124 LMP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In seinem Eröffnungsbeitrag schreibt Kipfi, dass er sich gerne einen OpenClass-Renner aufbauen würde und in seinem zweiten Beitrag, dass auch ein Bausatz denkbar wäre, wenn er keine fertigen LMPs findet. Woher nimmst du also die Info, er hätte keine Bastelerfahrung und weshalb argumentierst du so... naja, so leidenschaftlich gegen sein Vorhaben, ein LMP auf seiner Digital-Strecke einsetzen zu wollen? Vielleicht möchte er damit ja gar keine Rennen, sondern einfach nur gegen die Uhr fahren und - für sich alleine - Spaß damit haben?

      Er stellt hier eine einfach Frage und bekommt als Antwort primär lass es, das kannst du nicht, das funktioniert bei dir nicht, das gibt es nicht und so weiter. Vermutlich soll er damit vor Schaden (aber damit auch vor eigenen Erfahrungen) bewahrt werden und diese Ratschläge sind - im Grunde - sicherlich gut gemeint... aber persönlich finde ich das eine recht heftige Art, helfen zu wollen, ohne den TE näher zu kennen und zu wissen, was er kann, was er sich zutraut und welche Erfahrungen er gerne sammeln möchte.
    • Werbung
    • Ich möchte mal so sagen, wir interpretieren und philosophieren beide, Vau Acht, ob der Motive, Erfahrungen und Kenntnisse, die "kipfi" so hat.

      Die Art der gewählten Fragen liest sich jedoch für mich so, dass meine Lesart mutmaßlich richtiger sein könnte, denn sonst hätte man, hört sich böser an als es ist, gar nicht fragen müssen.

      Ich bin der allerletzte, der hier im Forum irgendwen nicht beglücken möchte oder ihn abqualifiziert. In diesem ganz speziellen Fall ist das potentielle Enttäuschungspotential jedoch so gewaltig und die notwendige Technikkompetenz so hoch - es soll bzw. muss ja auch noch digitalisiert werden - dass "eine recht heftige Art, helfen zu wollen" mir absolut geboten erscheint, um die damit verbundenen Schwierigkeiten, den Bau und Betrieb betreffend, deutlich zu machen.

      Also Kipfi, wenn du noch mitliest und MEINE Sicht vielleicht nicht ganz so falsch ist, und du trotzdem noch Interesse hast, schreib mir eine PN, dann können wir gemeinsam mal über die Wege philosophieren, die beschritten werden müssten, um am Ende ein Produkt in den Händen halten zu können, welches dich glücklich macht.

      rednax
    • Oder in die Vergangenheit schauen und Gruppe C fahren. Da gibt es jede Menge Bausätze, gebrauchte Fahrzeuge, fertige Fahrzeuge diverser Hersteller sowie Mini Z Karos
      "Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!"

      Circuit les Bruyére
      Krengelspeedway Dinslaken
      DIN-Ring Dinslaken
    • Oder versuchen, mal einen Porsche RS Spyder und einen Audi R10 in der Bucht zu ergattern
      und die um den Kurs zu jagen. Da dürfte der finanzielle Einsatz grundsätzlich überschaubarer
      sein. Erwischt er welche aus der Exclusiv-Reihe mit Art-Nr. 202xx, lässt sich der Decoder
      leicht nachrüsten.

      Alternativ den BMW V12, den Audi R8 und Porsche aus der Exclusiv-Baureihe mit den Art-Nr.
      204xx und mit denen Bastelerfahrung beim digitalisieren sammeln. Da die nicht für den De-
      coder vorbereitet sind und noch die alte Technik drin haben, für mich ein Mittelweg.

      Den Schritt zu GFK, Metallchassis, etc. gibt es danach immer noch.
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Bye the way, in der Bucht wird gerade ein Carrera-124-Audi R10-Deckel für 45€ angeboten. Hat aber nun einmal kein Dach. Aber stabil wäre er.

      Ein generelles Problem besteht jedoch darin, dass Digital-124 ja 18D-Motore nutzt, ein solcher müsste zwar unter die Carreradeckel unterzubringen sein, inwieweit das jedoch bei der Realisation einer vorbildgerechten Fahrwerks- und Karosseriehöhe noch klappt, weiß ich auch nicht. Die 18D-Problematik und GfK-Karosserien will ich gar nicht anschneiden, da hilft wohl nur aufschneiden, Grinz...

      rednax
    • Hallo miteinander,

      also zunächst nehme ich so schnell keinem etwas übel, jeder hat seine Meinung und nach der habe ich ja gefragt :).

      Ich glaube, dass die slot fabrik mit der Bentley Karosse am ehesten das trifft was ich suche oder mir durch den Kopf geht.

      Ich denke auch, daß ist ein vertretbarer Preis.

      Vllt wird es am Ende auch der schwarze Z4 von Scaleauto.
      Aber eig hab ich ja auch schon zwei GT renner.

      Muss ich mal schauen, vllt kann ich auch mal irgendwo ein 124 Fahrzeug Probe fahren einer anderen Marke.

      Grüße Kipfi

      PS: Vielen Dank für die Aufklärung und absolut ehrliche Meinung ;)
      Ducati verrückter Slotcar Racer...
    • Werbung
    • Die Aussage das die 1:24er LMP zu breit sind kann ich nicht bestätigen . Im Raceway Park Siegburg fahren wir seit Jahren eine Serie mit gestellten Carrera LMP . Die Serie nennt sich zwar ootb aber die Autos wurden mit Frankenslot Schwingarm und Leitkiel und Moosgummirädern fahrbar gemacht . Trotz der Fahrzeugbreite geht es bei den Rennen sehr diszipliniert zu . Meistens :D .

      Gruß Ralf

      :auto25: :auto3:
      "Der 2. Platz ist eine Ehrentafel auf der Damentoilette"
    • Tach!

      Na, dann will ich mal mit ein paar Bildern, die Größe der LMP zum Vergleich mit anderen 124er kurz zeigen:

      SC die Großen.JPGSC die Großen1.JPGSC die Großen2.JPGSC die Großen4.JPG

      Ich glaube, dass man hier sieht, wie riesig die beiden LMP's im Vergleich zu den anderen sind; wir sind letztens wieder ein Rennen damit gefahren, tja, und man muss solche Kaliber wirklich mögen, oft werden sie, bzw. warden sie net im Einsatz, und so wirs auch bleiben, weil auch meine Bahn net die Größte ist, fahren wir lieber mit den anderen 124ern.

      SG
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!