Mal was Neues: Harrel!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Und was passiert wenn er nicht mehr ist?
      Ich will ja nichts an die Wand malen.
      Meinetwegen kann jeder steinalt werden,
      aber so ein Produkt, gerade wenn es kein Geld einbringen muß,
      steht und fällt mit dem Enthusiasten!

      Traurig, aber meistens wahr!
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Werbung
    • New

      Oft zieht ein hoher Preis bestimmte Käufer, bei entsprechender Qualität, magisch an.

      Kann mir gut vorstellen, daß da einige Bahnen im geheimen Kellerchen stehen werden.
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • New

      Waren die Saudis schon da?

      Danke an die Tester für die Berichte!
      Eine Harrel-Bahn wird also ca. eine Größenordnung, vielleicht auch etwas mehr, über einer aus C Schienen kosten.
      Dagegen stehen Material, Aufwand und Qualität positiv zu Buche.
      Ich vermute, das Harrelbesteller - Jörg nehme ich mal aus - eher nicht basteln sondern stecken und fahren wollen. Eine Zeitmessschiene für den analogen Einsatz mit Bepfe oder CXP wäre deswegen wichtig. Die Idee mit der Lichtbrücke von Thomas gefällt mir.
      Digital werden Adapter für Weichen und CU und ggf. Checklanes benötigt.
    • New

      Schade das das Thema digitale Komponenten kein Thema war.
      Ansonsten ist es in meinem Kopf auch schon am brodeln welche Kurven ich zuerst austauschen kann....
    • New

      Hallo zum Abend,
      ich freue mich auf kommenden Samstag um die Harrel Schiene persönlich unter die Lupe zu nehmen.
      Kommt noch ein Freeslotter am kommenden Samstag, 22.06.?
      Die Berichte meiner Mitslotter waren alle sehr positiv!
      Was mich wundert ist das Herr Dannert anscheinend keinen einzigen Slotcarclub oder Hilzbahnhersteller im Vorfeld besucht hat???
      Ansonsten wäre ihm das Thema Zeitmessung und Überfahrt doch aufgefallen und mit auf den Entwicklungswg gegeben worden. Meine Anfrage nach Lösung der Überfahrt vor 3 Monaten blieb unbeantwortet:(
      Einen 2 Meter Anlauf für eine Überfahrt ist in Clubs lösbar, wobei es da durchaus zu Layout Einschränkungen kommen kann, für Privatbahnen wird das oft am Platz scheitern. Ohne Überfahrt fahren ja eher wenige Bahnbetreiber.

      Gruß, bowser69
    • Werbung
    • New

      Die meisten haben bei Festaufbauten doch eh Holzplatten unter den Carreraschienen.
      Wieso sollte da eine Harrel weniger gut bei Steigungen funktionieren als eine XX mm dicke MDF Platte?!?
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild
    • New

      @kalgani die unterlegplatte kann man schlitzen und dann biegen. geht das bei der harrel auch?
      oder man stückelt entsprechend. das sehe ich hier nicht.
    • New

      Ist halt schon ein Unterschied, ob du 8 mm-Spanplatte oder -Sperrholz nimmst (und das evtl. noch einschneidest, damit es sich noch besser in die ansteigende Kurve schmiegt) oder ob du eine massive Schiene aus MDF hast, die 19 mm stark ist und deren Slots - die ja nicht nur aus den Leiterbahnen, sondern in Form unterschiedlich eingefärbter, steifer Kunststoffschienen auch aus den Slots selbst bestehen - ihr eine zusätzliche Steifigkeit verleihen. Bei mindestes zwei Meter Anlauf für eine Überfahrt (und dasselbe nochmal zum wieder runter kommen) schränkt das layouttechnisch ganz schön ein und und wirkt auf mich nicht unbedingt zuende gedacht: gerade im 2-spurigen Analogbetrieb ist ein SLA doch eigentlich unverzichtbar, oder?

      Und dass jetzt erst über eine Zeitmessung und Rundenzählung nachgedacht werden soll, kann ich mir kaum vorstellen. Das ist doch die Grundlage jeden Rennens und wer in eine solche Bahn investiert, will sich das doch nicht selbst überlegen und "erbasteln" müssen.

      Qualitativ ist die Harrel sicher über jeden Zweifel erhaben, aber das war eigentlich schon im Vorfeld klar - dieser Aufwand kann sich nur positiv bemerkbar machen. Doch offenbar scheint man im Moment noch nicht daran zu glauben, dass Kunden eine komplette Anlage kaufen wollen/können und setzt mehr darauf, dass erst mal nur einzelne Schienen oder kleinere Abschnitte bestehender Bahnen ersetzt werden, sonst gäbe es da doch schon fertige Lösungen, oder?

      Mal eine Frage an die Tester: diese Carrera-Adapter, habt ihr die schon gesehen? Wie groß sind die denn? Gab es eine Bahn vor Ort aus sowohl als auch? Wie sind da die Übergänge? 8,x mm zu 19 mm sind ja nicht gerade wenig und erzeugen auf ebener Fläche einen ganz schönen Buckel, oder? Und gab es wirklich nur Bahnen in einer Ebene ohne Überfahrt und Spurlängenausgleich? Waren evtl. Spurwechsel eingebaut, um so für einen Ausgleich zu sorgen? Und es gab wirklich weder Rundenzählung noch eine Zeitmessung? Da waren wirklich "nur" die nackten Bahnen auf Fässern liegend ohne alles?

      Was mich auch noch interessiert: gibt es Leitplanken und Befestigungspunkte dafür an der Bahn? Ich gehe schwer davon aus, denn offenbar gehören die Fässer als möglicher Unterbau ja ebenfalls mit zum System, da müssen Abstürze der Autos ja unbedingt verhindert werden. Wie sehen die aus und wie werden sie befestigt?

      Sorry wenn ich euch so mit Fragen löchere, aber wenn das jemand weiß, dann ihr, die ihr vor Ort wart - sofern ihr dort nicht nur mit euren Autos gespielt habt... :D
    • New

      Hi VauAcht, bin nicht in Solingen vor Ort gewesen, ab zwei Fragen kann ich dir beantworten. So sieht die Adapterlösung von Harrel aus (instagram.com/p/BuQ80MTA6gf/). Und Leitpanken scheint es auch zu geben (instagram.com/p/ByuxHLXiH3T/).


      Alle weiteren Antworten auf deine Fragen überlasse ich den Experten.


      Und gab es wirklich nur Bahnen in einer Ebene ohne Überfahrt und Spurlängenausgleich? Waren evtl. Spurwechsel eingebaut, um so für einen Ausgleich zu sorgen? Und es gab wirklich weder Rundenzählung noch eine Zeitmessung? Da waren wirklich "nur" die nackten Bahnen auf Fässern liegend ohne alles?
      Du meinst aufgrund der vor Ort herrschenden Harrel-Euphorie hätten sie das alles übersehen und uns dies deshalb nicht berichtet ;)

      The post was edited 1 time, last by apio ().

    • New

      Die Idee ist gut, und auch das Produkt kommt hochwertig rüber, ABER warum geht man nicht einen anderen Weg? 100 mm Spurabstand ist für 2019 nicht mehr passend. Harrel hätte hier mit 120 mm genau die wachsende Zielgruppe der 124 Fahrer treffen können. So hätten eventuell einige neu gebaut. Und auch gleich Weichen dazu für die Digital Fahrer.

      Beispiel Kunde XY hat eine Digital Bahn. Es baut eine neue Strecke mit Harrel. Von den alten Digital Weichen baut er die Weichenplatinen aus und steckt diese als Plug and Play in die neue Harrel Weiche. Mir rinnt der Sapper raus wenn ich darüber nachdenke wie einfach man mehrere Dinge mit einer Klappe erwischen könnte.

      So wird es wieder nur bei einem Randprodukt bleiben das gegen das große C. nicht wirklich was ausrichten kann...
    • Werbung
    • New

      Experte?

      Du meinst doch wohl nicht die Pfeife im orangenen Hemdchen?

      Also,
      die Frage nach der Adapterschiene ist ja schon mit dem Fotolink erklärt.

      Es gab nur die eine Bahn (aus meinem Post2). Es ist die Bahn, die auch in England war.
      Sie liegt einfach nur lose auf den Fässern.
      Sehr stylisch.

      Ein Leitplankensystem gibt es nicht wirklich.
      Als ein niederländischer Slotkollege nach einer Möglichkeit fragte seine Reglerbox aufzuhängen,
      klebte Mr. Harrel höchstselbst eine Leiste an die Schiene.
      Die „Leitplanken“ auf den Fotos sind wohl auch nur geklebt?
      Gruß
      Thorsten


      Kein Alkohol ist auch keine Lösung
    • New

      Moin,
      Leitplanken / Banden wird es mit selbstklebendem Band und zur Verschraubunggeben und das in 3,4,5 cm Höhe wie mir ein Slotkollege mitteilte, er regte an auch 10 cm anzubieten.

      Fotos habe ich auch vom Adapterstück und noch viele weitere, da ich die selbst nicht gemacht habe möchte ich die Fotos hier nicht posten.

      Gruß, bowser69
    • New

      Grüße aus Solingen...
      1 Grüße aus Solingen.jpg..sahen bisher eher so aus :huh:

      für die Slotterscene seit letzten Samstag aber eher so...
      2 Grüße aus Solingen...jpg

      Team -Taunus -Slotter on Tour bei Harrell

      Wie schon angekündigt, sind wir vergangenen Samstag der Einladung von Harrel gefolgt haben uns mit großen Erwartungen auf den Weg gemacht.
      Vorab schon mal die Aussage, unsere Erwartungen wurden nicht entäuscht.
      Ok, in unserer Vorstellung hatten wir uns den Showroom mit , na vielleicht einer 4-Spur 30 m Testbahn inkl. Zeitnahme ausgemalt, aber... darum ging es ja nicht.

      Wir freuen uns, einige Schreiber der aktuellsten Treads persönlich kennengelernt zu haben und schliessen uns Ihren geschilderten Eindrücken an .

      Heute, später am Tage, werden wir auch zu den gestellten Fragen Bezug nehmen:

      Adapter:6 Adapter.jpg











      Flexibilität:3 Flexibel.jpg






      Ausbauvarianten :4 Farbenreich.jpg





      Teststrecke:5 Teststrecke.jpg

      Bis später...
    • Werbung
    • New

      für Banden gibt es doch Lösungen für Holz
      6 mm Bohrer und fertig ist die Laube :D

      Screenshot_2.jpgScreenshot_1.jpg
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike