Motorsport Laberthread

  • auch wenn die neue DTM jetzt anders aussieht, ich habe gefallen daran gefunden. Jede Rennserie hat ihren Reiz.


    Gestern Nacht hab ich mir mal wieder die Formel Staubsauger angesehen und da gibt es verlässlich Kleinholz.. :D


    Die Formel 1 hat nicht an Reiz hinzugewonnen, aber die österreichischen Kommentatoren, die ich jetzt schaun muss sind wenigstens lustiger.. ;)


    Die neue DTM ist ein "Zwischending" bis zur "E-DTM", damit die etablierte Marke DTM weiterlebt. Das hat der Berger schon gut hinbekommen. Keiner hat's geglaubt, schon gar nicht zu Corona Zeiten.
    Da muss man ihm schon Respekt zollen.


    Die "alte" DTM kann uns aber keiner nehmen, da müssen wir nur in den Keller, auf den Dachboden oder in den Garten gehen und dann hat das für uns wieder seinen eigenen Spaß.. :thumbsup:


    Grüße :thumbup:

  • ebay Werbung
  • An die E-DTM glaube ich noch nicht wirklich. Wie will man sich davon abgrenzen, einfach nur eine "Formel Staubsauger" mit Tourenwagen-Silhouette zu sein?

    Und man braucht ja auch internationale Partner-Serien, die nach dem gleichen Reglement fahren. Sonst hat man das exakt gleiche Problem, an dem die DTM in den letzten 10 Jahren kläglich gescheitert ist: sauteure Fahrzeuge, die nur in einer einzigen lokalen Rennserie einsetzbar sind.

  • Nach meiner Meinung wird man das Thema "E-DTM" vorantreiben. Ob ich es gut finde steht wieder auf einem anderem Blatt... :rolleyes:


    In zwei Jahren kann viel passieren. Die nächste Saison werden wir denke ich noch mit der GT DTM beglückt und dann sehen wir weiter, wie weit anderer Hersteller mit den E-Autos am Markt sind...


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Man darf nicht vergessen, wenn man die Entwicklungskosten wegrechnet, ist eine E-Rennserie deutlich günstiger. Einen Staubsaugermotor rein und die ganze deutsche Ingenieurkunst weglassen .. jede Menge aufladbare Batterien reinstecken und los geht's. Da werden die Budgets der Rennställe deutlich sinken und es kann mit Kartenverkauf wesentlich mehr verdient werden... das gefällt den Rennställen und Veranstalter sicherlich .. ;)


    Die Zukunft wird es zeigen... :thumbup:

  • In zwei Jahren kann viel passieren.

    Daran wird sich Berger messen lassen müssen.

    In der "alten" DTM hatte man seit 2011 das Ziel, internationale Partnerserien zu gewinnen. Das war seinerzeit sogar die Bedingung, mit der BMW zum Einstieg gelockt werden konnte.

    Mehr als ein paar gemeinsame Demo-Rennen - mit jahrelanger Verspätung dann endlich Ende 2019 - sind dabei nicht rumgekommen.

    Oder anders gesagt: die Organisatoren haben jämmerlich versagt.


    Da müsste sich schon grundsätzlich etwas ändern, wenn man das jetzt plötzlich innerhalb weniger Jahre mit ganz neuen E-Fahrzeugen hinbekommen möchte.

  • ebay Werbung
  • Was mir gefällt ist das es mal wieder verschiedene Autos zu sehen gibt, auch wenn es nur Supersportwagen sind. Mir fehlt da allerdings eine weitere Marke :(

    Gruß Oliver


    Owner of Odenwald fine High Speed Track :

    Krähkopfschleife :thumbsup:

  • Hab aus Versehen den englischen Stream erwischt und bin dabei geblieben. Fand ich um Längen besser als den Eddie... Ansonsten find ich Monza undankbar für GT3 Autos, die schauen da so furchtbar langsam aus. Außer der Muth fährt wieder quer durch die Parabolica :D

  • ebay Werbung
  • ... Dass da unsere hochgelobte Autoindustrie nicht was vernünftiges in der Schublade hat. Erschreckend, enttäuschend.

    Das hat man davon wenn man den Kopf in den Sand steckt.


    Wenn ich ehrlich sein will, ich bin lange Jahre ein deutsches Auto gefahren, jetzt habe ich einen Kia e-niro

    Also Elektro. Bin damit sehr zufrieden, das die Leistung und den Verbrauch angeht.

    Brauche ein Tesla, der in 3 sec auf 100 ist.

    Auch die Ausstattung ist besser als bei manchen deutschen Herstellern.

    Laden geschieht hauptsächlich zuhause, wenn den PV Anlage Strom produziert


    Begrüße es, wenn auch der Motorsport mehr auf E-Antrieb umsteigt.

    Denn Benzin und Diesel hat ein Ablaufdatum, das steht fest.

    Für mich ist Motorsport nicht nur ein Sport, sondern auch (Belastungs-)Test für die Serienfahrzeuge.


    Das erste Auto vor mehr als 100 Jahren war ein E-Auto. Doch das wurde nicht weiterverfolgt.

    Ob es immer bei der großen Batterie bleibt, ist abzuwarten. Warum nicht Wasserstoff und nur eine kleine Pufferbatterie?

  • Wenn in Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika mit Elektroautos gefahren wird, dann können wir von einer Wende sprechen.

    Aktuell ist das eher eine Weteuropa - Japan/Korea Sache und das sind nicht mal 500 Mio. Personen ggü 7,5 Milliarden bei dem Rest.


    Das wird sich also noch ein bisschen hinziehen, bis das Elektro Auto für das Weltklima was tun kann.

    Und hoffentlich nicht mit Wasserstoff, den schau dir bitte mal nur die Energieaufwand für die Herstellung von Wasserstoff an.


    zum Topic:

    Wie schnell waren die GT3 auf den Gerade eigentlich?


    edit:

    https://www.motorsport-total.c…mercedes-langsam-21060801


    290km/h Spitze hätte ich tatsächlich nicht erwartet!

  • Etwas ot...


    Wasserstoff ist die Zukunft...All die regenerativen die sonst, wenn der Strom aus deren Anlagen nicht gebraucht wird, abgeschaltet werden können in dieser Zeit H2 produzieren. Mancherorts laufen Windräder gerade mal 4h täglich. Nicht weil kein Wind weht sondern weil niemand den Strom braucht.

    Akkus können nicht die Lösung sein.

    Aber überhaupt gibt es viel mehr Probleme als nur die Abgase des Verkehrs. Allein nur der Reifenabrieb der Autos verursacht die meisten Mikro und Nanoplastikpartikel. Mit Abstand.

    Eigentliches Problem ist die unbegrenzte individuelle Mobilität oder noch grundlegender die Gier nach immer mehr Konsum.


    Ich finde e-Motorsport sehr reizvoll, leider fehlt halt der Sound den wir alle lieben.

    Gruß Oliver


    Owner of Odenwald fine High Speed Track :

    Krähkopfschleife :thumbsup:

  • Der Sound ist nicht mal das schlimste.

    Aber die Karren sind einfach noch viel zu lahm und haben keine Reichweite!

    Und solange man mit Mario Kart/Gender-Features mich hinter dem Ofen her zu holen wird das bei _mir_ nichts.


    Die Dinger müssen an die 300 Fahren und dass auch 90 Minuten lang.

    Dann können die gerne wieder kommen.

  • ebay Werbung
  • W.Röhrl hat es mal so ausgedrückt...

    Was soll ich mit dem Tesla anfangen wenn nach 3min auf der Nordschleife das Ding überhitzt....oder so ähnlich.

    Aber der Verbrenner stirbt, er muss sterben.

    Gruß Oliver


    Owner of Odenwald fine High Speed Track :

    Krähkopfschleife :thumbsup:

  • Kann sich noch wer erinnern, wie vor 15 … 20 Jahren Aluminium als Konstruktionswerkstoff für die Automobilindustrie gehyped wurde?

    Wie schaut es jetzt aus? Die Stahlindustrie ist auch nicht auf dem damaligen Entwicklungsstand stehen geblieben.


    Ähnlich sehe ich das mit dem Verbrenner der mit den fossilen Brennstoffen betrieben wird.

    Ich denke, das Fossile wird wegfallen … das System selber, als Verbrennungskraftmaschine wird weiterleben.

    Nur das eben regenerative Energie einerseits in H2 gespeichert werden wird, oder in synthetischem Kraftstoff.


    Außer, das autonome Fahren holt uns ganz schnell ein, dann ändert sich das Thema Mobilität sowieso grundlegend.

    An der Stelle freue und aber ärgere ich mich.

    Freuen, daher das all die Schnarchnasen, die völlig verpeilt durch die Gegend gurken entmündigt werden.

    Da wird bei Grün an der Ampel endlich Fahrt aufgenommen.

    Wird Grün nicht verschlafen, weil man sich im Infotainmentsystem verrannt hat.

    Wird auf der Landstraße endlich 100 gefahren wo 100 ist und nicht die wohlfühl 60 aus der Stadt.

    Wird das Rechtsfahrgebot auf der Autobahn endlich als Regel umgesetzt.

    —> Ich glaube, wir werden in Summe schneller vorankommen.


    Werden Fahrradfahrer mit den je nach Situation notwendigen 1.50 … 2.0 m Abstand überholt.

    Werden in Tempo 30-Zonen vor Schulen/KiTa‘s die Elterntaxis entmündigt, fahren endlich 30 und halten/parken den Bereich davor nicht zum Entladen der Kinder zu.

    Kann man während der Fahrt irgendwas lesen o. Ä.

    Usw. usf. …


    Ärgern deswegen, weil mir Autofahren bisher noch ziemlich viel Spaß macht :)

    Da darfs nach Sprit riechen.

    Da darfs laut sein! :D

    Und ich kann flexibel auf irgendwelche Erfordernisse reagieren.

    Ich weiß, man kann sicherlich auch auf diese Sachen verzichten. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!