder ausgerüstet. Die Grundidee stammte von @GeKe, die er in diesem Beitrag hier kurz erläutert hat.

      Theoretisch kann man tatsächlich die vordere Stehwand nach oben drücken und so das Armaturenbrett quasi einfalten. Man sieht dann aber den Knick durch die Seitenscheibe, was mir nicht so wirklich gefallen hat. Deshalb hab ich mich zu einem chirurgischen Präzissionseingriff entschieden :

      wie von GeKe beschrieben löste ich die beiden vorderen Halterungen des Inlets, dann hab ich die gesamte Stehwand samt Lenkrad vorsichtig nach vorne in Richtung Motorhaube (bzw. Kofferraum) gezogen, bis sie über die beiden vorderen Chassis-Halter gerutscht ist.

      Nun hab ich die Stehwand mit einer guten Nagelschere einfach waagerecht durchtrennt (die Ausklinkung drängt sich dafür förmlich auf, da der Schnitt dann kürzer ist und noch unterhalb des Lenkrads verläuft).

      Als nächstes wird das Armaturenbrett wieder an den Original-Haltepunkten verklebt (flüssiger Kunst-/Klebstoff, der unter UV-Licht sofort aushärtet, hat sich dabei mehr als bewährt - ich benutze inzwischen nichts anderes mehr).

      Jetzt kann man das restliche Inlet wie schon von GeKe erklärt nach oben drücken und den unteren Teil der Stehwand mit dem oberen verkleben (auch hier wieder mit UV-Kleber, da der sofort fest wird und man das Inlet nicht ewig in Position halten muss, bis der Klebstoff hält).

      Von außen sieht man davon so gut wie nichts, lediglich die Fahrerfigur sitzt minimal höher, was aber kaum auffällt.

      Jetzt passen problemlos der C-Decoder und auch der FT lässt sich so samt den drei Buchsen gut und mit ausreichend Luft für den Wackel unterbringen.

      Subjektiv finde ich den Carrera-Decoder sogar angenehmer im Abarth zu fahren, als den Eicker. Dieser ist zwar spritziger und auch leicht aggressiver (bereits in der Standard-Fahrstufe 5 linear), aber ich bin mit dem so digitalisierten Abarth erheblich häufiger abgeflogen, als mit den beiden Abarths, die ich mit dem C-Decoder ausgerüstet hab (obwohl die noch gar nicht ausgebleit sind, während der mit dem Eicker 15 g Zusatzballast mit sich rum schleppt und trotzdem noch Slotflucht betreibt). Ein etwas weniger starker Antritt steht den Jungs tatsächlich besser und lässt sie - für mich jedenfalls - einen Tick beherrschbarer werden.
    • Hallo Freunde,
      ich bin ja Verfechter der BRM Reifen weil sie einen sehr guten Kompromiss zwischen grip und Drift bieten. Mittlerweile auf fast jedem slotcar außer den Carrera drauf.
      Ich habe mit meinem Zwerg dann wohl Glück gehabt. Mein Fiat schafft fast identische Rundenzeiten wie die anderen Zwerge. Auffällig war bei mir nur das der Leitkiel nicht tief genug eintauchte und ich die Schraube sehr weit lösen musste...der Schleifer drückt den Leitkiel wieder hoch, da müsste man noch eine zweite Feder einfügen oder halt die Vorderreifen abschleifen damit sich die Höhe vorn reduziert.
      Aber mir macht er Spaß ...bei mir driftet er auch mal... kippen eher weniger, meist nur in Kurve 1 nach einer wechselkurve ...
      Habe allerdings auch nicht eure fahr Erfahrung und bin immer noch mit alten Daumendrücker unterwegs...
      Gruß Kay
      Bescheidenheit ist eine Zier
    • Hallo,
      ich habe bei meinem Fiat nur die Räder rund geschliffen und 2,5 Gramm Blei hinter den Leitkiel gepackt. Auf unserer Holzbahn fährt er eigentlich ganz gut.
      Kippneigung hat er nur in der engsten Spur das Karussel hoch. Da aber auch beherschbar. Ich habe allerdings keinen Vergleich zu einem der anderen Zwerge.
      Gruss Jürgen
    • Wäre es nicht sinnvoll, es mal mit den original Pioneer-Reifen zu probieren? Wenn die doch größenmäßig passen, wäre es optisch gut und durch weniger Gripp müssten die doch perfekt funkionieren. Ich habe die breiten SCX aus den 90ern drauf, damit läuft er super. Die sind aber vom Querschnitt zu klein und damit optisch nicht perfekt. Weiß jemand von euch, ob und wo man die originalen Pioneer-Reifen bekommen kann?
    • hallo,
      hier mal ein Ausblick, bzw. wurde es im anderen Thread ja schon angesprochen.
      Für die White Kits ... wenn die halt mal kommen, werden wir ein Chassis anbieten das für alle 4 Modelle passt.
      Bzw. auf einen Radstand von 83 - 99 mm einstellbar ist.

      Wir haben Messing Chassis in 2 mm in Auftrag gegeben.
      Diese werden in ca. 14 Tagen eintreffen.
      anschließend werden wir H-Träger in Alu und GFK testen und anpassen damit sich auch der Simca (größter Abstand Schraubbolzen) montieren lässt.

      Basis der Räder werden Sigma Felgen SG1631 sein mit 10mm Breite. Dazu gibt es schon Reifen Innen 14, Außen 22,3 mm wie am Abarth - Breite Rohmaß ist 13 mm (man weiß ja nicht was in Zukunft noch kommt
      also abstechen wie hier auf dem Bild knapp 11 mm breit.

      Diese Reifen haben aktuell Shorehärte 40. Man sieht aber im Bild schon das die Auflagefläche sehr gering ist durch das Camper System. Natürlich werden wir auch Tests machen mit S45 und S50
      mit Sicherheit bekommt man jedes Modell zum laufen, wenn man nur will - zur Not eben mit einer härteren Mischung. Die Versuche werden es zeigen.

      Plan - Ende September / Anfrang Oktober zum Rollout

      Die Standard Reifen in S40 werden wir schon ab nächster Woche online haben.
      Felge Sigma ist ein preiswertes Standardprodukt - kostet meine ich 4,20€ das Paar. Konkret es kommt eine Gesamtlösung und Einzellösungen mittels anderer Räder. Aber es dauert halt ..... :)

      30.jpg31.jpg
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • Hallo slotmike,

      das sind ja interessante Ausblicke, die du uns da lieferst, ich bin gespannt!

      Ich vermute, dass sich das Chassis an dem Prototyp von Ecki orientiert?

      Soll das Chamber-System für die HA-Achse beibehalten werden?
      Das ist für mich ein wesentliches Highlight dieser Fahrzeugkategorie, neben
      den sehr schönen Karos!

      Wenn die Karo-Halter ähnlich wie bei Eckis's Vorlage ausgeführt werden, ent-
      fällt die Entkoppelung von Vorder- zu Hinterachse. Nachteilig für das Fahr-
      verhalten?

      Sehr positiv finde ich die Absicht, auch eine alternative Rad- / Reifenkombination
      anzubieten!
      Ich verstehe nicht, warum du die geringe Auflagefläche der Reifen ansprichst, das
      gilt doch nur für die Neureifen?

      Die Reifen sollten so beschaffen sein, dass sie sich nach einer angemessenen Einfahrzeit
      dem Sturz der Achshalter anpassen und vollflächig aufliegen, wie bisher auch
      schon beim NSU, SIMCA und RENAULT.

      Nicht so begeistert bin ich von der Aussage, dass die Reifenbreite selbst mittels
      Abstechen geregelt werden muss.
      Mir sind Reifen lieber, die auf die Felge passend abgestimmt sind und nach einer
      Einfahrzeit voll belastbar und einsatzbereit sind.

      Ein Ziel sollte die Weiterentwicklung der Zwerge nicht aus den Augen verlieren,
      nämlich den sehr speziellen Charakter dieser Fahrzeugkategorie zu "verwässern"
      und daraus ein "weichgespültes" 08/15 Auto zu machen, wie es schon von X-Anbietern
      angeboten wird.

      Ich bin gespannt auf die weiteren Diskussionen und deine Berichte über den Fortgang
      der Entwicklung.

      Das ist nur eine Meinung......

      Viele Grüße

      Wolfgang