Erster Versuch in Holz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erster Versuch in Holz

      Hallo die Holzwümer,
      Nachdem ich fast nur noch 124er fahre und daher Randstreifen unerlässlich sind kam mir die Idee in Holz. Ist rein rechnerisch sogar günstiger !. Also hab gelesen was das die Augen her geben. Bin auf einen Bericht des bockhornring gestoßen und mir gefiel die Vorgehensweise. So möchte ich meinen ersten Versuch auch starten. Das heißt:
      16 mm mdf platten.
      Kontur des ersten slott über anlegen der oberfräse an aufgeschraubte "c" schiene. Die weiteren slotts (3 insgesamt ) über Plexiglasscheibe mit schrauben zum führen. Dann kunstharzlack und kupfertape für die Stromversorgung. 12cm slott Abstand. 3mm * 7mm slott. Erstmal nur eine kleine bahn auf 2,4*1,2 m. Das ganze in 0,6 *1,2 m Kassetten.
      Frage an die Experten, hab ich was vergessen? Kann ich das so machen ? Funktioniert das mit 5mm breiten kupfertape? Wird der slott einfach nur mit lackiert oder muss der noch anders vorbereitet werden ? Ist mdf hart genug gegen den leitkiel?
      Gruss vom holz infizierten
      Bernd
    • Werbung
    • ...das kann eigentlich vorne wie hinten nicht passen :wacko: Auf diesem Platz kriegst du ja nicht einmal eine 2Spur Carrerabahn unter gebracht. Wie sollen da 3Spuren drauf?
      4X12cm(Fahrbahn) + 3X1,6cm (Slot) + 2+ca 12cm (Randstreifen für 1:24) =64cm für eine Richtung?!

      Gruß Joachim
    • PUG306 schrieb:

      kam mir die Idee in Holz.
      Gute Idee! :idee:


      PUG306 schrieb:

      Ist rein rechnerisch sogar günstiger

      ...das vielleicht (pass auf gutes material kann auch Geld kosten, sowie das Werkzeug, falls nicht vorhanden).

      Auf jeden Fall ist Holz klasse, was die Freiheit in der Ausführung anbelangt. Es sind ALLE Radien möglich. :applaus:


      PUG306 schrieb:

      16 mm mdf platten.


      ...kann man machen, muss man aber nicht. Kommt immer auf den Unterbau an. Ich habe 9er MDF und genossen, dass ich damit die Bahn gut biegen konnte.



      PUG306 schrieb:

      Kontur des ersten slott über anlegen der oberfräse an aufgeschraubte "c" schiene

      Warum willst Du eine Carrerabahn aus Holz?!? :fragend2:
      Damit nimmst Du Dir ja gerade das, was Holz ausmacht!!! Freiheit in den Radien. Schließende und öffnende Kurven in Perfektion! :daumen2:
      Und wenn du schon ne Plasteschiene aufschraubst, dann kannst genauso gleich ne Kaltwasserleitung, oder ganz deluxe ein Linfix, nehmen.
      Die von Dir genannte Methode sehe ich nicht als Vorteil.


      PUG306 schrieb:

      Funktioniert das mit 5mm breiten kupfertape?


      Ja, geht! :daumen:


      PUG306 schrieb:

      Wird der slott einfach nur mit lackiert oder muss der noch anders vorbereitet werden ?


      Du musst ihn schon fräsen - aufmalen reicht nicht! :party2: :party: :P ;( ;(
      Ich habe den Slot mit einem feinen Pinsel gestrichen, nach dem ich ihn mit Schmiergelpapier geglättet habe.


      PUG306 schrieb:

      Ist mdf hart genug gegen den leitkiel?


      Aber sowas von! ;)



      jrcb1 schrieb:

      Wie sollen da 3Spuren drauf?
      4X12cm(Fahrbahn) + 3X1,6cm (Slot) + 2+ca 12cm (Randstreifen für 1:24) =64cm für eine Richtung?!


      Warte mal...
      4x 12cm??? :fragend2: :fragend2: :fragend2:

      Innen 8cm
      2 x 12cm
      Außen 20cm
      und wir kommen auf 52cm! ;)


      Und jetzt frisch von der Leber für Deinen ersten Versuch:
      Kauf Dir eine Platte oder nimm dir einen alten Tisch... anzeichnen eines (!!!)Wunschslots...
      ...Kaltwasserleitung/Linfix im richtigen Abstand fixieren... Fräsen... Lackieren... Kupfertape drauf und Feuer... :daumen2: :rallye:
      Das reicht für eine Testbahn!

      Damit hast Du dann genug gelernt, um dann als nächstes die "richtige Bahn" zu bauen.
      Ist kein Hexenwerk!!! :trinken3:

      Grüße,

      Dio



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • ...OK Dio, du hast ja recht...52cm reichen aus. Das aber fahrbar auf einer Platte von 120cm breite, oder habe ich da etwas falsch interpretiert. Sich an den Radien der Plastikschienen zu orientieren, beraubt dich der Möglichkeiten die Holz beim Bauen so bietet.

      Aber wie Dio schon geschrieben hat, Holz ist immer klasse! Mach doch bei der kleinen Testbahn erst einmal 2 Spuren und arbeite dich zunächst auf das Material ein. Das von Dio erwähnte Linefix ist bei E....y recht günstig zu kriegen. Du wirst es lieben und nicht mehr hergeben wollen.


      Gruß Joachim
    • Ich schliesse mich den beiden Experten an. Testbahn bauen und den eigenen Stil finden, kann auch schon zweispurig sein. 16mm braucht es zumindest mit einem zusätzlichen Unterbau nicht. Kaltwasserleitung reicht wirklich aus, alles andere ist Luxus.
      Gruss
      Thomas
    • Nur mal damit Du verstehst, von was wir ...




      ... reden:



      Das ist doch nicht wirklich reizvoll, oder?

      Außen 18cm
      Slotabstand 12cm
      Innen 10cm



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Werbung
    • Hi Thomas - alter Freund - :love:

      ...ich würde da einen Singletrail bevorzugen.
      Sowas a la Parkplatzdeck oder "N'auf den Berg" :thumbsup:



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • moin die hölzernen Experten,
      Erstmal echt :danke2: . Bin begeistert was eure Tips
      Angeht. Und ja ok ich werde meinen ersten Versuch 2
      Spurig machen. Oder einen Pikes Peak ?!
      Und meine Grundidee ist wirklich Kassetten
      In 0.6 *1,2 m. Siehe slotfire idee ;) .
      Was ich vergessen hatte ist das mein Ziel wenn mich der holzvirus erwischt das alles auf digital umzusetzen. Und das überwiegend mit "c" Autos ! Sind für mich von der karo her die schönsten.
      Bin leider die woche noch auf Dienstreise. Würde sonst am liebsten sofort in Garage und loslegen.
      Gruß bernd
      P.s. Der Slott ist das Ziel :D
    • auch und was die Radien angeht, gebe ich euch recht das "c" schiene nicht die beste Vorlage ist. Nur geht es mir bei diesen test echt nur um die Handhabung mit oberfräse und kopieren eines slotts. Dann wie gut der Lack geht und wie sich das kupfertape macht. Also ein Material und Handhabungstest. :kunst:
    • Dann verwirkliche Deine Idee mit dem Pikes Peak oder Rally Track.

      Zum üben mit der Oberfräse genügt ein Brettchen. Genauso der Umgang mit Farbe und Litze.
      ...bei mir musste dafür der ausgediente Esstisch herhalten. :whistling:

      Carrera auf Holz?
      Hmmmm... probier’s aus... wenn Du auf Kanickel stehst. ;)
      Kann man schon machen, aber ist... naja...
      Weißt Du, Holz ist sehr ehrlich, was Dein Setup anbelangt, da es Schwingungen von Unwuchten nicht verzeiht. Holz hat keine Dämpfung wie Plaste.
      Ich für meinen Teil behaupte, dass ich es schwieriger finde, ein Auto perfekt auf Holz abzustimmen, als eine HoBa zu bauen. :D

      Kennst Du die „n‘auf den Berg“-Bahn?



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Werbung



    • Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • ...für bergige Bahnen empfehle ich Dir jedoch 9-12er MDF. Das lässt sich recht gut biegen.



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Mensch Jungs ,
      Jch komme aus dem (wenn einem das Wasser aus dem offenen Mund läuft ) nicht mehr raus. :sensation: was hier schon alles gemacht wurde. Bin ja grade ein wenig verliebt in die ParkplatzRallye strecke :love: . Schätze das das ein genialer test wird. Gespeist mit CU und Zwischenzeit diode 8o .
      Dafür sollte du 2,4*1,2 meter reichen.
      Kupfertape bestellt, mdf und kunstharzlack im baumarkt vorbestellt zur Abholung Samstag. Kann oberfräse schon fast brummen hören :D . Jetzt nur noch zu klären wie die Radien gemacht werden . Rohr oder linefix :?: . Jemand zufällig Bilder wie es mit linefix am besten geht ?
    • Diogenes schrieb:

      ...bei mir musste dafür der ausgediente Esstisch herhalten

      Diogenes schrieb:

      Holz ist sehr ehrlich, was Dein Setup anbelangt
      Wenn ich das so lese, bekomme ich selbst Lust auf eine kleine Holzbahn.

      Nicht als Ersatz für meinen Deckenaufzug, sondern vielmehr als Ergänzung dazu: plus/minus 200 x 100 cm (aus zwei Einzelplatten, damit es man sie platzsparend zusammenklappen oder zerlegen kann) und nur 1-spurig als eine Art Übungs- und Teststrecke z.B. für Einstellungen und/oder das Fahren auf einer größeren Club-HoBa.

      Und das dann Dual und mit Fahrtrichtungswechsel in beiden Modi - hab zwar keine Ahnung, ob sowas technisch überhaupt geht, aber das wär's... :rolleyes:
    • PUG306 schrieb:

      Jemand zufällig Bilder wie es mit linefix am besten geht ?
      B2.jpg

      Das Linfix ist eigentlich selbsterklärend, aber am besten geht's mit fest schrauben :D . Ist zwar zum Schluss bisschen mehr Arbeit die Löcher wieder zu zuspachteln … macht aber das was es soll. Beim neu Ansetzen einfach die letzten 3-4 Löcher nehmen dann gibt's auch saubere Übergänge.

      Vau Acht schrieb:

      Und das dann Dual und mit Fahrtrichtungswechsel in beiden Modi - hab zwar keine Ahnung, ob sowas technisch überhaupt geht, aber das wär's...
      Geht, wobei ich nur in eine Richtung digital fahren kann.
      Fahre ich analog "verkehrt" herum, setzte ich in die Weichenslots kleine passgenaue gedruckte "Slotverschließer" ein, sonst knallts.
      Eigentlich wollte ich kleine Flipper an den Weichenausgängen installieren, da ich aber vlt 2-3 im Jahr verkehrt herum fahre, war mir der Aufwand dann doch zu groß.
      Deshalb nur die manuellen "Slotverschließer". Sind in 5 Minuten drin und funktionieren ohne Probleme.
      "Freiwillig Platz machen ?( ... Is mir doch Latte ob`s kracht!"
      RacePark KlingKlang
    • Werbung
    • ok linfix soll es sein. Hab da eins gesehen mit 12*12*1200 mm. Sollte funktionieren oder sollte ich ein stärkeres nehmen ?
    • Hallo,

      Eine Möglichkeit:
      Man fräst an den Stößen eine kleine Nut (Breite und Dicke wie die Litze) in der die Litze nach unten geführt wird. Dort werden dann die Enden der Litze mit Klemmen zusammengeklemmt.

      Gruß
      Tom
      Verkaufe 132er Slotcars verschiedener Hersteller. Für Liste bitte PN!


      Baubericht Siefenring in Holz
    • Ich würde zuerst einmal eine Bahn am Stück fräsen um das Gefühl für das Fräsen von Radien und fliessenden Übergängen zu bekommen.
      Ecken im Slot und Fräsfehler sind immer ärgerlich und zeitaufwändig in der Reparatur.
      Das Linfix Ergebnis gibt es billiger mit dem Kaltwasserrohr, das ist aber nur meine persönliche Meinung. Das Streichen oder Rollen der Bahn und die Wahl der Farbe ist auch ein wichtiger Faktor für das Erscheinungsbild.
      Das war übrigens meine sehr kleine Testbahn aus einem Abfallstück MDF



      Gruss,
      Thomas