Welcher D18 Motor für die BRM?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welcher D18 Motor für die BRM?

      Hallo,
      wir würden gerne unsere BRM Zwerge auf D18 Motoren Umstellen.
      Gibt es Motoren die direkt in den Motorhalter von BRM Passen ohne noch grossartig umbauen zu müssen.?
      Infos IG Slotters of Pfalz
      Kalender
      Facebook

      Neue Mitfahrer und Gastfahrer gerne gesehen
    • Werbung
    • Ich würd sagen, der 18D ist zu groß bzw. zu lang, da wird ohne Umbauarbeiten wohl nicht viel gehn.
    • Theoretisch könnten aber die 21.000er Revoslot-Motoren passen, oder?

      Wären immerhin 2.000 U/min mehr, auch wenn ich da Sorge hätte, den Charakter der Zwerge zu verfälschen (von einer evtl. deutlich schlechteren Fahrbarkeit mal abgesehen - ist ja mit den 19.000ern schon nicht immer ganz einfach, die Kerlchen im Slot zu halten).
    • Also mir kommt der Gedanke erst gar nicht.
      Mir macht es Spaß mit dem blauen Brm motor .
      Schnellerer Motor heisst js nicht gleich schnelleres Auto.
      Es macht Viel mehr Spaß die grenzen der Physik bei den Zwergen mit dem Finger auszuloten und zu schauen was und wo geht noch auf meiner Bahn.
      Das ist für mich der Reiz bei dem kleinen .
    • Mir gehts ja nicht darum die Autos schneller zu machen. Es get nur darum mit 18v + zu fahren, so dass ich Trainieren kann wenn 124 Autos von Carrera drauf stehen.
      Infos IG Slotters of Pfalz
      Kalender
      Facebook

      Neue Mitfahrer und Gastfahrer gerne gesehen
    • Werbung
    • Servus Axel,

      nimm doch den Motor von Umpfi :
      20093525 Motor Slotdevil 3525 25000/18V 405 g/cm

      Er ist für 18V ausgelegt. In Scaleautos fahr ich ihn ab und zu digital mit der gleichen Spannung wie die D124 Carreras.
      Aber ob er als 13D long can in den Zwerg passt ? in die Motoröffnung des Chassis jedenfalls nicht.

      Oder regel deinen Controler runter und fahr mit dem original Motor.

      Gruß

      Markus
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • OMG, wenn ich da dran denke, ein Zwerg mit Bison. Der fängt an zu fliegen. 8o
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Dann dreh mal die Zwerge auf 18v mit orginalmotor da geht die Luzi
      Infos IG Slotters of Pfalz
      Kalender
      Facebook

      Neue Mitfahrer und Gastfahrer gerne gesehen
    • Ich vermute aber nicht lange. Die Motoren sind so schon nicht sonderlich haltbar. Und die Streuung ist auch deutlich spürbar.
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Werbung
    • Mit den originalen Motoren kann ich nur von Experimenten abraten. Die sind, wie Urumbel schon geschrieben hat, zu empfindlich. Größere Motoren (Longcan oder gar 18d) passen definitiv nicht. Auch nicht mit Nacharbeit. Wenn du das unbedingt mit 18 Volt versuchen willst, von SRP gibt es einen niedriger drehenden kurzen 13d Motor. Der passt ins Auto ohne Nacharbeit und kann die Vergewaltigung mit 18 Volt besser ab. Du musst bedenken das sich die Drehzahl um 33% erhöht bei 18 Volt. Artikel SR181G51800A. Der dreht bei 12Volt 18.000 U/min und bei 18Volt dann 27.000 U/min. Der ist recht robust, vielleicht schafft der das.

      Beste Grüße,

      Ecki
      Beste Grüße,

      Ecki



      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • Ich würde dann die Plattenbegrenzung verstärken. Die Karos dürften die Einschläge ne zeitlang mitmachen. :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • ecki wrote:

      Mit den originalen Motoren kann ich nur von Experimenten abraten.
      Das sind Erfahrungen von über einem Jahr, Ecki.
      Sowohl die Motoren der Zwerge als auch die der 512er/917er machen das klaglos mit.

      Bei digital ist ja die Platine dazwischen. Heißt - was vorne an den Schleifern ankommt, geht noch lange nicht so an den Motor.
      Als Elektrodabbes glaube und hoffe ich das zumindest. Die Jungs mit Ahnung mögen mich eventuell korrigieren. :D
    • kochkaesschnitzel wrote:

      Als Elektrodabbes...
      Der war gut :thumbsup:
      Aber ich bin auch so einer. ;(
      Gruß Stefan

      Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:
    • Hallo Markus,

      den Motoren der 917 und 512er traue ich das zu. Bei den kleinen der Zwerge hab ich nicht die Erfahrungen gemacht. Der von mir vorgeschlagene Motor kostet keine 7€, da kann man den originalen neben hin legen und muss nix riskieren. Die originalen BRM Motoren sind nicht immer gut verfügbar und kosten das doppelte.

      Beste Grüße,

      Ecki

      PS. Bin auch so ein Dabbes, daher meine Vorsicht.
      Beste Grüße,

      Ecki



      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • Werbung
    • Ich lasse meine beiden auf der D124 Bahn bei 18V am LNT auf reduzierter CU Stufe schon ewig fahren.

      Die 18V liegen aufgrund des üblichen Spannungsverlustes der CU eh nicht voll am Slot an. Ich meine es waren ca. 1.2V weniger. Das ist die Spannung die zunächst am Fahrzeugdecoder anliegt. Die CU Speed Einstellung reduzierte je nach Stufe die Motorspannung die bei Volllast anliegt. So lässt sich der Zwerg prima ab Stufe 5 bei 18V fahren.

      Auf einer Dachbodenbahn mit 12m langen Gerade habe ich es einfach drauf angelegt den Motor bei voller Stufe zu fahren. Keine Chance in zu überhitzen. Bei Stufe 10 fährt der Zwerg fast so schnell wie D124 mit 5030 Motor und 12/48 Übersetzung. Der ging erom ab. In engen Kurven fährt er so etwas hakelig aber ist durchaus noch fahrbar. Jedenfalls wurde der kleine blaue BRM Motor bei dieser Probe über ca. 10 Runden (je ca 45m) noch nicht mal warm. Ich konnte es selbst kaum glauben.

      Okay, diese Einstellung war völlig übertrieben, aber ich musste es einfach mal testen. In der Regel fahre ich meine beiden Zwerge auf ca. Stufe 5 bei 18 Volt auf meiner "kleinen" Heimbahn, ab und zu drehe ich am Spannungsregler zur Anpassung am LNT zwecks Feinjustierung +/- 1,5V.
      Viele Grüße



      Adelheidisring
    • Diesen Motor hatte ich im TTS eingebaut :
      BRM, Motor 23.000 U/min (12V), 1 Stk.
      BRM S-418

      Im Vergleich zum "blauen" geht der richtig ab :thumbsup: