NORDOSTCUP 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • NORDOSTCUP 2019

      Das Reglement für die Saison 2019 des NORDOSTCUP ist unter nordostcup.de online.

      Der erste Rennlauf zum NORDOSTCUP 2019 wird am Samstag, 26. Januar 2019
      beim SRC Bannewitz (Facebook --> de-de.facebook.com/pages/categ…ewitz-eV-153060464783538/)
      stattfinden.
      An den Terminen der drei weiteren Rennläufe im nächsten Jahr wird noch gearbeitet.


      Viele Grüße und eine schöne Adventszeit
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie

      The post was edited 1 time, last by Xesa ().

    • Werbung
    • Der Link in der Signatur funktioniert. Nimm den.

      Interessant. Ihr lasst den Phoenix Motor zu. Ich bin gespannt, wie der gegen die S16D abschneidet. Im Speedway Hochmoor und beim SAC Stolberg sind auch Phoenixe zum Test angekommen.
      Viele Grüße, Markus

      www.SAC-Stolberg.de
      Deutschlands ältester Slotcar Racing Club - bietet Flexi-Rennen für jedermann.
      Viele Tipps & Tricks rund ums Slotcar Racing findet ihr in unserer Boxengasse.

      The post was edited 1 time, last by Klenkes ().

    • @Vollbeatracer: Danke für den Hinweis - funzt jetzt :thumbsup:

      @Klenkes: Ja, bin den Phoenix testweise beim NOC-Lauf letzes WE in Bannewitz außerhalb der Wertung gefahren.
      Bis auf weiteres wird der Phoenix jedoch nur 2019 zugelassen sein. Mal sehen, ob sich der Motor über eine ganze Rennsaison hinweg bewähren wird ...


      Viele Grüße
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie

      The post was edited 1 time, last by Xesa ().

    • Und Kugelllagern in den 16D Motoren :thumbsup:
      Ein Schritt in die richtige Richtung, fehlen nur noch die Hinterachslager :P :whistling: .

      Auf den Phoenix bin ich auch echt gespannt. Wie hast Du denn abgeschnitten in Bannewitz mit dem Motor?
      Wir suchen einen neuen Clubraum!
      Wer kann helfen?


      Sollte dies hier jemand lesen, der in der Region Stolberg / Düren / Eschweiler einen Raum von mind. 70 m² Größe kennt, sind wir für einen Hinweis an mail@sac-stolberg.de sehr dankbar.


      www.SAC-Stolberg.de
    • Oder anders forrmuiert: Könnte der Phönix eines Tages, für Rennfahrer, die gerne mit schnellen Flexis fahren würden (Aufsteiger aus der Einsteigerklasse), aber keine Lust zum Bau eines Motors haben, eine Alternative zum S16D sein? Auf nichts anderes läuft doch ein Test mit dem Phönix hinaus: Was macht man mit einem sehr schnellen, geschlossenen Motor? Zulassen oder aussschließen?

      Aber diese Fragestellung sollten wir besser in einem eigenen Beitrag diskutieren. Vielleicht in einem, im dem auf ein gemeinsames Reglement N-O-W-Cup hin gearbeitet wird. Die Unterschiede sind nur noch marginal.
      Viele Grüße, Markus

      www.SAC-Stolberg.de
      Deutschlands ältester Slotcar Racing Club - bietet Flexi-Rennen für jedermann.
      Viele Tipps & Tricks rund ums Slotcar Racing findet ihr in unserer Boxengasse.
    • Werbung
    • @Benno: Auch wenn wir - aus sehr sehr guten Gründen :P ;) - zugegebenermaßen nicht allzu experimentierfreudig sind, sind beim NOC Kugellager in den S16D-Motoren schon recht lange erlaubt.

      So ich gewertet worden wäre, hätte ich den den 6. Platz belegt. Da war aber noch Luft nach oben ... war halt ein Testlauf, da spielte die imaginäre Platzierung nur eine untergeordnete Rolle.


      Viele Grüße
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie

      The post was edited 1 time, last by Xesa ().

    • Gleitlager für die Hinterachse werden weltweit verwendet, da sie sowohl gelötet als auch geklebt werden können, spricht nichts gegen ihren Einsatz. Das Argument, dass die Hinterachse einläuft, ist beim Preis für eine Achse nicht relevant. Öl hilft, die Lebensdauer deutlich zu verlängern.

      Der jetzt erlaubte Einsatz der 13D-Motoren (Hawk7, Falcon 7, Hawk Retro) öffnet die Serie für RTR-Fahrzeuge wie hier. Weiterhin ist das NOC-Reglement bis auf die nicht zugelassenen Aluminium Pans mit dem BPC-Reglement nahezu kompatibel.
      Durch die getrennte Wertung dieser Fahrzeuge ist der Einsatz auch attraktiv. Ich bin sicher, dass die BPC-Profis beimWestcup mit ihren Fahrzeugen nicht (weit) hinterher fahren.
      Live slow, drive fast!
      Ralf, Hamburg, Deutschland, Erde
      nordostcup.de
    • Was spricht denn eurer Meinung nach gegen Kugellager an der Hinterachse?
      Wir suchen einen neuen Clubraum!
      Wer kann helfen?


      Sollte dies hier jemand lesen, der in der Region Stolberg / Düren / Eschweiler einen Raum von mind. 70 m² Größe kennt, sind wir für einen Hinweis an mail@sac-stolberg.de sehr dankbar.


      www.SAC-Stolberg.de
    • Ganz entscheidend die internationalen Reglements -> BPC, ISRA, SPCV ...
      Weitehin sind Gleitlager robuster im Handling, o.k., Kugellager können auch eingeklebt werden, das vereinfacht den Einbau schon.
      RTR-Cars sind ebenfalls mit Gleitlagern ausgerüstet.
      Bei Gleitlagern kann man weniger verkehrt machen. Unsere Gleitlager haben im 6-Stunden-Rennen in Hochmoor gut durchgehalten, dass selbst alte Hasen vom Westcup das Schmieren unterschätzt haben, zeigt, dass hier noch Potential vorhanden ist.

      Eine eingelaufene Achse kostet nicht die Welt. Ich denke, ich fahre meine mehr als 2 Jahre, bis man den Absatz spüren kann.

      Ich bin kein Maßstab, dazu sollten sich Neueinsteiger und solche, die es vielleicht werden wollen, äußern.
      Live slow, drive fast!
      Ralf, Hamburg, Deutschland, Erde
      nordostcup.de
    • Die Production Klasse soll eine bezahlbahre Klasse sein. Da vor Jahren Kugellager noch deutlich teurer waren, als Gleitlager, war es seinerzeit vernünftig, die teuren Kugellager auszuschließen. Mittlerweile sind Kugellager aber nicht mehr viel teurer als Gleitlager. Ein Paar Kugellager für die Hinterachse kostet 4,70 EUR, ein Paar Gleitlager ca. 1,70. Der Unterschied ist nicht besonders groß.

      Da die Wahl der Lagerart das Auto nicht schneller oder langsamer macht, wäre ich dafür, die Entscheidung jedem einzelnen Fahrer selber zu überlassen, also im Reglement beide Lager zuzulassen. Wem Kugellager zu teuer sind, baut Gleitlager ein, ohne einen technischen Nachteil zu haben. Wer nicht ganz so sorgfältig beim Einbau seiner Lager sein will (oder kann) oder schon mal den obligatorischen Tropfen Öl vergisst, investiert die zusätzlichen drei Euro und verbaut Kugellager. Der Preisunterschied bei Motorkohlen ist ähnlich (ProSlot Standard = 2 Euro, Gold Dust =5,50, grob gerundet) und hier wird auch nicht auf die preiswerten Kohlen reglementiert.

      Ich weiß, Slotcar-Reglements verändern sich nur langsam und es werden teilweise alte Zöpfe nicht abgeschnitten, sondern vielmehr gehegt und gepflegt (Stichwort Vorderräder bei Wing-Cars). Das sollte uns aber nicht davon abhalten, bestimmte Dinge offen zu diskutieren und gegebenenfalls mit der Zeit zu gehen.Wir akzeptieren ja auch Chassis, die von der ISRA nicht erlaubt worden sind.
      Viele Grüße, Markus

      www.SAC-Stolberg.de
      Deutschlands ältester Slotcar Racing Club - bietet Flexi-Rennen für jedermann.
      Viele Tipps & Tricks rund ums Slotcar Racing findet ihr in unserer Boxengasse.
    • Werbung
    • Hi Ralf,

      die folgenden beiden Punkte sehe ich anders:

      Biking-Rooster wrote:

      Weitehin sind Gleitlager robuster im Handling

      Biking-Rooster wrote:

      Bei Gleitlagern kann man weniger verkehrt machen

      Wir sind alle Teamrennen des NLD-Cup letztes Jahr (4 Rennen a 3 Stunden) komplett mit einem Paar Kugellagern gefahren. Ausgetauscht habe ich sie zur neuen Saison, weil sie Geräusche machten. Nicht weil sie Spiel gehabt hätten. Ich finde sie also robust im Handling.

      Gleitlager muss man so gut es irgend geht fluchtend einbauen. Das ist nicht einfach. Bei Kugellagern hat man da etwas mehr Spielraum. So jedenfalls meine Erfahrung. Daher kann man, meiner Meinung nach, eher bei Gleitlagern mehr verkehrt machen.


      Außerdem sehe ich in deinen Argumenten keinen Unterschied zu den Motorlagern. Also müsste man die Kugellager im Motor auch verbieten, oder bei den Achsen erlauben.

      Biking-Rooster wrote:

      dazu sollten sich Neueinsteiger und solche, die es vielleicht werden wollen, äußern.
      Das sehe ich ganz genauso.
      Wir suchen einen neuen Clubraum!
      Wer kann helfen?


      Sollte dies hier jemand lesen, der in der Region Stolberg / Düren / Eschweiler einen Raum von mind. 70 m² Größe kennt, sind wir für einen Hinweis an mail@sac-stolberg.de sehr dankbar.


      www.SAC-Stolberg.de
    • Erklärung Sonderwertungen des NOC

      Was ich im ersten Beitrag - um mal zum eigentlich gedachten Zweck des Threads zurückzukehren ;) - noch vergessen hatte:


      Sonderwertungen NORDOSTCUP 2019


      Juniorenwertung

      1. All jene Rennteilnehmer, die in der entsprechenden NOC-Saison unter achtzehn Jahre alt sind bzw. achtzehn Jahre alt geworden sind, werden gewertet.

      2. Maßgeblich für die Juniorenwertung ist der Platz in der Jahresgesamtwertung des NOC.



      Seniorenwertung

      1. All jene Rennteilnehmer, die in der entsprechenden NOC-Saison über sechzig Jahre alt sind bzw. sechzig Jahre alt geworden sind, werden gewertet.

      2. Maßgeblich für die Seniorenwertung ist der Platz in der Jahresgesamtwertung des NOC.



      Super Liga (neu ab 2019)

      1. All jene Rennteilnehmer, die in einem NOC-Lauf ausschließlich einen oder mehrere Motor(en) JK Hawk 7, JK Hawk Retro oder TSR Falcon 7 eingesetzt haben, werden gewertet.

      2. Rennteilnehmer, die in der vergangenen NOC-Saison in einem Rennlauf oder - jemals - in der Gesamtwertung des NOC mindestens Platz 6 belegt haben, werden in dieser Wertung lediglich mit der Hälfte der gem. NOC-Reglement zu vergebenen Punkte pro Rennlauf gewertet.

      3. Maßgeblich für die Super Liga-Wertung sind - unter Berücksichtigung von Punkt 2 - die erreichten Punktzahlen gem. NOC-Reglement nur derjenigen Rennläufe, bei denen die unter Punkt 1 aufgeführten Motoren eingesetzt wurden.


      Viele Grüße
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie

      The post was edited 3 times, last by Xesa ().

    • Hallo Slotracer,

      die Termine der Rennläufe des NORDOSTCUP 2019 stehen fest:


      26. Januar 2019 beim SRC Bannewitz
      --> http://www.src-bannewitz.de/ und https://de-de.facebook.com/pages/category/Community-Organization/SRC-Bannewitz-eV-153060464783538/

      27. April 2019 beim SRC Gotha
      --> http://www.srcgotha.de/ und https://www.facebook.com/srcgotha/

      1. Juni 2019 im Renncenter Hamburg
      --> http://renncenter-hamburg.de/ und https://de-de.facebook.com/pages/category/Race-Track/Renncenter-Hamburg-179889648713849/

      31. August 2019 beim SRC Güstrow (der neue Standort der Bahn der IGSR
      Berlin im Autohaus Stöhr im mecklenburgischen Güstrow; die Bahn ist dort
      gerade im Aufbau befindlich)
      --> https://stoehr.seat.de/

      Die o.g. Termine werden in Kürze auch unter nordostcup.de online sein.

      Viele Grüße
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie
    • Hi Jörn,

      wozu wird denn jetzt euer ehemaliger Bahnraum im FEZ genutzt ???

      l.J. Hein
      leeven Jrooß, Hein

      ein Wingcar ist erst schnell genug ! wenn man nicht mehr bremsen darf !!!


    • @chopper: Ich gehe mal davon aus, dass der Raum aktuell noch leer stehen dürfte. Es gab bezüglich einer Nachnutzung ziemlich vage Vorstellungen, wie z.B. Dunkeltheater u.ä. (da der Raum fensterlos ist). Vermutlich wird dort über kurz oder lang ein Gerümpellager entstehen ...
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie
    • Werbung
    • Der 1. Lauf des NORDOSTCUP 2019 wird am 26. Januar beim SRC Bannewitz stattfinden (Facebook --> de-de.facebook.com/pages/categ…ewitz-eV-153060464783538/)


      Folgender Zeitplan ist vorgesehen:


      Freitag, den 25.01.
      18:00-22:00 Training

      Sonnabend, den 26.01.
      09:00-12:00 Training
      12:00-12:45 Mittagspause
      12:45-13:15 Technische Abnahme und Fahrerbesprechung
      13:15-14:15 Qualifikation
      14:20-18:00 Finale (alle Gruppen 6 x 5 min. /1,5 min. Spurwechsel)
      18:15 Siegerehrung


      24 Starter sollen sich bereits angemeldet haben - es verspricht also spannend zu werden ^^
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie
    • Das war ein spannendes Rennen in Bannewitz. Wieder optimal vorbereitet vom Veranstalter, hervorragende Vepflegung aller Teilnehmer und spannende Rennen.
      Bannewitz hat einige Schüler als Newcomer, die achtbare Ergebnisse erzielt haben.
      Interessant ist auch das Ergebnis der Fahrer mit den Phoenix-Motoren. Thomas erreichte Platz 2, ich konnte ihn fahrerisch nicht stoppen, Jörn Platz 4.
      Das bedeutet, dass mit der entsprechenden Optimierung der Fahrzeuge auf diesen Motor, der Phoenix nahezu gleichwertig mit dem Super 16D mit China Anker ist.
      Es gab 2 Fahrer, die mit Hawk 7 im Super-Cup gestartet sind, diese waren eine halbe Sekunde langsamer als das B-Finale, da ist sicher noch Potential. Letzter wird man mit diesen wirklich harmonisch fahrbaren Motoren auf keinen Fall!

      Das Ergebnis findest Du in Kürze auf nordostcup.de .
      Live slow, drive fast!
      Ralf, Hamburg, Deutschland, Erde
      nordostcup.de
    • Hallo Allerseits,

      der 2. Lauf zum NORDOSTCUP 2019 findet am Samstag, 27. April 2019 beim SRC Gotha, Schäferstr. 10, 99867 Gotha statt.
      --> de-de.facebook.com/srcgotha/

      zeitlicher Ablauf

      Freitag, 26. April 2019
      18:00 bis 23:00 Uhr: freies Training

      Samstag, 27. April 2019
      8:00 bis 12:00 Uhr: organisiertes Training
      12:00 bis 12:30 Uhr: technische Abnahme und Fahrerbesprechung
      anschließend: Qualifikation und Rennen


      Bis dahin und viele Grüße
      Jörn
      www.nordostcup.de
      Deutschlands größte Flexi-Rennserie