Empfehlungen Laserdrucker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlungen Laserdrucker

      Hallöle,

      Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Laserdrucker zu kaufen, um mal das ein oder andere Decal zu drucken.

      Gibt es vielleicht jemanden, der mir da ein paar Tipps geben könnte.

      Gruß
      Dirk
    • Werbung
    • Kommt darauf an......
      Habe jetzt sowohl Business Multifunktions- Modelle mit Wartung 5 Jahre von HP, Samsung und Lexmark genutzt.
      Vom Druckbild ist Samsung ziemlich weit vorne. Allerdings wurden die jetzt an HP verkauft....ist die neue Envy Serie....leider geht die Qualität auch zu Lasten der Geschwindigkeit.
      Lexmark liegt von der Qualität und Geschwindigkeit im Mittelfeld.
      HP drückt inzwischen auch nicht schlecht...kommt aber nicht an Brilliant der beiden vorherigen Marken heran. Glänzt aber mit Geschwindigkeit.
      Das zum Drucken.....

      Da ich aber auch an die Folgekosten und den Service denke, ist bei mir zu Hause immer HP geworden....
      Super Service, als einziger Hersteller ein echtes Releasemanagement für Treiber und - - (!) lange Treiberunterstützung!
      - lang verfügbare Ersatz- und Gebrauchsteile
      Bei unseren Lexmakr Druckern im Büro war dies nach 3 Jahren schon nicht mehr gegeben. Bei Samsung gab es jetzt nach 4 Jahren keine E-Teile mehr....
      - Servicebook (nicht Bedienungsanleitung sondern die Werkstattbücher) zur Selbstreparatur online verfügbar.

      Wichtig ist eigentlich, dass der Drucker auch Foliendruck kompatibel ist (Glossy), da es ansonsten zu schmierigen Ausdrucken kommen kann.

      Mit 300-500€ solltest Du auf der sicheren Seite sein. Habe jetzt seit ein paar Monaten den HP MFP 477....ohne Probleme.

      /Ralph
    • Warum eigentlich einen Laser?
      Mit einem richtigen Tintenstrahler (7+ Farben) erhälst du deutlich lebhaftere Farbdrucke als mit irgendeinem Laser der bezahlbar wäre.
    • Ach... bevor ich es vergesse....mit Laser kann man jetzt wohl auch "Weiss" drücken...die Deckkraft hält sich wohl aber in Grenzen und man muss dafür den schwarzen Toner rausnehmen....auch nicht für alle Laserdrucker geeignet und verfügbar....
      Such mal nach Magic White Toner...

      /Ralph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutZWERG ()

    • Werbung
    • Poldy schrieb:

      Tja Laser wäre für mich die bessere Wahl, weil ich keine Lust auf ausgetrocknete Patronen habe .
      Hallo Dirk,

      Das kenne ich auch. Bei wurde immer wenig gedruckt, nur wenn dann auch mal 30-40 Blatt und oft schaffte der Tintenstrahldrucker das nicht, weil durch Selbstreinigungen zu viel Tinte verbraucht wurde. Man sagte mir immer Laser nur wenn man viel drückt. Als Catrin ins Abi einstieg kam ein Oki 342 Laser mit WLAN. Das hat sich sehr bewährt und wenn ich drücken will geht das, ohne das nach einer Reinigung die Patrone leer ist. In wie weit es schon Laser in der Preisklasse € 300,- - € 500,- gibt, die auch weiß drücken können wäre jetzt für mich auch ein wichtiges Argument.
      Den Laser habe ich auf jeden Fall nie bereut. Ralph hatte mir damals zu einem HP geraten und grummelte bei Oki etwas. Den gab es damals aber dann zu € 398,- minus € 120,- cashback aufs Konto. Das passte dann.

      Gruß

      Frank
      Social Media, klasse Erfindung.
      Ich bin Organspender. Und Du?
      Redet nicht darüber, macht es einfach, das ist sehr sozial.
    • Okay,
      Erst einmal lieben Dank für das ganze Feedback.
      Es wird in jedem Fall einer, der auch weiß drucken kann. Habe da auch schon einen ins Auge gefasst und prüfe gerade ob es für den ein weißer Toner zur Verfügung steht.
      Eins steht fest, ein Toner in weiß kaufen macht nicht soviel Spaß :thumbdown:

      Na wir werden sehen.

      Gruß
      Dirk
    • Das geld kannst du dir auch sparen...
      Die farben vom laserdrucker sind nicht opak - dh wenn du ein rotes decal auf einen schwarzen untergrund klebst ist das decal quasi untergegangen, so gut wie nicht sichtbar.
      du must also zwei lagen kleben: erst weiss dann farbe
      da hilft es dir auch wenig weisse decals mit toner zu drucken ( wirklich opak ist der weisse toner auch nicht )- das geht mit entsprechenden transferfolien einfacher und billiger.
      kurz und knapp: mit einem laserdrucker kann man super decals für weisse auto drucken - wenn der lack aber dunkel wird ist das nicht das mittel der wahl...decaldrucker kosten im mittleren 5 stelligem bereich.
      Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
    • Werbung
    • wutZWERG schrieb:

      Ach... bevor ich es vergesse....mit Laser kann man jetzt wohl auch "Weiss" drücken...die Deckkraft hält sich wohl aber in Grenzen und man muss dafür den schwarzen Toner rausnehmen....auch nicht für alle Laserdrucker geeignet und verfügbar....
      Such mal nach Magic White Toner...

      /Ralph
      Das ist aber absolut nix neues und diese weissen Farbkartuschen gibt es inzwischen schon seit knapp 2 Jahren.....


      Poldy schrieb:

      Okay,
      Erst einmal lieben Dank für das ganze Feedback.
      Es wird in jedem Fall einer, der auch weiß drucken kann. Habe da auch schon einen ins Auge gefasst und prüfe gerade ob es für den ein weißer Toner zur Verfügung steht.
      Eins steht fest, ein Toner in weiß kaufen macht nicht soviel Spaß :thumbdown:

      Na wir werden sehen.

      Gruß
      Dirk
      Laserdrucker, der auch weiß kann? Also die "vernünftigen" Geräte fangen da bei 2.500,-€ erst an. ist einer der Gründe, warum ich noch immer spezielle Sachen bei Milan drucken lasse, statt es selber zu machen.....die sind dann einfach "klarer" und in besserer Qualität.
      Die Alternative mit Druckern, wo man schwarz raus nimmt und dann weiß einsetzt, erfordert zusächlich, dass man das Decal zwei mal erstellen muss.....ein mal als sogenanntes "negativ".....und da geht viel Zeit in die Erstellung.
      Außerdem mußt Du am Ende das Teil dann auch zwei mal durch den Drucker "schieben" und die Drucke müssen zu 100% übereinander liegen.

      Norminator schrieb:

      Das geld kannst du dir auch sparen...
      Die farben vom laserdrucker sind nicht opak - dh wenn du ein rotes decal auf einen schwarzen untergrund klebst ist das decal quasi untergegangen, so gut wie nicht sichtbar.
      du must also zwei lagen kleben: erst weiss dann farbe
      da hilft es dir auch wenig weisse decals mit toner zu drucken ( wirklich opak ist der weisse toner auch nicht )- das geht mit entsprechenden transferfolien einfacher und billiger.
      kurz und knapp: mit einem laserdrucker kann man super decals für weisse auto drucken - wenn der lack aber dunkel wird ist das nicht das mittel der wahl...decaldrucker kosten im mittleren 5 stelligem bereich.

      Kann ich so nicht bestätigen....
      Wenn ich ein rotes Decal für ein dunkles Fahrzeug benötige, dann drucke ich das auf weißem Decal-Papier. Und dann deckt es auch vernünftig. Man darf allerdings nicht beim Papier sparen und sollte nicht immer das günstigste oder dünnste nehmen.

      Ich nutze übrigens einen 150€ Laserdrucker von HP.....und ich denke, dass ich mich damit nicht "verstecken" muss:

      f22t4000p101769n9_EbBWoxZN.jpg

      f22t4000p101769n10_XwqbeCSt.jpg



      Gruß
      Stephan
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten........

      Ihr findet mich auch hier:
      slotkaoten.de
    • Stephan

      klar , mit weisser folie gehen so manche sachen - dann brauche ich aber doch keinen weissen toner für 500 irgendwas Euro ?!
      zeig uns doch mal deine selbstgedruckten jägermeister - nur so als beispiel .-)
      was ich sagen will ist: wenn es so einfach wäre... ist es aber nicht
      letzendlich ist es aber die frage des anspruches an die decals - der eine so, der andere so
      wenn ich auswählen kann ob ich 20 euro für professionelle decals lege oder die hälfte für decals die mich in mehreren aspekten einschränken - ich wähle die "teure" variante. und es sind genug proffesionelle decals am markt sodaß man da keine experimente machen muss ( aber natürlich gerne machen kann wenn man lust drauf hat -aber sinn macht das in meinen augen eher nicht )
      Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
    • Klar, da antworte ich doch sehr gerne drauf.....

      1. ich nutze keinen weissen Toner. Habe ich nicht gesagt! Verdrehe hier bitte nichts.....und wo kostet dieser Toner 500€? Solche Kartuschen kosten um die 100€.....
      2. habe ich keine selbstgedruckten Jägermeister-Decals.....und auch nie gesagt, dass ich welche habe!!!!
      --> Die Jägermeister-Decals, die ich bisher verwendet habe, kamen zu erst von Decal-Doc / Tailormade-Decals.....und die waren absolut für die Tonne, da bei diesen eben genau so was vorkommt, dass sie nicht richtig decken und nach meinem Geschmack nicht gut zu verarbeiten sind. Und das hatte ich nicht nur bei den Jägermeister-Decals, sondern bei sehr vielen von diesem Anbieter.
      --> Verwende ich hingegen Decals von Milan (mtr32.com), dann lassen sich diese sehr viel besser verarbeiten und zudem decken sie Problemlos. Und zusätzlich kosten die Decals von Milan weniger als die von Decal-Doc.
      Hier geht es Dir um Qualität? Sorry, bei den professionellen Anbietern gibt es auch erhebliche Unterschiede.....und ich weiß genau, wovon ich rede, da ich inzwischen sehr viele ausprobiert habe.....und zwar weltweit. Und ich habe in den letzten Jahren weit über zweihundert Autos mit neuen Decals "beklebt"

      Und hier geht es mir auch nicht um einen Preisunterschied (eine Seite Decalfolie plus Druckkosten kenne ich selber), sondern um Sachen, die man eben nicht bei den üblichen Shops findet (wie die Sachen auf den 458ern oben).
      Frag doch mal in einem deutschen Shop an, was die Erstellung des LM2010er Aston Martin Startnummer 92 kostet. Und ich frage speziell nach diesem Auto, da ich diesen weltweit noch nicht gefunden habe.....
      Da wirst Du bestimmt graue Haare bekommen, was die Kosten betrifft.

      Und abschliessend......warum macht es keinen Sinn, Experimente zu machen? Das hier ist doch unser Hobby....hier wird viel gemacht, getan und ausprobiert. Warum nicht das Erstellen von Decals für die eigenen Bedürfnisse?
      Ich habe halt Spaß daran......dafür finde ich, dass Holzbahnen für mich keinen Sinn machen.....oder Reifen Schleifen.....oder "Superhighendtuning".

      Warum soll ich Unsummen in die Decals für eines der folgenden Autos investieren, wenn ich es auch selber machen kann?


      101_2150.JPG


      101_1905.JPG


      IMAG1428.jpg


      101_1943.JPG


      Viele Grüße
      Stephan
      Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten........

      Ihr findet mich auch hier:
      slotkaoten.de
    • oh ja, den preis vom toner habe ich falsch verbucht, mein fehler
      ich wollte aufzeigen, daß mit weisser folie enge grenzen gesetzt sind - daher die jägermeister als beispiel
      und ja, ich weiss was decalanfertigungen kosten - ist gar nicht so schlimm wenn man die richtigen leute kennt
      und wie du sagst ist es das wichtigste spaß zu haben bei der sache - von daher soll jeder machen was er für richtig und spaßig hält - sinn oder unsinn hin oder her ;)
      keinesfalls wollte und will ich deine decals/arbeit herabsetzen - ich finde toll was du da machst.
      was die holzbahnen und reifenschleifen angeht bin ich aber vollkommen anderer ansicht - aber jeder halt so wie er mag - da gibt es keinen anspruch auf richtig und falsch
      have a nice day
      Norman
      Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland