Neuer Hersteller: Nonno Slot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Hersteller: Nonno Slot

      Ja, ich weiß. Der Titel ist irreführend bis falsch.

      Aber Nonno kündigt mit dem Abarth 2000 Sport Spyder nicht nur ein hochinteressantes Auto an, sondern so gesehen auch ein neues Themengebiet.

      Und vor allem: Er ist nicht aus Resine, sondern ABS-Plastik. Frage an die Experten: Könnte das 3D-Druck sein? Und wenn nicht: Für Spritzguss muss es doch eine gewisse Stückzahl sein, sonst wäre es kommerzieller Selbstmord, oder?
      nonnoslot.it/index.php
    • Werbung
    • Moin!

      Ich meine mich zu erinnern, in der COL gelesen zu haben, dass die Fahrzeuge im 3D-Druck entstehen.
      Bin jetzt nicht Zuhause, aber könnte später mal nachsehen, ob ich das auf anhieb finde.

      Gruß
      Martin
      _________________________________________________________
      Slot-Racing is Life. Anything that happens before or after...is just waiting ...
    • Moin.

      Meine Classic F1er von Nonno Slot bestehen außer der Resin-Karo größtenteils aus 3D-Druck Artikeln.
      Da traue ich Marco eher eine 3D-Druck-Karosserie zu, als ein Spritzling.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Ich konnte auch bei Letraslot keine weiteren Details zum Herstellverfahren erkennen. ABS als 3D Druckmaterial würde mich persönlich wundern, das wird typischerweise im Schmelzverfahren gedruckt und erzeugt die bekannte aber unbeliebte Blätterteigoptik.
      Was mich bei Nonno Slot verblüfft sind die Nettopreise. Das sieht alles noch vernünftig aus. Im Warenkorb taucht dann auf einmal die Mehrwertsteuer auf und der Preis bekommt noch eine unschöne Erhöhung.
      Gruss,
      Thomas
    • ;(
      naja - was er uns vor 2,5 Jahren geliefert hat, war ....
      da traue ich ihm allerhöchstens einen Hart-PVC Tiefzug Body zu

      oder es wurde eine altes T33/3 Werkzeug erodiert ... schaut mal nach Bildern von ihm und seiner Werkstatt, dann sollte klar sein was ich meine.
      Normal schreibe ich nichts über andere Hersteller, bin aber schwer enttäuscht, auch heute noch. Auf Ersatz für 4 defekte gelieferte Modelle warten wir noch heute.

      und als ich ihm schrieb das seine Modelle nicht anständig laufen, schrieb er folgendes;

      Hi MichealI am preparing the four bodies to replace.But it precise that the resin models are not made to do the races, it is notplastic ...if race wheels models you have to choose between the lexan section and metal.Marco



      äh bitte, das kann man vorher auch schon schreiben ... das man die nur ansehen oder mit 5 volt betreiben sollte.
      Ich wünsche euch viel Spaß bei den Lieferzusagen und der Abwicklung. Auf 9 bestellt und bezahlt und 3 geliefert habe ich keine Lust mehr zu.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • Klingt nach verhoben...

      Allerdings würde ich schon nach zwei Minuten stöbern auf der Webseite, also ganz allgemein gesprochen, eh nix anderes erwarten als den "üblichen" Resinepantscher, der seine Modelle gleich und ausschließlich RTR verkauft.
      Sieht zwar toll aus und weckt die Kauflust (so ging es mir bei ihm schon öfter), ist aber IMO ein schwerer taktischer Fehler. Da kann er nur verlieren. Das machen die Briten in der Regel geschickter. Zumal er wohl mit unschönen Tricks wie den nettopreisen arbeiten muss.
    • Morgen, das sieht doch alles sehr nach Spritzguss aus. Einzig der Motorhalter sieht nach einer 3D Druck Konstruktion aus. Vielleicht hat auch der Autor hier was vermischt..
      Karosserie: Da würde ich auch auf eine überarbeitete Spritzgussform tippen.
      Chassis: Zu dünne Wandstärken im Heck für ein 3D Druck, egal ob FDM oder SLS. Die Konstruktion der Vorderachsführung ist eindeutig für ein Spritzgusswerkzeug ausgearbeitet.
      Bleibt als 3D Druck noch übrig der Motorhalter (FDM, besser vielleicht SLS) und die Felgeneinsätze (SLA).

      Das mit den limitierten Stückzahlen könnte ja auch nur Trick sein, dass die Käufer schneller zu einer Entscheidung kommen. Funktioniert ja bei Revo Slot im Moment auch ganz gut :whistling: .

      Schade was man hier von Nonno Slot liest, ohne dass ich es anzweifle. Finde die Modelle trotzdem sehr schick.

      Gruß Alex
    • slottolution schrieb:

      Schade was man hier von Nonno Slot liest, ohne dass ich es anzweifle. Finde die Modelle trotzdem sehr schick.
      Moin.

      Meinen ersten Nonno habe ich direkt bei Marco gekauft.
      Da mußte ich einige Male quengeln, bis er dann endlich in die Pötte kam.
      Es dauerte 2 Monate bis zum Posteingang.
      Er mache das nebenberuflich in Handarbeit, und daher dauert es manchmal länger, wenn gerade ein erhöhter Kundenandrang ist.
      Ich kann das bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen, da ich selber Fahrzeuge zusammen baue und den Arbeitsaufwand kenne.
      Die Resin-Fahrzeuge sind keine Rennmaschinen und haben ihre technischen Schwächen.
      Die Vorderachsen stehen in der Luft, und die Hinterachsen klemmen in den engen Karosserien.
      Aber, bisher mußte ich fast alle handcraftet Cars nacharbeiten.

      Meine anderen Nonnos habe ich aus der eBucht, weil Marco wohl manchmal sein "Lager" etwas lichtet und dort anbietet.
      Das klappte dann problemlos, da die Fahrzeuge ja nicht noch gebaut werden mußten.
      Der eBucht-Preis war der Nettopreis ohne MwSt. und somit günstiger.
      Einfach mal von Zeit zu Zeit auf seine eBucht-Seite schauen, und dann ist zumindest die Abwicklung unproblematisch.
      ebay.de/usr/nonnoslot?_trksid=p2057872.m2749.l2754
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Hmmm...Bei so einem Whitekit könnte ich schwach werden.....erwarte bei Non "Noslot" (kommt halt nur auf Aussprache an :D ) eh maximal Teamslot oder Fly Qualität.....

      / Ralph