Carrera Digital Ghost Car Controller

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Carrera Digital Ghost Car Controller

      Nachdem das Thema "Ghost Car Funktion für Fremd-Decoder" gerade wieder aktuell ist, wollte ich mal meine persönliche Lösung des Problems vorstellen.
      Ist jetzt nix Besonders, aber vielleicht lässt sich der/die eine oder andere ja dadurch inspirieren...

      IMG_20181110_213225565.jpgIMG_20181110_213250239.jpgIMG_20181110_204548507.jpg

      Im Prinzip ist das ein "normaler" kabelgebundener Carrera Digital Controller - Schaltplan findet sich z.B. hier - mit folgenden Modifikationen:

      • Statt einem Schiebepotentiometer wurde ein Dreh-Poti eingesetzt, das ist aber Geschmacksache und war v.a. dem leichteren Einbau geschuldet.
      • Statt einem 10k "Vorwiderstand" zum Poti wurde ein 12k Widerstand verwendet - dadurch kann ich den ganzen Bereich des Potentiometers verwenden - mit 10k war bei ca. 75% schon "Vollgas", mit 15k bin ich über Stufe 12 von 15 nicht hinaus gekommen. Das hängt aber in erster Linie wohl vom verwendeten Poti bzw. Bauteiltoleranzen ab, d.h. am Besten ausprobieren.
      • Der Schalter links oben unterbricht die Leitung von V+ (Rot) zum Poti, dient also als "Stopp"- bzw. "Chaos"-Schalter für's Ghost Car, ohne die Poti-Einstellung ändern zu müssen. Korrekterweise sollte man dann wohl die Leitung (Gelb) auf Masse legen, scheint so aber auch zu funktionieren...
      • Der Schiebeschalter in der Mitte legt den "Weichenknopf" (Grün) wahlweise auf den Taster links oder eine handelsüblich Blink-LED (rechts, wenn man's erkennen kann). Die Einstellung mit manuellem Taster dient z.B. zur Codierung bzw. zum Testen. Schiebt man den Schalter nach rechts, so wird abh. von der Frequenz der Blink-LED (bei der verwendeten ca. 2 Hz) die "Weichentaste" aktiviert. Das ist jetzt zwar kein "zufälliges" Weichen-Schalten, nachdem die Rundenzeit des Ghost Car aber i.a. kein exaktes ganzzahliges Vielfaches der Periodendauer der Blink-LED ist und auch variiert, ist es trotzdem schwierig vorherzusagen. Beim "Hinterherfahren" habe ich jedenfalls - subjektiv - keine großen Unterschiede zum Verhalten des regulären Carrera Ghost Car feststellen können. Nachdem die LED durch's Gehäuse rausgeführt wurde dient sie auch gleich als Statusanzeige, in welcher Position sich der Schalter gerade befindet - klassischer Doppelnutzen :) .
      Größter Vorteil gegenüber dem "normalen" Ghost Car Betrieb ist für mich, dass ich über das Dreh-Poti die Grenzen viel besser ausloten kann als über die Programmierung mittels Handregler. Das ist aber natürlich subjektiv. Des weiteren funktioniert das ganze problemlos und ohne Modifikationen mit regulären D124/D132-, D143 und Carson-Dekodern für Scalextric-Umbauten (ursprünglicher Einsatzzweck).

      Nachteile gibt's natürlich auch:
      • Nachdem das im Prinzip ein "normaler" kabelgebundener Regler ist, lassen auch nur die IDs 1-6 zuweisen. D.h. beim Weichenschalten über die Blink-LED fährt das Fahrzeug auch in die Boxengasse, und wenn man die CU im Tankmodus betreibt wird auch Sprit verbraucht.
      • Die Startsequenz der CU funktioniert nicht mit aktivem Ghost Car D.h. beim Betätigen der Start-Taste der CU bleibt das Ghost Car zwar stehen, drücke ich dann nochmal die Starttaste dann erkennt die CU einen Fehlstart. Während der Startsequenz muss ich daher das Ghostcar "stoppen" (Schalter links oben), und dann manuell wieder starten. Das ließe sich wohl nur durch zusätzliche Verkabelung und Auslesen des Bahnprotokolls in den Griff kriegen, für dieses einfache, "analoge" Projekt habe ich aber darauf verzichtet.
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems

      The post was edited 4 times, last by tkem ().

    • Werbung
    • Colle Sache. Hast du ne Idee wie man die Nachteile korrigieren kann?

      Weißt du wieso normal Ghostcars nicht in die Box fahren?

      EDIT: Ich meine, für das Startproblem kann man doch nen Adruino programmieren, der die Strecke auswertet und Start nicht sendet..

      Wobei, man den dann gleich als Kontroller nehmen kann oder? Drehpoti an den Adruino und fertig? Hat das schon mal jemand gemacht?

      The post was edited 1 time, last by heathunter86 ().

    • heathunter86 wrote:

      Weißt du wieso normal Ghostcars nicht in die Box fahren?
      Weil die Pitlane-Weiche anhand der Fahrzeug-ID erkennt, dass es sich um ein Ghost-Car handelt, und dann nicht schaltet, wenn mich mein Gedächtnis nicht im Stich lässt...
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems
    • Wird die ID über die Diode übertragen?
      Also müsste man da die Diode modifizieren?

      Quasi das Fahrzeug auf einen Slot programmieren und es über die Diode ID 7 übertragen lassen. Geht das?
    • heathunter86 wrote:

      EDIT: Ich meine, für das Startproblem kann man doch nen Adruino programmieren, der die Strecke auswertet und Start nicht sendet..

      Wobei, man den dann gleich als Kontroller nehmen kann oder? Drehpoti an den Adruino und fertig? Hat das schon mal jemand gemacht?
      Wie bereits gesagt - ich wollte das möglichst einfach (analog) halten, und kein Megaprojekt draus machen :)
      Zusätzlich das Bahnsignal abgreifen, decodieren, und dann mit einem Microcontroller entsprechend die Controller-Leitungen steuern - ja, das wäre wohl der Weg!
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems
    • Und wenn ich das hier lese ist das auch kein Mega Projekt:

      wasserstoffe.de/carrera-hacks/protocol-decode/index.html

      das ist doch schon alles drin um das Bahnsignal auszulesen..


      ^^ Ich überlege gerade an genau dem selben Problem.. und dann finde ich deine Beschreibung.. und der Schaltplan ist ja auch super einfach..


      zusätzlich nen Arduino, zwei Widerstände, ne Diode und nen Relais, was nur Gas gibt, wenn die Strecke frei ist.
    • Werbung
    • heathunter86 wrote:

      Mega Projekt:
      ist alles, was sich nicht an einem verkaterten Nachmittag realisieren lässt (unterschätze das Thema "Gehäusebau" nicht) :)
      Aber wie eingangs erwähnt - ist jetzt nix besonderes, und bin auch nicht großartig stolz drauf (obwohl, das mit der Blink-LED war schon ein ziemlicher Geistesblitz :) ) - wenn's jemanden inspiriert, darauf basierend was noch viel cooleres zu basteln freut's mich - bin schon gespannt!
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems

      The post was edited 2 times, last by tkem ().

    • Auf jeden Fall ne coole Geschichte. Ich werde deinen Post mal zum Anlass nehmen, dass mit dem Microkontroller auszuprobieren. Welche Wiederstände und Potis ich brauche hast du ja schon rausgefunden.

      Wenn mir jetzt noch jemand das mit den Weichen erklären könnte :)
    • heathunter86 wrote:

      Wenn mir jetzt noch jemand das mit den Weichen erklären könnte :)
      slotbaer.de/carrera-digital-124-132.html
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems
    • Slotbaer wrote:

      Die Autos kommunizieren über eine Infrarot Led mit den Weichen und dem Rundenzähler. Jedes Auto sendet ständig mit einer festen Frequenz. Das Auto am ersten Regler mit 15,625kHz, das am zweiten Regler 7,8125, das am dritten mit 5,208 kHz usw.. Die Ghostcars identifizieren sich mit der Frequenz für Auto Nummer 7 und das Pacecar mit der Frequenz für das Auto mit der Nummer 8. Die Signale haben ein Impuls-Pausenverhältnis von 50:50.
      Also so wie ich das damals verstanden habe, erkennt die Pitlane-Weiche anhand der Frequenz das Ghost Car (ID 7), und schaltet dann einfach nicht, egal ob sie jetzt das Kommando (virtueller Weichenknopf) kriegt, oder nicht. Kann mich aber natürlich auch täuschen...
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems
    • Werbung
    • Das ist nicht gut, denn wenn man dann in das Auto eine Schaltung baut, welche die Frequenz ändert, funktionieren auch die Rundenzähler nicht mehr.

      Also müssten die Weichen manipuliert werden. Sodass sie auch andere Autos sperren.

      Gibts da Material? Ne eigene Weichenschaltung?
    • Was hier auch machbar wäre, wäre eine Schaltung welche IDs 1-4 erkennt und dann die Weiche für kurze Zeit deaktiviert.
      Hat jemand dazu Ideen?
    • wasserstoffe.de/carrera-hacks/infrarot-erkennung/index.html

      da ist es doch..

      ich würde sagen alle Ideen zusammen für Ghostcars mit Zeitmessung ..

      Interessiert jemanden die Umsetzung?
    • Werbung
    • Karsten B wrote:

      Leider bin ich ziemlicher Laie.
      Na, dann sind wir ja schon zwei ;)

      Ich hab keinen Vorwiderstand verbaut, hängt aber wohl von den LEDs ab. Meine vertragen laut Datenblatt bis zu 14V Betriebspannung. Im Zweifelsfalle einfach mal zwei (oder besser drei?) ordern und probieren...
      Open Lap - Slot Car Race Management App for Carrera(R) Digital 124/132 [Google Play][App Store][Web]
      carreralib - Python interface for Carrera(R) Digital 124/132 slotcar systems
    • New

      hihi. Macht aber nix (Das Laie sein). Habe schon einiges nachgebaut. Dank der Anleitungen hier im Forum klappte das immer ganz gut.

      Ich nehme mal an, eine Bauanleitung zwecks Boxenweiche sperren gibt es nicht oder? Leider ist das Herleiten einer Schaltung vom Wasserstoffemann für mich nicht ersichtlich.

      Grüße :)
    • New

      IDs.

      Wenn ich den hier im Thread beschriebenen Ghost-Regler nachbaue fährt das Auto selbst, fährt aber vielleicht in die Box, da es ja ne ID 1-6 hat und nicht die 7. Deswegen müsste die ID(s), wo diese(r) Autonom-Regler angeschlossen ist/sind für die Box gesperrt werden. Wäre wohl machbar laut Posts weiter oben.