Wer kennt sich mit FALLER AMS/AURORA oder Slotracing in H0 aus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So bald er da ist! :D
      Ich muss so ein kleines Auto einfach mal in der Hand halten.
      Das letzte Mal war vor... 35 Jahren, als ich Paps Faller AMS im Keller als Stepcken entdeckt habe.
      (Was vermutlich auch der Zeitpunkt war, als ich mich dem Slotvirus infiziert habe. :whistling: )



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Werbung
    • Warum tust Du mir das an? :fragend2:
      Ich habe lange versucht standzuhalten,
      aber jetzt habe ich den Fred doch gelesen. :whistling:

      Und schon bereue ich es das ich meine ganzen
      Miniracer verkauft habe! :bummm:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henni ()

    • Neu

      Henni, so was macht man ja auch nicht. Die nehmen doch keinen Platz weg. :D Meine Fallerautos haben auch deutlich mehr als 20 Jahre in der Kiste geschlummert, bevor ich sie vor 10 Jahren wiedergefunden habe. Das war mein Einstieg ins richtige Slotracing. Mir Richtig meine ich, das Hobby zusammen mit anderen zu betreiben und nicht nur alleine im Keller gegen die Uhr zu fahren.

      Die Autos könntest Du übrigens auch in Hochmoor fahren. Da steht noch Böckis Super Acht herum. Eine H0 Klappbahn auf kompaktem Raum (Tapeziertischgröße).

      Hmm. Stolberg hat eine Holzbahn für Flexis und eine H0 Bahn. Hochmoor auch. Dieter ist von H0 zu den Flexis gewechselt. Ich auch. Bestaht da ein Zusammenhang?
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de
    • Neu

      Ja, Böckis super Acht habe ich gesehen...
      War der ausschlaggebende Grund hier doch mal reinzusehen! :D
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Neu

      @Dio
      was für ein Auto hast Du dir bestellt ?
      Je nach Bauart brauchst Du da einen hochohmigen Regler.
      Sonst ist das unfahrbar und der Spaß ist vorbei bevor Du
      eine Runde gefahren bist. Hast Du denn Schienenmaterial?

      VG
      Mo
    • Neu

      @Diogenes, bei 3mm Slottiefe kannst du das Plattenmaterial überdenken!
      6 mm MDF oder Ähnliches würden reichen. Wenn du die auf der Rückseite noch mit 3mm Schlitzen versieht, kannst du richtig schöne Hügel und Steigungen verwirklichen.

      ...und, nein, ich lasse mich hier jetzt nicht anfixen! ..................... wo war noch der Link zu den Autos? 8)
    • Werbung
    • Neu

      Ich habe gerade nen Regler ausgeliehen, der einstellbar ist.

      Schienenmaterial hab ich keins, will ja eh ne HoBa. Muss nur noch den passenden Fräser besorgen.
      Selbst Tiffy und Lack ist noch genug da! :thumbsup:

      MDF-Reste wären auch noch da für nen Testoval, aber du hast recht geke: da kann ich mit dünnerem Material arbeiten! :thumbup:



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Neu

      Es ist wahrscheinlich ein 440x2. Weiß ich aus PN Quelle :D

      Keine Angst, wegen des Reglers. Jeder Einstellbare tut es erst mal. Vielleicht nicht optimal, aber gut genug.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de
    • Neu

      Ein 440x2 geht in der Regel mit nem 1:32er Regler ... zumindest hier bei mir mit ACD, Bleyer(?; ähnlich NEZI), Prof Motor
      Ist auch ganz angenehm. Fahren die Kinder auch sehr gerne.
      Schreckt auch nicht so ab. Viele Leute empfinden ja das "tinkering" an den Kleinen als lästig.
      Das fällt bei dem Tyco 440x2 ja nicht so an. Ist ja eigentlich sehr pflegeleicht.
      Klar ist was anderes als ein Scaleauto 1:24. Macht aber trotzdem auch Spass ^^

      VG
      Mo
    • Neu

      Hallo,

      hab auch so einiges an Tyco Material rumliegen, auch einige Fahrzeuge (Tyco, Aurora). Immer wieder mal baue ich die Bahn auf, macht echt Spaß.

      Ich finde die Idee mit dem Türblatt gut, aber wie befestigt ihr die Schienen dauerhaft?
      Gibts da Befestigungshilfen, die ich nicht kenne, oder schraubt ihr durch die Schienen?

      Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen.

      Gruß
      Walter
    • Werbung
    • Neu

      Schrauben funktioniert ganz gut. Man muss aber die Löcher für die Schrauben vorher leicht ansenken, damit sie nicht heraus stehen.

      Was auch funktioniert, ist ein Klecks Silikon, mittig unter jeder Schiene. So habe ich unsere Clubbahn befestigt.

      Man kann, muss aber nicht, eine dünne Lage Kork unter die Bahn legen, damit der Schall nicht so stark übertragen wird.

      Wichtig sind Randstreifen. Wie auch bei den großen Schienensystemen gibt es Leitplanken. Aber wer benutzt sowas schon?

      Als Randstreifen wurden häufig Isomatten empfohlen. Die haben etwa die gleiche Höhe von 7 mm und lassen sich leicht passend schneiden.

      Zwischeneinspeisungen sind gerade bei längeren Bahnen wichtig. Wer es besonders gut machen möchte, kann die Stromleiter von oben miteinander verlöten, um sichere Stromübertragung zu gewährleisten.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de
    • Neu

      Ozzy aka Mo schrieb:

      @Dio ich hätte Dir sonst was zugeschickt. Aber Du willst ja HoBa
      Naja, gegen ein Test-Oval hätte ich nichts auszusetzen und als Lernobjekt für die Hoba könnte es hilfreich sein.



      Klenkes schrieb:

      Es ist wahrscheinlich ein 440x2. Weiß ich aus PN Quelle
      ...dem schließeich mich an, zu mal ich diesbezüglich eh auf null Wissen zugreifen kann.


      Ozzy aka Mo schrieb:

      "tinkering"
      Gesundheit! :D

      Was ist denn das? :huh:



      Noch mal zum Maßstab:
      Ist das wirklich H0? Passen die Fahrzeuge zu H0-Gebäuden und Figuren?


      Ein "guter alter Bekannter" hat mir einen Floh ins Ohr gesetzt und zwar in Form von einer integrierten Märklin-Eisenbahn. :whistling: :whistling: :whistling:
      Eine Frage hierzu: es gibt ja Bahnübergänge. Ließe sich sowas auch in Holz verwirklichen?



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Neu

      Diogenes schrieb:

      Noch mal zum Maßstab:
      Ist das wirklich H0? Passen die Fahrzeuge zu H0-Gebäuden und Figuren?


      Ein "guter alter Bekannter" hat mir einen Floh ins Ohr gesetzt und zwar in Form von einer integrierten Märklin-Eisenbahn. :whistling: :whistling: :whistling:
      Eine Frage hierzu: es gibt ja Bahnübergänge. Ließe sich sowas auch in Holz verwirklichen?
      Nein, der Maßstab der Rennautos ist definitiv nicht H0.

      Die alten Faller-Autos, die nur noch gebraucht erhältlich sind, haben einen Maßstab von ca. 1:72. Echt H0 ist 1:87. Aber die 1:72 Autos passen noch gut zu den H0 Preiser Figuren, den Faller Häuschen und der H0 Eisenbahn. Das verträgt sich ganz gut. Ebenfalls noch passend sind alte Autora Thunderjet 500. Die sind auch ca. 1:72.

      Alles, was man noch an Neufahrzeugen kaufen kann ist größer. Gerade noch passend sind die Autoworld Thunderjet. Aber da gibt es fast nur Amischlitten. Die Autoworld X-Traction und Tomy AFX Mega G sind Maßstab 1:64, also deutlich größer. Auch Dein Tyco 440x2 Porsche ist 1:64. Für eine Anlage mit Eisenbahn meiner Meinung nach überhaupt nicht passend.

      Wenn Du Spaß an einer gemischten Eisenbahn / Slotcar-Anlage hast, solltest Du so etwas separat aufbauen und nicht mit einer echten Rennstrecke kombinieren. So eine Anlage würde ich auch nicht aus Holz fräsen, sondern mit original Faller Schienen aufbauen. Die Fallerbahn ist ursprünglich als Verkehrsbahn konzipiert worden. Es gibt viele Kurvenradien, einspurige Strecken, Weichen, Kreuzungen, Bahnübergänge und eine spezielle Eisenbahnverladung.

      Die Faller Autos lassen sich über eine Rampe eigenständig auf einen speziellen Eisenbahnwaggon fahren und dann an anderer Stelle wieder abladen (vom Waggon herunter fahren). Dazu kommt ein Containerladeterminal für die LKW Liebhaber.

      Aber da betrittst Du dann wieder eine eigene Welt. Faller hat damals, vor mehr als 50 Jahren, die Möglichkeit geschaffen, die Autos mit Wechselstrom zu betreiben. Mittels eingebauter Selenplättchen (Funktion wie eine Diode) haben sich die Autos dann nur die obere oder untere Halbwelle des Wechselstroms genommen. So konnten zwei Autos auf einer Spur fahren. Pro Verkehrsanlage also maximal vier, wenn man nicht wie die Eisenbahner mit mehreren getrennten Stromkreisen gearbeitet hat.

      Heute bauen die Verkehrsspezialisten Minidekoder aus dem Maßstab N in die kleinen Autos ein, um beliebig viele Autos auf der Anlage steuern zu können.

      Hier gibt es einige schöne Beispiele, die die Kombination von Fallerautos mit den H0 Figuren und H0 Häusern zeigt
      h0slot.eu/forumdisplay.php?fid=32
      Wer sich zum Betrachten der Bilder nicht anmelden will, sucht einfach bei YouTube nach "Faller Stadtbahn" oder klickt diesen kurzen Film an


      Für eine Holzbahn würde ich historische Renngebäude in 1:64 empfehlen. mgi-mikutta.de/gebaeude%20und%20zubehoer.htm Die passen perfekt zu den aktuellen Rennautos. Preiswerter, aber mit Arbeit verbunden, sind die Bastelvorlagen von Carrera4fun. Einfach von 1:32 auf 1:64 skalieren (also 50%). carrera4fun.de/

      Es muss auch nicht immer realistischer Landschaftsbau sein. Auch eine abstrahierte , minimalistische Deko passt zu einer Holzbahn, wie der Slotkollege Fritz aus München bewiesen hat.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Klenkes ()

    • Neu

      Okay, dann wird diese Idee schnellsten verworfen!
      :D :D :D

      Also kommt nur eine reine Rennstrecke in Frage...



      sowas in der Art.

      Schade, hatte mich gefreut die Modellbauhäuser nutzen zu können... :/



      Herr, gib mir Kraft, Dinge zu tun, die ich ändern kann.
      Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
      Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    • Neu

      Schau noch mal in meinen Beitrag. Während Du schriebst, hatte ich noch etwas ergänzt. Es gibt wunderschöne Renngebäude in 1:64.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de
    • Werbung
    • Neu

      Diogenes schrieb:



      sowas in der Art.
      Schönes Layout, gerade, wenn Du magnetlos fahren willst. Aber wegen der drei Ebenen auf kleinstem Raum nicht leicht zu bauen. Wenn sich Kurven zu schnell verwinden, um eine bestimmte Höhe zu erreichen, verlieren die Autos schnell den Kontakt zur Bahn. Wenn es nur ein Rad ist, geht das noch. Aber manchmal verliert auch einer der Stromleiter den Kontakt zur Bahn. Wenn dann nicht genügend Schwung vorhanden ist, bedeutet das häufig Stillstand.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de
    • Neu

      Diogenes schrieb:

      Ozzy aka Mo schrieb:

      @Dio ich hätte Dir sonst was zugeschickt. Aber Du willst ja HoBa
      Naja, gegen ein Test-Oval hätte ich nichts auszusetzen und als Lernobjekt für die Hoba könnte es hilfreich seinsei

      Ozzy aka Mo schrieb:

      "tinkering"
      Gesundheit! :D
      Was ist denn das? :huh:



      Noch mal zum Maßstab:
      Ist das wirklich H0? Passen die Fahrzeuge zu H0-Gebäuden und Figuren?


      Ein "guter alter Bekannter" hat mir einen Floh ins Ohr gesetzt und zwar in Form von einer integrierten Märklin-Eisenbahn. :whistling: :whistling: :whistling:
      Eine Frage hierzu: es gibt ja Bahnübergänge. Ließe sich sowas auch in Holz verwirklichen?

      Schick mir doch deine Adr und ich mache dir im Laufe der Woche nen Paket fertig.
      Dann kannst Du mal testen ...

      "tinkering" ...naja bei manchen T-Jet friemelt man sich schon mal einen weg. Ist halt alles sehr kleinteilig
      und nicht so robust. Da kann es auch mal nótig sein das Autochen zweimal aufzubauen. Echte Milimeterarbeit halt.

      Und bei dem Maßstab machst Du dir zuviele Gedanken. Das paßt schon und sieht besser aus als du evtl glaubst.
      Ich habe mir einen Fangzaun gebastelt der wohl eher 1:43 ist. sieht trotzdem gut aus. Mach einfach ...
      tust Du doch sonst auch immer ^^

      VG
      Mo