Alte Decals

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo Jungs
      Ich hab ein problem.Ich hab einen wie ich Glaube alten Decalsatz bekommen der ziemlich brüchig ist.Ich habe nun leider schon den größten Teil aufgebracht und hoffe noch das es irgendwie geht.
      Bruchstellen hab ich leicht nachlackiert.Jetzt zu meiner Frage.
      Kann ich den noch sicher Versiegeln ohne das mir die Decals verlaufen beim Klarlack ( 2K Motorradlack) oder lieber wieder entfernen und neu anfangen?
      Gruß Stefan
    • Werbung
    • Neu

      Versuch macht kluch - entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht. Aber wenigstens hast du dein Bestes gegeben und weißt nächstes Mal, was du tun musst oder lassen solltest. Von vorne anfangen kannst du schließlich immer. ;)
    • Neu

      Zum Beispiel Erdal Glänzer mit einem Watte Stäbchen auf die Decals auftragen.Alter Trick.
    • Werbung
    • Neu

      Vorsicht bei Gunze aus der Spraydose, auch der ist ziemlich Lösungsmittelhaltig und Agro.

      Gunze mit der Gun jedoch ist top.
      Kannst alte Decals auch mit einer leichten Lackschicht vorbehandeln. Haarspray tut‘s auch. Funktioniert auch bei selbstgedruckten mit Tintenstrahldrucker.
      der "Ritzelburgring"
      ...und was ist Dein Projekt?
      http://freeslotter.de/index.php?page=Thread&threadID=74358

    • Neu

      Ich nutze nur den Gunze aus der Spraydose, da ist noch nie was passiert.
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • Werbung
    • Neu

      Hallo,
      ich glaub mich hier schonmal geäussert zu haben über das Problem: der angefragte Klarlack ist ACRYL mit Nitro als Lösungsmittel und Hitro ist sehr aggressiv.
      Es gibt auch Acryl mit Kunstharz-Lösungsmittel es steht so klein auf der Dose daß ich eine Lupe brauche,man kann es auch am Geruch unterscheiden.
      Tamija-Klarlack ist Kunstharz, gibt es auch von Dupli-Color(Vorsicht die haben beides!) Nitro ist aggressiv und kann nicht auf Kunstharz Untergrund oder Decals aufgetragen werden ohne daß der Untergrund oder die Decals aufkräuseln! Dann alles entfernen und von vorn beginnen.
      Altbrüchige Decals lackiere ich am Bogen vor dem Verarbeiten mit Kunstharz-Lack!
      Merke:Kunstharz auf Nitro geht, Nitro auf Kunstharz ist Katastrophe!
      Helmut
    • Neu

      moin.
      Ich hatte kürzlich auch einen problematischen Decalbogen.
      Ich habe den Bogen mit zwei Schichten Gunze Klarlack (Glanz) überlackiert. Die zweite Schicht nach einer halben Stunde aufgetragen und dann über Nacht ca. 10h trocknen lassen.
      Also am folgenden Morgen die Decals dann sehr Randnah ausgeschnitten und aufgebracht. Keine Decals gerissen oder sonstwie beschädigt.
      Auf die Stellen wo das jeweilige Decals hinsollte, ein paar kleine Tröpfchen Mr Mark Setter Neo (das weiße Zeug von Gunze) auf die Karo getupft und Decal sofort drauf. 5 Min. warten und dann leicht und vorsichtig die überschüssige Flüssigkeit unter dem Decal rausdrücken. Wo erforderlich hatte ich Weichmacher benutzt. Ein paar Tage später war der Gunze Klarlack auf dem Decalbogen (an den Resten festgestellt) schon merklich fester. Also möglichst nicht zu lange warten.
      Bin dann mit R+H Klarlack (2K mit etwas Verdünner) drüber.
      Alles kein Problem.
    • Neu

      Urumbel schrieb:

      Ich nutze nur den Gunze aus der Spraydose, da ist noch nie was passiert
      Dann hast du immer Glück gehabt, eine 100% Garantie das mit Gunze TopCoat nix passiert gibt es nicht.
    • Neu

      Seit 20 Jahren und nur Ärger mit anderen Klarlacken? Ich glaube nicht, dass das Glück ist. ?(
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock: