Dürer-Ring - temporäre 4-spurige Dualbahn - ist Geschichte :-(

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dürer-Ring - temporäre 4-spurige Dualbahn - ist Geschichte :-(

      Hallo Zusammen,

      wie im Planungsthread angedeutet, habe ich mir einen Raum in der Nähe des Nürnberger Flughafens besorgt, um meinem Wunsch nach einer etwas größeren Bahn nachkommen zu können.
      Da der Nürnberger Flughafen nach einem berühmten Bürger der Stadt Nürnberg benannt ist (Albrecht Dürer Airport) und der Slotraum davon nicht weit weg ist, habe ich kurzer Hand beschlossen die Rennstrecke nach dem Hasenmaler zu benennen: Duererring für alle internationalen unter uns :)

      Ziel war es, eine 4-spurige Strecke zu bauen, die analog auch während der Rennen Spannung verspricht, daher einen Spurlängenausgleich, ähnliche Kurven links wie recht und eine gute Streckeneinsicht bietet. Für die Digitalrennen soll der Track Weichen von außen nach innen enthalten, damit die Digitalrennen in der Mittelspur stattfinden und die verunfallten Autos außen eingesetzt werden können (Boennering in Hamburg lässt grüßen, die Jungs haben das Konzept wohl als einer der ersten oder die ersten umgesetzt). Damit die Digitalen Rennen spannend bleiben sollte die Rundenlänge nicht über 35m sein, damit man noch etwas Verkehr hat.

      Hier mal der Plan:
      2018-12_Hoessl_12d_kl_Tisch_Raster.jpg


      Um sicher zu gehen, dass beim Aufbauen auch alles vorhanden ist, vorher nochmal Inventur gemacht, ob alle benötigten Schienen auch verfügbar sind...

      2018-12-04 002.JPG

      Dann liebe Freiwillige akquiriert, die zwei Autos voll Zeug in den Slotraum fahren und dann mit aufbauen.

      Damit wir an dem Tag noch etwas fahren konnten und um zu sehen, ob alle Kabel und die Technik auch funktioniert, schon mal am Tag vorher die Stromanschlüsse von CU, Analogregler-Umschalter mit Reglerhalter montiert, die Sensoren für Start/Ziel und die dahinter liegenden Kontrollsensoren verlegt.
      2018-12-07 002.JPG
      Analog Fahrerplätze - mit den sehr praktischen Haltern von Frankenslot

      Die Kontrollsensoren zählen über ein Cockpit-XP-AddOn im Hintergrund mit. Das AddOn meldet sich, wenn die Zählung der Kontrollsensoren zu einem anderen Ergebnis kommt als das offizielle Cockpit.
      Damit versuche ich Fehlzählungen gleich während dem Rennen zu erkennen und man kann dann gleich den Stand korrigieren und evtl. den Fehler für die Fehlzählung zu beseitgen. Z.B. Lichtschranken sauber machen oder ähnliches. Apropos Cockpit.. Das habe ich auch gleich eingerichtet und getestet, ob sich auch der Rennbildschirm auf den Beamer zaubern lässt. War gar nicht so einfach, da es ein "analoger" Beamer ist mit VGA-Eingang und mein neueres Rennnotebook keinen VGA-Ausgang mehr hat. Hier half dann eine USB-Grafikkarte, die ein VGA-Bild zaubert.
      Da es für das Aldi-Notebook keine eigene Dockingstation gibt, und ich auch nicht alle USB- und Audio-Stecker einzeln an und abziehen wollte, habe ich eine USB 3.0 Dual Dockingstation besorgt.
      Daran hängen nun die beiden USB-Boxen von Cockpit, die USB-Verbindung zur CU, die VGA-Karte und die Lautsprecher. Alles das in fliegender Verkabelung unter dem Tisch, damit ich nur einen Stecker neben der Stromversorgung des Notebooks habe. Den Rennleiter habe ich diesmal neben die Fahrerplätze verlegt, damit ich - falls ich gerade nicht fahre - nicht immer zwischen den Fahrern hindurch tanzen muss. Hier das Bild dazu:
      2018-12-07 001.JPG
      Der Rennleiterplatz

      Später fahren die Autos um das Labtop, im zweifel klappt man den Bildschirm runter, falls ein kleinerer Fahrer zu sehr durch den Rechner in der Sicht behindert wird.

      Dann kam der Tag des Aufbauens...
      Eine große Liste mit gefühlt 80 Punkten, was alles mit muss, erstellt, abgehakt, bereitgestellt und eingepackt in die Autos...

      Der Aufbau erfolgte in bewährten Teams, je 2-3 Mann bauen in eine Richtung von einem definierten Eckpunkt. Zusätzliche 2 Mann kümmern sich um die Elektrik und legen den Straßenbauern die passenden Schienen mit verkabelter Zusatzeinspeisung (ZE) an die jeweilige Stelle, wo sie später benötigt werden.

      Die ZE sind kurze Stücke, die bei den Geraden fest drin sind und auch nach dem Abbau auch in den Schienen verbleiben. Ich verwende dafür 0,75 schwarz-rote Kabel, die ca. 5 cm abisoliert, die blanken Adern umgeklappt und dann mit dem noch isolierten Stück von unten in die Schiene geschoben werden. Wenn alles abisolierte verschwunden ist, kurz zurück ziehen und eine saubere Einspeisung steht. Dann kommt ein farbiges Klebeband an das kurze Kabel, in der Farbe der Spur. Damit man beim Verkabeln immer weiß, auf welcher Seite das rote Kabel (+) beim digitalen Fahren in Fahrtrichtung liegen muss, habe ich beim Plan die ROTE Spur ganz nach links gelegt. Somit kann sich jeder beim Aufbauen immer wieder daran orientieren (klappt meist ganz gut). Zu dem sind bei den ZE-Schienen Pfeile für die Fahrtrichtung aufgebracht.
      Das funktioniert gut - außer man macht den Pfeil in die falsche Richtung... was mir bei einer Schiene passierte. Aber dazu später mehr bei der Fehlersuche...

      Wenn die Strecke gesteckt ist und alle ZE miteinander verbunden ist, dann kommt der große Stromtest. Meine Kumpels meinten es wäre etwas aufwendig, wie ich das mache, aber für mich hat sich bewährt:
      Jede zweite ZE einfach ausbauen, bzw. soweit auseinander ziehen, bis keine Verbindung mehr mit dem Rest des Tracks besteht.
      Damit erreicht man gleich mehreres:
      1) So verhindert man, dass es bei falscher Verdrahtung einen Kurzschluss entsteht.
      2) Kann mit einem Testwagen, mit Voltmeter und Motor (damit ein Verbraucher läuft und der ohmsche Widerstand sich realisiert) messen, ob von der verbliebenen Einspeisung bis zur der getrennten ZE der Strom ohne Verluste ankommt. Wenn nicht, geht man rückwärts bis zur schlechten Verbindung
      3) Kann fehlende Verdrahtung der ZE sofort erkennen, denn dann ist ein Stück oder die ausgebaute Schiene einfach tot.
      4) Quereinspeisung oder vertauschte Spuren durch zusätzliches Trennen der ZE von der Einspeisung erkennen.

      Zu 1) Wenn man das Auto auf die Bahn stellt hat das Teilstück definitiv keine zweite Einspeisung, damit können diese auch bei vertauschen der Drähte keinen Kurzen geben. Es kann nur sein, dass das Auto nicht fährt (digital) oder rückwärts fährt (analog).

      Zu 4) Wenn man nun Analoge Drücker nimmt, dann kann man auch schön prüfen, ob bei den Einfachweichen evtl. Strom zwischen den Spuren ausgetauscht wird und wenn wo. Beim Aufbauen hatten wir einen komplette Gleischaltung von Rot und Blau. Durch trennen der Zuspeisung, konnten wir die vertauschte Schiene mit der falschen Fahrtrichtung identifizieren, in Verbindung mit einer Einfachweiche, die die Spuren verbunden hat...

      Fazit, kaum ein Aufbau in der Größe klappt komplett fehlerfrei. War bei der Gartenbahn, die nur Zweispurig war auch so.
      Daher bleibe ich bei der Methode, denn die Fehlersuche wird dadurch sehr einfach.
      Wir fanden so in ca. 30 min einen Übergang, der komplett tot war (Klammer zu wenig Spannung), eine Vertauschte Einspeisung, eine Weiche, die zwei Analogspuren verband...

      Wenn die Strecke wieder zusammengebaut ist, kommen die Banden rann. Damit kann man auch schon während der Fehlersuche anfangen, bis auf die Stellen, die gerade zerlegt sind...

      Das fertige Ergebnis zeige ich dann im nächsten Beitrag, da ich wohl zu große Bilder gemacht habe...

      Gruß
      Fluff

      Tante edit fand ein paar grammatikalische und orthographische Potentiale, die gehoben wurden...

      The post was edited 2 times, last by Fluff ().

    • Werbung
    • Hier der 2. Teil...

      Die Strecke wurde am Samstag 8.12. bereits erfolgreich mit digitalem Training und einem analogen Serienrennen mit Sideways Gr. 5 eingeweiht... macht richtig Spaß

      Hier die Bilder des fertigen Ergebnisses, da je Bilder gerne gesehen sind:

      2018-12-09 001.JPG
      Blick auf die östlichste Kurve des Plans

      2018-12-09 018.JPG2018-12-09 019.JPG
      Blick von Westen auf die Start- und Zielgerade Blick auf den rechten Teil des Infields


      2018-12-09 022.JPG
      Streckenposten mit Blick auf Startziel

      Die Luxusvariante für einen Streckenposten klappt nur in der Hoffnung, dass die Fahrer Ihre Autos im Griff haben..


      Falls mal jemand im Nürnberg Norden in der Einflugschneise des Flughafen unterwegs ist und ein paar Runden am Dürerring drehen möchte, einfach melden.

      Gruß
      Fluff

      The post was edited 1 time, last by Fluff ().

    • Moin Fluff,

      ist das jetzt eine Dauerbahn oder wirklich nur temporär? Wie lange soll die denn stehen?
      Sieht jedenfalls Klasse aus und macht bestimmt Spaß

      Gratulation!

      Frohes Racen
      HuGo
    • HuGorrera wrote:

      ist das jetzt eine Dauerbahn oder wirklich nur temporär?
      Hallo HuGo,

      den Raum habe ich bis April, danach muss sie wieder weg - somit temporär.

      Sie macht Spaß und ich würde gerne mit Dir und den anderen darauf ein paar Runden drehen.
      Bist du mal in der Gegend oder kann man dich und die anderen zur Bahnabnahme herlocken?

      Hochwürden meinte, ich solle mir eine solche Frage gut überlegen :whistling: .

      Gruß
      Fluff
    • Dir ist ja bekannt welch üble Flüssigkeiten Du bei bestandener Abnahme zu Dir nehmen musst :D
      Bahn

      08.09.2018 : Starte nie ein Rennen mit leerem Tank
      27.10.2018 : Starte nie ein Rennen im Trainingsmodus
    • Coole Sache und für einen temporären Aufbau hast du dir jede Menge Arbeit gemacht. :thumbup:
      Das Layout gefällt mir auch.
      Einziges Manko bei digital ist, dass du nie den größten und kleinsten Radius fahren kannst. Aber für den Zeitraum sicherlich zu verschmerzen.

      Gruß
    • Werbung
    • Winemaker wrote:

      Dir ist ja bekannt welch üble Flüssigkeiten Du bei bestandener Abnahme zu Dir nehmen musst
      Ich bin auf jeden Fall dafür! :thumbsup:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Ob Hugo noch Jägermeister hat? :fragend2:
      Ach egal, ich bring einen Liter mit...
      Brauchen wir nur noch eine passende Karo! :kugeln:
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Werbung
    • HuGorrera wrote:

      Alle, gell Henni!
      Wenn es irgendwie passt bin ich dabei!

      Winemaker wrote:

      Fluff ist abgetaucht
      Ich nehme mal an das er bei You Tube nach Beweisfilmen sucht
      um sich halbwegs vorzubereiten! :D
      Gruß Henni

      Fahren Sie bitte vorsichtig... immer!

      "The Red Lantern Lounge" Home of The Crazy Red Lantern Slotter!

      Die Bergprüfung im Wiesental powered by Henni
    • Werbung
    • HuGorrera wrote:

      Ich nehme euch beim Wort!
      Alle, gell Henni!

      Ist der 31.3. der Abbautag oder ist April nur die grobe Richtung?
      Ich habe den Raum bis 30.04. um es genau zu nehmen.

      Also wäre irgend ein Termin vorher nicht schlecht.

      Winemaker wrote:

      Der Fluff ist abgetaucht
      Ich war nur mit der Familie essen, jetzt bin ich wieder online.

      Gruß
      Fluff
    • Chuck_BT wrote:

      Da Nürnberg von Bayreuth aus quasi nur ein Katzensprung ist, werde ich mir den Dürerring sicher Mal anschauen. :thumbup:
      Sehr gerne doch.

      kochkaesschnitzel wrote:

      Einziges Manko bei digital ist, dass du nie den größten und kleinsten Radius fahren kannst. Aber für den Zeitraum sicherlich zu verschmerzen.
      Ja, ich hatte schon überlegt, die 4-Spuren zu teilen und so auch für die 2. und 3. Spur ne K1 zu haben, das hat aber sehr viel Platz in Anspruch genommen und der Raum ist leider sehr schmal. Da habe ich kein schönes Layout hinbekommen.

      Gruß
      Fluff
    • Roundabout 4:00 Fahrzeit von mir aus. Das ist machbar.
      Für mich wäre ein WE an dem ich Freitag von zu Hause starten kann günstig.
      KW14 oder KW15 wären gut.