Frage zum Frankenslot Hinterachs Kit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • wir haben schon einige Tausend dieser Kunststoffzylinder auf Lager.

      Da gehen auch 50 / 75 oder von den dünnen auch 100 Stück rein. Warte aber immer noch auf das Angebot von der Behindertenwerkstatt zwecks eintütteln oder befüllen.

      Größere Gebinde könnten wir auch hier mit der Zählwaage machen. Sehe da aber wenig Bedarf.
      Aber nach einen arbeitsreichen Tag, da selbst immer bis 25 zählen ... ich denk da werd ich kirre, da gieß ich lieber Reifen in der Spätschicht.

      die Zylinder sind gut und wiederverwendbar ... wenn leer kann man auch Kugellager und kleine Schräubchen einfüllen

      Habt bitte noch ein wenig Geduld - ich muss auch die Dreherei verstehen. Die haben uns jetzt vorgezogen, weil ich gejammert habe das wir keine Felgen mehr hatten.
      AB-Termin war 12.11., das war sehr nett. Aber jetzt schiebt sich eben der Termin mit den Distanzen nach hinten.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • ebay Werbung
    • Guten Morgen zusammen, meine Frage passt ja hoffentlich hier rein,

      ich habe 2 Fahrzeuge Carrera Digital 124 (Ferrari 458 und BMW M1) auf das Hinterachskit von Frankenslot umgerüstet.
      Kein Zweifel, beide Fahrzeuge sind schneller und liegen besser auf der Bahn (orig. Carrera Schiene unlackiert), aber die Laufgeräusche (Motor Messing auf Getriebe Messing) sind definitiv lauter geworden gegenüber den originalen Komponenten.
      Ich habe mehrmals das Spiel von beiden Ritzeln überprüft und behaupte, dass es nicht viel besser einzustellen ist.
      Habt ihr dieses "Problem" auch, oder verwendet ihr die Kombination aus Kunststoff und Messing, oder lebt einfach mit einem lauteren aber gut liegenden Fahrzeug???
      Oder gibt es noch andere Maßnahmen zur Verbesserung?

      P.S.
      Das originale Ritzel von Carrera ist noch am Motor montiert, kann das die Ursache sein.....????

      Gruß
      Jürgen
    • Das originale Ritzel wird es sein... Du mußt das Motorritzel mit umbauen, sonst passt
      die Verzahnung nicht 100%ig und macht Geräusche...
      Gruß

      Michael

      :auto15: :fahrer:
      „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“
    • Messing/Messing - auch mit einem Modul-50 Ritzel - bleibt laut.
      Deswegen fahre ich Messingritzel mit Kunststoffzshnrad - Umpfi oder lieber noch Sigma.
    • Werbung
    • Kann mich Hugorrera nur anschliessen, hab alles durchprobiert und am besten / leisesten war die Kombi Messing Ritzel (auch das orig Carrera Ritzel) mit Kunststoffzahnrad.....

      Gruss
      Tom
    • Ich habe noch ein 10er Ritzel von FS daheim und werde es gleich gegen das Carrera Motorritzel austauschen (Ferrari 458, BMW M1 hat ja 14).
      Falls die Geräusche dann immer noch so unangenehm sind, werde ich besagte Ritzel von Euch testen.

      Danke für die INFO!
    • Nicht Ritzel, Zahnrad ;)

      Mit Modul-50-Ritzel Messing und Spurzahnrad Messing wird es etwas leiser, als mit dem originalen Modul-irgendwasumdieplusminussechzig-Ritzel von Carrera (was auch immer die da verbauen). Aber wirklich leise wird es natürlich nie. Wozu auch, ist ja nun mal Motorsport, das darf man ruhig auch hören. :D

      Nein, Spaß ohne, gibt ja Nachbarn, Mitbewohner und Haustiere. Da ist dann ein Kunststoff-Spurzahnrad doch deutlich leiser und falls das immer noch zu laut ist, kann man auch das Messing-Ritzel noch gegen eins aus Kunststoff tauschen. Einfach mal ein wenig rumprobieren und schauen, was sich für dich und deine Umwelt angenehmer anhört.
    • So, FS Ritzel ist verbaut. Geräusche sind etwas besser, nicht leise, aber besser.

      Da ich noch einen Porsche GT3 RSR bestellt habe, werde ich die nächste Achse von FS mit Messing Ritzel und Kunststoff Zahnrad verbauen.
      Ich teste ein wenig ;)
      Zumindest konnten die Rundenzeiten mit den FS Bauteilen auf unserer 21m Heimbahn um 0,6 Sekunden verbessert werden.

      Nochmals Danke für eure Tipps!
    • Querulanten wie HuGo werde ich im April noch eines besseren belehren ;) und es geht doch, sage ich

      wenn du noch das schwere Inlet (das meist für eine gewisse Spannung in der Karo sorgt) gegen ein Lexan Inlet tauscht, ist es leise und meist um die 17 Gramm leichter das Modell.

      fahre einfach mal ein Modell mit MS/MS Kombi ohne Karosse und du wunderst dich wie leise der fährt
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • ebay Werbung
    • slotmike wrote:

      Querulanten wie HuGo werde ich im April noch eines besseren belehren und es geht doch, sage ich
      Au ja, noch einen kleinen Einstellworkshop vom Meister, äh slotmike persönlich. :applaus:
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
      -------------------------------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • Hallo Mike,
      auch das werde ich gerne testen.

      Habe gestern noch ein wenig mit der Feinheit der Einstellung der Paarung experimentiert. Geräusch ist schon wesentlich besser geworden.
      Nach einiger Zeit im Fahrbetrieb verstellt es sich wieder minimal, was man dann auch hören kann.
      Ich werde wohl das Anzugsmoment der beiden Schrauben für die Achse etwas erhöhen. Der Schraubendreher scheint doch etwas zu filigran zu sein ;)

      Oder hat da schon mal einer mit Schraubensicherung gearbeitet?

      Gruß
    • slotmike wrote:

      fahre einfach mal ein Modell mit MS/MS Kombi ohne Karosse und du wunderst dich wie leise der fährt
      Bei sauberer Einstellung wird MS/MS-Kombi trotzdem geringfügig lauter sein als MS/Plaste.....
      liegt allein schon an der Materialpaarung, Plaste dämpft besser.
      Allerdings bekommen manche mit einer ungeschickten Einstellung auch MS/Plaste zum jaulen....
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Kurzes Feedback......
      Beide Fahrzeuge nun komplett umgerüstet (inkl. Motorritzel).
      Fazit
      1. Ferrari 458 etwas leiser, heult aber nicht mehr
      2. BMW M1 ist wesentlich leiser, da kommt der Ferrari nicht ran

      Einstellungen bei beiden Fzg. so genau wie möglich.

      Jetzt folgt noch der Umbau des Porsche GT3 RSR.
      Dort werde ich einmal die Variante Messing auf Kunststoff-Spurzahnrad einbauen......obwohl jetzt schon Messing-Messing sehr gut ist, nachdem das Ritzel von Carrera rausgeflogen ist!

      Schönes WE
    • Hallo zusammen,

      wir haben mitunter auch Probleme den FS-Achshalter zu montieren. Das Problem ist, dass der Achshalter im Motorhalter keinen Halt findet, d.h., nicht sehr passgenau ist und nur mit den zwei leider zu sehr dichtbeieinander liegenden Schrauben gehalten wird. Da der Achshalter durch die Schrauben mit dem Motorhalter nur geklemmt ist und die Gewindebuchsen nur im Plastik verschraubt sind, können die Schrauben des Achshalters auch nicht sehr stramm angezogen werden und das Ritzelspiel verstellt sich immer wieder. Dadurch wurden schon mehrere Motorritzel und Spurzahnräder beschädigt. Die Möglichkeit den Achshalter zu drehen, um die Bodenfreiheit zu erhöhen, führen den Tuning-Achshalter ad absurdum oder brauchst das jemand?

      Bei dem Porsche 917 lässt sich das Ritzelspiel nicht klein genug einstellen. Abhilfe würde schaffen, wenn man das Motorritzel von 10 auf 11 Zähne umstellen würde. Leider sind nur 12er Motorritzel lieferbar, welches wohl zu groß ist.

      Habt ihr eine Idee, wie der FS-Hinterachshalter dauerhaft befestigt werden kann und das Spiel nicht mehr von selbst verstellt wird?

      Die Kugellager im Hinterachshalter haben etwas Spiel. Sollte man sie mit Sekundenkleber festkleben oder ist die Gefahr das Kugellager zu beschädigen zu groß?

      Ich würde mir einen Motorhalter wünschen, in den die Kugellager direkt, d.h. ohne Achshalter eingesteckt oder noch besser eingepresst werden könnten.

      Schönes WE
    • ebay Werbung
    • Das wundert mich, bei meinen ca 40 verbauten Hinterachshaltern (auch in ein paar 917ern) halten alle gut und keines der Kugellager ist locker. Aber trotzdem verklebe ich sie so wie es im FS Wiki empfohlen wird.

      Entweder hast du einen Montagshalter erwischt oder beim Einbau läuft was schief, kennst du das FS Wiki, schau dir das mal an.

      Gruß
      Fluff
    • Ich baue alle meine Fahrzeuge auf FS Achen um, das Problem hatte ich noch nie, fehlt eventuell das Plättchen bei den Schrauben?

      Auch 917 hatte ich damit schon umgebaut. Auf jeden Fall den Grad am Achshalter entfernen.

      Gruß

      Bernd
    • Ich habe die Woche erst wieder gut 20 HA-Kits verbaut. Wie oben schon geschrieben, muss das schwarze-Originalplättchen mit verbaut werden und dann die Schrauben sehr fest angezogen werden. Ich ziehe die so fest, das die sich nicht mehr mit dem Schraubendreher drehen lässt. Da dreht dann der Schrauber durch. Die Plaste vom HA-Kit selbst ist zu weich. Wenn man dort die Schraube ordentlich anzieht, machst du sie nur kaputt, verbiegst diese. Was mir aber auch auffiel, war die Tatsache, das die Gewinde im Motorträger nicht mehr so fest sitzen wie früher. Bei einigen Motorträgern hat sich dieses gelöst und in den Träger vom HA-Kit reingebohrt. Letztendlich fühlt sich das erstmal fest an, aber im Extremfall ist das Gewinde schon soweit rausgedreht, dass es einfach abgeht samt Achse. Ich habe jetzt durch testen alle schwachen Motorträger raussortiert und die Gewinde mit etwas gebasteltem rausgedreht und mit Zwei-Komponentenkleber wieder neu verklebt. Hält jetzt Bombenfest.
      Files

      The post was edited 1 time, last by tbuck ().