Umfrage zu einer Einsteigerklasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sascha_R schrieb:

      da fahren die Einsteiger doch wieder nur hinterher und verlieren die Lust an der Sache. Was zählt ist doch beim Rennen das Fahren Kopf an Kopf und die Reihenfolge vom Zieleinlauf wie man es optisch in dem Moment vom Rennen wahrnimmt, nicht wie es später auf dem Papier steht.
      Dass Anfänger, Einsteiger oder wie auch immer man die Menschen nennt, die gerade mit
      dem Slotracing allgemein oder mit einer bestimmten Klasse beginnen, häufig erst einmal
      hinterherfahren, dürfte in der Natur der Sache liegen, selbst wenn man diesen entsprechend
      gleiches Material zur Verfügung stellt.
      Auch der talentierteste Fahrer benötigt eine gewisse "Erfahrung", da beisst die Maus keinen
      Faden ab.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Werbung
    • Hedgehog schrieb:

      Hier ging es nicht darum irgendwelche Anfänger an die Bahnen zu locken, sondern ganz speziell Lust auf Flexi zu machen.

      Aurigarius schrieb:

      Das es hier nur um Flexis geht habe ich (und einige andere) scheinbar so nicht herausgelesen.
      Ich hatte es so verstanden daß erst mal überhaupt neue Leute willkommen wären mit egal was für Autos...vielleicht fängt man als kompletter Slot-Noob ja auch nicht mit einem Flexi-Car an...aber was weiß ich denn schon...

      So ganz unkommentiert möchte ich diese beiden Aussage nicht stehen lassen. Es geht vorwiegend um Flexis, aber nicht nur. Natürlich geht es in einem Flexi-Unterforum darum, die Flexi-Klasse attraktiver zu machen und neue Fahrer in die bestehenden Rennserien zu locken. Aber ich habe die Diskussion von Anfang an so verstanden, dass auch Clubs mit Holzbahnen, die noch keine Flexis fahren, von einigen positiven Eigenschaften der Flexis überzeugt werden sollen.

      Ich finde, dass Flexis nicht nur die typischen Autos zum Schnellfahren sind, sondern auch - bei entsprechender Motorisierung - gute Fahrschulautos für Sloteinsteiger (besser: Einsteiger in die Clubszene oder Rennserien) sind. Wer den Schritt von der digitalen Grundpackung, die im eigenen Keller aufgebaut ist, zu einem Club wagt, wird überrasscht sein, wie viel schneller die Clubfahrer sind. RTR Flexis haben für die Clubs, aber auch für die Fahrschüler, gegenüber Hartplastikautos einen deutlichen Vorteil: sie sind wesentlich robuster.

      Es kostet schon einige Überwindung, mit einem detaillierten Hartplastikauto an die Grenzen der Fahrphysik zu gehen. Wegen Überschreitung derselben kommt es immer wieder zum Einschlag in die Bande mit nachfolgendem Auffahrunfall. Bei einem Flexi entfällt diese Hemmung.

      Ob später der Weg in die schnellen Flexiklassen führt oder in eine Scaleklasse oder irgend etwas dazwischen, muss jeder für sich selber entscheiden. Das hängt bestimmt auch von den Rennserien ab, an denen der Club teilnimmt oder die in der näheren Umgebung gefahren werden. Wir Flexifahrer freuen uns über jedes neue Gesicht, dass durch eine Einsteiger-Flexiklasse an unsere Bahnen gelockt wird. Aber es ist genauso positiv, wenn die gleichen Einsteiger-Flexiautos, neue Fahrer zum Einstieg in einen Club, der überwiegend Hartplastik fährt, motivieren konnten.


      Sascha_R schrieb:

      Mal so ganz nebenbei, warum kommt eigentlich keiner von den alten Hasen, Profis usw. mal auf die Idee einen Rückschritt zu machen und sich mit einfachen Fahrzeugen mal mit einer breiten Masse zu messen.
      Tun wir doch. Der SAC Stolberg , die Jungs vom Speedway Hochmoor und auch Fahrer vom MRTU Uden fahren die Belgische Meisterschaft BPC mit. Dort wird mit genau dem Hawk7 Motor gefahren, der auch in den RTR Flexis verbaut ist. Von Rückschritt würde ich allerdings nicht sprechen. Die Rennen dieser Serie sind genauso spannend, wie unsere Rennen mit S16D oder 12er Motor. Und in der Regel gewinnen die Belgier. Nur, weil man auf der Heimbahn den stärkeren Motor fährt, ist man noch lange nicht der bessere Fahrer.

      Es gibt auch Flexifahrer, die bei 24-Stunden Rennen mit Hartplastikautos teilnehmen. Berührungsängste gibt es nicht. Wenn nicht mehr Fahrer aus den Flexiclubs an Hartplastikrennen teilnehmen, liegt das nicht an einer überheblichen Einstellung gegenüber langsameren Autos, sondern an einem Zeitproblem.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klenkes ()

    • Neu

      Ich habe soeben hier einen kleinen Bericht verfasst, der, wie ich finde, auch sehr gut in diesen Thread passt. Ich verlinke es hier nur nochmal für alle, die den anderen Thread sonst nicht so direkt lesen würden.
      www.SAC-Stolberg.de
      Deutschlands ältester Slotcar Racing Club
      bietet Flexi-Rennen für jedermann.
    • Neu

      Hallo,

      sehr schön zu lesen, danke für den Link.
      Ich habe mir gestern bei Slotkars meinen ersten Flexi (ein RTR) bestellt und bin schon ganz gespannt.


      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Neu

      Naja, eher ein zum Spaß Mitfahrer. Mal schauen...

      Der hier ist es: JK Cheetah 21 Deluxe Ma Courage RTR
      Im Shop leider nicht mehr gelistet. Aber mir musste das auch visuell gefallen. Typisch Scaler...
      Ja, ich weiß, JK21 ist nicht der Performer. Aber der Spaß wird schon nicht zu kurz kommen.


      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Werbung
    • Neu

      Hi Hedgehog,

      das JK 21 tuts, aber der Body nicht !

      warum hast Du nicht den slotkars.de/slotcars-rtr/4-fle…r-schwarz-orange/a-27638/ genommen ?

      tss... verstehe das nicht ? egal

      schönen 2. Advent noch

      Hein
    • Neu

      Hallo Hein,

      jetzt sei mal nicht so böse zu mir ;)

      Ist der Body nicht zugelassen oder nicht performant genug?

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Neu

      @Hedgehog nehme mal an, dass das der hier ist:

      google.com/search?q=JK+Cheetah…632#imgrc=ZzNcD2uW18yGZM:

      Passt schon! Bei dem noch nicht allzu hohen Speed sowie der eher technischen Bahn ist die Aerodynamik
      des Bodies zu vernachlässigen. Erlaubt ist die Karo auch! :thumbsup:

      Ansonsten sind dieser Audi

      slotkars.de/bodies/4-gtlm/hi-s…007-purple-weiss/a-26585/

      oder

      dieser Mercedes

      slotkars.de/bodies/4-gtlm/hi-s…-4-007-blau-gelb/a-27649/

      immer empfehlenswert.


      Gute Nacht
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Xesa ()

    • Neu

      Hallo Sven,

      eine gute Wahl :) und der Body ist ok,

      vor allen Dingen sieht der besser aus, als der Body in Bahnfarbe ;)

      Wo hast Du vor demnächst an den Start zu gehen ?
      Es grüßt Euch, Kalle
      vom http://www.sac-stolberg.de/
      Je weniger einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß
    • Neu

      Hallo Jörn, hallo Kalle,

      na dann bin ich ja beruhigt. Und zur Not wird später mal umgerüstet,
      falls ich denn überhaupt regelmäßig an den Start gehen sollte bzw. kann.

      @Kalle
      Starten werde ich wenn, dann in meinem Heimathafen slotfreunde.de
      Aber da sind wir aktuell erst einmal in der Vorbereitungsphase.
      Zu selten bin ich in Eurer Ecke, sonst käme ein Abstecher in Frage.

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Werbung
    • Neu

      Hedgehog schrieb:

      Hallo Hein,

      jetzt sei mal nicht so böse zu mir ;)

      Ist der Body nicht zugelassen oder nicht performant genug?

      Gruß
      Sven
      Sorry Sven,

      habe mich wieder mal über etwas geäußert, wo ich eigentlich nix zu sagen sollte ;(

      OKI vergess es einfach und mach Deine Erfahrungen :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      l.J. Hein
    • Neu

      Hedgehog schrieb:


      ;)

      Ist der Body ... nicht performant genug?

      Hast Du einen offenen Body bestellt? Wegen der durch den zerklüfteten Fahrer etwas schlechteren Aerodynamik fährt das Auto kaum schlechter, als die geschlossenen Karosserieformen. Der NO-Cup fährt fast ausschließlich die geschlossenen Formen (so weit ich die Bilder in den Rennberichten richtig deute). Im Westcup geht der Trend mittlerweile eher Richtung offener Body. Nicht, weil die schneller auf der Piste sind, sondern mit weniger Aufwand lackiert werden. Man muss halt nicht die Scheiben abkleben und auch keinen Fahrereinsatz reinbauen. Ein echter Vorteil ist das aber auch nicht, der Zusatzaufwand beträgt 5 Minuten. Gewonnen wird mit beiden Karosserieformen.
      Viele Grüße, Markus

      www.sac-stolberg.de
    • Neu

      Ja, der Body ist der offene. Wie gesagt, ich freu mich auf die Ankunft und werde berichten.

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Neu

      Hedgehog schrieb:

      Aber mir musste das auch visuell gefallen. Typisch Scaler...
      Hallo Sven,
      jaja immer das mit dem hübsch, kann ich schon verstehen.
      Kleine Warenkunde: JK-Custom-Boddies, Materialstärke 0.10, dann viel Lack, Farblack leuchtet erst richtig mit noch mehr weißem Endlack, am Ende noch den gesamten Decalbogen drauf gepappt, nein nein, nicht missverstehen, die sind wirklich schön.
      Aber eben auch schön schwer, ab 7gr und mehr kommen so zusammen, ohne evtl. Aussteifungen.
      NOC-Boddies sind dünner, 0.07, nur leicht vom Lack geküßt und den Decalbogen klebt man lieber auf den Slotkoffer, ab 4,5gr bekommt der NOCler Schnappatmung, 5gr da beginnt die"KRISE".
      Ist halt wie beim Menschen, das Gewicht darf nicht an der falschen Stelle sitzen.

      Ach ja, bevor Du mit deinem 21er auf die Bahn gehst, kontrolliere mal die Bodenfreiheit, Hinten haben die gern mehr als 1,5mm, Vorn entsprechend eurer Bahn.
      Ich weiß nicht ob bei eurer Queen die Litze flächenbündig zur Fahrbahn verklebt ist. ( Damals beim NSR-Jahresendlauf hab ich nicht geguckt, hab nicht geahnt das es mal Thema werden würde. )

      Grüsse, Lorenz
      E = mc² :bummm:
    • Neu

      Hi Lorenz,

      danke für die Hinweise. Sollte ich Spaß an der Geschichte und den Willen zum Battle mit Euch bekommen, dann kann ich noch aufrüsten.
      Aber ich darf ja die Scalekollegen nicht irritieren und den "typsichen Flexistyle" auf die Bahn stellen. Langsam weichklopfen...

      Bodenfreiheit hinten, dann einfach die Reigfen runterschleifen, nehme ich an.

      NSR Finale im Mai 2016, schon ganz schön lange her. Inzwischen beglückt uns auch eine neue Holzbahn.
      Litze flächig/leicht versenkt. Außer an Schadstellen, da leicht drüber, da müssen wir renovieren.

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Werbung
    • Neu

      Hedgehog schrieb:

      die Reigfen runterschleifen, nehme ich an.
      Hallo Sven,
      1. ja, auf ca. 1mm zum viel probieren, 0,8-0,7mm für Racetrimm, keine Angst wenn die Schleiferei daneben geht, die Auslieferungsräder sind iR. eh Schrott.

      Hedgehog schrieb:

      Litze flächig/leicht versenkt. Außer an Schadstellen, da leicht drüber, da müssen wir renovieren.
      2. ja, hier wirst Du einstellen müssen, Chassis auf die Bahn stellen mit Finger auf Leitkielmutter drücken, guckst Du Abstand Bahn zu Chassis, über 1mm: zu hoch.
      Mögliche Abhilfe: Leitkiel RedFox Cutdown oä. oder Chassis-Flügelende nach Unten biegen ( brrrrrrrr, das mach ich wenn nur im 10tel Bereich. )

      Hedgehog schrieb:

      NSR Finale im Mai 2016, schon ganz schön lange her
      3.ja, Kinder wie die Zeit vergeht.

      Grüße, Lorenz
      E = mc² :bummm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lines ()

    • Neu

      Hey Lorenz!

      Jetzt mit Bild... Zur Unterstützung der Erinnerung (in unserem Alter).

      Ach Mist, ich dachte, die Reifen würden schon ein wenig was taugen. Na mal sehen.
      Bei Bedaf brauche ich dann Tipps, was man auf Bahnen mit nur wenig Glue so als Gummi fährt.

      Leitkiele liegen genug rum.

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Neu

      Uiii, da isser ja

      IMG_20181212_150120_resized_20181212_030248330.jpg

      Flott und pünktlich ist das feine Fahrzeug bei mir eingetrudelt.

      Extra Dank an Kehlo für die Beilage eines zusätzlichen Reifensatzes!

      Viele Grüße
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.