Mal was Neues: Harrel!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Poldi wrote:

      Und in dieser Kategorie gibt es nur diesen einen Thread.
      Na, das alleine zeigt doch, dass nicht wirklich viel passiert. ;(

      Ich bekomme zwar regelmäßig den Newsletter, aber das ist außer Ankündigung
      wenig Konkretes zu finden. Allerdings hat der Streckenplaner etwas an Übersicht-
      lichkeit gewonnen.

      Auf den Bilder der Motorshow-Strecke gibt es Bilder, auf denen sind Randstreifen
      für Kurven zu sehen, die von breit (außen) nach schmal (innen) gehen. Das hatten
      wir ja auch schon angeregt. :thumbup:

      Das kommt sicher noch. Gut aussehen tut es auf dem Plan auch. Soll ich doch?
      sshot-2019-12-03-[12-54-35].png

      308 Streckenteile. Rein analog. Keine Boxengasse. :fragend2:



      VG
      Thomas
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Werbung
    • Eigentlich hatte ich gedacht, daß so ca. eine Woche nach Verkaufsstart hier schon einige ihre Bahnen voller Stolz präsentieren würden.
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • Also ..... cooles Konzept .... aber und das habe ich Harrel schon von Anfang an geschrieben , der Spurabstand ! Ansonsten wäre ich bestimmt Kunde geworden , der preis spiegelt halt die angebliche Qualität , aber kann ja auch nicht jeder Porsche fahren ....... nicht böse gemeint , die Harrel wird halt am spurabstand usw mit der Carrera verglichen , da haben sich die Herren vergeigt und werden genauso schnell in der Versenkung verschwinden wie sie da waren , das ist meine Meinung ! Super Konzept leider falsch umgesetzt !
      Grau , ist das schönere Schwarz.....
    • bakermaster wrote:

      der preis spiegelt halt die Qualität nieder
      Wieder ein Freudscher Vertipper :D
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • ebay Werbung
    • eine 1/24 Schiene war lange überfällig um die Nachteile der Carrera Schiene zu beseitigen.

      Mich nervt immer das zusammenbauen mit den eigenartigen Verbindern und die hohen Spannungsverluste wenn man oft aufbaut.

      Ist halt alles sehr schlecht verarbeitet. Scalextric ist um Klassen besser, aber leider nur 1/32.

      Harrel hätte eine Schiene mit vernünftiger und einfacher Technik bauen sollen. Ich verstehe ja den Preis für die Fertigung,
      aber weniger wäre m.M. mehr gewesen.
      ich bin analog - und das ist gut so
    • ebay Werbung
    • ein vereinskollege war da
      Files
      • Unbenannt.png

        (2.93 MB, downloaded 154 times, last: )
    • Ich war gestern da. Eher schlichtes Layout und die Fahrzeuge waren abflugsicher runtergeregelt. Während ich am Stand war, haben nur Kinder den Regler in die Hand genommen.
      Auf Nachfrage hin, durfte ich ein paar Runden mit mehr Speed und nem Revoslot drehen. Ich hatte dann noch ein sehr anregendes Gespräch mit jemanden vom Standpersonal, der mir die Technik der Schiene erläutert hat. Da ist keine Frage offengeblieben. Sehr freundlich und zuvorkommend.


      VG
      Markus
    • Hallo zusammen.

      Ich war auch heute mal am Stand und habe dem Herrn direkt und ehrlich gesagt, dass ich es nicht kaufen werde da meine Bahn steht und mir das System auch zu teuer ist.
      Dennnoch wurde ich sehr freundlich durch alle Einzelheiten "durcherklärt".
      Der Herr war bestens informiert, macht wohl unter anderem die Konstruktion der Kunststoffteile wie ich das verstanden habe und ist dementsprechend im Bilde gewesen.

      Drei Bahnen standen zur Ansicht / Vorführung / Probefahrt dort.
      Einmal die kleine Basic+, einmal ein simples Oval auf dem zwei NSR in Dauerschleife fuhren und eine größere Bahn zur "Eigenerprobung".
      Ich bin einen 124er Zwerg sowie einen Muscle von BRM gefahren. Beides auf erhöhter Voltzahl und Magnetfrei.

      Die Fahrzeuge liegen super auf der Straße und haben einen gut abschätzbaren Grenzbereich auf dieser.
      Der Grip war durchweg gut.
      Strom kam überall perfekt an - obwohl keine Zusatzeinspeisungen verbaut waren.
      Das Fahrgeräusch ist ein Traum! Keinerlei geklacke an übergängen, kein Dröhnen von den Schienen.
      Die Stabilität des Systems ist krass - muss man so sagen.
      Ineinander gesteckt schon astrein - verschraubt natürlich ne Wucht.

      Das System ist schon ziemlich durchdacht und genial gemacht - macht wirklich Spass drauf zu fahren und ist nochmal ganz was anderes von der Performance und natürlich der Wertigkeit her.
      Auch sind direkt alle Radien usw. Verfügbar.

      Meine persönliche Meinung:
      Tolles System, gut verarbeitet und soweit durchdacht.
      Preis / Leistung muss wohl jeder für sich selbst ausloten. Ich würde wohl eher auf Holzbahn setzen - allerdings ist diese dann halt auch nicht mal eben änderbar.
      100mm Slotabstand - wie bereits gesagt wäre ich Freund von 110 - 120mm gewesen.. Man hat sich aber wohl dagegen entschieden, um keine unschönen Breitenänderungen beim zusammenspiel mit Big C zu bekommen und um beim 6-8 Spurigen Ausbau nicht noch breiter zu werden. Es wäre theoretisch aber denkbar das es irgendwann auch mal anders breite Straßenteile gibt.


      Das war dann mein Wort zum Donnerstag mit meinen Eindrücken der Bahn heute..

      Die angehängten Bilder sind im übrigen nicht mit einer Kartoffel gemacht worden, sondern mit einer GoPro, da mein Handy noch am DR!FT-Stand am Ladekabel hing ;)
      Ich bitte die nicht so schöne Qualität daher zu entschuldigen :)
      Files
      mit freundlicher Lichthupe

      -Daniel-

      www.Slot-Stop.de
      ((der 'etwas andere' Slotcar-Shop))
    • Ich war heute auf der Motorshow und natürlich auch am Stand von Harrel.
      Alles was ich bisher wusste war das, was ich hier im Forum gelesen habe.
      Aber ein eigener Eindruck ist bekanntlich durch nix zu ersetzen.

      Zuerst einmal...ich war sicher länger als ne halbe Stunde am Stand. Habe ausführlich mit einem sehr freundlichen Herrn am Stand gesprochen. Da blieben keine Fragen unbeantwortet.

      Ich habe auch einige Runden mit einem NSR, einem BRM-Gordini und mit einem BRM Transam gefahren (natürlich mit adequater Power)
      Der Fahreindruck war mit allen Fahrzeugen absolut TOP. Der Grip war viel höher als auf einer Carrera-Schiene oder meiner lackierten Scalextric-Schiene. Die Fertigungsqualität ist so, daß ich keinen Zweifel habe daß das alles auch in 20 Jahren noch wie neu aussieht (was ja weder bei Carrera noch bei Scalextric der Fall ist)

      Die Kritik mit dem Spurabstand kann ich gar nicht nachvollziehen, denn wenn man in jeder Kurve so viel driftet daß das wirklich zu einem Problem wird, sollte man mal über seine Fahrweise nachdenken. Durch den ausgezeichneten Grip war es einfach, "sauber" zu fahren und schneller ist es eh - soviel sollte klar sein. Ich glaube, daß eine größere Spurweite vor allem von Leuten gewünscht wird die mit C-Reifen auf C-Schiene fahren. Wenn man ernsthaft fährt, braucht man sowas nicht.

      Gut ist natürlich die Möglichkeit, mit Carrera-Schienen zu kombinieren, auch mit digitalen Elementen. Besonders spannend fand ich die Ankündigung, im nächsten Jahr auch eigene digitale Elemente sowie Auf-/und Abfahrten vorzustellen.

      Also für mich fährt es sich so wie auf einer guten Holz-Strecke, aber eben mit variablem oder erweiterbarem Layout. Ich sehe das System vor allem in Clubs die über eine Slotfire nachdenken und eben etwas mehr Variablilität haben wollen. Auch eine selbst gebaute Holzstrecke liegt ja in etwa in dem Rahmen, wenn man mal die Arbeitszeit mit einrechnet. Man muss es für sich selbst halt ausrechnen. Also wenn ich eine Clubstrecke organisieren würde, würde ich auf jeden Fall mit den Jungs von Harrel sprechen. ;)


      IMG_20191205_134110.jpg
    • ebay Werbung
    • Aurigarius wrote:

      Die Kritik mit dem Spurabstand kann ich gar nicht nachvollziehen, denn wenn man in jeder Kurve so viel driftet daß das wirklich zu einem Problem wird, sollte man mal über seine Fahrweise nachdenken. Durch den ausgezeichneten Grip war es einfach, "sauber" zu fahren und schneller ist es eh - soviel sollte klar sein. Ich glaube, daß eine größere Spurweite vor allem von Leuten gewünscht wird die mit C-Reifen auf C-Schiene fahren. Wenn man ernsthaft fährt, braucht man sowas nicht.
      So ist es!
      Die NASCAR Rennserien von Manfred Stork werden seit 1992 vornehmlich auf Carreraschienen gefahren. Die Autos haben ein Kunststoffchassis. Der Schwerpunkt liegt also deutlich höher als bei einem Metallchassis. Es wird mit GP-Speed Tires, also einem Gummireifen wie z.B. BRM gefahren. Das heißt deutlich weniger Grip als z.B. mit Moosgummireifen. Die Vorbildfahrzeuge sind z.B. in der Grand National Serie amerikanische Straßenkreuzer, also Modelle bei denen ein sehr großer Abstand Hinterachse - Anlenkpunkt Leitkiel realisiert werden kann. Die moderneren Winston Cup NASCARs haben ähnliche Abmessungen. Alles also Parameter wo man meinen sollte daß die einzelnen Spuren garnicht weit genug auseinander liegen könnten.

      Wenn das so wie hier immer mal wieder behauptet wird mit 100mm Spurabstand Probleme geben würde wäre diese Rennserie schon längst tot. Ich fahre schon seit etlichen Jahren bei diesen Rennserien und wir beweisen jedesmal aufs Neue das Slotracing im Masstab 1:24 auf Bahnen mit 100mm Spurabstand wunderbar funktioniert. Wer damit nicht klar kommt sollte vielleicht mal überlegen ob er nicht noch mehr üben muß.

      Nochwas: Querstehen kostet Zeit. Autorennen und auch Autorennbahn "spielen" bedeutet Konzentration. Man ist mit den NASCARs richtig schnell wenn man in den Kurven diesen Punkt erwischt wo das Auto gerade beginnt in den Drift überzugehen. Einen Tick mehr und man steht quer. Und ja, es gehört beim Slotracing zum guten Ton den schnelleren Kollegen der von hinten kommt vorbeizulassen und nicht etwa rauszuschubsen. Das machen nur Stümper. Die können´s nämlich nicht. :D
    • Slot-Stop wrote:

      Der Herr war bestens informiert, macht wohl unter anderem die Konstruktion der Kunststoffteile wie ich das verstanden habe und ist dementsprechend im Bilde gewesen.
      Wenn du mit dem Herrn von Bild 1 gesprochen hast, dann hat der garantiert Ahnung, das ist der Unternehmer und Entwickler Herr Dannert.
    • Poldi wrote:

      Aurigarius wrote:

      Die Kritik mit dem Spurabstand kann ich gar nicht nachvollziehen, ...
      So ist es!....Und ja, es gehört beim Slotracing zum guten Ton den schnelleren Kollegen der von hinten kommt vorbeizulassen und nicht etwa rauszuschubsen. Das machen nur Stümper. Die können´s nämlich nicht. :D
      Leute mal ganz ruhig......seid ihr schon mal die neueren 124er Modelle von Carrera gefahren?
      Ein Ford GT RaceCar oder der neue Porsche 991 passen bei 100mm kaum noch aneinander vorbei......die Karren werden einfach immer breiter und in den Kurven wird der Platz auch ohne Drift wirklich eng.
      Grüsse aus dem wilden Süden
      Christian
      freeslotter.de/gallery/index.p…b560f97187bb184b93205a3b2