Projekt HelDa-Schleife

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umfrage: Hälfte der Deutschen wünscht sich einen 3D-Drucker
      ke-next.de/3d-druck/umfrage-vo…chelt-elektronik-130.html
      Gruß,
      Dominik
    • Werbung
    • ...nach einer Umfrage im Auftrag von Reichelt Elektronik. :rolleyes:

      Ein Schelm, wer böses dabei denkt. :D

      Aber ich geb zu, dass ich sowas auch schick fänd, mir jedoch leider der Zeitaufwand zu groß ist, mich da einzuarbeiten, zu experimentieren, Erfahrungen zu sammeln und ausreichend intensiv damit zu beschäftigen.
    • Helmut56 wrote:

      Wenn ich die Tankplätze nebeneinander lege, wäre es dann sinnvoll die Boxengasse um 1 Schiene zu kürzen?
      Und wenn wo? Vor oder nach dem Tankplatz.
      Wenn du die überhaupt kürzt, dann vor der PSAU.
      Dahinter brauchst du Platz, damit hinter einer PSAU auch mal zwei Autos tanken können.

      Helmut56 wrote:

      Ist bei den normalen Anschlussschienen und den Schienen mit den Richtingspfleilen darauf ein Unterschied?
      Mit Pfeilen versehen sind die Adapter Units (AU), die mit W+ Ladestationen DD, PT und Startampel kommen. Der Pfeil ist da drauf, damit an den Anschlüssen an den Seiten die Polarität stimmt. Bis auf die Anschlüsse ist das ansonsten eine normale SG.

      Helmut56 wrote:

      Dann hätte ich auch die Möglichkeit die Startampel noch dahinter zu setzen. Zur Zeit fehlt mir dort eine Gerade damit die Ampel passt.
      Die Startampel kommt zwar mit einer AU, kann aber auch ohne direkt an den Bahnstrom angeschlossen werden.
      Einfach Boxenkabel unten in den Slot stopfen und an den Kontakten der Ampel anschliessen.
      Dasselbe funktioniert auch bei DD und PT.
      Bleiben sie dunkel, stimmt die Polarität nicht.

      Schöne Bahn, Helmut!
    • helmut56 wrote:

      Die Bahn bekommt natürlich auch noch Leitplanken dort wo es nötig ist. Ich hatte ja anfangs meine Grundausrüstung gebraucht gekauf. Nun habe ich gemerkt, dass die beiliegenden Leitplanken sehr spröde sind und verdammt leicht brechen.
      Diese möchte ich nicht mehr einbauen. Aber Ersatz ist schon bestellt.
      Einen Teil der Umrandung möchte ich mit Mauer und Fangfzäunen im 3D-Druckverfahren ausstatten. Der nötige 3D-Drucker zur wird aber erst unterm Tannenbaum liegen und dann ist wieder erstmal Erfahrung sammeln angesagt.
      Die Carrera Leitplanken härten relativ schnell aus, so ist mit denen nach einigen Jahren nach nicht mehr viel anzufangen. Ich hab das damals daran gemerkt, als die ersten Fahrzeuge durch die Leitplanke gebrochen sind...
      Ich bin auf die Frankenslotvariante umgestiegen und hab meine 40m Bahn fast vollständig umschlossen - ich möchte es nicht mehr missen! Das sieht soviel besser aus!*
      Der einmalige (Mehr)Aufwand ist natürlich da, aber nach dem fünften Pfosten, geht einem die Arbeit ganz flott von der Hand. Mit zwei Wäscheklammern oder so wie ich - zwei etwas größeren Klemmen aus dem Modellbaubereich geht das recht fix.

      Aus einem 3D Drucker bekommt man so eine detaillierte und weiche Leitplanke nicht hin.

      *Ansichtssache - aber das ist ja auch nur meine persönliche Meinung!
      Ist der Tag nicht Dein Freund, dann ist er Dein Lehrer.

      [Blocked Image: http://www.drivenet.de/aco/Pics/4nascars800.jpg]
    • Frankenslot bitte nicht kleben!
      Sondern mit Gürtellochzange passend Löcher stanzen und mit silbernen Kabelbinder anbringen.
      Hat auch den Vorteil das man direkt an der Strecke arbeiten kann, was beim kleben wirklich umständlich ist.
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild

      The post was edited 1 time, last by kalgani ().

    • Werbung
    • Dem kann ich voll zustimmen. Speziell wenn die Platte nicht ohne weiteres begehbar ist und man nicht überall hinkommt ist kleben nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Die Gefahr, dass sich einzelne Klebepunkte nach Einschlägen lösen, ist relativ groß, auch weil kaum ein Kleber wirklich vernünftig an dem weichen Material der FS-Leitplanke haftet.

      Die Kabelbinder-Variante hat den Vorteil, dass sich nichts mehr unbeabsichtigt lösen kann und die Verbindungen dauerhaft sind, ganz egal wie oft ein Auto an derselben Stelle auch einschlägt. Dabei ist sie nahezu unsichtbar - und das, was man sieht, sieht gut aus (sofern man farbgleiche, silberne Kabelbinder verwendet, die es im 100er-Pack z.B. beim großen A gibt).
    • Ich hatte die Leitplanken mit Pattex-Sekundenkleber geklebt. Beim Festaufbau nicht einfach, kann ich nachvollziehen. Bei mir haben die geklebten Leitplanken mehrere Auf- und Abbauten ohne Probleme überlebt. Hab mich jedoch inzwischen von den Leitplanken getrennt, da die fixen Halter dann beim Layout-Wechsel nicht mehr optimal am Randstreifen einzuclipsen waren. Außerdem sind mir die Leitplanken für 1:32 zu hoch. Hab da jetzt eine andere Lösung.
      MfG Olaf

      -----------
      2019 wird das Jahr der Gartenbahn:
      Erster fertiger Streckenabschnitt: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten!
      Erste Runden auf der fertigen Strecke: Borussia-Ring 4.0 - Ja, es geht in den Garten!
    • Werbung
    • Vielen Dank für die Fotos.
      Werde mir mal ein paar meter davon bestellen. Sieht bestimmt klasse aus. <3

      Auch ich war nicht ganz untätig und habe etwas an der Bahn weitergearbeitet.
      Unterschränke sind nun montiert damit genug Stauraum ist. Zwischen den 2 Schranken kommt noch eine kleine Vitrine hin.

      Ein paar Leitplanken habe ich nun auch montiert. (Natürlich habe ich mal wieder unterschätzt vieviele Meter da zusammen kommen.
      Und die Deckenleuchten sind nun auch fertig . :thumbup:


      Gruß Helmut
      Files
    • Hmm, vom reinen Zeitaufwand würde ich jede Wette eingehen, dass ich mit der Klebevariante schneller bin, als mit der Kabelbindervariante.
      Auf meiner Strecke kann ich nicht beobachten, dass sich die Leitplanken von den Pfosten lösen - selbst in den höherfrequentierten Einschlagzonen...
      Der beigelegte Sekundenkleber macht seine Sache recht ordentlich.
      Allerdings ist die Kabelbindervariante flexiber beim neuen Aufbau, wenn die Abstände der Pfosten angepasst werden müssen. Bei der geklebten Version sieht man danach die alte Position auf der rückwärtigen Leitplanke recht deutlich an den weißen Ausdünstungen des Sekundenklebers...
      Ist der Tag nicht Dein Freund, dann ist er Dein Lehrer.

      [Blocked Image: http://www.drivenet.de/aco/Pics/4nascars800.jpg]
    • Vier Löcher stanzen und zwei Kabelbinder ziehen und abschneiden, fertig.
      Kein Warten auf den Kleber, kein weiteres fixieren, kein Kleber an Händen, Bahn oder sonstwo wo er nicht hingehört.

      Helmut sollte einfach beides mal probieren.
      Dann kann er für sich die passende Methode auswählen.
      Layout v8: 09.06.2018 - 28.07.2018: softyroyal.de/?t=18874e62
      Layout v9: 29.07.2018 - 01.05.2019: Bild
      Layout v10 seit 02.05.2019: Bild
    • Werbung
    • Also nachdem ich die Fotos gesehen habe, würde ich mich eher für die Kabelbindermethode entscheiden. Gäbe mir das bessere Gefühl.
      Leider konnte ich noch nicht bestellen.

      Habe die Banden und zubehör nur bei Slotcar-Factory gesehen. Und die sind wohl im verdienten Weihnachtsurlaub.
      So muss ich mich noch gedulden. Aber derweil ist ja noch genug anderes an der Bahn zu frickeln.

      The post was edited 1 time, last by Helmut56 ().

    • Hallo zusammen,

      am Wochendende habe ich die Zeit gefunden meine Bahn endlich mal ausgiebig zu Testen.
      So habe ich mit Unterstützung meines Enkels so manche Stunde im Slotrausch verbracht und wir hatten so richtig Spaß bei unseren Battels. :thumbsup:

      Ich denke noch einige kleine Änderungen in der Höhe und die hochgebauten Streckenteile können sauber auf Holz gelegt werden.
      Die Boxengasse muss ich noch irgendwie mit einer Kreuzweiche verbessern.

      Hier mal ein paar kurze Impressionen unseres Testtages in einem kleine Youtube-Clip

      Ich bedanke mich nochmals für die bisherige Unterstützung und wünsche allen ein friedvolles Jahr 2019. 8)
    • Hallo Zusammen,

      ich brauche mal wieder eure Erfahrung und euren Rat.

      bislang hatte ich eine Zweispurige Pitlane wo auch die Tankplätze nebeneinander lagen (siehe Fotos weiter oben)
      Nun möchte ich die Tankplätze hintereinander legen und eine feste Kreuzweiche zwischensetzen. Leider benötige ich dann die Länge von einer Geraden mehr was zur Folge hat, dass vor der 1. Weiche keine ganze Gerade mehr platz findet.

      Nun hatte ich die Idee die Boxengassenabfahrt schon vor der letzten Kurve mittel Weiche über 2 Schienen und einspurige Zufahrt zu realisieren.
      Bevor ich nun fleißig meine Schienen auseinander schneide meine Fragen: Würde eine lange Zufahrt in euren Augen Sinn machen? Welche Variante würdet ihr wählen?

      Und noch gleich 2 Fragen hinterher:
      Gäbe es eine Möglichkeit die gesammte Boxengasse mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung zu belegen?
      Und Allgemein zu Boxengassen: Wie verhält es sich dort mit Zusatzeinspeisungen?

      Ich wäre für Tipps und Meinungen sehr dankbar!
      Gruß Helmut
      Files
    • Ich finde eine lange Zufahrt cool.. habe ich selber ..

      Ja gibt die Möglichkeit... ich habe leider immer noch nicht so ganz verstanden wie das geht... aber vielleicht teilt ja hier jemand sein wissen