RevoSlot sitzt auf.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RevoSlot sitzt auf.

      Hallo,

      Nach denn ich meine Bahn wieder mal umgebaut hab, sitzt mein Revo Porsche auf.
      Bei keinen anderen Auto ist das so und es war vorher auch nicht, jedenfalls kann ich mich nicht erinnern.
      Die Schienen haben beim Stoss keinen höhen Unterschied und es sind immer die gleichen Kurven.
      Auch unter dem Auto kann ich keine Schleifspuren erkennen.
      Gibt es eine Möglichkeit das abzustellen oder das Auto vorne etwas anheben um mehr Luft zur Schiene zu haben.
      Oder lieg ich komplett falsch und das Problem ist wo anders.
      Danke in voraus....

      Kurt
    • Werbung
    • Moin
      Hab selbiges Problem.
      Hab nun auch die Karosse leicht angehoben und werde es heut Nachmittag testen.
      Allerdings war es in meinem Fall hinten.
      Lg
    • Hallo,

      Leider bin ich noch nicht dazu gekommen.
      Bei mir ist es ein Geräusch von einen typisches hängenbleiben.
      Als wenn er in Bereich der aneinander stoßenden Schienenenden aufsitzt.

      Kurt
    • Hallo Kurt,

      da ich meine Revos morgen brauche, habe ich mir das nochmal angesehen. Vom Frontspoiler kann es eigentlich nicht kommen, 2mm hohe Stöße hat keine Bahn. ^^

      Würde dann eher nochmal beim Chassis schauen. Das klacken kenne ich vom nachträglich verbauten zweiten Leitkiel. Dieser mußte gekürzt- und der Federweg auf nahezu null reduziert werden, dann war das behoben (die Feder muß bei uns reglementbedingt verbaut bleiben). Wenn Du noch den Serienkiel verbaut hast, würde ich mal die Feder ausbauen und ohne fahren.

      Gruß,

      Frank
    • Werbung
    • ...offtopic....
      Aha, Frank ist also deshalb so erfolgreich, weil er einen zweiten Leitkiel verbaut.....einen vorne und einen hinten.... ****duckundwech*** :D
    • Bei so einer Vorlage.....war mir der Packungsinhalt egal....
      Muss mir sowieso einen gezwungenermaßen zulegen....Mündelheim wird in 2019 die Zwerge bewegen (fahren mag mir dabei nicht über die Lippen kommen).
      Habe jetzt für befreundete Slotter einige fahrfertig eingestellt.....meine Meinung hat sich nicht geändert....aber aus Geselligkeit bin ich dabei...

      /Ralph
    • Moin
      Also , das aufsetzten des Defuser hinten hab ich wie gesagt durch dünne Scheiben zwischen Karosse und Chassis beheben können.
      Das knallen vorn hatte ich ebenfalls.
      Das kommt definitiv von.... sehr flachen Schleifern in Verbindung mit dem sehr eckigen Teil des Leitkiels vorn.
      Also dem Teil vorn wo die Litzen eingesteckt werden von UNTEN. Genau da vor ist eine Eckige Kante. Und die stößt zt vor die Schienen wenn es nicht eben ist.
      Ich hab das mit einer Feile etwas abgeschrägt und jetzt ist es gut soweit.
      Lg
    • Werbung
    • Hallo,

      @gooni11 Also , das aufsetzten des Defuser hinten hab ich wie gesagt durch dünne Scheiben zwischen Karosse und Chassis beheben können.

      Das mit dem sehr eckigen Teil des Leitkiels wird es bei mir auch sein.
      Wenn ich unter der Schiene schau, hab ich vorne genug Spiel, Räder 1-2mm vorne in der Luft,
      ausser das der Leitkiel satt aufsitzt.

      Beim Heck schaut es schon anders aus. Da sitzt er sehr stark auf.
      Vielleicht hab ich einen Denkfehler, aber Scheiben zwischen Karrose und Chassis kann nicht die Lösung sein.
      Ich muss doch das Chassis höher bringen das es nicht mehr schleift.
      Entweder höhere Reifen oder der Lagerbock muss gekürzt werden. ( abgeschliffen )
      Ich kapier das nicht..... ?(

      MfG.
      Kurt
    • Hallo Kurt,

      beim meinem RevoSlot Porsche war es auch so, dass das untere Plastikteil am Heck (also das mit den zwei schwarzen Auspuffstummeln dran) aufgesessen ist.
      Das Teil ist aber an der Karosserie und nicht am Chassis dran.
      Wenn Du jetzt die zwei Gummihüllen von den zwei Karosseriebefestigungen Richtung Heck nimmst und in diese zwei Kunststoff Distanzen legst, bei mir haben links und rechts 1mm gereicht.
      Dann wieder alles zusammen bauen. Durch die zwei Distanzen kommt die Karosserie hinten etwas höher.
      Wenn Du das gemacht hast, dann nimm den Wagen einmal in die Hand und drücke die Hinterreifen ganz in die Radhäuser.
      Die Metallplatte vom Chassis sollte minimalsten Versatz zu dem unteren schwarzen Plastik Heckteil sein. Das Chassis sollte dabei der tiefere Punkt sein.
      Ansonsten einfach mal das untere schwarze Plastik Teil abschrauben und fahren ob das Problem noch da ist.
      Wenn ja, dann ist am Chassis etwas tiefer und nicht an der Karosserie.
      Wenn das Chassis aufsitzt, dann solltest Du am eloxierten Metall aber auch Schleifspuren sehen.
      Es könnte ja auch sein, dass bei Dir blöderweise das Chassis nicht ganz gerade ist und ggf. etwas verzogen.

      Hoffe es hilft Dir weiter. Hab versucht es so genau wie möglich zu beschreiben.

      VG,
      Mike
    • Der Diffusor HINTEN ist aber an der Karosse besfestigt!
      Und dieser fängt praktisch direkt hinter den Hinterrädern an!
      Darum... Karosse anheben = Diffusor hinten anheben. Und kein Schleifen mehr.
      Außerdem... haben auch die Räder gab minimal hinten geschliffen im Radhaus. Das ist dann ebenfalls weg.
    • Werbung
    • Hallo,

      Hat super funktioniert!
      Sitzt vorn und hinten nicht mehr auf.
      Jetzt hat er nur mehr das typische Geräusch beim fahren!
      Danke Jungs..... :thumbup:

      Kurt