Carrera Neuheiten 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich kann das so nicht bestätigen. Die letzten 2 Jahre sind D124 gewaltig angezogen. D132 können nur noch DTM und wenige GT von der Stückzahl mithalten. Aber das kann man vermutlich nicht auf alle Händler gleich umlegen.
    • Werbung
    • SlotCarDreams.at wrote:

      Aber das kann man vermutlich nicht auf alle Händler gleich umlegen.
      Das denke ich auch. Ich vermute mal, bei dir bzw. in deinem Shop sind der Großteil eben Enthusiasten, die das Hobby ernsthaft betreiben.
      Keiner von meinen Bekannten / Freunden die nichts mit Slot-Cars zu tun haben wird deinen Shop, Frankenslot, Slot-Stop oder welchen Shop auch immer, kennen.

      Und der Familienvater der seinem Kids zu Weihnachten eine Bahn schenken will, kauft eben bei Amazon , MyToys oder beim Real um die Ecke.

      Gruß
      Martin
      _________________________________________________________
      Slot-Racing is Life. Anything that happens before or after...is just waiting ...
    • Kann mir kaum vorstellen, dass ein Ferrari FXX-K 1:32 ähnliche Verkaufszahlen produzieren kann wie ein DTM BMW 1:24.
      da hätte man eventuell doch weniger 1:32 Nebenmodelle neue Formen entwickeln sollen und statt dessen besser 2 neue 1:24er Formen (911 RSR & BMW DTM).
      Layout v8: 09.06.2018 - 29.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9 seit 28.07.2018: Bild
    • Die Zugkraft eines Ferraris würde ich nicht unterschätzen. Geh mal auf die Straße und frage wahllos hundert Leute, ich wette es können mehr mit einem Ferrari was anfangen als mit einem DTM BMW.

      Und Carrera wird seine Zahlen am besten kennen.

      Gruß
      Martin
      _________________________________________________________
      Slot-Racing is Life. Anything that happens before or after...is just waiting ...
    • Umpfi schrieb mal an anderer Stelle, dass weltweit betrachtet der schlechtest gehende D132 zigtausendfach höhere Stückzahlen erreicht, als der best gehende D124 - und ich bin geneigt, das ungeprüft zu glauben. Auch mangels Möglichkeiten, aber es erscheint mir absolut logisch. Zwar bin ich inzwischen mit einer einzigen Ausnahme nur noch an 124ern interessiert, aber der Rest der Welt mag nunmal die Kleinen lieber, so unverständlich das für viele einschließlich mir auch sein mag.

      Carrera produziert zudem nicht nur für den deutschsprachigen Raum, sondern für den weltweiten Markt. Egal ob im europäischen Ausland oder in Übersee, Carrera gibt es überall. Da war die Entscheidung für den Porsche sicherlich cleverer, als für den BMW - denn global betrachtet spielt die DTM nunmal eine erheblich geringere Rolle, als GTs im Allgemeinen und Porsche im Besonderen.

      Ich vermute sogar, dass Carrera die 124er nur noch aus Gründen der Firmengeschichte im Programm hält und auch weiter entwickelt. Klar, sie rechnen sich und sie bringen sicherlich auch Geld. Wäre es ein Drauflegegeschäft, wär die 124er-Sparte längst erledigt. Würde man diese Ressourcen aber an anderer Stelle einsetzen, würde sich der Gewinn vermutlich steigern lassen, auch wenn das zumindest am Anfang auf Kosten der eigenen Reputation ginge - aber die Welt vergisst schnell und wir paar Freaks mit unseren 124ern kann man in Hinblick auf den Weltmarkt getrost ignorieren. Wir spielen für das Überleben von Carrera kaum eine Rolle, auch wenn einige das gerne glauben würden.

      Von daher sollte man froh und zufrieden sein, dass überhaupt noch Neuheiten erscheinen und es auch in 2019 wieder ein paar neue 124er gibt, die der geneigte Sammler und Hobbyist erwerben kann. So schick ich die BRM-Autos auch finde und so performant die Scaleautos auch sein mögen - ich mag die 124er Carreras trotzdem und sie würden mir fehlen, wenn es sie gar nicht mehr geben würde.
    • Werbung
    • Ich glaube wir müssen uns damit abfinden, dass 124er unter special Interest laufen und die Absatzzahlen deutlich niedriger sind, als bei den 132ern.
      Ich wäre auch nicht auf die Idee gekommen, eine GruPa in 124 für das doppelte Geld zu kaufen. Diejenigen, die dabei bleiben und nicht nur an
      Weihnachten 2 Wochen die Bahn aufbauen, wandern oft in Richtung 124er und dann weiter zu Metallchassis, aber ohne Zahlen zu kennen, vermute
      ich einfach mal, dass es nur ein Bruchteil ist. Das spiegelt auch das Angebot der offline Läden wieder. Viele haben ausschließlich 132er und selbst bei
      meinem Lieblingshändler stehen in den Regalen (wenn man das so nennen will) ungefähr 5 mal so viele 132er wie 124er. Ich gehe mal davon aus, dass
      es dafür wirtschaftliche Gründe gibt.

      Die üblichen Verdächtigen, bei denen Wir Autos und Teile kaufen sind meiner Meinung nach nicht repräsentativ für den Absatz von C Autos. Wurde
      auch weiter oben schon so geschrieben.
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß
    • Aber das hat auch diesen Grund. 2019 wird es an die 30 D124 geben...D132 um die 60 herum.
    • Mich wundert, dass keiner was zu den Zahlen der First sagt. 500.000+ Packungen
      in zwei Jahren, davon dürften D132, Evo und D124 zusammen nur träumen. Das
      ist, womit Carrera Geld verdient. Wenn man noch die Go dazu nimmt ...

      VG
      Thomas
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • slot-xtreme wrote:


      davon dürften D132, Evo und D124 zusammen nur träumen. Das
      ist, womit Carrera Geld verdient.
      D124 sowieso und auch D132 sind die Nischen in der Nische......
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Werbung
    • Das Verhältnis 132er zu 124er ist knapp 10:1, daran kann man sehen, das 124 nur eine Nische ist. Geh mal in ein normales Spielwarengeschäft: Von denen, die Digital 132 haben, haben keine 5% auch 124er. Lohnt nicht. Hier im Sauerland gibt es im Umkreis von 50-70 km KEINEN Spielwarenhändler, der 124er führt...
      Die wenigsten Carrera-Fahrer sind im Forum. Da gibts die Bahn zu Weihnachten und von Januar bis November ist sie wieder weg...
      Die 124er, zu denen ich (und das fast ausschließlich) auch gehöre, müssen in Zeiten des Kostendrucks schlichtweg zufrieden sein, das halt nur 1 Model p.a. kommt. Und wenn es nächstes Jahr dann doch der DTM BMW ist, sollten alle glücklich sein.
      Immerhin hat Herr Stadlbauer auch gesagt, das die 124er eine enorme Steigerung hatten. Von wenig enorm mehr ist nicht unbedingt viel... (so wie eine Schwalbe noch keinen Sommer macht...). Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Dann fahren wir in Eickelborn (bei Lippstadt) in der nächsten Zeit halt weiterhin den Porsche 911 GT3 - Cup, DTM nur mit MB und Audi und Classic mit den bisherigen Autos. Dann kann man wenigstens die bestehenden Autos auf Vordermann bringen...
      Gruß

      Michael

      :auto15: :fahrer:
      „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“
    • in jeder Branche werden Indexes an eine neutrale Stelle gesendet und dort ausgewertet.
      Das ist bei Industriegasenherstellern, wie Brauerein und auch in der Spielwarenbranche so üblich.

      jeder hat dann die Liste und sieht Zahlen, jeder kennt nur seine und vermutet das ist der andere.

      Knipsermichel wrote:

      das die 124er eine enorme Steigerung hatten
      sofern BRM da mit macht, is ja freiwillig, vermute ich fast Hr. Stadlbauer hat die Zuwächse von BRM mit seinem Absatz verwechselt. ;)
      wir und das mag bei anderen Händlern auch anders gelagert sein, haben die vierfache Menge an BRM vs. D124 versendet und das Interesse am Escort schlägt alle NSU, 1000TCR und Mini.

      zudem werden Stückzahlen verkaufter Modelle - egal welche - absolut überbewertet. Den Einzelhändler interessiert das doch gar nicht. Das ist ein einmaliges Geschäft mit großen Aufwand von der Bestellung, einlagern, verpacken und bis das gute Stück am Ende bei Kunden ist. DHL, Hermes und Co. freuen sich über kiloschwere Pakete - der Händler nicht, weil unterm Strich bleiben keine Hand voll Euros - ich meine jetzt deren 5.

      Man muss den Trend erkennen und die benötigten Ersatzteile der jeweiligen Modelle in Menge auf Lager haben.
      Lieber halt nur 80 Cent an nen Satz Tütenreifen verdient, davon aber jede Woche 25 von jeder Type, da ist mehr verdient und ich habe schöne kleine leichte Maxibriefe.

      Neue Modelle verkaufen sich nur 14 Tage lang und da nur beim Erscheinungsdatum, die paar einzelnen übers Jahr kannst vergessen. Nimmt man zwar mit, aber das war es dann auch schon. Problem ist eher wie im Falle BRM welche zu bekommen, diese Woche gingen wir komplett leer aus von der deutschen Lieferkette her.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • @slotmike Das glaube ich Dir gerne, wenn BRM zur Zeit die 4-fache Menge verkauft. Sind ja auch schön, die Autos.
      Aber wenn Carrera von einer enormen Steigerung, sprechen wir mal von 5-10% mehr, spricht, sind das bei bisher 20 Stück
      verkauften Modellen bei einem Händler, dann 21 oder 22 Stück. Der Händler hat in der Tat bei dem Niveau nicht wirklich
      was davon...
      Gruß

      Michael

      :auto15: :fahrer:
      „Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.“