Gruss vom Rheinfall

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gruss vom Rheinfall

      Meine Freundin war sich der Konsequenzen nicht bewusst, als sie meinte "Du könntest die Rennbahn ja fest aufstellen, mit Landschaft und so". Die 'Rennbahn' war eine GO!
      Aber wenn schon in die Landschaft investiert wird, dann muss auch die Technik stimmen. So kam eins zum anderen.
      Die Umgebungsgestaltung ist noch lange nicht fertig. Die Bahn steht am Boden in einer Dachschräge und ist nur von einer Seite her zugänglich. Die Streckenführung muss dem Rechnung tragen, so dass ich hinein stehen kann um Unfallwagen zu bergen und Kleinteile einzusammeln. Die kritischen Kurven sind so ausgelegt, dass einem die Wagen entgegen fliegen und nicht in die hinterste Ecke der Dachschräge.
      Die feste Strecke hat eine Länge von 24m und kann bei Bedarf in den Raum hinein auf etwas über 30m verlängert werden. Nach dem 270° Turn unter dem Flipperkasten folgt eine 5m gerade mit nur gerade einem 15° Knick. Aber selbst der reicht bei Endschwindigkeit für spektakuläre Abflüge aus.

      Und seit neuestem ist auch die Bereifung ein Thema. Die Unterschiede sind frappant. Das wird mich noch eine Weile beschäftigen...
      Files

      The post was edited 2 times, last by SchorschGaggo ().

    • Werbung
    • Hallo Jürg

      Ja, die Go mit den gefühlten Rundenzeiten um 2 Sekunden, das war zu schnell für mich. Die 132er seh ich wenigstens ;)

      Vor Weihnachten habe ich das ganze mal fahrfertig gehabt - jetzt steht aber erstmal wieder Landschaftsgestaltung an.
      Ich fahre noch mit Magneten, habe keine Randstreifen und nutze dafür die Banden. Spurwechsel um die schnellen Aussenkurven zu nutzen sind das A und O.

      Gerne lasse ich dich dann die Anlage mal testen...
      Files
    • Werbung
    • Die "schnellen Außenkurven" zu nutzen, wenn du keine Randstreifen hast, wird aber früher oder später auch zum "O" (also zum Ende) für deine Karosserien, weil die dann immer an der Leitplanke entlang schrammen und sich dabei auf Dauer selbst entlacken ;(

      Sehr cool finde ich hingegen deinen Michelinmann :rolleyes:
      Lukas
    • Alles Schöne ist vergänglich.

      Bisher habe ich sämtliche zuerst belächelten Ideen dann irgendwann auch übernommen: Tuning-Reifen, rundschleifen, mit Kleb abziehen, Getriebe und Achsen schmieren, Bahn einfahren, unkaputtbare Spoilerhalterungen aus Gummi.....
      Daher ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass die Magnete eines Tages rausfliegen. Ich muss dann einfach Platz für die Randstreifen schaffen.

      Der Michelin-Mann ist übrigens ein Autoverdufter.
      Files

      The post was edited 3 times, last by SchorschGaggo ().

    • Hallo Schorsch,
      Willkommen im Forum und viel Spaß beim Slotten und Bauen :thumbsup:


      Gruß martin74
      Files
      • DSCF8008.JPG

        (3.8 MB, downloaded 10 times, last: )
    • Werbung
    • Erweiterungen vom Wochenende
      • Die Rear Box des Flipperkasten kann neu als Monitor für die Renn-App (Open-Lap) verwendet werden
      • Luftdruck-Fussmatte als Chaos-Schalter eingebaut. Weil die Strecke am Boden liegt (liegen muss) ist eine Fussbetätigung hilfreich
      Files

      The post was edited 1 time, last by SchorschGaggo ().